Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Alles über Eisenbahn, was woanders nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6769
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Beitrag von Entenfang »

von dort: viewtopic.php?p=751936#p751936
Lobedan hat geschrieben: 01 Aug 2022, 13:35 Wie weit kommst du mit dem Zug binnen 5 Stunden? Antwort auf diese Frage für den Großteil Europas gibt es grafisch auf dieser Website: https://chronotrains-eu.vercel.app/
Spannend, wenn auch nicht auf richtigen Umsteigeverbindungen basierend (pauschal 20 min angenommen).

Ich kenne noch die (leider auf veralteten Fahrplandaten basierende) Reisezeitkarte für die Schweiz, die bis 180 min geht und alle öffentlichen Verkehrsmittel miteinbezieht.
http://ttm.ti8m.ch/#/
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21198
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Beitrag von Iarn »

Die Isochronenkarte ist ganz nett (wie gesagt mit der Einschränkung der Umsteigebeziehungen).
basierend darauf sollte man in Frankfurt, Köln Brüssel, Straßburg oder Paris eine Firma gründen, von Kassel oder Fulda kann man am besten Deutschland bereisen und München ist eine gute Homebase für alle Alpenurlaube. Und bei Ländern wie Spanien erkennt man wie schlecht die Flächenerschließung ist.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6769
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Re: Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Beitrag von Entenfang »

Iarn hat geschrieben: 01 Aug 2022, 22:02 basierend darauf sollte man in Frankfurt,
Ganz klar guter Standort, war mal in irgendeiner Untersuchung der am besten mit dem SPFV erreichbare Ort Deutschlands. Der einzige richtige Nachteil von Frankfurt ist die ungünstige Lage für alle Nachtzüge.
Köln
Naja, wenn man Beziehungen mit Ostdeutschland/ -europa pflegt nicht so günstig.
Straßburg oder Paris
Da macht sich sicher das HGV-Netz deutlich bemerkbar.
von Kassel oder Fulda kann man am besten Deutschland bereisen
Da hat es doch auch eine Menge Kongresszentren und -Hotels in Bahnhofsnähe, oder? Das ist ein bisschen wie Olten. Eigentlich ein kleiner und nicht so bedeutender Ort, wäre er nicht Eisenbahnknoten.

und München ist eine gute Homebase für alle Alpenurlaube.
Definitiv, v.a. jetzt wo man schnell nach Zürich kommt.
Und bei Ländern wie Spanien erkennt man wie schlecht die Flächenerschließung ist.
Genau das habe ich beim Herumprobieren auch gedacht...

Was mir auch noch auffällt, sind die Alpen als natürliches Hindernis von Norden und die schlechten Verbindungen aus Tschechien nach Westen. Sehr krass finde ich auch die zentralistischen TGV-Strecken - von Marseille schafft man es in 5h bis Toulouse, aber auch ins mehr als doppelt so weit entfernte Lille. Und auch die Grenzkontrollen z.B. zu Rumänien oder Kroatien sind sehr deutlich zu sehen.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21198
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Beitrag von Iarn »

Entenfang hat geschrieben: 01 Aug 2022, 23:32
Köln
Naja, wenn man Beziehungen mit Ostdeutschland/ -europa pflegt nicht so günstig.
Rein wirtschaftlich gesehen ist das was man im Westen gewinnt vermutlich wertvoller als was man im Osten verliert. Ostdeutschland hat quasi null Headquarter / wichtige Niederlassungen von überregional agierenden Firmen. Polen und Tschechien ist auch von Frankfurt innerhalb von 5 Stunden unerreichbar (und wenn eher in Warschau oder Prag situiert). Das Dreieck Holland, Ile de France, Greater London hingegen dürfte seit dem Fall Konstantinopels die weltweit stärkste wirtschaftliche Region sein.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15684
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: Tools für Reisezeitberechnungen, Isochronen & Co.

Beitrag von 146225 »

Das dürfte doch ganz klar branchenabhängig sein, wer wo die besten Möglichkeiten vorfindet. Und bei Köln nicht vergessen: alle Fahrzeiten +20, das ist so die "Grundverspätung" in diesem völlig überlasteten Chaos-Knoten.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Antworten