Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (108) « Erste ... 105 106 [107] 108  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M]Bauarbeiten und/oder Umleitungen bei der S-Bahn, Sammelthema [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ET 415
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 10:15


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 205




Ja, das Gütergleis ist noch in Betrieb. Dort fährt regelmäßig eine Übergabe vom und zum Schrotthändler. Auch für Umleitungen der BOB zum Ostbahnhof bei Störungen oder Bauarbeiten wird das Gleis verwendet.

Bis vor ca. 15 Jahren gab es nördlich der Giesinger Bahnsteige eine Weichenverbindung von den S-Bahn-Gleisen zum Gütergleis. Diese wurde jedoch ausgebaut, vermutlich weil sie für den regulären Betrieb nicht benötigt wird und daher "betriebswirtschaftlich optimiert" werden konnte. Dass man jedoch bei Störungen viel flexibler wäre, wenn es sie noch gäbe, interessiert die DB nicht.
    
    Link zum BeitragTop
uferlos
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 10:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 6292
Chat: uferlos 




QUOTE
Weiß jemand, ob die Baustelle verlängert wird? Oder wird diese Lücke provisorisch geschlossen, so dass die S-Bahn ab Freitag wieder an der St.-Martin-Straße halten kann?

Nutzlänge des Bahnsteigs wird baw. nur 140m sein. Der Einbau des Lifts usw. wird sich noch bis mindestens Dezember hinziehen. Die beiden planmäßigen Langzüge auf der S3 halten dort nicht. (Ist auch verschmerzbar, da zuvor ja eine Takt 10 S-Bahn fährt und direkt dahinter die S7.)

QUOTE
Ist eigentlich das Gütergleis noch verwendbar? Wenn man eine Weiche einbauen würde könnte man im Zweifel die S-Bahn ab Giesing ohne Halt bis Ostbahnhof - Fernverkehr umleiten wenn die Gleise 1-5 mal wieder zu sind. Da würde man so einiges an Flexibilität gewinnen.

ja das Gleis ist ganz normal befahrbar. Die Weiche dafür liegt halt etwas ungünstig nach dem Bahnsteig in Giesing.

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 10:21


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13844

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (ET 415 @ 16 Sep 2020, 11:15)
Ja, das Gütergleis ist noch in Betrieb. Dort fährt regelmäßig eine Übergabe vom und zum Schrotthändler. Auch für Umleitungen der BOB zum Ostbahnhof bei Störungen oder Bauarbeiten wird das Gleis verwendet.

Bis vor ca. 15 Jahren gab es nördlich der Giesinger Bahnsteige eine Weichenverbindung von den S-Bahn-Gleisen zum Gütergleis. Diese wurde jedoch ausgebaut, vermutlich weil sie für den regulären Betrieb nicht benötigt wird und daher "betriebswirtschaftlich optimiert" werden konnte. Dass man jedoch bei Störungen viel flexibler wäre, wenn es sie noch gäbe, interessiert die DB nicht.

Darum plädiere ich ja auch für eine Trennung von Infrastruktur und Betrieb. Wenn man die Bahn Mentalität auf jede Straße anwenden würde dann sehe die Landschaft ganz anders aus... rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
uferlos
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 10:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 6292
Chat: uferlos 




QUOTE (ET 415 @ 16 Sep 2020, 11:15)
Bis vor ca. 15 Jahren gab es nördlich der Giesinger Bahnsteige eine Weichenverbindung von den S-Bahn-Gleisen zum Gütergleis. Diese wurde jedoch ausgebaut, vermutlich weil sie für den regulären Betrieb nicht benötigt wird und daher "betriebswirtschaftlich optimiert" werden konnte. Dass man jedoch bei Störungen viel flexibler wäre, wenn es sie noch gäbe, interessiert die DB nicht.

Selbst das entsprechende Sperrsignal steht bis heute dort.

Bearbeitet von uferlos am 16 Sep 2020, 10:25

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 10:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13844

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (uferlos @ 16 Sep 2020, 11:22)
selbst den entsprechende Sperrsignal steht bis heute dort.

Kein weiterer Kommentar von meinerseits. mad.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 11:42


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6084

Alter: 26
Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 16 Sep 2020, 10:23)
Kein weiterer Kommentar von meinerseits.  mad.gif

Das Signal auszubauen und die Stellwerkstechnik anzupassen, hätte ja auch Geld gekostet. Das wäre dann nicht betriebswirtschaftlich optimal gewesen. biggrin.gif

--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 12:18


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13844

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 16 Sep 2020, 12:42)
Das Signal auszubauen und die Stellwerkstechnik anzupassen, hätte ja auch Geld gekostet. Das wäre dann nicht betriebswirtschaftlich optimal gewesen. biggrin.gif

Schöne Signatur übrigens.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 16 Sep 2020, 16:35


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 205




QUOTE (uferlos @ 16 Sep 2020, 11:20)
Nutzlänge des Bahnsteigs wird baw. nur 140m sein. Der Einbau des Lifts usw. wird sich noch bis mindestens Dezember hinziehen. Die beiden planmäßigen Langzüge auf der S3 halten dort nicht. (Ist auch verschmerzbar, da zuvor ja eine Takt 10 S-Bahn fährt und direkt dahinter die S7.)

Laut Streckenagent entfällt der Halt St.-Martin-Straße nun generell bis voraussichtlich Mitte Dezember. Hätte mich auch gewundert, wenn man den Bahnsteig bis Freitag benutzbar hätte machen können.
    
    Link zum BeitragTop
bumsschlumpf
  Geschrieben am: 17 Sep 2020, 10:10


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Jun 05
Beiträge: 76




QUOTE (uferlos @ 16 Sep 2020, 11:20)
Nutzlänge des Bahnsteigs wird baw. nur 140m sein. Der Einbau des Lifts usw. wird sich noch bis mindestens Dezember hinziehen. Die beiden planmäßigen Langzüge auf der S3 halten dort nicht. (Ist auch verschmerzbar, da zuvor ja eine Takt 10 S-Bahn fährt und direkt dahinter die S7.)

Ist dies ernst gemeint dass der Bahnsteig verkürzt wird? Oder wie ist das sonst zu verstehen?
    
     Link zum BeitragTop
ET 415
  Geschrieben am: 17 Sep 2020, 10:31


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 May 10
Beiträge: 205




QUOTE (bumsschlumpf @ 17 Sep 2020, 11:10)
QUOTE (uferlos @ 16 Sep 2020, 11:20)
Nutzlänge des Bahnsteigs wird baw. nur 140m sein. Der Einbau des Lifts usw. wird sich noch bis mindestens Dezember hinziehen. Die beiden planmäßigen Langzüge auf der S3 halten dort nicht. (Ist auch verschmerzbar, da zuvor ja eine Takt 10 S-Bahn fährt und direkt dahinter die S7.)

Ist dies ernst gemeint dass der Bahnsteig verkürzt wird? Oder wie ist das sonst zu verstehen?

Nein. Der Bahnsteig ist weiterhin 210 Meter lang, aber es sind nur 140 Meter nutzbar.

Allerdings ist dieser Stand eventuell schon wieder überholt, nachdem gestern bekannt wurde, dass der Halt St.-Martin-Straße noch bis Mitte Dezember entfällt.
    
    Link zum BeitragTop
uferlos
  Geschrieben am: 17 Sep 2020, 11:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 6292
Chat: uferlos 




QUOTE (bumsschlumpf @ 17 Sep 2020, 11:10)
QUOTE (uferlos @ 16 Sep 2020, 11:20)
Nutzlänge des Bahnsteigs wird baw. nur 140m sein. Der Einbau des Lifts usw. wird sich noch bis mindestens Dezember hinziehen. Die beiden planmäßigen Langzüge auf der S3 halten dort nicht. (Ist auch verschmerzbar, da zuvor ja eine Takt 10 S-Bahn fährt und direkt dahinter die S7.)

Ist dies ernst gemeint dass der Bahnsteig verkürzt wird? Oder wie ist das sonst zu verstehen?

es war/ist geplant während der Bauphase nur 140m Nutzlänge zu haben. Wenn alles fertig ist, hat er natürlich wieder 210m Nutzlänge

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 17 Sep 2020, 17:25


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 393




Über 6 Monate für die Renovierung eines einzigen Haltepunkts. Man müsste mal einen internationalen Vergleich starten, welches Land für sowas wie lange braucht. Wahrscheinlich wären wir letzter Dank all der Bürokratie etc.
    
    Link zum BeitragTop
AndiFant
  Geschrieben am: 17 Sep 2020, 18:10


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 11
Beiträge: 714

Wohnort: Monaco di Baviera


Die Zeitdauer des Umbaus hängt nun mal vom Umfang der Arbeiten ab. Hier muss die Bahnsteigbrücke über die St--Martin-Str. abgebrochen und neu errichtet werden. Das ist nicht im Handstreuch erledigt.
    
    Link zum BeitragTop
kometMUC
  Geschrieben am: 18 Sep 2020, 07:52


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Apr 09
Beiträge: 126

Alter: 45
Wohnort: Feldkirchen


Aber alle diese Fakten waren ja schon vorher bekannt und sollten keine Überraschung sein, die dann für eine 2-3 monatige Verlängerung der Bauarbeiten sorgt.
Ist schon wirklich peinlich. Ebenso wie Feldkirchen (S2) und Riem (S2). Da wird auch seit Jahren immer mal wieder ein Steinchen versetzt und dann wegen irgendwas wieder aufgehört oder verzögert.
    
    Link zum BeitragTop
uferlos
  Geschrieben am: 18 Sep 2020, 07:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Sep 02
Beiträge: 6292
Chat: uferlos 




QUOTE
Aber alle diese Fakten waren ja schon vorher bekannt und sollten keine Überraschung sein, die dann für eine 2-3 monatige Verlängerung der Bauarbeiten sorgt.

Deswegen war die Baustelle auch von Anfang an bis mindestens Dezember geplant. Jetzt sollte allerdings Phase 2 beginnen mit 140m Nutzlänge am Bahnsteig. Es sind aber Probleme aufgetreten, wodurch dieser Bauszustand nicht erreicht wurde. Dadurch baw. weiterhin Haltausfall.

--------------------
mfg Daniel
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1607 Antworten seit 28 Sep 2006, 02:09 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (108) « Erste ... 105 106 [107] 108 
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |