Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (93) « Erste ... 90 91 [92] 93  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Radverkehr, war: Sind Radfahrer wirklich Rambos? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
andreas
  Geschrieben am: 9 Nov 2019, 12:46


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6133

Wohnort: 85777


QUOTE (gmg @ 9 Nov 2019, 12:32)
Aber es geht doch darum, dass manche Leute der Meinung sind, E-Autos seien zu leise. Und da sage ich, dass es nicht sein kann, dass Leute sich im Straßenverkehr ausschließlich akustisch orientieren. Und als Radfahrer habe ich es oft mit dieser Sorte von Fusgängern zu tun

'normale' Leute haben doch heutzutage ohnehin immer Stöpsel im Ohr, die hören alle nichts mehr....


--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 9 Nov 2019, 12:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13162

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (andreas @ 9 Nov 2019, 12:46)
'normale' Leute haben doch heutzutage ohnehin immer Stöpsel im Ohr, die hören alle nichts mehr....

Shit... Ich höre nie Musik unterwegs. Bin ich also nicht "normal"?

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 9 Nov 2019, 12:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6133

Wohnort: 85777


QUOTE (Jean @ 9 Nov 2019, 13:48)
Shit... Ich höre nie Musik unterwegs. Bin ich also nicht "normal"?

genau wink.gif

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Meikl
  Geschrieben am: 10 Nov 2019, 07:30


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Nov 06
Beiträge: 691

Alter: 50
Wohnort: P-Town


QUOTE (andreas @ 9 Nov 2019, 08:56)
Aber ich hab schon den Eindruck, daß Radfahrern allgemein die Rücksichtnahme fehlt - egal auf welche anderen Verkehrsteilnehmer - die Regel mit der angepassten Geschwindigkeit haben Radfahrer z.b. noch nicht kapiert....

Aber ich hab schon den Eindruck, daß LKW- und Autofahrern allgemein die Rücksichtnahme fehlt - egal auf welche anderen Verkehrsteilnehmer - die Regel mit der angepassten Geschwindigkeit haben LKW- und Autofahrer z.b. noch nicht kapiert....
    
       Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 10 Nov 2019, 09:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6133

Wohnort: 85777


QUOTE (Meikl @ 10 Nov 2019, 08:30)
Aber ich hab schon den Eindruck, daß LKW- und Autofahrern allgemein die Rücksichtnahme fehlt - egal auf welche anderen Verkehrsteilnehmer - die Regel mit der angepassten Geschwindigkeit haben LKW- und Autofahrer z.b. noch nicht kapiert....

gibts auch, keine Frage, aber in der Masse, wie das bei Radfahrern passiert hab ich das noch nicht gesehen....
Ich muß z.b. ab zu uns Tal mit dem LKW - und ich muß dann, weil ja meistens die Lieferzonen entweder voll sind oder zugeparkt sind in der Maderbräustraße sehen - und wenn ich fertig bin muß ich rückwärts raus aufs Tal fahren - Fußgänger bleiben stehen, Autofahrer bleiben stehen, Radfahrer wechseln lieber noch auf die Gegenfahrbahn, um noch hinten vorbeizukommen - und nicht nur einer, sondern gleiche mehrere.... Ich steh dann also schon halb im Tal, kann aber nicht weiter fahren, weil ja hinter mir die ganzen Radler vorbeifahren.....

Und weil das Tal ja auch Eng ist bleibt man halt mal stehen, wenn z.b. der Bus entgegenkommt - aber weil ja Radfahrer nicht stehenbleiben können fahren sie an einem vorbei und stehen dann direkt vorm Bus im Gegenverkehr.....

Ich stand mal eine Zeitlang am Maximilansplatz, kurz vor der Kreuzung wo es in die Prannerstraße reingeht, da ist eine extra Ampel für die Radfahrer, um sie vor den Rechtsabbiegern zu schützen - keiner und wirklich keiner, hat die Ampel beachtet, aber wenn sie dann ein Rechtsabbieger fast vom FAhrrad fährt wird mords Zirkus gemacht.....

Ich hab bei Radfahrern schon den Eindruck, daß sie zwar selber kein bisschen sich an die Regeln halten wollen, aber sofort auf 180 sind, wenn sie meinen, daß ein anderer ihnen irgendwelche Rechte wegnimmt....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Meikl
  Geschrieben am: 11 Nov 2019, 07:52


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Nov 06
Beiträge: 691

Alter: 50
Wohnort: P-Town


QUOTE (andreas @ 10 Nov 2019, 09:30)
Ich hab bei Radfahrern schon den Eindruck, daß sie zwar selber kein bisschen sich an die Regeln halten wollen, aber sofort auf 180 sind, wenn sie meinen, daß ein anderer ihnen irgendwelche Rechte wegnimmt....

Ich hab bei LKW- und Autofahrern schon den Eindruck, daß sie zwar selber kein bisschen sich an die Regeln halten wollen, aber sofort auf 180 sind, wenn sie meinen, daß ein anderer ihnen irgendwelche Rechte wegnimmt....


Spaß beiseite. Worauf ich hinaus will ist, daß man bei Radfahrern genauso wenig pauschalisieren kann wie bei Autofahrern. Deine Sicht stellt sich mir in etwa so dar, daß es bei Kraftfahrern gute und schlechte gibt, aber alle Radfahrer halten sich nie an die Regeln und sind immer rücksichtslos.

Selbst wenn, dann ist es immer noch so, daß von Radfahrern eine viel geringere Gefahr ausgeht.
    
       Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 12 Dec 2019, 11:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5818

Alter: 26
Wohnort: München


Die Zeit hat einen lesenswerten Artikel zu den fragwürdigen Arbeitsbedingungen, unter denen ein erheblicher Teil der nach Deutschland importierten Fahrräder in Kambodscha produziert wird. Mit dabei sind bekannte Marken wie Bulls, Pegasus und Cube, also nicht gerade billige Drahtesel.

--------------------
Meinungsfreiheit auf diesem Forum user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 8 Jan 2020, 15:29


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7354




Ausführlicher Artikel der SZ was sich in den letzten Jahren für Radfahrer verbessert hat und was nicht.
Zusammenfassend tut sich einiges im Stadtgebiet für Radfahrer, nicht zuletzt wegen dem Radentscheid, der ja so überwältigend lief, dass das Rathaus die Forderungen gleich übernommen hat.
Das Budget wurde u.a. mehr als verdoppelt.
Trotzdem fühlen sich Radfahrer insgesamt in der Stadt etwas unsicherer als früher, wobei man ja auch sagen muss, dass die meisten Projekte noch nicht umgesetzt wurden.
Über die Hälfte der Radfahrer die im Sommer täglich ihr Rad nutzen tun das auch im Winter. Das ist deutlich mehr, als ich erwartet habe.

Die letzten Sätze stehen stellvertretend für die gesamt CSU-Stadtpolitik:
QUOTE
Man müsse mehr tun, findet auch Pretzl. Aber nicht so.

Man ist ja für die Tram, aber nicht hier.
Weniger Autoverkehr wäre gut, aber nicht meins.
Mehr Wohnungsbau, aber nur wo er niemanden stört. (Aussage von K. Frank)
Wasch mich, aber mach mich nicht nass!

Bearbeitet von Hot Doc am 8 Jan 2020, 15:29
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 11 Jan 2020, 16:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 5818

Alter: 26
Wohnort: München


Von dort
QUOTE (Jean @ 11 Jan 2020, 15:01)
Wer Französisch kann, hier ein kurzer Beitrag zu der Fahrrad Situation in Paris.


Da meine Französischkenntnisse quasi nicht existent sind, mal die Frage: Was ist dieser Velo-Bus, der in der Mitte des Videos erwähnt wird? Verabreden sich da Radfahrer, um gemeinsam zu fahren und damit die Sicherheit zu erhöhen?

--------------------
Meinungsfreiheit auf diesem Forum user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jan 2020, 16:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13162

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 11 Jan 2020, 16:13)
Von dort
QUOTE (Jean @ 11 Jan 2020, 15:01)
Wer Französisch kann, hier ein kurzer Beitrag zu der Fahrrad Situation in Paris.


Da meine Französischkenntnisse quasi nicht existent sind, mal die Frage: Was ist dieser Velo-Bus, der in der Mitte des Videos erwähnt wird? Verabreden sich da Radfahrer, um gemeinsam zu fahren und damit die Sicherheit zu erhöhen?

Jup. Eigentlich eine gute Idee finde ich.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 13:17


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1733

Wohnort: [M] ON


QUOTE
Damals, 1840, ließ Gärtner die Baumreihen schon bei den zwei Schalenbrunnen am „Universitätsforum“ beginnen. Als Ende des 19. Jahrhunderts eine Trambahn-Linie durch das Siegestor über die Leopoldstraße nach Schwabing geführt wurde, wurden die Pappeln aus Platzgründen rund um das Tor gefällt.


Streit um Pappel-Allee Macht Radschnellweg an der Leopoldstraße die Bäume platt? - Grüne werfen der SPD Kahlschlag vor

Die Frage ist daber auch, wenn die Tram da schon so lange weg ist, warum hat man dann nicht wieder?
Ach, ... Autospuren?!

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 17:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6133

Wohnort: 85777


Parkplätze....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
Luckner
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 17:54


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Jul 18
Beiträge: 159




Interessanterweise wurden die Pappeln erst durch die Nationalsozialisten gefällt, die zeitgleich mit dem Bau des Haus des deutschen Rechts auch die bis vor kurzem gültige Verkehrsführung und die großen Parkplatzflächen anlegten. Bis dahin führte der restliche Verkehr wie auch die Trambahn gerade durch das Tor.
Woher diese seit den 80ern immer wieder zu lesende Verklärung und Schuldverschiebung hin zur Trambahn wohl kommt?

Bearbeitet von Luckner am 21 Feb 2020, 17:54
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 20:04


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1733

Wohnort: [M] ON


Gegen breitere Radstreifen - CSUler gründen Bürgerinitiative für Erhalt der Parkplätze

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 21 Feb 2020, 20:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 13162

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (imp-cen @ 21 Feb 2020, 20:04)
Gegen breitere Radstreifen - CSUler gründen Bürgerinitiative für Erhalt der Parkplätze

Schön, dass sie kurz vor der Wahl ihr Gesicht so eindeutig zeigen. rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1386 Antworten seit 15 Apr 2012, 21:55 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (93) « Erste ... 90 91 [92] 93 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |