Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (28) « Erste ... 26 27 [28]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Was mich freut!, Gegenstück zu "Wat mir stinkt" [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Hot Doc
  Geschrieben am: 20 Apr 2019, 22:45


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6401




Ich glaube Jean hat das verwechselt oder sich vertippt.
Die A96 ist natürlich am Autobahnring angeschlossen, die A95 nicht.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 21 Apr 2019, 05:19


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 11366

Alter: 37
Wohnort: München


Sorry... Habe mich vertippt.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 21 Apr 2019, 19:25


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 791

Wohnort: Obergermanien / Römisches Reich


Ergänzung zum Beitrag #699947:
Wie in meinem verknüpften Beitrag erwähnt, ging es um Entlastung Münchens Süden, die von anderen Forenmitgliedern angesprochen wurden, sollte, wenn die Stadt München vom Autoverkehr durch die Stadtbesucher (z.B. Einkäufe, Kinos, Theater, etc..) entlastet werden sollte, der S-Bahn- und Regionalverkehr, sowie Regionalbusverkehr verbessert werden:

  • Die S-Bahn-Züge sollten auf der gesamten Linie (von Endbahnhof zu Endbahnhof) alle 20 Minuten (in der HVZ 10 Minuten) unabhängig von der Tageszeit mit Langzügen fahren. Da die S-Bahn einen Bodenhöhe von ca. einem Meter aufweist, sollen an sämtlichen S-Bahnhöfen die Bahnsteige, sofern die Höhendifferenz zu hoch ist (sie dürfte m.M. nach max. 5 cm zwischen Wagenboden und Bahnsteigboden betragen und kein einziges Mikrometer mehr) auf 96 cm erhöht werden. Bei Bedarf an Mehrkapazität Verlängerung von Bahnsteigen um einen weiteren S-Bahn-Triebzug (BR 423 oder 430). - Aber Halt: Das ist wegen den Tunnelbahnhöfen nicht ohne weiteres Machbar, also sollten alle hochkapazitive Züge im Münchner Hbf oben beginnen und enden. Wenn an einigen Stellen der S-Bahnstrecken Engpässe gibt, z.B. eingleisige Streckenabschnitte, dann sollen sie konsequent zweigleisig ausgebaut werden. Um im S-Bahnbereich das verspätungsfreie und ohne Fahrzeitstreckung für die S-Bahn überholen durch die Regional- und Fernzüge zu ermöglichen, sollen die Strecken wo die S-Bahn mit Regional- und Fernzügen teilen, viergleisig ausgebaut werden.

  • Beim Regionalverkehr sollten sämtliche Züge auf allen Strecken, die München ankommen und verlassen halbstündlich mit langen Zügen mit mindestens 200 m fahren. Auch hier gilt: Werden moderne Regionaltriebzüge angeschafft, dessen Fußbodenhöhe 3/4 Meter aufweist, so sind an sämtlichen Bahnhöfen und im S-Bahn-Bereich an wichtigen Bahnhöfen die Bahnsteige auf 76 cm anzupassen. Notfalls mit einer Verlängerung um mindestens 200 m, so daß der S-Bahnhof zwei Bahnsteige hat (1 für die S-Bahn, 1 für den Regionalzug). Wird aufgrund der Situation mehr Kapazität, die eine Taktverdichtung nicht ermöglichen kann, benötigt, dann sind die Bahnsteige erneut zu verlängern, damit längere Züge dort halten können.

  • Um die Regional- und S-Bahnzüge im bestensfalls entlasten zu können, sind die Stadteinwärts und Stadtauswärts fahrende Regionalbusse (Keine Niederflur-Busse, sondern Mittelflurbusse mit Hublift, sowie komfortable Ausstattung der Sitzlandschaft) notwendig und sollte die Region vom Stadtkern Münchens aus erschließen. Bedienungsverbot (Warum wohl!? In der Stadt gibt es genug Verkehrsmöglichkeiten des Städtischen Personennahverkehrs) innerhalb der Stadt München (Stadteinwärts aussteigen und Stadtauswärts einsteigen wäre ja legitim, sonst sollte der Bus vom Stadtzentrum (also Hbf bzw. Hackerbrücke) nonstop bis zur letzen U-Bahn-, Straßenbahn- und/oder Bushaltestelle fahren), sowie direkte Verbindungen (möglichst ohne Umweg), ohne die Ortschaften außerhalb des Bahnbereichs auszulassen - ja, sie müssen ohne wenn und aber und sonstige Einschränkungen bedient werden. 30-Minuten-Takt sollte vorgeschrieben werden. 20 Minuten-Takt wäre das Optimum.
Am Rande: Für die Busverbindungen außerhalb Großstädte, soll keine einzige Buslinie, es sei denn, es liegen triftige Gründe vor, irgendwo im "Nichts" enden, wo der Anschluß von/zum anderen Bus unzureichend oder nicht gegeben ist. Sie sollten eine regelmäßige Bf zu Bf-Verbindung aufweisen. Der Takt des Busses sollte nicht schlechter als 1 Stunde betragen. Optional wäre aber 30-Minuten-Takt. Bei der Fahrplanung sollten die An- und Abfahrtszeiten der S-Bahnen und Regionalzügen berücksichtigt werden. Die Busse sollten mindestens 10 Minuten vor der Abfahrt des Zuges den Bahnhof erreichen, schon alleine, wegen Unwägbarkeiten im MIV, sowie Fahrgastwechsel. Wie auch oben erwähnt: Kein einziger Ort "darf" links liegen gelassen werden und der Umweg sollte, wenn möglich, vermieden werden.

Unabhängig von der Busverbindung (egal ob von und zur Großstadt in die Region oder in der Region) könnten Expreßbuslinien eingerichtet werden und sie "dürfen" die kleine Orte auslassen und so die Fahrgäste noch schneller, als mit Regionalbussen, zu ihren Zielen bringen. (RELEX in Stuttgart hat das gezeigt, wie das geht). Auch hier gilt: Mindestens stündlich, optional halbstündlich.

PS.: Was ich für München geschrieben habe, gilt auch für alle Städte mit mindestens 300.000 Einwohner, oder einem Hauptbahnhof mit Stadt- und Straßenbahnnetz.

Bearbeitet von JLanthyer am 21 Apr 2019, 20:10
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 22 Apr 2019, 23:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2280

Alter: 40
Wohnort: LK Freising


https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/vide...s-1638fa4e.html



--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 3 May 2019, 16:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2280

Alter: 40
Wohnort: LK Freising


Er lebt!

Wahnsinn, was für eine Arbeit - und trotzdem rechtzeitig zum 150ten Jubiläum fertig...
https://de.wikipedia.org/wiki/Golden_Spike_...Historical_Park

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 3 May 2019, 19:11


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 791

Wohnort: Obergermanien / Römisches Reich


Wiki-Artikel über "Big Boy" (UP Klasse 4000).
    
     Link zum BeitragTop
JLanthyer
  Geschrieben am: 8 May 2019, 19:09


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Sep 13
Beiträge: 791

Wohnort: Obergermanien / Römisches Reich


Göppel mit dem Kennzeichen LB-E 797 wird mehr oder weniger häufig gesichtet. Ich würde gerne mal mit dem Bus fahren.

Bearbeitet von JLanthyer am 8 May 2019, 19:15
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
411 Antworten seit 8 Mar 2015, 19:45 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (28) « Erste ... 26 27 [28] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |