Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (142) « Erste ... 140 141 [142]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Weltpolitik [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Cloakmaster
  Geschrieben am: 7 Jun 2020, 19:59


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9548




Ich widerspreche ja nicht. Aber entweder haben die Amis sich dieses Verhalten in Pasing abgekuckt, oder der Pasinger von den Amis. Schließlich ist dem Pasinger auch alles egal, was dem Pasinger nicht nützt.

Bearbeitet von Cloakmaster am 7 Jun 2020, 20:00
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 7 Jun 2020, 20:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3804




QUOTE (Fichtenmoped @ 7 Jun 2020, 13:08)
Wo ist der Ami im Donbas?

Der war ein paar Jahre vorher auf dem Maidan.
QUOTE
Wo war der Ami im Kaukasus 2008?

Bei den Georgiern, die für das Ganze verantwortlich waren (laut offiziellem UN Bericht) und meinten, sie könnten Dank US-Unterstützung einen auf dicke Hose machen.
QUOTE
Wo war der Ami, als der IS erstarkte und im Begriff war, den Irak zu überrennen?

Bei den Türken und Saudis, die den IS die Waffen lieferten (liefern?), damit die Assad stürzen. Halt nur blöd, wenn die unterstützte Guerilla-Truppe am Ende macht, was sie will und nicht das, was man ihr sagt. So nen Fall gabs früher noch auch nie, konnte man nicht wissen. *hust* Bin-Laden *hust*
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 12 Jun 2020, 15:41


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3804




Also langsam wirds nicht mehr witzig. Der liebe transatlantische Verbündete will die Nordstream2-Sanktionen abermals verschärfen, zumindest gibts nen entsprechenden Gesetzentwurf. Die Folgen laut Bundestag:
QUOTE
Möglich sei sogar, dass "verwaltungstechnisches Handeln" rund um Bau und Betrieb der Pipeline damit durch die USA sanktioniert würde. "Es wäre ein Novum, wenn sich Sanktionen auch gegen Behörden von (befreundeten) Regierungen oder gar gegen die Regierungen selbst richten", warnt die Bundesregierung in dem Vermerk.

Demnächst also Einreiseverbot für Außenminister Maas und Trägerin der Presidential Medal of Freedom Merkel in die UStaaten? blink.gif

Als Motivation der US-Seite wird genannt:
QUOTE
...sie fürchten wahlweise eine Ausdehnung russischer Macht, eine neue deutsch-russische Achse in Europa und womöglich auch schlechtere Absatzbedingungen für amerikanisches Gas.

Auf die Idee, dass mit solchen drakonischen Sanktionen die "deutsch-russische Achse" erst recht gestärkt wird, kommt anscheinend keiner. Bei Trump-Parteigenossen jetzt nicht so verwunderlich, aber es machen auch Demokraten mit. ph34r.gif

Kompletter Artikel:
https://www.sueddeutsche.de/politik/nord-st...sland-1.4934264

Bearbeitet von Metropolenbahner am 12 Jun 2020, 15:41
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 17 Jun 2020, 21:04


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1734

Wohnort: [M] ON


Wir bräuchten weder die Amis, noch die Russen, wenn wir eigenen überschüssigen Solar- und Windstrom ver-"Erdgasen", oder ver-Wasserstoffen würden. Aber wir importieren ja lieber.


Verdacht auf Kriegsverbrechen in Afghanistan - Trump genehmigt Sanktionen gegen Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofs
QUOTE
Der Internationale Strafgerichtshof verfolgt Kriegsverbrechen,

Sowas kann den Amis doch nicht passieren... wink.gif

Bearbeitet von imp-cen am 17 Jun 2020, 21:08

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 17 Jun 2020, 21:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7376




QUOTE (imp-cen @ 17 Jun 2020, 22:04)
Wir bräuchten weder die Amis, noch die Russen, wenn wir eigenen überschüssigen Solar- und Windstrom ver-"Erdgasen", oder ver-Wasserstoffen würden. Aber wir importieren ja lieber.

Ich glaube da sind dir ein paar Größenordnungen verrutscht in deiner Wahrnehmung!
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 17 Jun 2020, 21:43


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1734

Wohnort: [M] ON


Das man sich die Kapazitäten mit dem Geld auch selber schaffen kann, bevor man es Exporteuren in den Rachen werfen muss um sich von Ihnen abhängig zu machen, ist aber auch nicht soo weit hergeholt.

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 04:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2357

Alter: 41
Wohnort: LK Freising


QUOTE (Hot Doc @ 17 Jun 2020, 22:25)
Ich glaube da sind dir ein paar Größenordnungen verrutscht in deiner Wahrnehmung!

Muss nicht sein. Alleine Windenergie hat in Deutschland ein Potential von 2.900TWh/Jahr.
https://www.umweltbundesamt.de/sites/defaul...windenergie.pdf

Auf ganz Europa gesehen sieht es noch besser aus.

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 07:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7376




Genau und allein Deutschland hat einen Gasverbrauch von knapp 1.000.000 TWh pro Jahr.

Für mich sind das ein paar Größenordnungen.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 08:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19591




QUOTE (Hot Doc @ 18 Jun 2020, 07:14)
Genau und allein Deutschland hat einen Gasverbrauch von knapp 1.000.000 TWh pro Jahr.

Für mich sind das ein paar Größenordnungen.

Gasverbrauch wird in der Regel in in Joule angegeben und nicht in Wattstunden.

Der Primärenergieverbrauch via Gas ist in Deutschland bei ca 3000 Petajoule BMWi

Ein Joule ist eine Wattsekunde (SI System) deswegen entspricht eine Wattstunde nicht einem sondern 3600 Joule.
Teilen wir 3000 Petajoule durch 3600 kommen wir auf knapp eine Petawattstunde, genauer 833 TWh.

Das wirkt dann auch von den Größenordnungen her richtig, die Bruttostromerzeugung in Deutschland betrug 2018 654 TWh BMWi

Die 1'000'000 TWh, sprich 1 EWh in Deinen Angaben sind übrigens 3'600 Exawattsekunden also Exajoule und damit mehr als das sechsfache des weltweiten Primärenergieverbrauchs von ca 570 Exajoule BMWi

Das waren jetzt ein paar Zahlen, die alle auf der Webseite des zuständigen Bundesministeriums zu finden waren und Physik der Mittelstufe.
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 09:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7376




Ich muss dir Recht geben, ICH bin bei der Umrechnung von Milliarde kWh auf TWh um eine Stufe verrutscht.
Es muss heißen 1.000 TWh. Sorry Moped, sorry Iarn. (Die Zahlen hab ich mir vom bdew geholt.)

Trotzdem wird ja der Großteil der Windenergie heute schon genutzt. Die ist ja nicht einfach übrig. Nebenbei wäre bei der Umwandlung von Strom in Gas und dem erneuten Verbrennen ein Verlust von rund 2/3 zu kalkulieren. (Zahlen aus dem Automobilbereich - können stationär ein wenig besser sein.)
Und dann haben wir ja noch eine erheblichen Teil Ölheizungen, für die dasselbe Problem besteht. Deutschland produziert nicht besonders viel Öl selber......
    
     Link zum BeitragTop
imp-cen
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 19:51


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 18 Jan 08
Beiträge: 1734

Wohnort: [M] ON


Aber wir brauchen Speicherlösungen im großen Maßstab, weil der Wind nicht immer weht und die Sonne nachts nicht scheint und bei Überproduktion derzeit nicht abgenommen und dann "verloren". War am letzten Wochenende ein Beitrag im BR bei Unter Unsrem Himmel, von dem ich keine 10 Min. gesehen habe.

Vieles geht im Kleinen bereits und im Großen rechnet es sich noch nicht, weil die (politischen) Voraussetzungen noch nicht geschaffen sind. Trotzdem ziehen auch die Konzerne langsam nach bei dem Thema. Muss man vlt. in der Mediathek nochmal danach stöbern...

Bearbeitet von imp-cen am 18 Jun 2020, 19:52

--------------------
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 18 Jun 2020, 21:32


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7376




Du rennst bei mir offene Türen ein. Ich glaube trotzdem nicht, dass man mal so eben von Gas- und Ölimporten unabhängig wird.
Ich sehe auch die Pipeline als großen Fehler. Es macht abhängig auf der einen Seite, Ärger auf der anderen Seite und am besten wäre das Geld in Deutschland investiert in erneuerbare Energien.

Ich glaube auch eher, dass die Entwicklung in die andere Richtung gehen wird. Wir werden eher übr Wärmepumpen mit Strom heizen, als über Gasheizungen mit aus Strom gewonnenem Gas.
(Andersrum ist es wohl nicht so sinnvoll aus Biogas gleich Strom zu machen, wie es oft geschieht. Sondern das sollte man ins Gasnetz einspeisen.)
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2126 Antworten seit 9 Aug 2008, 13:09 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (142) « Erste ... 140 141 [142] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |