[M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Straßenbahnen und Stadtbahnen
Antworten
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1663
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von bestia_negra »

Mark82216 hat geschrieben: 25 Nov 2022, 14:45
bestia_negra hat geschrieben: 25 Nov 2022, 13:45 Um den Bogen zum Thema zurück zu bekommen: Ich verstehe nicht, warum man während der Bauarbeiten auf der Ludwigsbrücke eine Linie 37 eingerichtet hat, die dann wie die 25 am Max-Weber-Platz endet, statt einfach die 25 bis zum Effnerplatz/St.-Emmeram zu schicken. Da hätte man gleich testen können wie viele Fahrgäste die neue Direktverbindung nutzen.
Oder gab es hier eine Durchbindung, die ich verpasst habe?
Ja, dass 25 und 37 durchgebunden sind, scheinst Du in der Tat verpasst zu haben.
Wäre meiner Meinung nach deutlich fahrgastfreundlicher, wenn es da dann eine Liniennummer gäbe statt zwei.

So sieht das auf MVG.de aus:
17 37
22.11.2021 - Bis auf Weiteres
Sendlinger Tor <> Max-Weber-Platz: Unterbrechung wegen Sanierung der Ludwigsbrücke
Wegen der Sanierung der Ludwigsbrücke ist die Tram 17 ab Montag, 22. November 2021 bis auf Weiteres zwischen Sendlinger Tor und Max-Weber-Platz unterbrochen. Die Züge fahren Amalienburgstraße - Hauptbahnhof - Sendlinger Tor als Tram 17 sowie St. Emmeram - Effnerplatz - Max-Weber-Platz als Tram 37. Die (H) Müllerstraße, Reichenbachplatz und Isartor werden von der Tram 16 bedient, die (H) Deutsches Museum, Am Gasteig und Wiener Platz entfallen.
Kein Wort von der Durchbindung. Hätte man doch problemlos als Nebensatz dazuschreiben können.

Auch bei der Darstellung des Linienverlaufs ist davon nichts zu sehen:

Bild

Und auch im Netzplan der Tram lässt nichts auf eine Durchbindung schließen:

https://www.mvg.de/dam/jcr:1164570c-cc5 ... amnetz.pdf
Beobachter2
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 17 Sep 2022, 17:27

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Beobachter2 »

Mark82216 hat geschrieben: 25 Nov 2022, 14:45
Ja, dass 25 und 37 durchgebunden sind, scheinst Du in der Tat verpasst zu haben.
Das hat sich allerdings ständig geändert, gefühlt alle paar Wochen wieder anders, mal Durchbindung, mal wieder keine Durchbindung, und stets ohne entsprechende Kommunikation an die Fahrgäste, sondern wiederholt "Überraschungseffekte", wenn es sich wieder mal geändert hatte.

Momentan gibt es sonntags ganztägig keine Durchbindung, Samstag früh ebenfalls nicht; immerhin ist es auf den derzeitigen Abfahrtsplänen der Linie 37 mit einem Symbol gekennzeichnet.
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1663
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von bestia_negra »

Am 21. Dezember 2022 konnten die SWM den Planfeststellungsbeschluss für die neue Haltestelle Scheidplatz Süd, samt doppelgleisiger Abzweigeverbindung zwischen Belgrad- und Parzivalstraße in Empfang nehmen. Die Bauarbeiten sollen im Spätsommer 2023 starten und zum Jahresende abgeschlossen werden, auch wenn bisher die Verlängerung der Linie 12 vom Scheidplatz bis Schwabing Nord erst für Ende 2024 angekündigt ist.
Quelle: https://www.tramreport.de/2023/01/09/tr ... ngsantrag/
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

Laut Google wird während der Bauarbeiten in der Regerstraße der X30 umgeleitet über die S-Bahn Haltestelle St-Martin-Straße. Der SEV 25 wohl auch.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Mark82216 »

Jean hat geschrieben: 10 Jan 2023, 10:29 Laut Google wird während der Bauarbeiten in der Regerstraße der X30 umgeleitet über die S-Bahn Haltestelle St-Martin-Straße. Der SEV 25 wohl auch.
Wovon sprichst Du? Von den Bauarbeiten am Scheidplatz ja wohl sicher nicht.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

Mark82216 hat geschrieben: 10 Jan 2023, 15:07
Jean hat geschrieben: 10 Jan 2023, 10:29 Laut Google wird während der Bauarbeiten in der Regerstraße der X30 umgeleitet über die S-Bahn Haltestelle St-Martin-Straße. Der SEV 25 wohl auch.
Wovon sprichst Du? Von den Bauarbeiten am Scheidplatz ja wohl sicher nicht.
Auf der Linie 25 kommt doch eine neue Haltestelle dieses Jahr.
Hier nachzulesen:
https://www.mvg.de/ueber/presse-print/p ... ellen.html
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Mark82216 »

Jean hat geschrieben: 10 Jan 2023, 15:21 Auf der Linie 25 kommt doch eine neue Haltestelle dieses Jahr.
Hier nachzulesen:
https://www.mvg.de/ueber/presse-print/p ... ellen.html
Von der weiß ich. Aber der Beitrag war so plötzlich und komplett ohne Zusammenhang. Da war ich verwirrt. Kennt man ja sonst nur aus Pasing.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

Mark82216 hat geschrieben: 10 Jan 2023, 19:42 Von der weiß ich. Aber der Beitrag war so plötzlich und komplett ohne Zusammenhang. Da war ich verwirrt. Kennt man ja sonst nur aus Pasing.
War nicht die Absicht dich zu verwirren. Ich dachte der Hinweis auf die Linie 25 war ausreichend...und ging davon aus, dass jeder den Verlauf des X30 kennt... :oops:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

Jetzt kann man die Bauarbeiten bei der Linie 25 offiziell nachlesen:
https://www.mvg.de/betriebsaenderungen/ ... ram25.html
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
panurg
Routinier
Beiträge: 440
Registriert: 11 Nov 2012, 20:06
Wohnort: An Donau und Regen

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von panurg »

Dementsprechend werden ab Mitte Februar bis Mitte Juni die Aus- und Einrückwege noch weiter eingeschränkt:
Es verbleiben lediglich noch der Hauptweg über das Maximilianeum bzw. im Störungsfall dort der Umweg über eine Schleifenfahrt am Effnerplatz und durch das Lehel. Bleibt nur zu hoffen, dass an den Knoten Max-Weber-Platz und Maxmonument in der Zeit nichts größeres passiert (der Wasserrohrbruch am Isartor lässt grüßen), sonst gibt's im besten Fall einen Netzsplit, im ungünstigsten Fall z.B. einer über Nacht auftretenden Störung eine womöglich mehrtägige Einstellung des Trambahnverkehrs.
In diesem Zusammenhang: Dürfen denn mittlerweile alle im Einsatz befindlichen Fahrzeugtypen die Strecke durch das Lehel befahren?
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Lazarus »

Im Februar werden die dann für ein Wochenende noch weiter eingeschränkt mit der Sperrung der Maximillianstrasse wegen der Siko.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Auer Trambahner »

panurg hat geschrieben: 14 Jan 2023, 16:34 Dementsprechend werden ab Mitte Februar bis Mitte Juni die Aus- und Einrückwege noch weiter eingeschränkt:
Es verbleiben lediglich noch der Hauptweg über das Maximilianeum bzw. im Störungsfall dort der Umweg über eine Schleifenfahrt am Effnerplatz und durch das Lehel ... eine womöglich mehrtägige Einstellung des Trambahnverkehrs.
Bis auf 5 Fahrzeuge, die von der HW aus- und einrücken.
In diesem Zusammenhang: Dürfen denn mittlerweile alle im Einsatz befindlichen Fahrzeugtypen die Strecke durch das Lehel befahren?
Ja. TT auch, aber als Leerfahrt.
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7498
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Hot Doc »

Bis auf 5 Fahrzeuge, die von der HW aus- und einrücken.
Naja, an der Olympiaschleife steht auch noch das eine oder andere Altmetall.
:twisted:
Benutzeravatar
tomausmuc
Haudegen
Beiträge: 686
Registriert: 20 Feb 2007, 19:31
Wohnort: München, Schwabing-West

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von tomausmuc »

Fährt eigentlich die MVG-Museums-Tram E7 während der Bauzeit auf der 25er?
*Mehr Tram* *Mehr U-Bahn* *Mehr S-Bahn*
Ausbau des ÖPNV JETZT!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

tomausmuc hat geschrieben: 30 Jan 2023, 15:26 Fährt eigentlich die MVG-Museums-Tram E7 während der Bauzeit auf der 25er?
Die E7 könnte doch am Sendlinger Tor starten...wenn man es sich traut...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Tram-Bahni
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Tram-Bahni »

Wo schon drei Linien wenden? Das hat nicht viel mit trauen zu tun, das wär einfach nur unvernünftig.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8382
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Martin H. »

Nein, fährt nicht.

"kostet ja eh nur Geld"

Man könnte auch immer nur zum St. Martins Platz fahren und dort rückwärts wenden, der Bus O7 fährt ja auch nur bis Giesing.
Beobachter2
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 17 Sep 2022, 17:27

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Beobachter2 »

Tram-Bahni hat geschrieben: 30 Jan 2023, 16:01 Wo schon drei Linien wenden? Das hat nicht viel mit trauen zu tun, das wär einfach nur unvernünftig.
Ernsthaft? Der E7 fährt doch nur alle 30 Minuten, benötigt am Sendlinger Tor keine Wendezeit, die hat er am Museum ausreichend!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Jean »

Beobachter2 hat geschrieben: 30 Jan 2023, 19:43 Ernsthaft? Der E7 fährt doch nur alle 30 Minuten, benötigt am Sendlinger Tor keine Wendezeit, die hat er am Museum ausreichend!
Kann man doch in der Schleife parken...oder man könnte auch einfach einer der dort endenden Linien alle 30 Minuten verlängern. Wäre hat aber kein historisches Fahrzeug dann.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6494
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Die Museums-Tram E7 fährt doch schon seit einiger Zeit nicht mehr. Mit den kommenden Bauarbeiten auf dem 25-Nord scheint das nicht zusammenzuhängen. Vermutlich reicht der Bus-Shuttle einfach für das Fahrgastaufkommen zum Museum. Ich kann mich noch an Fahrten mit der E7 erinnern, die im Linienverlauf dauerhaft mit weniger als 5 Fahrgästen besetzt waren, von denen nichtmal alle zum Museum wollten, sondern eigentlich mit dem 25er oder 18er fahren wollten und nur aus Versehen in das Ding eingestiegen sind... historische Wagen waren auf dem E7 übrigens auch schon lange nicht mehr. Man hat in der Schlußphase dieser Linie meist unmodernisierte R2 genommen, was im vorhandenen Niederflurpark eben den "Oldtimer" darstellt, weil M und P entweder nicht betriebsbereit waren oder man keine Lust mehr hatte, den riesigen Aufwand mit den Oldtimern zu betreiben. Wenn man so eine Linie als Museumszubringer betreiben will, dann bitte dauerhaft und zuverlässig mit Fahrzeugen wie dem D 490, J 721 oder M 2412 - und wenn man das nicht kann oder will, dann gerne dauerhaft ganz bleiben lassen. In Nürnberg und Prag funktioniert es zuverlässig, dass auf den Sonderlinien als Museumszubringer die wirklichen Oldies fahren; die für München gewohnt lieblos hingerotzte Umsetzung mit einem modernen Niederflurwagen, der noch täglich im regulären Liniendienst fährt, braucht keiner.
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Auer Trambahner »

Beobachter2 hat geschrieben: 30 Jan 2023, 19:43 Ernsthaft? Der E7 fährt doch nur alle 30 Minuten, benötigt am Sendlinger Tor keine Wendezeit, die hat er am Museum ausreichend!
Ernsthaft? Von solchen Theoretikerphantasien kommen unsinnige Planungen...

Die "keine Wendezeit" wird aber Fahrgastwechsel- und Ampelwartezeit.
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Beobachter2
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 17 Sep 2022, 17:27

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Beobachter2 »

Auer Trambahner hat geschrieben: 31 Jan 2023, 00:11
Beobachter2 hat geschrieben: 30 Jan 2023, 19:43 Ernsthaft? Der E7 fährt doch nur alle 30 Minuten, benötigt am Sendlinger Tor keine Wendezeit, die hat er am Museum ausreichend!
Ernsthaft? Von solchen Theoretikerphantasien kommen unsinnige Planungen...

Die "keine Wendezeit" wird aber Fahrgastwechsel- und Ampelwartezeit.
Ja und? Dann fährt der E7 halt mit ein paar Minuten "Verspätung" ab, so wie früher die Christkindl-Tram wenn "nachgefüllt" werden musste, wen stört das bei einem Freizeitangebot? Der wesentliche Punkt ist, dass der E7 nicht gezwungen wäre, eine "Ehrenrunde" zu drehen zur Vermeidung einer verfrühten Abfahrt. Ob pro Stunde 18 oder 20 Züge am Sendlinger Tor wenden, macht keinen so großen Unterschied; in der Königshofschleife wendeten in Spitzenzeiten 24 Züge pro Stunde und bremsten dabei noch ständig den 19er aus, das juckte damals keinen Theoretiker in der Emmy-Noether-Straße.
Tram-Bahni
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Tram-Bahni »

Es geht doch nicht um die Linie zum Museum, sondern die drei anderen Linien die heute schon Schwierigkeiten haben, sich nicht gegenseitig zu blockieren. Das Freizeitangebot ist da völlig nachrangig und sollte auch entsprechend behandelt werden.
Heute ist doch wenigstens der Vorteil der drei Linien, dass diese immerhin alle den gleichen Weg durch die Schleife vor der Matthäuskirche befahren, also kein Abstand zum Stellen der Weichen etc. gehalten werden muss. Genau das erschwert eine vierte gegenläufige Linie.
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Auer Trambahner »

Außerdem kann man die Gaudifahrt auch zum Karolinenplatz schicken und hat damit den Stachus angebunden.
so wie früher die Christkindl-Tram wenn "nachgefüllt" werden musste
regelmäßig den Linienverkehr aufgehalten hat.
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13213
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von spock5407 »

Einen Pendel-E7 Martinsplatz<>Museum kann man auch bleiben lassen. Ausser dem Fahrer könnte man vmtl. die Fahrgäste pro Runde an einer oder zwei Händen abzählen.
Mehrnutzen annähernd 0.
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1663
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von bestia_negra »

spock5407 hat geschrieben: 31 Jan 2023, 18:50 Einen Pendel-E7 Martinsplatz<>Museum kann man auch bleiben lassen. Ausser dem Fahrer könnte man vmtl. die Fahrgäste pro Runde an einer oder zwei Händen abzählen.
Mehrnutzen annähernd 0.
Sehe ich auch nicht als sinnvoll an.

Was man machen könnte, wäre die 18 abwechselnd zum Museum und zur Schwanseestraße schicken.

Aufgrund der räumlichen Nähe wäre es mMn zu verschmerzen, dass der kurze Abschnitt zur Schwanseestraße dann nur noch 4 statt 6 Fahrten pro Stunde hat.

Auf dem Rest der Strecke würde sich am Angebot nichts ändern.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 11025
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von TramBahnFreak »

bestia_negra hat geschrieben: 31 Jan 2023, 21:04Sehe ich auch nicht als sinnvoll an.

Was man machen könnte, wäre die 18 abwechselnd zum Museum und zur Schwanseestraße schicken.

Aufgrund der räumlichen Nähe wäre es mMn zu verschmerzen, dass der kurze Abschnitt zur Schwanseestraße dann nur noch 4 statt 6 Fahrten pro Stunde hat.

Auf dem Rest der Strecke würde sich am Angebot nichts ändern.
Die Idee finde ich ziemlich sympathisch.

Fürchte aber, das hätte man spätestens im Jahresfahrplan so kommunizieren müssen.
Und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung desselben wusste man vmtl noch nicht einmal die Öffnungstermine des Museum resp. war nicht klar, ob es überhaupt normale öffnen darf(?).
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Auer Trambahner »

spock5407 hat geschrieben: 31 Jan 2023, 18:50 Einen Pendel-E7 Martinsplatz<>Museum kann man auch bleiben lassen.
Jetzt atme mal tiiiiiiiiief ein und überleg. SMP - HW wirklich? Dann kann sich der Klausi da auch als Sicherungsposten nützlich machen?
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Cloakmaster
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9577
Registriert: 25 Jan 2004, 17:09

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von Cloakmaster »

Ich finde, ohne echte Museumsfhrzeuge macht die E7 nicht wirklich Sinn. Dann aber sollte sie schon auch in der Stadt zu sehen sein. Ich hätte da gerne die Stiglmaierplatz-Wende genutzt, das wird aber betrieblich wohl auch eher schwierig.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 11025
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: [M] Bauarbeiten und Umleitungen bei der Tram

Beitrag von TramBahnFreak »

Aber eine Runde um den Karstadt am Hbf drehen sollte doch eigentlich gehen?
Antworten