[M] Trambahn durch den Englischen Garten

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Straßenbahnen und Stadtbahnen
Antworten
Alex101
Routinier
Beiträge: 443
Registriert: 04 Jan 2011, 15:02

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Alex101 »

Der BUND wünscht sich notfalls eingleisige Abschnitte um Baumfällungen zu vermeiden: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.5602286
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Alex101 hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:06 Der BUND wünscht sich notfalls eingleisige Abschnitte um Baumfällungen zu vermeiden: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.5602286
Bei einem so dichten Takt? Nee sorry...damit ist der BUND für mich tot! Da merkt man wirklich die super Qualität der Süddeutschen.

Wie war das: wasch mich, mach mich aber nicht nass... :roll:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Südostbayer
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2150
Registriert: 15 Jul 2003, 13:28
Wohnort: nahe Mühldorf

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Südostbayer »

Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:12
Alex101 hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:06 Der BUND wünscht sich notfalls eingleisige Abschnitte um Baumfällungen zu vermeiden: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.5602286
Bei einem so dichten Takt? Nee sorry...damit ist der BUND für mich tot! Da merkt man wirklich die super Qualität der Süddeutschen.
Was kann die Zeitung für die Aussage?
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Südostbayer hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:45 Was kann die Zeitung für die Aussage?
Die Zeitung hat die Aussage veröffentlicht! Wenn das so einfach wäre...dann gebe es keine Verantwortung mehr!

Einfach nachplappern was jemand sagt ist für mich kein Journalismus...Aber das Thema Süddeutsche und absteigender Ast hatten wir ja schon...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Südostbayer
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2150
Registriert: 15 Jul 2003, 13:28
Wohnort: nahe Mühldorf

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Südostbayer »

Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:54
Südostbayer hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:45 Was kann die Zeitung für die Aussage?
Die Zeitung hat die Aussage veröffentlicht! Wenn das so einfach wäre...dann gebe es keine Verantwortung mehr!
Der Artikel ist eine kurze Meldung darüber, dass der BUND gegen den Bau der Tramstrecke protestiert. Warum hätte sie das nicht veröffentlichen sollen oder dürfen, und was hat das mit "Verantwortung" zu tun?
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Südostbayer hat geschrieben: 14 Jun 2022, 11:11 Der Artikel ist eine kurze Meldung darüber, dass der BUND gegen den Bau der Tramstrecke protestiert. Warum hätte sie das nicht veröffentlichen sollen oder dürfen, und was hat das mit "Verantwortung" zu tun?
Und wo bleiben da Gegenmeinungen? Also die Meldung von Gruppen die die Trambahn dringend haben wollen? :roll:

Mir kommt langsam so der Verdacht, die Süddeutsche in München stellt sich gegen den Trambahn Ausbau...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Tram-Bahni
König
Beiträge: 933
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Tram-Bahni »

Südostbayer hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:45
Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:12
Alex101 hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:06 Der BUND wünscht sich notfalls eingleisige Abschnitte um Baumfällungen zu vermeiden: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/mu ... -1.5602286
Bei einem so dichten Takt? Nee sorry...damit ist der BUND für mich tot! Da merkt man wirklich die super Qualität der Süddeutschen.
Was kann die Zeitung für die Aussage?
Sie könnte es einordnen, anstatt die Pressemeldung abzuschreiben und 1-2 Wörter umzustellen. Dass BUND schon vor paar Jahren in die Planungen eingebunden war und sie explicit gutgeheißen hat. Jetzt ist da halt offensichtlich jemand anderes am Steuer, der das nicht mehr so sieht.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Tram-Bahni hat geschrieben: 14 Jun 2022, 11:42 Sie könnte es einordnen, anstatt die Pressemeldung abzuschreiben und 1-2 Wörter umzustellen. Dass BUND schon vor paar Jahren in die Planungen eingebunden war und sie explicit gutgeheißen hat. Jetzt ist da halt offensichtlich jemand anderes am Steuer, der das nicht mehr so sieht.
Ja, das wäre Journalismus, aber nicht so wie es geschrieben wurde. Aber solche Artikel nehmen in der Süddeutsche überhand...Qualität geht anders...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Südostbayer
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2150
Registriert: 15 Jul 2003, 13:28
Wohnort: nahe Mühldorf

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Südostbayer »

Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 11:22
Südostbayer hat geschrieben: 14 Jun 2022, 11:11 Der Artikel ist eine kurze Meldung darüber, dass der BUND gegen den Bau der Tramstrecke protestiert. Warum hätte sie das nicht veröffentlichen sollen oder dürfen, und was hat das mit "Verantwortung" zu tun?
Und wo bleiben da Gegenmeinungen? Also die Meldung von Gruppen die die Trambahn dringend haben wollen? :roll:

Mir kommt langsam so der Verdacht, die Süddeutsche in München stellt sich gegen den Trambahn Ausbau...
Ist das der erste und einzige Artikel über das Trambahnprojekt? Erwartest Du von Medien grundsätzlich, dass sie nur (D)einen Standpunkt berichten?

Tram-Bahni hat geschrieben: 14 Jun 2022, 11:42Sie könnte es einordnen, anstatt die Pressemeldung abzuschreiben und 1-2 Wörter umzustellen. Dass BUND schon vor paar Jahren in die Planungen eingebunden war und sie explicit gutgeheißen hat. Jetzt ist da halt offensichtlich jemand anderes am Steuer, der das nicht mehr so sieht.
Das hielte ich tatsächlich auch für eine legitime Ergänzung.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Da hat selbst die AZ einen besseren Artikel zur Äußerung des Bund Naturschutz:
https://www.abendzeitung-muenchen.de/mu ... art-821977
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19320
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 10:12 Bei einem so dichten Takt? Nee sorry...damit ist der BUND für mich tot! Da merkt man wirklich die super Qualität der Süddeutschen.

Wie war das: wasch mich, mach mich aber nicht nass... :roll:
Also lieber ein paar dutzend Bäume fällen für eine Tram? Es gibt ja genug in der Stadt... :roll:
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Lazarus hat geschrieben: 14 Jun 2022, 17:24 Also lieber ein paar dutzend Bäume fällen für eine Tram? Es gibt ja genug in der Stadt... :roll:
Für die U-Bahn wohl kein Thema... :roll:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19320
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 14 Jun 2022, 17:39
Lazarus hat geschrieben: 14 Jun 2022, 17:24 Also lieber ein paar dutzend Bäume fällen für eine Tram? Es gibt ja genug in der Stadt... :roll:
Für die U-Bahn wohl kein Thema... :roll:
Die Gotthardstrasse soll nach Ende der Bauarbeiten wieder aufgeforstet werden, so mein letzter Stand der Dinge. Aber das ist jetzt nicht das Thema hier.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

Lazarus hat geschrieben: 14 Jun 2022, 18:20 Die Gotthardstrasse soll nach Ende der Bauarbeiten wieder aufgeforstet werden, so mein letzter Stand der Dinge. Aber das ist jetzt nicht das Thema hier.
Und du meinst nicht, dass entlang von neuen Trambahnstrecken keine neuen Bäume gepflanzt werden?
Ich sehe schon...du hast zwei Maße der Dinge...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
imp-cen
Kaiser
Beiträge: 1767
Registriert: 18 Jan 2008, 00:19
Wohnort: [M] ON

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von imp-cen »

"Baumerhalt muss oberste Priorität haben"
Ich wage zu bezweifeln, dass in einigen Jahrzehnten im Engl. Garten noch viele Bäume stehen werden, wenn wir nicht etwas gegen den Klimawandel unternehmen.
Zumindest nicht mehr die, welche da heute stehen, weil die des Klima einfach nimmer packen werden.

Logisch soll man so planen, dass möglichst wenige Bäume betroffen sind. Aber doch nicht eingleisig! Oder so in sich verschwenkt, dass eine Begegnung nicht mehr möglich wäre. Was soll das verkehrtstechnisch denn bringen? Am besten kommt dann noch die CSU und will wieder ne U-Bahn, oder einen Tram-Tunnel. Den schachten wir dann freilich mit ner offenen Baugrube aus.

Und ja, jeder große gefällte Baum bringt nachgepflanzt erst Jahrzehnte später wieder den gleichen Nutzen - da kommt man aber an der Stelle eben nicht drum herum.
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1599
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von bestia_negra »

https://www.hallo-muenchen.de/muenchen/ ... 22839.html


Die CSU mit einem best-of der Anti-Tram Argumente:

- zu laut beim Bau
- zu laut im Betrieb
- bringt nix, weil nur zwei Stationen (Netzwirkung wird gepflegt ignoriert)
- zu weit Weg von der S-Bahn (sind ja immerhin ca. 150m :shock: )
- Bäume müssen weg (16 Stück)


Die Argumente Parkplätze und Fahrspuren wurden beim Bingo leider verpasst.
Ebenso der Vorschlag eine Seilbahn/Magnetbahn/etc. stattdessen zu untersuchen.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15114
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Jean »

bestia_negra hat geschrieben: 23 Jun 2022, 08:31 - Bäume müssen weg (16 Stück)


Die Argumente Parkplätze und Fahrspuren wurden beim Bingo leider verpasst.
Ebenso der Vorschlag eine Seilbahn/Magnetbahn/etc. stattdessen zu untersuchen.
Komischbeim Bau der U5 waren die Bäume kein Problem... :roll:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21151
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Iarn »

Die 150m würden dich ja bei einem Umbau oder Neubau der S-Bahn Station vermutlich auch noch mal deutlich reduzieren.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1599
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von bestia_negra »

Selbst wenn nicht sind 150m nun auch keine Weltreise.

In Berg-am-Laim dürfte es von der Tram zur S-Bahn weiter sein.
Oder am Ostbahnhof.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19320
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 23 Jun 2022, 08:34
Komischbeim Bau der U5 waren die Bäume kein Problem... :roll:
Musst nicht bei jeder Gelegenheit betonen, das du gegen die U-Bahn bist...
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Tram-Bahni
König
Beiträge: 933
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] Trambahn durch den Englischen Garten

Beitrag von Tram-Bahni »

:lol: Lazarus fordert, weniger über Pasing zu reden.
Antworten