MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Alles über Stadtverkehr, was woanders nicht passt, wie z.B. Verkehrsverbünde
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3606
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von rautatie »

Mark82216 hat geschrieben: 26 Nov 2022, 19:33
Busse fallen nicht aus. Zumindest wurde mir vor ein paar Wochen bei Geltendmachung der MVG Garantie erklärt, der ausgefallene Bus wäre exakt eine Sekunde nach planmäßiger Abfahrtszeit gefahren.
Manche Busse fallen zwar nicht aus, fahren aber ohne Anzuhalten an der Haltestelle vorbei. Das ist mir neulich passiert am Harras. Ich wollte in den 153er einsteigen, der unmittelbar hinter einem 53er herfuhr. Der 53er fuhr zur Haltestelle, der 153er stand dahinter außerhalb des Haltestellenbereichs mit geschlossenen Türen. Ich wartete, bis der 53er die Haltestelle verlassen hatte. Der 153er rückte nach, fuhr langsam zur Haltestelle hin - und vorbei, ohne anzuhalten. Der Busfahrer hatte sogar noch in meine Richtung geschaut. Keine Ahnung, was der sich gedacht hat, warum ich da an der Haltestelle herumstehe....

Sowas ist mir auch schon mal mit einem 63er passiert, der hinter einem 53er herfuhr (an der Schlörstraße südwärts). Anscheinend denken manche Busfahrer, wer nicht in den vorderen Bus einsteigt, der will gar nicht mitfahren.
Wo ist das Problem?
Nordlicht
Eroberer
Beiträge: 50
Registriert: 07 Nov 2020, 18:22

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Nordlicht »

Die Personalmangel-bedingten Kürzungen im Angebot sind laut MVG-Homepage nun nicht mehr bis Ende November terminiert sondern "bis auf weiteres"
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15379
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Nordlicht hat geschrieben: 28 Nov 2022, 10:19 Die Personalmangel-bedingten Kürzungen im Angebot sind laut MVG-Homepage nun nicht mehr bis Ende November terminiert sondern "bis auf weiteres"
Böse Zungen könnten nun behaupten, nun hat die MVG die Einsparungen die sie wollte.
Was lernen wir daraus: die MVG hat immer noch zu wenig Personal, unabhängig von Krankheitsfällen...wurde da nicht in der Vergangenheit Verbesserung versprochen?
Sollte die Stadt für bestimmte Leistungen bezahlen werden diese hoffentlich auch gekürzt.
Ich habe übrigens gestern einen X30 gesehen, und der war schon sehr voll, war aber nur ein Normalbus. Soviel zu dem Thema der X30 wird nicht angenommen.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Nordlicht
Eroberer
Beiträge: 50
Registriert: 07 Nov 2020, 18:22

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Nordlicht »

Ich bin am Samstag-Nachmittag vom Harras zum Ostfriedhof in einem sehr gut besetzten X30-Gelenkbus gefahren, auch die entgegenkommenden X30 und 54er waren gut ausgelastet.
Benutzeravatar
Mark82216
Doppel-Ass
Beiträge: 119
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MMAL

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Mark82216 »

Die Stadträte von Grüne, SPD und CSU wollen den Kürzungen nicht zustimmen und haben Änderungsanträge eingebracht, dass die Stadt das Defizit übernehmen soll. Merkur dazu.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15379
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Mark82216 hat geschrieben: 28 Nov 2022, 18:27 Die Stadträte von Grüne, SPD und CSU wollen den Kürzungen nicht zustimmen und haben Änderungsanträge eingebracht, dass die Stadt das Defizit übernehmen soll. Merkur dazu.
Nimm mir es nicht übel, aber der Artikel sagt nichts neues...die Grünen sagen nur sie nehmen keine Kürzungen hin. Also alles schon bekannt...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19525
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Lazarus »

Vor allem lese ich da nichts raus, wie man gedenkt den Personalnotstand bei der MVG zu bewältigen. Man will ausbauen, aber mit welchem Personal bitte? Man schafft es ja heute schon nicht, den Fahrplan 2022 zu halten.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15379
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Doch keine Kürzungen:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/mu ... kommentare

Interessant ist auch die Aussage, dass in den 100 Millionen auch Investitionen beinhaltet sind. Somit schlagen E-Busse sehr wohl in der Bilanz! Es wurde ja immer was anderes behauptet. Darum schlage ich vor: Erst mal keine E-Busse mehr zu kaufen! Kosten ja zwei mal mehr als ein Dieselbus!
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15782
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von 146225 »

Ach, Klimaschutz wird sofort verzichtbar, wenn es bisschen was kostet? Aber künftige Generationen sollen schon das Geld haben, um all die Folgeschäden zu bezahlen?

Die bettelarme Stadt München sollte halt endlich damit aufhören, sich weiter lächerlich zu machen.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21304
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Iarn »

Jean hat geschrieben: 29 Nov 2022, 07:23 Doch keine Kürzungen:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/mu ... kommentare

Interessant ist auch die Aussage, dass in den 100 Millionen auch Investitionen beinhaltet sind. Somit schlagen E-Busse sehr wohl in der Bilanz! Es wurde ja immer was anderes behauptet. Darum schlage ich vor: Erst mal keine E-Busse mehr zu kaufen! Kosten ja zwei mal mehr als ein Dieselbus!
Die gute Nachricht ist, dass sich die MVG Kürzungen nicht manifestiert haben und die Politik doch das Einsehen mit den Fahrgästen hatte, während die MVG Pläne massive Kürzungen beinhaltet haben.
Das zeigt, wie wichtig das Primat der Politik gegenüber der MVG ist.

Süddeutsche zum Thema :
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.5705844
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15379
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

In Anspielung auf die Erweiterung der U5 nach Pasing erklärt der Münchner Pro-Bahn-Sprecher Andreas Barth: "Wer locker eine Milliarde Euro für eine einzige U-Bahn-Strecke ausgibt - das sind pro Bürger etwa 670 Euro -, muss auch in der Lage sein, nicht mal 20 Euro pro Bürger in ein gutes Angebot zu investieren."
Jup. Das ist schön auf den Punkt gebracht. Für Tunnel hat man Geld, um dann Verkehr darin zu betreiben hat man dann keines mehr.
Die MVG macht aber alles für Geld, ist ja bekannt.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Jojo423
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4219
Registriert: 21 Nov 2006, 15:48
Wohnort: München bei Pasing Wahlheimat: Schweizer Alpen

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jojo423 »

Iarn hat geschrieben: 29 Nov 2022, 18:13
Jean hat geschrieben: 29 Nov 2022, 07:23 Doch keine Kürzungen:

https://www.abendzeitung-muenchen.de/mu ... kommentare

Interessant ist auch die Aussage, dass in den 100 Millionen auch Investitionen beinhaltet sind. Somit schlagen E-Busse sehr wohl in der Bilanz! Es wurde ja immer was anderes behauptet. Darum schlage ich vor: Erst mal keine E-Busse mehr zu kaufen! Kosten ja zwei mal mehr als ein Dieselbus!
Die gute Nachricht ist, dass sich die MVG Kürzungen nicht manifestiert haben und die Politik doch das Einsehen mit den Fahrgästen hatte, während die MVG Pläne massive Kürzungen beinhaltet haben.
Das zeigt, wie wichtig das Primat der Politik gegenüber der MVG ist.
Das zeigt eher, dass auch die MVG kein Geld zaubern kann. Hier eine Kampagne á la "Die MVG *will* das Angebot verschlechtern" zu fahren, ist selbst deiner Meinung gegenüber der MVG unwürdig.
Viele Grüße
Jojo423
uferlos
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6632
Registriert: 08 Sep 2002, 20:49
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von uferlos »

So schlecht kann es der MVG aber nicht gehen, wenn man sieht, wie viel Geld man fürs Marketing raushaut.
Ich hoffe, dass man jetzt auch endlich die personalbedingten Kürzungen rückgängig macht. Wobei das bleibt jetzt der neue Standard.
mfg Daniel
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13519
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Rohrbacher »

uferlos hat geschrieben: 29 Nov 2022, 19:32 So schlecht kann es der MVG aber nicht gehen, wenn man sieht, wie viel Geld man fürs Marketing raushaut.
Wie viel ist es denn?
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Antworten