[M] Variobahn Sammelthema

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Straßenbahnen und Stadtbahnen
Antworten
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21143
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Mark8031 @ 22 Aug 2021, 21:26 hat geschrieben: In einer PM stand es nicht, aber Tramreport hat darüber berichtet.
Danke, vermutlich habe ich das verwechselt.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
mmouse
Kaiser
Beiträge: 1133
Registriert: 28 Sep 2012, 17:17
Wohnort: München

Beitrag von mmouse »

Jojo423 @ 23 Aug 2021, 17:20 hat geschrieben: Ich meine die T-Wagen hätten die größte Achslast. Das trifft zumindest auf die T2 zu.
Mein subjektiver Eindruck ist auch, dass die T2 deutlich mehr rumpeln als R oder T3/T4.

Das Hauptproblem für Verschleiß und Rumpeln ist m.W. aber die ungefederte Achslast. Und da sind die Varios als Straßenbahn halt einfach ein wandelnder Konstruktionsfehler.

146225 @ 23 Aug 2021, 18:03 hat geschrieben:Und auf den Hof stellen heisst in diesem Fall auch Zulassung für das gesamte Netz, einfach so und zeitnah? Wirklich?
Du meinst also, bei nicht-zugelassenen Fahrzeugen lässt man einfach solange die Luft raus, damit sie keinen Platz brauchen? :D
Ein Vier-Milliarden-Tunnel ist kein Ersatz für ein sinnvolles Nahverkehrskonzept.
Benutzeravatar
Maikäfer
Routinier
Beiträge: 327
Registriert: 07 Jun 2014, 19:30
Wohnort: München

Beitrag von Maikäfer »

Servus,
gefühlsmäßig, aus Fahrgastsicht, laufen die S auf gerader Strecke recht ruhig. Aber auch nur dann. Auf dem 21er (oder vorher 19er) hat man das Gefühl, die Varios wollen z.B. vom Landtag bis zum Johannisplatz lieber getragen werden ...
Gruß Josef
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15641
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

mmouse @ 23 Aug 2021, 19:25 hat geschrieben: Du meinst also, bei nicht-zugelassenen Fahrzeugen lässt man einfach solange die Luft raus, damit sie keinen Platz brauchen? :D
Das jetzt nicht, aber der praktische Nutzen auf lange Zeit nicht oder nur teilweise (befristet) zugelassener Trambahnen ist jetzt eher so halbherzig. ;)
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2901
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

146225 @ 23 Aug 2021, 19:03 hat geschrieben: Und auf den Hof stellen heisst in diesem Fall auch Zulassung für das gesamte Netz, einfach so und zeitnah? Wirklich?
Antwort dort.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Benutzeravatar
Jojo423
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4187
Registriert: 21 Nov 2006, 15:48
Wohnort: München bei Pasing Wahlheimat: Schweizer Alpen

Beitrag von Jojo423 »

Hot Doc @ 23 Aug 2021, 20:12 hat geschrieben: Nicht meinen, rechnen!

S hat 6,6 t/Achse
T2 6t
T4 5,6t
Gerade beim T2 kann man die meines Wissens nicht so leicht ausrechnen. Achslasten sind von der MVG nicht veröffentlicht, daher will ich mich dazu nicht weiter äußern.
Viele Grüße
Jojo423
#TeamBC100
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2901
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Jojo423 @ 27 Aug 2021, 10:15 hat geschrieben: Achslasten sind von der MVG nicht veröffentlicht, daher will ich mich dazu nicht weiter äußern.
Wenn man Tramreport glauben darf, dürften zumindest die T1 die größte Achslasten haben. Laut dem verlinkten Artikel war das der Grund, warum sie als einzige Wagen keine Zulassung für die Ludwigsbrücke vor der Sanierung hatten - TZ und S jedoch schon.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13365
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Jojo423 @ 27 Aug 2021, 10:15 hat geschrieben:Achslasten sind von der MVG nicht veröffentlicht, daher will ich mich dazu nicht weiter äußern.
Ich kann auch nichts dazu sagen und möchte das alle wissen lassen.
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7493
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Jojo423 @ 27 Aug 2021, 09:15 hat geschrieben: Gerade beim T2 kann man die meines Wissens nicht so leicht ausrechnen. Achslasten sind von der MVG nicht veröffentlicht, daher will ich mich dazu nicht weiter äußern.
Naja, das Gesamtgewicht ist bekannt und die Anzahl der Achsen ist bekannt.
Zumindest den Durchschnitt pro Baureihe kann man ausrechnen.

Ja, ein kleiner Unterschied zwischen den Achsen kann für besondere Gegebenheiten (z.B. auf einer Brücke) ausschlaggebend sein, ob die eine Baureihe die Zulassung bekommt oder nicht.
Für die durchschnittliche Belastung der Schienen - und nur darum ging es hier - ist aber eben auch nur die durchschnittliche Achslast pro Zug interessant.
Valentin
Kaiser
Beiträge: 1992
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Beitrag von Valentin »

Hot Doc @ 29 Aug 2021, 00:37 hat geschrieben: Naja, das Gesamtgewicht ist bekannt und die Anzahl der Achsen ist bekannt.
Zumindest den Durchschnitt pro Baureihe kann man ausrechnen.

Ja, ein kleiner Unterschied zwischen den Achsen kann für besondere Gegebenheiten (z.B. auf einer Brücke) ausschlaggebend sein, ob die eine Baureihe die Zulassung bekommt oder nicht.
Für die durchschnittliche Belastung der Schienen - und nur darum ging es hier - ist aber eben auch nur die durchschnittliche Achslast pro Zug interessant.
Nur die durchschnittliche Achslast?
Das Zusammenspiel der Fahrzeugteile untereinander (nicht nur in den Kurven) spielt doch auch eine große Rolle bei der Schienenabnutzung. Daher auch die unterschiedliche Schienenverschleiß bei S und T Zügen. Als Negativbeispiel für die extreme Schienenabnutzung darf dabei auch der Wiener Ulf (ohne Drehgestelle) nicht unerwähnt bleiben. (Hatte dieser nicht sogar 2001 eine Zulassung für alle Brücken in München?)
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7493
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Ja natürlich nicht NUR die Achslast. Das haben wir auch schon durchgekaut.

Aber AUCH die Achslast (dazu kommt das konstruktionsbedingte Problem der S-Wagen). Hier wurde nur behauptet, dass andere Züger eine höhere Achslast hätten.
Zumindest für die durchschnittliche Achslast kann das klar und einfach widerlegt werden. (Und da man zumindest versucht die Achsen bei einem solchen Gefährt möglichst gleichmäßig zu belasten, sollte das eigentlich auch für die absoluten Achslasten gelten - zumindest mal annäherungsweise.)
Benutzeravatar
Mark82216
Foren-Ass
Beiträge: 81
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MBAL
Kontaktdaten:

Dachsanierung

Beitrag von Mark82216 »

Die SWM/MVG haben eine Dachsanierung S-Wagen ausgeschrieben. Daneben enthält der Auftrag die Erneuerung der Kühl- und elektrischen Leitungen, Umbau auf ITCS2.0 und Erneuerung von Wagengelenken. Stattfinden soll das ganze zwischen dem 1.9.22 und dem 31.1.24.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15094
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: Dachsanierung

Beitrag von Jean »

Mark82216 hat geschrieben: 27 Mai 2022, 14:00 Die SWM/MVG haben eine Dachsanierung S-Wagen ausgeschrieben. Daneben enthält der Auftrag die Erneuerung der Kühl- und elektrischen Leitungen, Umbau auf ITCS2.0 und Erneuerung von Wagengelenken. Stattfinden soll das ganze zwischen dem 1.9.22 und dem 31.1.24.
Klingt ja gar nicht gut. So alt sind die Wagen doch gar nicht.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13205
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von spock5407 »

D.h., es muss doch relativ dringend sein, so das man es nicht rausschieben kann und gleichzeitiug muss man wohl erstmal weiter mit den Variobahnen für den Einsatz kalkulieren.
Letzteres war ja immer mal spekuliert worden, aber meine Sicht der Dinge: auch wenn man mit ihnen nicht happy ist, sinds halt mal Wagen mit Kapazität 220+ Personen, auf die man erstmal nicht verzichten kann.

Aber, Jean, ich geb Dir recht. Etwas erschreckend.
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Benutzeravatar
Mark82216
Foren-Ass
Beiträge: 81
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MBAL
Kontaktdaten:

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Mark82216 »

Die ersten sind 14 Jahre alt. Bei der heutigen "Alles billig"-Fertigung finde ich das jetzt nicht erschreckend, sondern eher normal. Wir reden hier schließlich nicht mehr von unkaputtbaren Stahlfahrzeugen.
Valentin
Kaiser
Beiträge: 1992
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Valentin »

Mark82216 hat geschrieben: 27 Mai 2022, 16:04 Die ersten sind 14 Jahre alt. Bei der heutigen "Alles billig"-Fertigung finde ich das jetzt nicht erschreckend, sondern eher normal. Wir reden hier schließlich nicht mehr von unkaputtbaren Stahlfahrzeugen.
Die wichtigste Frage ist doch: Mußten bereits Fahrzeuge wegen Gelenkschadens abgestellt werden oder ist es nur eine Reparatur zur Verlängerung der Einsatzdauer?

Ob es Bieter zum Fixpreis geben wird? Nicht nur im Stahlmarkt gibt es gerade große Verwerfungen wie z.B. in Bremen.
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
Benutzeravatar
Jojo423
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4187
Registriert: 21 Nov 2006, 15:48
Wohnort: München bei Pasing Wahlheimat: Schweizer Alpen

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Jojo423 »

Mark82216 hat geschrieben: 27 Mai 2022, 16:04 Die ersten sind 14 Jahre alt. Bei der heutigen "Alles billig"-Fertigung finde ich das jetzt nicht erschreckend, sondern eher normal. Wir reden hier schließlich nicht mehr von unkaputtbaren Stahlfahrzeugen.
Übrigens: Auch die R2 wurden nach 15 Jahren für das Re-Design ausgeschrieben. Also wirklich schockierend finde ich das auch nicht.
Viele Grüße
Jojo423
#TeamBC100
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10893
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von TramBahnFreak »

Jojo423 hat geschrieben: 27 Mai 2022, 17:36
Mark82216 hat geschrieben: 27 Mai 2022, 16:04 Die ersten sind 14 Jahre alt. Bei der heutigen "Alles billig"-Fertigung finde ich das jetzt nicht erschreckend, sondern eher normal. Wir reden hier schließlich nicht mehr von unkaputtbaren Stahlfahrzeugen.
Übrigens: Auch die R2 wurden nach 15 Jahren für das Re-Design ausgeschrieben. Also wirklich schockierend finde ich das auch nicht.
Krass, wie die Zeit vergeht... :shock:
Pauline366
Doppel-Ass
Beiträge: 138
Registriert: 07 Jun 2019, 08:44

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Pauline366 »

& wie ich die TAB kenne, brauchen die Wägen dann wieder eine "neue Zulassung" für jede Linie & jeden Wagen extra. :lol:
Wir sind alle Menschen & bleiben wir auch in dieser schwieriger Situation menschlich mit Anstand & Abstand.
GT6M
Tripel-Ass
Beiträge: 153
Registriert: 17 Mai 2021, 15:49

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von GT6M »

Mir viel gestern bei Vorbeifahrt auf das im Betrieb mindestens 8 Vario's davon 5 mit nem roten Schild an der Frontscheibe abgestellt waren. 2315 fehlten die Abdeckungen der Radsätze und zwei andere waren scheinbar tatsächlich Stromlos abgebügel.
Solche ähnlichen Schilder kenn ich nur aus Reportagen anderer Betriebe die Signalisieren das dieses Fahrzeug nicht einsatzfähig ist. Es gibt doch insgesamt nur 14 Varios und min. 8 sind nicht einsatzbereit
Valentin
Kaiser
Beiträge: 1992
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Valentin »

GT6M hat geschrieben: 01 Jun 2022, 12:55 Mir viel gestern bei Vorbeifahrt auf das im Betrieb mindestens 8 Vario's davon 5 mit nem roten Schild an der Frontscheibe abgestellt waren. 2315 fehlten die Abdeckungen der Radsätze und zwei andere waren scheinbar tatsächlich Stromlos abgebügel.
Solche ähnlichen Schilder kenn ich nur aus Reportagen anderer Betriebe die Signalisieren das dieses Fahrzeug nicht einsatzfähig ist. Es gibt doch insgesamt nur 14 Varios und min. 8 sind nicht einsatzbereit
Ausschreibung: Die übliche Vorgehensweise immer erst , wenn das Kind wieder einmal in den Brunnen gefallen ist? Hat sich bei der MVG unter der neuen Führung denn nichts geändert?
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
martinl
Kaiser
Beiträge: 1047
Registriert: 28 Nov 2004, 08:45

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von martinl »

2311 steht seit mindestens 40 Minuten mit Warnblinker im Ausweichgleis in Moosach.
Benutzeravatar
Mark82216
Foren-Ass
Beiträge: 81
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MBAL
Kontaktdaten:

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Mark82216 »

Valentin hat geschrieben: 01 Jun 2022, 17:23 wenn das Kind wieder einmal in den Brunnen gefallen ist?
Bei dieser Firma fällt das Kind nicht in den Brunnen. Man baut den Brunnen um das Kind herum und überlegt dann, wie man es wieder raus bekommt.
Benutzeravatar
Mark82216
Foren-Ass
Beiträge: 81
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MBAL
Kontaktdaten:

Re: [M] Variobahn Sammelthema

Beitrag von Mark82216 »

GT6M hat geschrieben: 01 Jun 2022, 12:55 5 mit nem roten Schild an der Frontscheibe
Eine davon stand vor ner Viertelstunde als Fahrschule in Berg am Laim. Was auf dem roten Schild steht, konnte ich jedoch nicht in der Vorbeifahrt nicht erkennen.
Antworten