[M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Strecken, Fahrzeuge und Technik von U-Bahnen
Antworten
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 07 Jan 2023, 09:45 Ich glaube, da hast du den Sarkasmus nicht verstanden...
Man sollte sich vielleicht mal überlegen eine neue Buslinie einzuführen, die es eigentlich schon mal gab: Blumenau - Willibaldstraße. Die könnte man dann über Fischer von Erlach Straße - Westbad - Planegger Straße - Pasing führen, als Ersatz für die Linie 57 (oder als Umleitung für diese). Aber der "Vorteil" vom Bus: man kann etwas kurzfristig entscheiden...
Fischer-von-Erlach-Strasse wird nicht gehen. Die wird für den U-Bahn-Bau gesperrt. Weil dort an der Ecke mit der Gotthardstrasse die Öffnung entstehen soll für die Tunnelbohrer. Laut Aussage Infocontainer soll der Bus dann durch die Mitterfeldstrasse fahren.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15493
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Jean »

Lazarus hat geschrieben: 07 Jan 2023, 10:23 Fischer-von-Erlach-Strasse wird nicht gehen. Die wird für den U-Bahn-Bau gesperrt. Weil dort an der Ecke mit der Gotthardstrasse die Öffnung entstehen soll für die Tunnelbohrer. Laut Aussage Infocontainer soll der Bus dann durch die Mitterfeldstrasse fahren.
Es geht doch NACH der U-Bahn Fertigstellung. :roll:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Fischer von Erlach Strasse sehe ich aber keinen Bedarf für einen Bus. Da hast du dann etwa in 300 Meter Entfernung den U-Bahnhof Willibaldstrasse oder am anderen Ende noch die Tram mit Halt Lohensteinstrasse. Das einzige Teilstück, wo man wirklich nach Fertigstellung der U-Bahn was machen müsste, ist die Ecke zwischen Westbad und Pasing Bahnhof. Dort hast du wirklich dann Probleme.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

Dann wird einfach der 130er auf bisherigem Linienweg belassen, der 157er übernimmt die Strecke Pasing-Westbad vom alten 57er und schwenkt dann über das Knie wieder zur Landsberger retour auf den alten Linienweg. Alles kein Problem!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

cretu hat geschrieben: 07 Jan 2023, 12:32 Dann wird einfach der 130er auf bisherigem Linienweg belassen, der 157er übernimmt die Strecke Pasing-Westbad vom alten 57er und schwenkt dann über das Knie wieder zur Landsberger retour auf den alten Linienweg. Alles kein Problem!
Bei 3 Schulen in der Ecke willst du einen 20er Takt mit Solos fahren? :lol:
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13606
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Rohrbacher »

Lazarus hat geschrieben: 07 Jan 2023, 12:59 Bei 3 Schulen in der Ecke willst du einen 20er Takt mit Solos fahren? :lol:
Komisch. Außerhalb der Insel München klappt das mit vielen Einzelfahrten zweimal am Tag, nicht in den Ferien und mittwochs und freitags anders als bei Vollmond. Die CSU sagt immer, das reicht.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

Lazarus hat geschrieben: 07 Jan 2023, 12:59 Bei 3 Schulen in der Ecke willst du einen 20er Takt mit Solos fahren? :lol:
Üblich kommen die meisten Schüler immer noch mit dem Radl. Also warum ned? Am Land hast zu Schulzeiten teils nen Stundentakt oder noch weniger bei deutlich weiteren Strecken. Und keiner sagt, dass man nicht morgens und mittags nen paar Verstärker einsetzen kann.

Der 51er in Laim fährt ja auch nur im 10-Minuten-Takt und erhält zu den Hauptzeiten den 151er als Verstärkung. Die Fürstenrieder Straße hat aber mit Sicherheit viel mehr als das doppelte an Fahrgästen als die Weinberger. Also: immer realistisch bleiben! Wenn bei einem vielfachen an Fahrgästen ein 10 Minuten Takt plus Verstärker reicht, dann ist der 20 Minuten Takt plus Verstärker auf der Weinberger Straße mit Solos immer noch sehr gut bedient!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Ja, wenn man eine Verkehrswende hin zum Auto schaffen will, dann reicht ein 20er Takt sicher. Weil so sorgt man garantiert dafür, das immer mehr mit dem Auto fahren, wenn man mal eben den Takt halbiert und vom Platzangebot rede ich erst gar nicht...
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

@Lazarus: nochmals, für die Legastheniker: die Fürstenrieder hat sicherlich mehr Fahrgäste. Unabhängig von den Schulen dort. Und dort reicht ein Takt10 für den 51er auch aus. Also: was willst Du? Die Schüler kommen eh immer mit dem Radl. Auch da, behaupte ich, hat die Fürstenrieder mehr Schulen im Umkreis und gleich dreimal mehr Schüler, als die Weinberger. Also ned jammern. Deine Verkehrswende kann auch jeder individuell gestalten, indem er mit dem Rad zur Schule oder in der Weinberger auch zur Arbeit fährt. Also ned von Verkehrswende nur von dem ÖPNV reden, sondern den eigenen A.... einmal bewegen und per pedes oder Radl sich gesund und 100% CO2-frei bewegen!
andreas
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6538
Registriert: 25 Feb 2004, 15:02
Wohnort: 85777

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von andreas »

Lazarus hat geschrieben: 07 Jan 2023, 12:59
cretu hat geschrieben: 07 Jan 2023, 12:32 Dann wird einfach der 130er auf bisherigem Linienweg belassen, der 157er übernimmt die Strecke Pasing-Westbad vom alten 57er und schwenkt dann über das Knie wieder zur Landsberger retour auf den alten Linienweg. Alles kein Problem!
Bei 3 Schulen in der Ecke willst du einen 20er Takt mit Solos fahren? :lol:
ja, weil Taktverdichtung oder größere Busse sind ja verboten, jeder Linie, die heute im 20 Minutentakt fährt muß das auf ewig machen..... Was diskutiert man auch mit dir....
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21413
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Iarn »

cretu hat geschrieben: 07 Jan 2023, 16:41 @Lazarus: nochmals, für die Legastheniker: die Fürstenrieder hat sicherlich mehr Fahrgäste. Unabhängig von den Schulen dort. Und dort reicht ein Takt10 für den 51er auch aus.
Nur am Wochenende. Unter der Woche besteht durch die Überlappung mit der Linie 151 5 Minuten Takt.
Diese werktägige 5 Minuten Takt soll auch nach Umstellung auf die Tram beibehalten werden.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Iarn hat geschrieben: 07 Jan 2023, 17:42
cretu hat geschrieben: 07 Jan 2023, 16:41 @Lazarus: nochmals, für die Legastheniker: die Fürstenrieder hat sicherlich mehr Fahrgäste. Unabhängig von den Schulen dort. Und dort reicht ein Takt10 für den 51er auch aus.
Nur am Wochenende. Unter der Woche besteht durch die Überlappung mit der Linie 151 5 Minuten Takt.
Diese werktägige 5 Minuten Takt soll auch nach Umstellung auf die Tram beibehalten werden.
Wobei zwischen Aindorfer Str und Laim Bahnhof auch noch der 168er dazu kommt.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

Lazarus hat geschrieben: 07 Jan 2023, 18:36 Wobei zwischen Aindorfer Str und Laim Bahnhof auch noch der 168er dazu kommt.
Wobei der nur für eine einzige Schule entlang der Fürstenrieder relevant ist. Mir fallen mind. 4 Schulen ein, an denen der 168er nicht mehr vorbei kommt. Und war das nicht genau Dein eigenes Argument in der Weinberger???
andreas
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6538
Registriert: 25 Feb 2004, 15:02
Wohnort: 85777

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von andreas »

es ist doch eh bloß das eine Erasmus Grasser Gymnasium, für das der Verkehr auf der Fürstenrieder relevant ist - alle anderen Schulen haben ja eine andere Anbindung oder ein anderes Einzugsgebiet
Benutzeravatar
Hydrotoxinlaser
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 05 Dez 2020, 22:24

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Hydrotoxinlaser »

andreas hat geschrieben: 08 Jan 2023, 12:55 es ist doch eh bloß das eine Erasmus Grasser Gymnasium, für das der Verkehr auf der Fürstenrieder relevant ist - alle anderen Schulen haben ja eine andere Anbindung oder ein anderes Einzugsgebiet
Das direkt an dieses angrenzende Ludwigs-Gymnasium und die Grund- und Förderschule an der Gilmstraße wären da auch noch zu nennen.
Cloakmaster
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9574
Registriert: 25 Jan 2004, 17:09

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Cloakmaster »

Und allein die beiden Gymnasien haben zuammen rund 2500 Schüler, plus rund 100 Lehrer, und andere Angestellte.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13606
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Rohrbacher »

Cloakmaster hat geschrieben: 09 Jan 2023, 01:05 Und allein die beiden Gymnasien haben zuammen rund 2500 Schüler, plus rund 100 Lehrer, und andere Angestellte.
Die kommen/gehen in München mehrheitlich zu Fuß oder dem Fahrrad und auch vor allem zu Schulanfangs- und -endzeiten. Schülerverkehr ist Spitzenlast, wie man an den Fahrplänen (fast) überall in Bayern sieht und keine Grundlast über den ganzen Tag. Selbst wenn man jede Schulstunde pro Richtung einen Bus schicken möchte, wäre das ein wackelnder "Takt 45". Ein Takt 20 ist bereits das doppelte. ;-) Als Rechtfertigung für dichte Takte eignen sich Schulen in der Regel so ziemlich gar nicht, die produzieren nur zu kurzen Zeiten immense Spitzenlasten, sofern man einen hohen Anteil an Fahrschülern hat. Das dürfte aber in München eher unterdurchschnittlich der Fall sein, insbesondere dass wir auch noch über die zu garantierende Schulwegfreiheit (ab 3 km) für allzu viele reden müssen. Das geht in München weitgehend im allgemeinen Berufsverkehr unter, würde ich jetzt mal sagen.

Speziell Grundschulen dürften in München und im nahen Speckgürtel wohl weit unter 5% Fahrschüler haben. Selbst auf dem Land sind das auch heutzutage meist nur um die 30%.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

Cloakmaster hat geschrieben: 09 Jan 2023, 01:05 Und allein die beiden Gymnasien haben zuammen rund 2500 Schüler, plus rund 100 Lehrer, und andere Angestellte.
Auch die Droste-Huelshof und die Georg-Büchner wären wohl noch zu nennen. Die Haltestelle Stegener Weg mag evtl. marginal näher sein, für alle, die entlang der Fürstenrieder wohnen ist der zusätzliche Umstieg von der SL18 wohl uninteressant. Die gehen dann gleich zur Ammersee vor.
andreas
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6538
Registriert: 25 Feb 2004, 15:02
Wohnort: 85777

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von andreas »

Grundschulen haben ja alle an der Fürstenrieder Sprengelgrenze, da dürften nicht viele Schüler mit dem Bus auf der Fürstenrieder fahren. Aber jetzt mal unabhängig davon, auch wenn wir schon weit weg vom Thema sind, einfach weils mich jetzt interessiert: Grund und Mittelschulen haben ja ihre Sprengel, wie läuft das mit den staatlichen Gymnasien und Realschulen? Klar gibts da Schulen mit verschiedenen Zweigen und Schwerpunkten, aber wenn ein Schüler, der in der Fürstenrieder wohnt und aufs Gymnasium (Realschule) will, kann sich der im ganzen Stadtgebiet die Schule aussuchen?
Cloakmaster
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9574
Registriert: 25 Jan 2004, 17:09

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Cloakmaster »

und darüber hinaus. Du kannst auch als Nicht-Münchner auf ein Münchner Gymnasium deiner Wahl gehen - oder als Münchner in eine der weiterführenden Schulen auf dem Umland. Sprengel gibt es immer nur in der Grundschule.

Als ich auf dem Grasser war, kamen sehr viele Schüler aus einem weiteren Umkreis, sprich mit dem Bus, bzw. der U-Bahn - und von da oft zu Fuß weiter, um auf dem Weg noch in der Tanke (damals: Allguth) einzukehren. Und irgendwie hatte es schon teils ab der 7. oder 8. Klasse zerklüftete Stundenpläne mit Freistunden zwisschendrin, so daß den ganzen Tag über ein recht stetiges Kommen und Gehen herrschte.
cretu
Routinier
Beiträge: 285
Registriert: 07 Mär 2005, 12:01
Wohnort: München und JWD

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von cretu »

Cloakmaster hat geschrieben: 09 Jan 2023, 10:31 Als ich auf dem Grasser war, kamen sehr viele Schüler aus einem weiteren Umkreis, sprich mit dem Bus, bzw. der U-Bahn - und von da oft zu Fuß weiter, um auf dem Weg noch in der Tanke (damals: Allguth) einzukehren. Und irgendwie hatte es schon teils ab der 7. oder 8. Klasse zerklüftete Stundenpläne mit Freistunden zwisschendrin, so daß den ganzen Tag über ein recht stetiges Kommen und Gehen herrschte.
Das hat sich heute nicht geändert. Nur der Schulhof ist inzwischen ein einziger Fahrradstellplatz geworden. Die Allguth macht wohl immer noch die Hälfte Ihres Geschäftes mit Schülern. Sieht zumindest immer danach aus, wenn ich dort tanke.
Benutzeravatar
gmg
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4781
Registriert: 14 Okt 2004, 15:23
Wohnort: Germering

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von gmg »

Cloakmaster hat geschrieben: 09 Jan 2023, 10:31 und darüber hinaus. Du kannst auch als Nicht-Münchner auf ein Münchner Gymnasium deiner Wahl gehen - oder als Münchner in eine der weiterführenden Schulen auf dem Umland. Sprengel gibt es immer nur in der Grundschule.
Aber uneingeschränkt nur an staatlichen. Auf städtischen Gymnasien gibt es auch sowas wie Sprengel. Wer zu weit weg wohnt, kann bei zu hoher Nachfrage abgewiesen werden.
Aquí se habla s-bahñol.
TheBaxhers
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 01 Jul 2020, 15:36

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von TheBaxhers »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 06 Jan 2023, 17:01 Der Vertrag hat eine Laufzeit von 108 Monaten (9 Jahre). Allerdings wurde noch nicht gemeldet, wer diese Ausschreibung gewonnen hat. Die Ausschreibung beinhaltet bereits feste Fahrbahn und Gleisbauarbeiten, aber Leit- und Sicherheitstechnik sind nicht erwähnt.
Es ist deshalb wohl damit zu rechnen, dass bis zur Fertigstellung 10 Jahre oder mehr erforderlich sind.
Danke für die Info, Ralf. In der letzten Vorlage zur U5 bis Pasing vom 30.11.2021 steht folgendes:
Auch im Baulos 2 ist vorgesehen, mit den Bietern der Rohbauausschreibung über eine Optimierung des Bauablaufs zu verhandeln. Detaillierte Aussagen zum Bauablauf im Baulos 2 sind daher erst im Rahmen der Ausführungsgenehmigung, die dem Stadtrat voraussichtlich noch im Jahr 2023 vorgelegt werden soll (vgl. Ziffer 3.2), möglich.
Es wäre also möglich, dass die Ausschreibung mit etwas "Puffer" ausgeschrieben ist und das Baureferat es versucht, die Bauzeit zu optimieren?
Aber ich bin ja auch realistisch. Mit guter Optimierung kann man hoffentlich schaffen, dass die standardmäßigen Verzögerungen ausgeglichen werden und die 9 Jahre aus der Ausschreibung am Ende dann eingehalten werden können.

Und zu Lazarus' Wirren: es ist so ein Unsinn, dass man es eigentlich nicht kommentieren sollte. Aber viel Unwahrheiten sollte man auch nicht einfach so stehen lassen.
Lazarus hat geschrieben: 06 Jan 2023, 17:16 Mehr als 10 Jahre? Diese Stadtführung wird immer lächerlicher. So wird man keine Verkehrswende schaffen. Weil dann wird die Verlängerung nach Freiham frühestens Mitte der 40 Jahre fertig und da fährt dann keiner mehr ÖPNV, wenn man ein eigenes Auto hat...
Zuerst mal: du hast in dem gleichen Thread vor wenigen Tagen noch zitiert, dass der Bau für die Strecke 2029 beginnen kann. Wie kann man das innerhalb von wenigen Tagen schon wieder vergessen? Du musst doch echt besoffen kommentieren.

Zitat aus der bereits oben zitierten Vorlage:
Mit Beschluss des Bauausschusses vom 04.02.2020 (Sitzungsvorlage Nr. 14-20 / V 17651) hat der Stadtrat zur Kenntnis genommen, dass ein Baubeginn der weiteren U5-Verlängerung von Pasing bis Freiham bei optimalem Verlauf der Planfeststellungsverfahren im Jahr 2028 erfolgen könnte. Auch bei der Streckenverlängerung bis Freiham müssen zunächst die Rohbauarbeiten der vier Bahnhofsbauwerke erfolgen, was unabhängig von den zu diesem Zeitpunkt noch laufenden Bauleistungen zwischen dem Laimer Platz und Pasing möglich ist. Ein Beginn der Bauarbeiten der U5-Verlängerung von Pasing bis Freiham ist daher schon vor Inbetriebnahme der Strecke vom Laimer Platz bis Pasing möglich.
Falls du irgendwas lesen würdest, was hier zitiert wird, dann wüsstest du auch, dass der Baustart von Pasing-Freiham ziemlich unabhängig ist von der Inbetriebnahme von Laim-Pasing.
Lazarus hat geschrieben: 06 Jan 2023, 17:26 Nur beweist halt diese Stadtführung wieder eindrucksvoll, das sie am ÖPNV Ausbau kein wirkliches Interesse hat. Anscheinend zählen bei den Grünen immer noch nur Fahrradwege und man glaubt, das man damit in einer Großstadt wie München klarkommt...
Man kann ja von der Erweiterung der U5 halten, was man will. Aber es wird seit 2-3 Jahre mit Hochdrock daran geplant, ohne hin und her. Und das, obwohl für beide Strecken (noch) keine Förderung sicher ist.
Was ist denn "diese Stadtführung"?
Der Stradtrat? Das Baureferat? Oder eher deine irren Wahnvorstellungen?
Der Stadtrat hatte bis vor 3 Jahren die Mehrheit von CSU/SPD. Da können die grünen also eher nicht schuld sein, oder?
Das Baureferat war bis vor wenigen Monaten unter der Leitung von Frau Hingerl (parteilos, ich glaube von der SPD vorgeschlagen) und ist seit kurzem geleitet von Frau Ehbaue (Grüne).
Also wo wird jetzt der beschlossene Bau der U5 durch die Grünen verzögert? Haben sie in den letzten 3 Monaten im Baureferat den Bau gestoppt, in den letzten 3 Jahren mit ihrer Stadtratsmehrheit den Bau behindert oder sind sie Schuld an der CSU-Koalition der Jahre -3 bis -9.?

Also ja, es war wohl so, dass die Grünen vor 10 Jahren und früher den U-Bahn-Bau eher skeptisch sahen. Das ist ehrlich gesagt vor meiner Zeit. Aber den Grünen, die heute im Stadtrat und der Verwaltung sitzen: Was genau ist denn denen jetzt genau vorzuwerfen? Kein einziger Radweg, der gebaut wird, behindert anderswo eine Ubahn oder Tram. Beides wird trotzdem mit Vollgas geplant und gebaut.

Und Sorry an den Rest, dass ich die rührenden Geschichten aus eurer Grundschulzeit unterbrochen habe :-P
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Der U-Bahn-Bau erfordert weitere Änderungen:

Von der HP des MVV:

Bus 57 - Mitterfeldstraße Lohensteinstraße: Umleitung wegen Bauarbeiten für die Verlängerung der U5
Wegen Bauarbeiten für die Verlängerung der U5 wird die Buslinie 57 ab Dienstag, 24. Januar 2023 bis auf Weiteres zwischen Mitterfeldstraße und Lohensteinstraße umgeleitet. Die (H) Mitterfeldstraße ist in Richtung Pasing Bf. / Freiham Bf. an die Einmündung Mitterfeldstraße / Benedikt-von-Hagn-Straße verlegt, für die (H) Fischer-von-Erlach-Straße werden Ersatzhaltestellen an der Einmündung Mitterfeldstraße / Fischer-von-Erlach-Straße eingerichtet.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Tram-Bahni
Kaiser
Beiträge: 1005
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Tram-Bahni »

TheBaxhers hat geschrieben: 10 Jan 2023, 23:00 Und zu Lazarus' Wirren: es ist so ein Unsinn, dass man es eigentlich nicht kommentieren sollte. Aber viel Unwahrheiten sollte man auch nicht einfach so stehen lassen.
Zu einer wertvollen Replik (danke dafür!) auf den Unsinn von Lazarus, gehört direkt danach von ihm stets auch ein ignoranter Themenwechsel. Die Verhaltensweisen eines Trolls...
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21413
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Iarn »

https://www.nachrichten-muenchen.com/u5 ... en/184902/

Das Baureferat startet die Bauarbeiten zum zweiten Bauabschnitt.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19637
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Lazarus »

Eine Verlegung der Tram ist anscheinend nicht mehr geplant. Zumindest finden sich dazu nirgends mehr irgendwelche Infos. Bedeutet also wohl doch SEV...
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21413
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Iarn »

Unsinn.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Tram-Bahni
Kaiser
Beiträge: 1005
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: [M] U5 Pasing (-Freiham) und Alternativen

Beitrag von Tram-Bahni »

Lazarus hat geschrieben: 20 Jan 2023, 15:21 Zumindest finden sich dazu nirgends mehr irgendwelche Infos.
Nur weil du uninformiert irgendwelchen Blödsinn von dir gibst, heißt das nicht, dass es keine Infos gibt. Wie üblich hast du damals auch hier im Thema deinen Senf dazu gegeben.
Antworten