Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (175) « Erste ... 173 174 [175]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
[M] Alles zur Tram 23, war: [M] Tram 23 - der Bau [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Cloakmaster
  Geschrieben am: 12 Jan 2021, 18:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9768




Das aber auch nur, falls Fröttmaning via Burmesterstr. erschlossen wird. Grundsätzlich ist ja auch eine Tramführung via Kieferngartenstr/Admiralbogen denkbar.

Ich glaube nicht, daß der Kieferngarten mit der Tram "Busfrei" wird, insofern wird es immer auch eine Busverbindung geben, selbst, falls alle Trambahnen am Kieferngarten vorbei geführt würden.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 12 Jan 2021, 21:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7916




QUOTE (Tram-Bahni @ 12 Jan 2021, 18:14)
Doch. Du verlegst die Haltestelle um 150 Meter (bzw. in der Realität um 220 Meter, aber wen scheren schon 70 Meter). Wie überbrückst du die? Pendelbus?

Also ich sehe da einen kleinen Unteschied, zwischen "eine Linie komplett umleiten" und "eine Haltestelle um (meinetwegen) 200 Meter verlegen. Und zwar einen himmelweiten Unterschied!

Nur zum Vergleich: Je nachdem wo die Tram hält ist der Weg von HBF Nord nach HBF in etwa so lange. Auch die oft als Alternative für den Stachus angegebene Haltestelle Lehnbachplatz sind 300m vom der eigentlichen entfernt.

Zudem fahren ja weiterhin Busse am Kieferngarten. Da ich von einer Haltestelle für Bus und Tram spätestens an der Heidemannstraße ausgehe, ist für Fahrgäste, für die die 200 Meter wirklich ein Problem darstellen, auch eine Möglichkeit gegeben. (Ich halte 200 Meter - also im Ungünstigsten Fall die Entfernung von deinem Ausstieg aus der S-Bahn bis zur Treppe im ÖPNV für zumutbar. Vor allem wenn es nicht im Berufsverkehr und nur zu bestimmten Ereignissen so ist.

[Von mir aus könnt ihr auch eine Linie weiter den Kreisel am Kieferngarten drehen lassen. Das wird aber die eigentliche Idee ad absurdum führen, Menschen auf beide Verkehrsmittel zu verteilen. Ein großer Teil wird versuchen sich in die U-Bahn zu quetschen, weil Fröttmaning mal wieder gesperrt ist. -- Einfach mal praktisch denken!]
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2611 Antworten seit 28 Dec 2006, 03:08 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (175) « Erste ... 173 174 [175] 
<< Back to Straßenbahn und Stadtbahn
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |