Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (37) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Westfrankenbahn, Kommt sie (nicht) oder ist sie schon da? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Dave
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 21:39


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


Hallo,
wie ich aus dem Internet und DSO heraus gelesen habe, war oder ist eine sogenannte Westfrankenbahn geplant. Diese soll als das sechste regionale Verkehrsnetz unter dem Dach der DB AG die (Diesel-) Verbindungen Aschaffenburg - Miltenberg, Miltenberg - Seckach, Miltenberg - Wertheim, Wertheim - Crailsheim - Heilbronn und Lauda - Würzburg bedienen.
Der Sitz des Unternehmens soll Aschaffenburg (Hbf) sein.
Über weitere und nähere Informationen (auch von Seiten der Bahner!) würde ich mich freuen! Sollen dann auch die Fahrzeuge alle von Aschaffenburg aus eingesetzt werden? Also nix mehr mit RAB nach Öhringen und Wertheim?
Grüße, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 21:53


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 1799

Alter: 42
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (Dave @ 12 Dec 2005, 21:39)
Der Sitz des Unternehmens soll Aschaffenburg (Hbf) sein.
Über weitere und nähere Informationen (auch von Seiten der Bahner!) würde ich mich freuen! Sollen dann auch die Fahrzeuge alle von Aschaffenburg aus eingesetzt werden?

Ich weiß nichts konkret zur "Westfrankenbahn", aber in Aschaffenburg gibt es jedenfalls außer einer Tankstelle praktisch keine DB-Infrastruktur zur Fahrzeugunterhaltung. Neu aufbauen wird man die nicht, also wird man da weiter auf andere Standorte zurückgreifen (Ulm? Darmstadt? Schöllkrippen...?)
    
    Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 22:12


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6228

Alter: 34
Wohnort: München


Die WestFrankenBahn nimmt am 1.1.2006 den Betrieb auf, und zwar auf den Strecken Aschaffenburg - Miltenberg, Miltenberg - Seckach und Miltenberg - Wertheim - Lauda. Von Durchbindungen bis Würzburg oder Crailsheim ist mir jedoch nichts bekannt; diese Strecken sind ja auch elektrifiziert, während die WestFrankenBahn (Schreibweise analog zur SüdostBayernBahn) wohl nur nicht elektrifizierte Abschnitte bedient.

Interessant finde ich in diesem Zusammenhang den Beinamen der KBS 709, Miltenberg - Seckach: "Madonnenlandbahn" tongue.gif laugh.gif
    
     Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 22:20


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 1799

Alter: 42
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 12 Dec 2005, 22:12)
Die WestFrankenBahn nimmt am 1.1.2006 den Betrieb auf, und zwar auf den Strecken Aschaffenburg - Miltenberg, Miltenberg - Seckach und Miltenberg - Wertheim - Lauda. Von Durchbindungen bis Würzburg oder Crailsheim ist mir jedoch nichts bekannt; diese Strecken sind ja auch elektrifiziert, während die WestFrankenBahn (Schreibweise analog zur SüdostBayernBahn) wohl nur nicht elektrifizierte Abschnitte bedient.

Lauda - Crailsheim ist nicht elektrifiziert und betrieblich eng mit der von Wertheim kommenden Strecke verknüpft. Wenn diese Verbindung auch in die Zuständigkeit der "WestFrankenBahn" fällt, wird auch Würzburg erreicht, denn es gibt zweistündliche Verbindungen [Crailsheim] - Bad Mergentheim - Lauda - Würzburg.

Bearbeitet von Südostbayer am 12 Dec 2005, 22:22
    
    Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 22:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 12 Dec 2005, 22:12)
Von Durchbindungen bis Würzburg oder Crailsheim ist mir jedoch nichts bekannt; diese Strecken sind ja auch elektrifiziert, während die WestFrankenBahn (Schreibweise analog zur SüdostBayernBahn) wohl nur nicht elektrifizierte Abschnitte bedient.

Ich weiß wie gesagt nur das was ich gelesen habe. Elektrifiziert sind die vopn mir des weiteren genannten Strecken übrigens auch nur teilweise, weswegen schon jetzt mit 628 (HN-Crailsheim-Wertheim) bzw. 642 (Mergentheim-Würzburg) gefahren wird.
Woher hast du deine Informationen? Nicht, dass ich dir die nicht glaube, sondern ich will halt mehr wissen! wink.gif Steht also sogar schon die Schreibweise fest!?
Grüße, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Oliver-BergamLaim
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 22:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Nov 04
Beiträge: 6228

Alter: 34
Wohnort: München


QUOTE (Südostbayer @ 12 Dec 2005, 22:20)
Lauda - Crailsheim ist nicht elektrifiziert und betrieblich eng mit der von Wertheim kommenden Strecke verknüpft. Wenn diese Verbindung auch in die Zuständigkeit der "WestFrankenBahn" fällt, wird auch Würzburg erreicht, denn es gibt zweistündliche Verbindungen [Crailsheim] - Bad Mergentheim - Lauda - Würzburg.

Mein Fehler, sorry - stimmt natürlich.

QUOTE (Dave @ 12 Dec 2005, 22:20)
Woher hast du deine Informationen? Nicht, dass ich dir die nicht glaube, sondern ich will halt mehr wissen!  Steht also sogar schon die Schreibweise fest!?
Aus dem aktuellen Kursbuch (gültig ab 11.12.2005), Ausgabe H / Regionalverbindungen Bayern, Seite 39. Da es sich dabei um ein offizielles Druckwerk handelt, gehe ich schon davon aus, dass die Schreibweise dann auch fix ist. Wobei auf der selben Seite sowohl die Schreibweise SüdostBayernBahn als auch Südostbayernbahn verwendet wird. Ich dachte aber immer, dass ersteres offiziell wäre...
    
     Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 12 Dec 2005, 22:34


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


QUOTE (Oliver-BergamLaim @ 12 Dec 2005, 22:31)
Wobei auf der selben Seite sowohl die Schreibweise SüdostBayernBahn als auch Südostbayernbahn verwendet wird. Ich dachte aber immer, dass ersteres offiziell wäre...

Wobei sich solche Dinge auch ständig ändern. Die DB hatte sich diese Großschreibung im Wort in den letzten Jahren ja stark angewöhnt (man denke an InterRegioExpress, InterCity,...). Mit den neuen Unternehmensschriftarten soll das ja wieder wegfallen (so soll es wieder Reisezentrum heißen). Zum Start der neuen Stadtbahn HN-Öhringen (S4) schrieb die Bahn AG auch schon von der Stadt- und Regionalbahn (statt RegionalBahn).
Ist aber am Thema vorbei.
Grüße, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
autolos
  Geschrieben am: 13 Dec 2005, 08:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Jul 04
Beiträge: 2014

Alter: 53
Wohnort: Aschaffenburg


QUOTE (Dave @ 12 Dec 2005, 21:39)
Der Sitz des Unternehmens soll Aschaffenburg (Hbf) sein.

Es handelt sich wohl, wie bei allen Regionetzen, nicht um ein eigenständiges Unternehmen. Die Westfrankenbahn hat ihren Sitz in Aschaffenburg. Wer die Büros sucht: Diese befinden sich zwischen der Post und dem Parkhaus, wenn man aus dem Bahnhof kommt etwa 100 m nach links.

--------------------
Für die, die sich anmaßen über den Wert und Unwert anderer zu urteilen: Die Würde des Menschen ist unantastbar!
    
     Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 13 Dec 2005, 15:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


QUOTE (autolos @ 13 Dec 2005, 08:43)
Es handelt sich wohl, wie bei allen Regionetzen, nicht um ein eigenständiges Unternehmen.

Stimmt ja, sollte man vielleicht erwähnen. Die Regionetze sollen innerhalb der Bahn AG relativ dezentral agieren können (zumindest in der Theorie). Die Südostbayernbahn z.B. besitzt auch die Strecken auf denen sie fährt. Sie ist also Tochter von DB Regio und DB Netz.

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
autolos
  Geschrieben am: 14 Dec 2005, 11:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Jul 04
Beiträge: 2014

Alter: 53
Wohnort: Aschaffenburg


QUOTE (Dave @ 13 Dec 2005, 15:08)
Stimmt ja, sollte man vielleicht erwähnen. Die Regionetze sollen innerhalb der Bahn AG relativ dezentral agieren können (zumindest in der Theorie). Die Südostbayernbahn z.B. besitzt auch die Strecken auf denen sie fährt. Sie ist also Tochter von DB Regio und DB Netz.

M.W. gibt es nur eine GmbH, die die einzelnen Regionetze als "Profit Center" führt, also nicht als eigene GmbHs, jedoch "an der langen Leine".

--------------------
Für die, die sich anmaßen über den Wert und Unwert anderer zu urteilen: Die Würde des Menschen ist unantastbar!
    
     Link zum BeitragTop
Südostbayer
  Geschrieben am: 14 Dec 2005, 11:20


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Jul 03
Beiträge: 1799

Alter: 42
Wohnort: nahe Mühldorf


QUOTE (autolos @ 14 Dec 2005, 11:04)
M.W. gibt es nur eine GmbH, die die einzelnen Regionetze als "Profit Center" führt, also nicht als eigene GmbHs, jedoch "an der langen Leine".

Es gibt, um die vorgeschriebene Trennung zwischen Netz und Betrieb zu gewährleisten, zwei GmbHs: Die DB RegioNetz Verkehrs GmbH als Tochter von DB Regio und die DB RegioNetz Infrastruktur GmbH als Tochter von DB Netz.
    
    Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 9 Feb 2006, 16:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


Im Jahresbericht 2005 von Pro Bahn B-W steht, daß die Ausschreibung des Nordwürttemberg-Netzes ausgesetzt wird. Nicht, daß ich für intensive Ausschreibungen bin, aber in Baden-Württemberg verliert DB Regio dadurch schon die Motivation, bessere Leistungen durch den Wettbewerb bieten zu müssen. Jetzt bleiben nur noch ganz wenige Ausschreibungen bis zum Ende des Verkehrsvertrages im Jahr 2017, denn eine Elektrifizierung der Südbahn ist auch nicht absehbar.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 11 Feb 2006, 08:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


Um sich das Nordwürttemberg-Netz besser vorstellen zu können, hab ich ein paar Informationen aus der Landtagsdrucksache 13/2303 aufbereitet. Das Wettbewerbsverfahren sollte im Jahr 2008 eröffnet werden, der neue (oder alte) Betreiber sollte dann den Betrieb zum Fahrplanwechsel 2012/2013 aufnehmen. Hier zu den einzelnen Strecken, in Klammern die jährlichen Streckenkilometer:
KBS 708 Osterburken-Seckach (3729 km)
KBS 709 Seckach-Walldürn-Miltenberg (284593 km)
KBS 780 Lauda-Königshofen? (116016 km), evtl. noch weitere Fahrten???
KBS 783 Crailsheim-Schwäbisch Hall-Öhringen-Heilbronn (710810 km)
KBS 788 Wertheim-Lauda-Crailsheim (970201 km)
KBS 802 Wertheim-Miltenberg-Aschaffenburg (27339 km)
Quellen: http://www.landtag-bw.de Drucksache 13/2303 + Kursbuch DB 1994/1995


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 11 Feb 2006, 20:24


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


@Danke für die Infos! Mal abwarten was daraus wird. Vielleicht hat ja die "drohende" Ausschreibung der DB ja auch Beine gemacht und die neue Westfrankenbahn wird von sich aus den Nahverkehr und die Infrastruktur verbessern.

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Dave
  Geschrieben am: 21 Mar 2006, 18:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Dec 03
Beiträge: 3324

Alter: 32
Wohnort: NBY


So, es gibt doch einige Neuigkeiten zur Westfrankenbahn: Das Unternehmen lässt, wie hier schon von manchen vermutet, seine Fahrzeuge in Schöllkrippen von der KVG warten (welche ja nach verlorener Ausschreibung kaum mehr was zu tun hat). Dies ist doch gerade auch aus arbeitsplatztechnischer Sicht her ein doch durchaus bemerkenswerter und lobenswerter Schritt.

Die Westfrankenbahn (auch WestFrankenBahn (WFB) genannt) hat die Infrastruktur auf den Strecken Aschaffenburg - Lauda, Miltenberg - Seckach und Königshofen - Crailsheim übernommen. Die WFB hat auf diesen Strecken und darüber hinaus noch auf den Strecken Crailsheim - Heilbronn und Königshofen - Lauda - Würzburg den SPNV komplett bzw. teilweise übernommen. Auf allen SPNV-Strecken soll der "Westfrankentakt" eingeführt werden, d.h. mindestens alle 60min ein Zug je Richtung. Um Miltenberg herum will die WFB mit dem Wiederaufbau des Güterverkehrs auf der Schiene beginnen.

Fahrzeugtechnisch besitzt die WFB 628.2, 628.4 und 642 sowie eine 218+n-Wagen-Garnitur. Es ist geplant, die 218 durch 628.4 zu ersetzen und die 628.2 zu 629 umzubauen. Die übrigen Rest-629 sollen für den Schülerverkehr und als Fahrradtransporter als Beiwagen erhalten bleiben. Alle 628 sollen modernisiert werden. Längerfristig (ca. ab 2010) sollen weitere neue 642 oder gebrauchte 628.4 angekauft werden.

Die Infrastruktur soll erhalten und ausgebaut werden. Die veranschlagten Mittel in Höhe 133 Mio ¤ im Zeitraum von 2006 bis 2025 klingen nach viel. Ich halte es aber nicht für eine ausgesprochen hohe Summe. Aber besser als das, was bisher passiert ist. Eigentlich unötig die Erwähnung, dass die Eigenmittel der DB nur 8 Mio ¤ betragen. Mit diesen Geldern ist sicher eine Bestandssicherung und Erneuerung zu erwarten, einen Neubau von Haltepunkten schließe ich aber eher aus. Dazu gäbe es ja gute Konzepte. Immerhin erwähnenswert ist aber die angekündigte Schließung und Erneuerung vieler BÜs.

Die meisten dieser Infos habe ich aus dem
Wikipedia-Artikel und dieser Präsentation der WFB. Im dem Dokument sind viele Fotos des erfolgreichen Regionetzes Kurhessenbahn eingearbeitet. Ein Haltepunktneubau oder gar Streckenreaktivierungen wie dort erscheinen einem jedoch eher als frommer Wunsch.

Grüße, Dave

--------------------
"Die Abwrackprämie soll die deutsche Wirtschaft ankurbeln. Von wegen. Warum die Prämie den Falschen hilft, viele Kunden foppt und zum Betrügen geradezu einlädt." Artikel Politik abgewrackt! auf taz.de
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
543 Antworten seit 12 Dec 2005, 21:39 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (37) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |