Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (192) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Grundsatzdiskussion Fernbus, war Regierung will Bahn mit Bussen Konku [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Rohrbacher
  Geschrieben am: 24 Oct 2009, 21:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12260

Wohnort: ja


QUOTE
Ich glaube es würde von der DB auch keiner erwarten, dass die Busse jetzt von München Hbf nach Hamburg- Altona fahren...

Doch, das glaube ich schon.

QUOTE
Keine schlechte Sache, aber man muss die Staus auf den BAB (Bundesautobahnen) bedenken und vor allem werden die Busse länger als die ICEs brauchen, ganz klar. Ich denke mal diese Busse werden auf max. 120 km/h zugelassen werden.

Es geht nicht um die Zeit, sondern um den Preis. Gut möglich, dass man im Bus für 9 Euro von München ZOB nach Hamburg kommen könnte, dauert aber entsprechend. Dass es eine 120er Zulassung für Busse geben wird, glaube ich nicht, dafür gibt's technisch kaum eine Grundlage. Ganz ausschließen, dass sowas unter bestimmten Umständen irgendwann kommen könnte, kann ich es nicht. Aber Lkw, die schneller als 80 fahren dürfen, gibt's auch nicht. Bei Bussen ist ja 100 auch schon die Sonderzulassung unter bestimmten Umständen, Standard ist auch bei Bussen 80. Daher würde ich sagen: 120 -> nein.

Zeitlich mithalten kann der Bus mit Bahn und Flugzeug nicht. Aber möglicherweise bieten Unternehmen Fahrten an, wo das Bahnangebot sehr schlecht ist, also
Direktverbindungen von "Pampa-Metropolen" nach Berlin, Hamburg, München, zum jeweiligen nächsten Flughafen (was es ja schon gibt) oder möglicherweise Strecken, die vom ÖPNV "vergessen" wurden, die aber lange genug sind, um als Fernverkehr durchzugehen, beispielsweise Ingolstadt - Landshut. Sowas fände ich dann durchaus positiv, wenn man solche Linien dann auch zentral irgendwo buchen und einsehen kann, also ein (Online-) Buskursbuch aller Anbieter. Für sowas sehe ich durchaus Chancen.

München - Hamburg dürfte aber wie die internationalen Linienbusse eher ein Nischendasein fristen, so lange es Züge und Flugzeuge gibt.

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
dragon46
  Geschrieben am: 24 Oct 2009, 21:12


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 07
Beiträge: 167

Alter: 37
Wohnort: München


Abgesehen vom Bahnbashing war das Verbot von Fernbuslinien parallel zu Bahnlinien eine Wettbewerbsverzerrung der übelsten Sorte.

Entsprechendes Potential ist definitiv da.



--------------------
Life is not a Ponyhof...
    
     Link zum BeitragTop
Taschenschieber
  Geschrieben am: 24 Oct 2009, 21:16


Unregistered









QUOTE (dragon46 @ 24 Oct 2009, 22:12)
Abgesehen vom Bahnbashing war das Verbot von Fernbuslinien parallel zu Bahnlinien eine Wettbewerbsverzerrung der übelsten Sorte.


Zustimmung.

QUOTE

Entsprechendes Potential ist definitiv da.


Kann man anzweifeln - aber zumindest müsste die DB sich mal Gedanken über ihre Preise machen...
    
  Link zum BeitragTop
JNK
  Geschrieben am: 24 Oct 2009, 21:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Mar 08
Beiträge: 4594

Wohnort: Wuppertal


München, HBF, Arnulfstr. -> Berlin ZOB Am Funkturm.
Montag, 26.Oktober 2009: ab 9:45, an: 18:15
Normaltarif 47.00€
mit BerlinLinienBus (müsste zur DB gehören)

München, HBF, -> Berlin HBF
Montag, 26.Oktober 2009: ab 9:45, an: 16:13
Normaltarif, 113,00€ (ICE)
mit DB

Düsseldorf, HBF -> Berlin ZOB Am Funkturm
Dienstag, 27. Oktober 2009: ab 7:30, an: 17:15
Normaltarif 45,00€
mit BerlinLinienBus

Düsseldorf HBF -> Berlin HBF
Dienstag, 27. Oktober 2009: ab 07:55, an 13:20
Normaltarif 88,00 € (RE + IC)
mit DB

QUOTE
Bus fahren heißt Kraftstoff sparen. Allein in den letzten zehn Jahren ist der Kraftstoffverbrauch von Bussen um fast 15 Prozent zurückgegangen - obwohl die Motoren leistungsfähiger und die Busse durch neue aktive und passive Sicherheitselemente schwerer geworden sind. Der Bus ist das Verkehrsmittel mit dem geringsten Kraftstoffverbrauch pro zurückgelegtem Personenkilometer.

Kraftstoffverbrauch pro 100km/Person:
Reisebus  1,0 Liter
Bahn  2,0 Liter
PKW  6,4 Liter
Flugzeug  9,1 Liter


QUOTE
Moderne Reisebusse verfügen heute über eine umfangreiche Ausstattung und Komfortmerkmale, die keine Wünsche der Fahrgäste an den Reisekomfort und die Bequemlichkeit offen lässt und eine entspannte Reise auch über weitere Entfernungen garantieren. Zu den wesentlichen Komforteinrichtungen für den Fahrgast zählen u.a.:

Klimaanlage
grosser Sitzabstand
Schlafsesselbestuhlung
Deckenset für individuelle Beleuchtung und Belüftung
WC / Waschbecken
Bordküche
Garderobe
Video / TV / Audio
Telefon
Fahrgastinformationssystem
uvm.

Auf zahlreichen innerdeutschen Linienverkehren von BERLIN LINIEN BUS werden darüber hinaus Stewardessen eingesetzt, die den Fahrgästen während der Fahrt Speisen und Getränke reichen.


https://www.berlinlinienbus.de/bus_und_umwe...mwelt/index.php
https://www.berlinlinienbus.de/

Die machen auch Werbung in der S-Bahn Rhein-Ruhr

EDIT: Fahrtzeiten/Preise DB zum Vergleich hinzugefügt.

Bearbeitet von JNK am 24 Oct 2009, 21:28

--------------------
Bürgerticket.info
    
     Link zum BeitragTop
Dol-Sbahn
  Geschrieben am: 24 Oct 2009, 22:17


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 2087

Alter: 34



Der Bus oder Flug kommt Garantie in Frage, wer keine BahnCard hat.

Bearbeitet von Dol-Sbahn am 24 Oct 2009, 22:17

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
c-a-b
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 08:20


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Dec 08
Beiträge: 1439

Wohnort: Mal hier, mal da


Klimaanlage --> Sehr unzuverlässig bei Bussen, meiner Erfahrung nach.
grosser Sitzabstand --> Jedenfalls trotzdem geringer als im ICE
Schlafsesselbestuhlung --> Was genau meint das? Zurücklehnen? Umklappen?
Deckenset für individuelle Beleuchtung und Belüftung --> Nichts besonderes meiner Meinung nach
WC / Waschbecken --> Die so gut wie nie einsatzbereit waren laut meiner Erfahrung. Noch nie nen Bus mit offenem WC gesehen!
Bordküche --> Selbes wie WC. Noch nie in Aktion erlebt!
Garderobe --> Na ob man das so nennen kann?
Video / TV / Audio --> Schon erlebt, eher grausig...
Telefon --> Handy???
Fahrgastinformationssystem --> Liebe Fahrgäste, wir fahren jetzt 80 Km/h und erreichen Berlin dank Stau erst in 7 Stunden...
uvm. --> Was denn so? Unfreundliche Busfahrer die meckern und ihre nagelneuen Teppiche nicht verschmutzt sehen wollen?

--------------------
Gegen Hassprediger aller Arten, besonders bei Eisenbahnfetischisten!

flickr Youtube Twitter
    
      Link zum BeitragTop
Autobahn
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 08:37


Lebende Forenlegende


Status: gesperrt
Mitglied seit: 23 Jan 08
Beiträge: 9573




QUOTE (JNK @ 24 Oct 2009, 22:22)
München, HBF, Arnulfstr. -> Berlin ZOB Am Funkturm.
Montag, 26.Oktober 2009: ab 9:45, an: 18:15
Normaltarif 47.00€
mit BerlinLinienBus (müsste zur DB gehören)

............

Oh ja, die DB ist über ihre Tochter Autokraft an BerlinLinenBus beteiligt biggrin.gif

--------------------
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
    
    Link zum BeitragTop
mic
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 09:19


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 8 Jul 07
Beiträge: 363




Mal zwei Praxisbeispiele:

München-Hof mit dem ALX in dreieinhalb Stunden für 42 € gegen München-Rudolphstein (bei Hof) mit dem BerlinLinienBus in 5 Stunden für 34 € sind aus Sicht der Bahn konkurrenzfähig. Aber eben ein Nahverkehrspreis (per Bayern-Ticket sorgar noch günstiger).

München-Nürnberg per ICE in gut einer Stunde für 49 € gegen München - Neudorf b. Pegnitz (Raum Nürnberg) in drei Stunden für 20 € sind dagegen ernsthaft eine Überlegung zum Umsteigen wert.

Könnte mir vorstellen, dass hier in Bayern eine Fernbuslinie (entlang der Hauptachse) München Hbf - Nürnberg Hbf - Würzburg Hbf sehr ernst zu nehmen wäre....

    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 10:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18813

Alter: 28
Wohnort: Schlafwagen


München-Nürnberg in 2 Stunden im gleichnamigen Express? wink.gif

--------------------
Fight the Cistem! Fight "AfD"! Fight Nazis!
    
      Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 14:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12260

Wohnort: ja


QUOTE
Klimaanlage --> Sehr unzuverlässig bei Bussen, meiner Erfahrung nach.

Naja, die sind nicht öfter "kaputt" als bei der Bahn...

QUOTE
grosser Sitzabstand --> Jedenfalls trotzdem geringer als im ICE

Normalerweise ja. Es gibt auch solche Geräte, die werden aber scheinbar gerne geklaut:
http://www.walliserreisen.ch/XY/XY.html

Ist halt die Frage, was der Busunternehmer einkauft:
http://www.setra.de/data/pdf/busses/Sitzbr...ere_deutsch.pdf

Bei Doppeldeckerbussen wäre aber noch die Stockhöhe von rund 1,70m zu erwähnen... Wenn's sein muss, kannst du 'nen Setra auch ab Werk mit 2+1 Bestuhlung und Holzboden kaufen. Alles eine Frage des Preises:
http://www.stadtbus2.de/nachrichten/n_foto...612_setra-1.jpg
http://www.stadtbus2.de/nachrichten/n_foto...612_setra-2.jpg

Aber wenn nur 27 Fahrgäste reinpassen und der Bus um die 600000 Euro kostet, wird's mit den 9 Euro für München - Hamburg schwierig und schneller fährt er auch nicht. wink.gif Verglichen mit der handelsüblichen automobilen Mittelklasse, die's ab 300 Euro aufwärts bei jeder Leasingfirma gibt (inkl. dem richtigen Klang der Tür beim Zumachen und wo ein klapperndes Teil als Mangel gilt) aber irgendwie alles nichts besonderes.

QUOTE
Schlafsesselbestuhlung --> Was genau meint das? Zurücklehnen? Umklappen?

Sitze, die man nach hinten neigen kann. Mehr braucht's da nicht. Gibt's bei der Bahn aber üblicherweise auch erst an ausgewählten IC-Plätzen und im ICE. Bei Verbindungen wie Ingolstadt - Landshut oder Memmingen (Flughafen) - München Flughafen wäre der Bus in der Hinsicht so gesehen schon eine Verbesserung.

QUOTE
Deckenset für individuelle Beleuchtung und Belüftung --> Nichts besonderes meiner Meinung nach

Im ICE spart man die Leselampen wieder raus, irgendwelche Luftdüsen gab's nie...
http://www.bahnbilder.de/bilder/inneneinri...tung-223869.jpg

QUOTE
WC / Waschbecken --> Die so gut wie nie einsatzbereit waren laut meiner Erfahrung. Noch nie nen Bus mit offenem WC gesehen!

Das ist eh nichts für Leute über 1,60m Körpergröße.
http://www.ideal-tours.de/images/bus_it151_wc.jpg
http://www.autobild.de/ir_img/58129461_9932739da1.jpg

Seltener sind richtige WCs im Heck, die durchaus an die Dinger im Zug hinkommen:
http://www.omnibusvertrieb-ost.de/images/p..._wc_im_heck.jpg

QUOTE
Bordküche --> Selbes wie WC. Noch nie in Aktion erlebt!

Das kann vieles sein, eine Kaffeemaschine geht durchaus schon als Bordküche durch.
http://www.huelsmann-reisen.de/datenbank/w...usse/kueche.jpg
http://www.placke-reisen.de/mediac/400_0/m...cheK-HP1363.JPG

Manche haben aber auch eine richtige Bordküche:
http://www.stadtbus2.de/nachrichten/n_foto...612_setra-3.jpg

Und noch mehr:
http://www.omnibusvertrieb-ost.de/produkte...ausstattung.htm

QUOTE
Garderobe --> Na ob man das so nennen kann?

Hab' ich noch nie gesehen, soll's aber geben, z.B. an der Mitteltür gegenüber vom WC, wo manche Busse die kleine "Bordküche" haben.

QUOTE
Video / TV / Audio --> Schon erlebt, eher grausig...

Kommt drauf an, was eingebaut ist. Im ICE wird ja neuerdings nix mehr eingebaut.

QUOTE
Telefon --> Handy???

Entweder das oder ein festeingebautes Handy mit Kabel. Eine der vielen Klappen außen am Bus ist für die SIM-Karte. rolleyes.gif

QUOTE
Fahrgastinformationssystem --> Liebe Fahrgäste, wir fahren jetzt 80 Km/h und erreichen Berlin dank Stau erst in 7 Stunden...

Wie im Zug eben - oder im Flugzeug.

QUOTE
uvm. --> Was denn so? Unfreundliche Busfahrer die meckern und ihre nagelneuen Teppiche nicht verschmutzt sehen wollen?

Also wie im Zug?

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 15:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


Rohrbacher zeigt sehr schön auf, was man gerade als Setra alles kaufen kann, wenn man ab einer halben Million €uro aufwärts in die Hand nimmt, wie immer sind dem auch kaum Grenzen nach oben gesetzt. Aber ist dem nicht überall so ? Ich meine, wenn sich ein EVU heute einen Neubau-VT oder ET kaufen möchte, wird der Hersteller auf Kundenwunsch auch alles einbauen, was gut und teuer ist, solange er es bezahlt bekommt. Technisch machbar ist vieles.

Aber die Wirklichkeit im Alltagsbetrieb sieht eben anders aus. EVU wie Busunternehmer wollen mit dem gekauften Fahrzeug im Alltagsbetrieb nicht nur Fahrgäste erfreuen, sondern vor allem zu vernünftigen Kosten arbeiten zu können. Und also wird eben kein Edel-VT mit Marmor-Naßzelle und extrabreiter-extrasofter-2+1-Bestuhlung mit Goldkante gekauft, sondern ein Standard-LINT mit Plastik. Und der Busunternehmer kauft statt einem teuren Setra zwei billige Neoplan-Kombis oder ähnliches.

Ein Komfortgewinn ist durch Buslinienfernverkehr also eher nicht zu erwarten.



--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
hauseltr
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 15:14


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 06
Beiträge: 838

Alter: 76



Irgendwie sind hier auch viele Wunschträumer im Gange!

Fast alle Fernbuslinien, die zu DB-Zeiten verkehrten, sind eingestellt worden und zwar überwiegend wegen mangels Nachfrage!

Ich erinnere mich an
Hannover - (Hameln-) Kassel
Hannover - Hamburg
Hamburg - Bad Grund
Hannover - Clausthal=Zellerfeld
Bremen - Hameln
Hannover - Detmold
Hannover - Jettebruch (Soltau)
Hannover - Sprakensehl
und die "politische" Linie
Hannover - Berlin.
Das sind nur mal die Linien, die ich kenne!

Wo jetzt mit einmal die enorme Busnachfrage herkommen soll, ist mir schleierhaft.
Vor allem, wenn auch wirklich langen Linien Zwischenstationen angefahren werden, kann man das Ganze schon fast vom Zeitaufwand her vergessen.
    
     Link zum BeitragTop
c-a-b
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 16:06


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Dec 08
Beiträge: 1439

Wohnort: Mal hier, mal da


Also wenn man bedenkt dass die Busse wohl eher die Billigschiene bedienen sollten wird es wohl nichts mit der Luxusausstattung inklusive Ado mit der Goldkante. Schneller sind sie nun auch nicht, aber dafür billiger.



--------------------
Gegen Hassprediger aller Arten, besonders bei Eisenbahnfetischisten!

flickr Youtube Twitter
    
      Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 16:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 12260

Wohnort: ja


QUOTE
Wo jetzt mit einmal die enorme Busnachfrage herkommen soll, ist mir schleierhaft.

Ich habe nicht gesagt, dass enorme Nachfrage besteht. Möglich ist aber dass welche generiert wird, durch billige Preise, Service, Reiz des Neuen, Image der Bahn, mehr Service, etc. Kommt drauf an, was die Marktteilnehmer draus machen.

QUOTE
Fast alle Fernbuslinien, die zu DB-Zeiten verkehrten, sind eingestellt worden und zwar überwiegend wegen mangels Nachfrage!

Man muss aber auch sagen, das ist ein paar Jahre her. Viele Nebenbahnen sind eingestellt worden - mangelns Nachfrage. Heute fahren da zu Teil wieder sehr erfolgreich Züge, oftmals so viele Züge wie noch nie.

QUOTE
Rohrbacher zeigt sehr schön auf, was man gerade als Setra alles kaufen kann, wenn man ab einer halben Million €uro aufwärts in die Hand nimmt, wie immer sind dem auch kaum Grenzen nach oben gesetzt. Aber ist dem nicht überall so ? Ich meine, wenn sich ein EVU heute einen Neubau-VT oder ET kaufen möchte, wird der Hersteller auf Kundenwunsch auch alles einbauen, was gut und teuer ist, solange er es bezahlt bekommt. Technisch machbar ist vieles.

Ein sauteurer Bus, der in der Anschaffung rund 500000 Euro kostet und 30 Plätze hat, ist mit nicht ganz 17000 Euro pro Platz günstiger als ein ICE, da ist die Bahn bei rund 20000 pro Platz dran - ohne Schnickschnack. Unterm Strich ist der gezeigte Bus mit dem Holzboden und der 2+1 Bestuhlung pro Sitzplatz ungefähr so teuer wie ein handelsüblicher ICE, die Betriebskosten des Busses dürften geringer ausfallen. Nur weil bisher noch kein Markt für sowas war, heißt das noch gar nichts. In Ländern, wo Fernreisebusse an der Tagesordnung sind, gibt's diese Dinger, z.B. in Asien:
http://www.reiseanleitung.de/wp-content/up...kr-willsfca.jpg

Was es am Markt gibt, kann geordert werden. Muss nicht, gibt's aber. Nur weil die Bahn eben alles rausstreicht, muss das der Busunternehmer, der bisher ja oft nur Linienbusse oder "Rentnerschaukeln" gebraucht hat, das nicht machen, sondern bietet eben das alles an inkl. 1 Person Servicepersonal für maximal 30 bis 60 Leute. Möglich. Es kann aber auch sein, dass der Busunternehmer und seine Chance in unschlagbar günstigen Preisen sieht. Oder beides. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass solche Busse als so 'ne Art "Großraumlinientaxi" durchaus auftauchen könnten, auch weil ggf. irgendwann Konkurrenz unter den Busanbietern entstehen könnte, sodass die einen billige Preise bieten und ihre normalen "Rentnerkreuzer" mit 70 Sitzen losschicken, andere Anbieter aber auf der Komfortschiene fahren. 3 1/2 Wagen 1. Klasse in einem ICE1 gibt's auch nicht einfach so... und auf Strecken, wo die Bahn schlecht oder nicht vorhanden ist... also ich kann mir viel vorstellen.

Und nochmal zur Erinnerung die automobile Realität in Deutschland, denn an der misst sich eigentlich alles andere, nicht an Nischenverkehrsmitteln wie der Bahn! Ich glaub' manche kennen das nicht so, deswegen ein bisschen Nachhilfe: In einem VW Golf V (gebraucht zwischen 9000 und 15000 Euro) reist man so:
http://www.autobild.de/ir_img/57466944_d7648b4842.jpg
http://files.vau-max.de/images/2008/06/6fd...77489121634.jpg

Schon den neuen VW Polo (!) gesehen? Das Auto gibt's neu ab etwa 12000 Euro:
http://www.babez.de/wp-content/uploads/200...-2009-titel.jpg
http://www.carmondo.de/upload/images/pictu...04_1024x768.jpg

Für 12000 Euro bekommt man auch einen guten gebrauchten Audi A4 vom Vorgängermodell B7, sehr beliebt bei Vielfahrern, ein hochwertiges, völlig problemlos zu fahrendes, zuverlässiges und in einer großen Variantenvielfalt verfügbares Auto, das übrigens heute verdammt ähnlich als Seat Exeo weiterproduziert wird, es wäre einfach schade drum das Auto ganz einzustellen:
http://www.kondoc.de/wp-content/uploads/20...4_innenraum.jpg

Damit's keine Schleichwerbung wird, von den anderen Mitbewerbern gibt's ähnliche Mittelklasse-Fahrzeuge, die als Jahreswagen um die 30%, als Leasingrückläufer nach 3 Jahren (also grad zum ersten Mal nen neuen TÜV bekommen!) über 50% unter dem Neuwert zu haben sind. Das sind alles keine spartanischen Gehhilfen wie vielleicht vor 50 Jahren:

Mercedes C-Klasse: http://www.autobild.de/ir_img/58950826_5d8d42ab25.jpg
BMW 3er E46: http://www.bmw-syndikat.de/cgi-bin/bmwuplo...SP/DSC00071.JPG
VW Passat: http://www.autobild.de/ir_img/58642268_b4559692f8.jpg
Opel Vectra: http://www.autobild.de/ir_img/58945725_ac18259c3a.jpg
Ford Mondeo: http://data.motor-talk.de/data/galleries/1...innen-38252.jpg
Renault Megane: http://www.netcar.de/uploads/pics/renault_...r_innen_800.jpg
Alfa Romeo 159: http://www.garagegraf.ch/images/alfa-159_1.jpg
Toyota Avensis: http://www.grosser-online.de/Avensis/Avens...nsis_innen4.jpg
Volvo V50: http://www.autobild.de/ir_img/58155698_252a58951d.jpg

Anfang des 20. Jahrhunderts hat die Pferdelobby das Auto auch für eine vorübergehende Erscheinung gehalten.
Nicht dass ich jetzt Fan von massenweisen Fernbussen auf der Autobahn wäre und ich glaube auch nicht, dass die Busse (von heute auf morgen) die große Rolle spielen, die Unternehmer müssen sich erst drauf einstellen und auch die Deutschen sind das Busfahren nicht gewöhnt, aber man sollte jetzt mal Wunschdenken außer Acht lassen und die Welt realistisch aber nicht frei von Visionen betrachten. Dass Angela Merkel mal Bundeskanzlerin wird, hätte vor 10 Jahren auch keiner gedacht oder wer braucht in einem Regionalzug eine Klimaanlage und eine lederbesesselte 1. Klasse? wink.gif

Bearbeitet von Rohrbacher am 25 Oct 2009, 16:47

--------------------
Sie haben das Ende des Beitrags erreicht.
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 25 Oct 2009, 17:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14999

Alter: 41
Wohnort: TH/EDBU


All die Blechkaleschen haben nur eine entscheidende Komfortminderung: Man muß sie selbst fahren.

--------------------
Tågskryt!
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2876 Antworten seit 22 Oct 2009, 23:59 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (192) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |