Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (158) « Erste ... 153 154 [155] 156 157 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] Bilanz der Münchner Verkehrspolitik, aus: [M] Jahresfahrplan 2014 [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Lazarus
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 15:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 19000

Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 18 Oct 2020, 15:58)
Für kurze Strecken wäre das Rad in München ideal, doch leider ist es in München dafür zu unsicher. Es fehlt zum Beispiel am Giesinger Berg ein Radweg...und die Stelle ist sicherlich nicht ungefährlich. In der Sonnenstraße sind die Fahrradwege viel zu eng, da sollte man Fahrspuren opfern für die Wege. Es gibt viel zu tun!

Sehe ich nicht so. Ich würde nach Möglichkeit eher die Parkmöglichkeiten erstmal einschränken und wo es geht, durch Parkhäuser ersetzen. Man muß nicht unbedingt an der Strasse parken. Wenn das komplizierter wird, fahren auch nicht mehr so viele.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 15:06


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20099




Zur Citymaut: Prinzipiell bin ich starker Befürworter der Idee dahinter, da ich glaube nur dafür, dass nur, wenn Autofahrer an den Kosten ihrer Autofahrt in die Stadt beteiligt werden, wird sich was ändern. Ansonsten sehen die Bürger nur die Kosten bei den Öffis und beim Auto halt die übliche Milchmädchenrechnung (Sprit und wenn es hoch kommt die Versicherung und weder die Abnutzung ihres Autos noch die externen Kosten z.B. für die Straßen etc).

Allerdings ist aktuell (Corona mal ausgeklammert) der schlechteste Zeitpunkt um eine City Maut einzuführen. Der ÖPNV ist am absoluten Limit. Wenn eine City Maurt käme, würde ich mir wie viele Mitbürger aus ganz egoistischen Gründen wünschen, dass diese keinen Erfolg hat. Die U-Bahnen zur Rushhour sind eh schon voll. Wenn noch mehr Leute in die U-Bahn drängen, würden viele Leute, ich vermutlich eingeschlossen, die es sich leisten können, halt statt dessen Auto fahren, auch wenn es durch die City Maut was kostet. Als Ergebnis bliebe wohl im Wesentlichen nur ein Verdrängungseffekt in der HVZ. wo dann nur noch die in die U-Bahn gestopft werden, die keine andere Wahl haben. In der NVZ würde es zugegebenermaßen wohl weniger MIV geben, aber man kann ein System nicht für den Schwachlast Bereich optimieren.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 15:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13149




QUOTE (Lazarus @ 18 Oct 2020, 16:05)
Ich würde nach Möglichkeit eher die Parkmöglichkeiten erstmal einschränken und wo es geht, durch Parkhäuser ersetzen.

Das beisst sich.
Einschränken: ja. Durch Parkhäuser das Auto attraktiver machen: Nein.

Btw, die Parklizenzbereich werden ja ausgeweitet. Derzeit läuft die Vorbereitung in Neuhausen/Arnulfpark.

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 16:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7797




QUOTE (Iarn @ 18 Oct 2020, 15:50)
Woran machst Du dass fest, dass "gerade in München" das Rad sehr attraktiv ist?

Ich wollte den Unterschied klarstellen, dass ich durchaus verstehen kann, wenn man vom Landkreis nicht bis in die Stadt radeln möchte von der Entfernung her. Hier ist man also auf eine Auto oder einen guten ÖPNV angewiesen.
Innerhalb der Stadt kann ich zumindest von den Entfernungen dieses Argument nicht gelten lassen. (Schon gar nicht im Zeitalter von E-Bikes.) Also sollte man auch aufs Rad setzten.
    
     Link zum BeitragTop
Valentin
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 19:26


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 31 May 15
Beiträge: 1730




QUOTE (spock5407 @ 18 Oct 2020, 15:33)
Das beisst sich.
Einschränken: ja. Durch Parkhäuser das Auto attraktiver machen: Nein.

Btw, die Parklizenzbereich werden ja ausgeweitet. Derzeit läuft die Vorbereitung in Neuhausen/Arnulfpark.

Ein Parkhaus wird ja nächstes Jahr abgerissen.

Ein anderes Parkhaus am HBF nutzt das mangels Nachfrage nur leerstehende Oberdeck inzwischen als bewirtschaftete Schankfläche.

So attraktiv sind Parkhäuser für Autofahrer in München nicht mehr.
    
     Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 19:47


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6277

Alter: 26
Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 18 Oct 2020, 14:58)
Für kurze Strecken wäre das Rad in München ideal, doch leider ist es in München dafür zu unsicher. Es fehlt zum Beispiel am Giesinger Berg ein Radweg...und die Stelle ist sicherlich nicht ungefährlich.

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht so ganz, warum Münchens Radinfrastruktur einen so schlechten Ruf hat. Sowohl im innerdeutschen als auch im internationalen Vergleich finde ich München eher im oberen Bereich. Und auf der Fahrbahn zu fahren ist nicht per se gefährlich - viel gefährlicher sind in meinen Augen viel zu schmale Radwege, die im Bereich der öffnenden Autotüren verlaufen und an den Kruezungen schlecht einsehbar sind.

Am Giesinger Berg gibt es doch einen Radweg? unsure.gif

--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 19:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14426

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 18 Oct 2020, 20:47)
Am Giesinger Berg gibt es doch einen Radweg? unsure.gif

Google maps sagt nö.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 19:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6277

Alter: 26
Wohnort: München


https://goo.gl/maps/FfjCXKLn6ZxVxgf78 unsure.gif unsure.gif

Bergauf ist es ein gemeinsamer Rad- und Fußweg. Ich bin da schon oft langgefahren?!

--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 19:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14426

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 18 Oct 2020, 20:54)
https://goo.gl/maps/FfjCXKLn6ZxVxgf78 unsure.gif unsure.gif

Bergauf ist es ein gemeinsamer Rad- und Fußweg. Ich bin da schon oft langgefahren?!

Sorry, habe das nicht gut erkannt.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 20:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6277

Alter: 26
Wohnort: München


Nicht für ungut. smile.gif Kann es vielleicht sein, dass du die Martin-Luther-Str. stadteinwärts meinst? Dann könnte ich deine Kritik nachvollziehen, weil dort wirklich viel MIV ist und zwischen der Kreuzung mit der Tegernseer Landstr. (da, wo die Tram abbiegt) und der mustergültig für die autogerechte Stadt angelegten Kreuzung mit der Silberhorn-/Ichostr. keine Radinfrastruktur vorhanden ist.

--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 18 Oct 2020, 20:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14426

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Entenfang @ 18 Oct 2020, 21:00)
Nicht für ungut. smile.gif Kann es vielleicht sein, dass du die Martin-Luther-Str. stadteinwärts meinst? Dann könnte ich deine Kritik nachvollziehen, weil dort wirklich viel MIV ist und zwischen der Kreuzung mit der Tegernseer Landstr. (da, wo die Tram abbiegt) und der mustergültig für die autogerechte Stadt angelegten Kreuzung mit der Silberhorn-/Ichostr. keine Radinfrastruktur vorhanden ist.

Sagen wir so: es ist einfach ein Flickenteppich und es fehlen wichtige Abschnitte.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 19 Oct 2020, 15:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20099




PM der Grünen Münchens zur Nominierung von Georg Dunkel (Hauptabteilungsleiter Verkehrsplanung im städtischen Planungsreferat) zum zukünftigen Leiter des Verkehrs Referates

Da die Grünen das Vorschlagsrecht für den Posten haben, dürfte Abstimmung am Mittwoch in der Vollversammlung reine Formsache sein.

Bearbeitet von Iarn am 19 Oct 2020, 15:57

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Flogg
  Geschrieben am: 19 Oct 2020, 16:24


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 14
Beiträge: 404




QUOTE (Iarn @ 18 Oct 2020, 16:06)
Zur Citymaut: Prinzipiell bin ich starker Befürworter der Idee dahinter, da ich glaube nur dafür, dass nur, wenn Autofahrer an den Kosten ihrer Autofahrt in die Stadt beteiligt werden, wird sich was ändern. Ansonsten sehen die Bürger nur die Kosten bei den Öffis und beim Auto halt die übliche Milchmädchenrechnung (Sprit und wenn es hoch kommt die Versicherung und weder die Abnutzung ihres Autos noch die externen Kosten z.B. für die Straßen etc).

Allerdings ist aktuell (Corona mal ausgeklammert) der schlechteste Zeitpunkt um eine City Maut einzuführen. Der ÖPNV ist am absoluten Limit. Wenn eine City Maurt käme, würde ich mir wie viele Mitbürger aus ganz egoistischen Gründen wünschen, dass diese keinen Erfolg hat. Die U-Bahnen zur Rushhour sind eh schon voll. Wenn noch mehr Leute in die U-Bahn drängen, würden viele Leute, ich vermutlich eingeschlossen, die es sich leisten können, halt statt dessen Auto fahren, auch wenn es durch die City Maut was kostet. Als Ergebnis bliebe wohl im Wesentlichen nur ein Verdrängungseffekt in der HVZ. wo dann nur noch die in die U-Bahn gestopft werden, die keine andere Wahl haben. In der NVZ würde es zugegebenermaßen wohl weniger MIV geben, aber man kann ein System nicht für den Schwachlast Bereich optimieren.

Das ist der eigentlich einzige Punkt. Fahren die Politiker der Stadt eigentlich nie öffentlich? Wie sollen die zusätzlichen Leute zwischen z.B. 7 und 9 oder 16 und 19 Uhr noch reinpassen in die Fahrzeuge? Hätten wir ein System mit 50% Auslastung, ok, dann könnte man über eine Citymaut etc. nachdenken. Aber bei dem IST-Zustand? Das ist doch in der derzeitigen Situation völlig an der Realität vorbei.

Bearbeitet von Flogg am 19 Oct 2020, 16:26
    
    Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 19 Oct 2020, 17:50


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15257

Alter: 42
Wohnort: TH/EDBU


Weniger Autoverkehr muss es in München (wie in allen anderen Verdichtungsräumen) ohnehin besser früher als später geben, auch wenn es mit dem verlogenen deutschen Getue von einer nicht existenten "Verkehrswende" nicht in den nächsten Jahrzehnten danach aussieht.

Insofern freut euch doch lieber, wenn der Druck im Kessel des Nahverkehrs weiter zunimmt! Denn irgendwann sind dann die Zustände so unerträglich und das Gemurre so laut, dass nicht einmal die rückständigste und desinteressierte Stadtpolitik noch weiter ewig wegschauen kann. Eventuell dringen die Klagen ja gar bis zur gut geschmierten Einheits-Partei in diversen Staatsregierungsfunktionen... *höllehöllehölle*


--------------------
Unmündig nennt man uns, und Knechte, duldet die Schmach nun länger nicht!
    
     Link zum BeitragTop
Elch
  Geschrieben am: 19 Oct 2020, 17:57


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Jun 04
Beiträge: 2064




Das Problem am ganzen Radl-Ausbau (ja - ich radle auch ganzjährig gerne - wenn auch nicht ins Büro da ich dann erst eine Dusche bräuchte) ist doch daß die Anzahl der Allwetter-Radler begrenzt ist. Bei Sauwetter drücken die dann alle in den ÖPNV, der an diesen tagen ohnehin schon besonders voll ist. daher ist der Engpass #1 der ÖPNV. Danach kommt m.E. der Radverkehr. Beides gerne zu lasten des MIV (obwohl ich auch ein Auto habe).

--------------------
"Lächle, es könnte schlimmer kommen" Ich lächelte [...] und es kam schlimmer [...]

user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2366 Antworten seit 30 Nov 2013, 11:04 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (158) « Erste ... 153 154 [155] 156 157 ... Letzte »
<< Back to Stadtverkehr allgemein
Antworten | Neues Thema |