MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Alles über Stadtverkehr, was woanders nicht passt, wie z.B. Verkehrsverbünde
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10861
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von TramBahnFreak »

Lazarus hat geschrieben: 01 Mai 2022, 21:31 Ich sehe das schon als Problem, weil wenn die MVG etwas streicht, bedeutet das im Regelfall, es kommt für lange Zeit nicht wieder. Siehe z.b. X98 oder der Takt10 bis 10 der Metrobusse.
Während der Hochphase von Corona (Lockdowns etc) gab es noch mehr Kürzungen, die allerdings mittlerweile alle wieder auf den Stand von vor der Pandemie zurückgekehrt sind.
Takt 20 ab 20 bei der Tram ist da wahrscheinlich das prominenteste Beispiel.
Also bei aller berechtigter Kritik bitte nicht nur schwarzmalen. ;)
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21112
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Iarn »

Ich denke gerade in Corona Zeiten hat es durchaus Vorteile, wenn noch etwas mehr Luft zwischen den Passagieren ist als sonst. Wenn man nicht gerade mit Tokia vergleicht, hat München immer noch einen sehr gut gefüllten ÖPNV.

Natürlich hat das Thema Home Office dazu geführt, dass vielleicht insgesamt strukturell weniger Passagiere unterwegs sind als zuvor.
Aber die Politik ist jetzt gefragt diese Spielräume zu nutzen, um Leute vom Auto in den ÖPNV umzusetzen. Vorher war da ja quasi fast kein Potential mehr vorhanden, will die meisten Verkehrsmittel bereits mit Betandspassagieren voll gefüllt waren.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15016
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Nicht destotrotz bleibe ich bei der Aussage: die Grünen interessieren sich überhaupt nicht für den ÖPNV. Da kann man gleich die Schwarzen oder die Gelben wählen... :evil:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien
uferlos
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6624
Registriert: 08 Sep 2002, 20:49
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von uferlos »

TramBahnFreak hat geschrieben: 02 Mai 2022, 01:31
Lazarus hat geschrieben: 01 Mai 2022, 21:31 Ich sehe das schon als Problem, weil wenn die MVG etwas streicht, bedeutet das im Regelfall, es kommt für lange Zeit nicht wieder. Siehe z.b. X98 oder der Takt10 bis 10 der Metrobusse.
Während der Hochphase von Corona (Lockdowns etc) gab es noch mehr Kürzungen, die allerdings mittlerweile alle wieder auf den Stand von vor der Pandemie zurückgekehrt sind.
Takt 20 ab 20 bei der Tram ist da wahrscheinlich das prominenteste Beispiel.
Also bei aller berechtigter Kritik bitte nicht nur schwarzmalen. ;)
Das stimmt aber nicht. Takt 10 bis 10 beim Bus fehlt, der X35/36 ist ausgedünnt, genau wie die Busse im Bereich Moosach (162, 169 usw).
mfg Daniel
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15016
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

29
02.05.2022
Zeitweise Unregelmäßigkeiten wegen Fahrzeugausfällen
Liebe Fahrgäste,
wegen Fahrzeugausfällen kommt es auf der Linie 29 derzeit zu zeitweisen Unregelmäßigkeiten.
Die Behinderungen werden noch voraussichtlich bis 21:20 Uhr dauern.
Wir sind bemüht, so schnell wie möglich wieder einen fahrplanmäßigen Betrieb herzustellen.
Ihre MVG
Da wird schon geübt, dass bald die Linie entfällt...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10861
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von TramBahnFreak »

uferlos hat geschrieben: 02 Mai 2022, 13:13
TramBahnFreak hat geschrieben: 02 Mai 2022, 01:31
Lazarus hat geschrieben: 01 Mai 2022, 21:31 Ich sehe das schon als Problem, weil wenn die MVG etwas streicht, bedeutet das im Regelfall, es kommt für lange Zeit nicht wieder. Siehe z.b. X98 oder der Takt10 bis 10 der Metrobusse.
Während der Hochphase von Corona (Lockdowns etc) gab es noch mehr Kürzungen, die allerdings mittlerweile alle wieder auf den Stand von vor der Pandemie zurückgekehrt sind.
Takt 20 ab 20 bei der Tram ist da wahrscheinlich das prominenteste Beispiel.
Also bei aller berechtigter Kritik bitte nicht nur schwarzmalen. ;)
Das stimmt aber nicht. Takt 10 bis 10 beim Bus fehlt, der X35/36 ist ausgedünnt, genau wie die Busse im Bereich Moosach (162, 169 usw).
Hast recht, das "alle" hat in meinem Beitrag natürlich nix zu suchen.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 02 Mai 2022, 10:26 Nicht destotrotz bleibe ich bei der Aussage: die Grünen interessieren sich überhaupt nicht für den ÖPNV. Da kann man gleich die Schwarzen oder die Gelben wählen... :evil:
Naja, bis auf die Tram vielleicht. Busse und U-Bahnen waren doch von jeher ein Feindbild.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Tram-Bahni
König
Beiträge: 924
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Tram-Bahni »

Jean hat geschrieben: 02 Mai 2022, 15:54 Da wird schon geübt, dass bald die Linie entfällt...
Aber auch nur bekanntgegeben worden, weil die Impf-Straßenbahn jetzt an Montagen nicht mehr fährt. Der Fahrzeugmangel der letzten Wochen wurde ja sonst immer nur sparsam verkündet.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Lazarus »

Tram-Bahni hat geschrieben: 02 Mai 2022, 17:40
Jean hat geschrieben: 02 Mai 2022, 15:54 Da wird schon geübt, dass bald die Linie entfällt...
Aber auch nur bekanntgegeben worden, weil die Impf-Straßenbahn jetzt an Montagen nicht mehr fährt. Der Fahrzeugmangel der letzten Wochen wurde ja sonst immer nur sparsam verkündet.
Cool, die ersparen uns den Unfug hier in Pasing?
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13203
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von spock5407 »

Hot Doc hat geschrieben: 01 Mai 2022, 20:58 (Aber ich sehe jetzt nicht das große Problem z.B. die U7 in den Ferienzeiten oder die 29er auch unter der Woche solange zurückzunehmen
Ich sehe das durchaus als Problem, wenn vom Hbf bis zum Rotkreuzplatz z.B. in der Stoßzeit nur noch alle 10min ein Zug kommt.

Was als nächstes? Takt10 Harras<>Großhadern im Stoß, Streichen Takt5 zwischen Neuperlach Zentrum und Süd im Stoß? U3 nur noch bis zur Aidenbachstr. im Takt5 im Stoß?
Das "Modell U4" quasi netzweit...
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Lazarus »

Ich will ja nix sagen Spock, aber die U7 fährt auch in den Ferien schon länger bis OEZ. Bedeutet, streicht man hier den Takt 5, dürfte das nicht ohne Konsequenzen für die ohnehin schon überfüllte Tram in der Dachauer Str abgehen.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15016
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Lazarus hat geschrieben: 02 Mai 2022, 20:33 Ich will ja nix sagen Spock, aber die U7 fährt auch in den Ferien schon länger bis OEZ. Bedeutet, streicht man hier den Takt 5, dürfte das nicht ohne Konsequenzen für die ohnehin schon überfüllte Tram in der Dachauer Str abgehen.
Und eigentlich war ja ursprünglich vorgesehen, dass die U7 egal ob Ferien oder nicht, immer auf den gleichen Weg fährt, ohne Einschränkungen...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13203
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von spock5407 »

Mir ist schon klar, dass Takt5 nicht am Rotkreuzplatz endet.
Mir gings drum, dass auch der sehr gut genutzte Abschnitt Hbf<>Rotkreuzplatz dann Takt10 hätte und ich es dort überproportional unangemessen halte. Selbstverständlich befürworte ich auch nicht das Stutzen nördlich Rotkreuzplatz.
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Pauline366
Doppel-Ass
Beiträge: 135
Registriert: 07 Jun 2019, 08:44

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Pauline366 »

Wenn wir eine Verkehrswende hin zum ÖPNV haben wollen bzw. müssen, dann muss eine U7 ganzjährig vom OEZ bis mindestens bis Sendlinger Tor fahren. Auch sollte man an einen Takt 5 auf der U3 in der HVZ bis Moosach nachdenken. U8 Samstag, Sonn & Feiertage fahren lassen.
Der X35 gehört wieder zumindest in der HVZ auf gleichbleibenden 10 min Takt, nachmittags sogar mit Gelenker. Letzten Endes gehört der X35, im Vorgriff einer U3 Verlängerung, über Moosach S, Untermenzing S, Pasing Bf, Freiham, Germering-Unterpfaffenhofen S nach Germing Zentrum im Westen verlängert & im Osten den 50er an der Studentenstadt enden lassen, stattdessen den X35 via Unterföring-Feringastraße (Schleife abschaffen), St. Emmeran (Tram), Johanniskirchen S über Dornach zur Messe München. Den 180er umwandeln zu einer X18 Linie bis Pasing. X35 & X18 treffen sich an der Haltestelle Lerchenauer Straße, dafür fällt beim X35 die Haltestelle Oberwiesenfeld weg.
Wir sind alle Menschen & bleiben wir auch in dieser schwieriger Situation menschlich mit Anstand & Abstand.
Cloakmaster
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9474
Registriert: 25 Jan 2004, 17:09

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Cloakmaster »

Für eine sinnvolle Verkehrswende beendet man alle U-Zahlenspielereien größer als 6.

U1,3 und 4 jeweils auf ganzer Linie den ganzen Tag im Takt 5 (bzw. 4/6), U2, 5 und 6 im Stadtgebiet München im Takt 4/4/2, Garching 4/6, fertig.

Linienwechsler wie U7, U8, eine "echte U9" (sprich zusätzlich zur U6, nicht nur als Projektname für eine Westverlegung der U6) oder U10-U12 führen zum einen zur Verwirrung, zum anderen kosten sie Kapazität, also weg damit.

Ja, dazu braucht es Wagen und Personal, sprich dazu braucht es Geld. Aber es wäre sinnvoll angelegt - was man weitaus nicht von allen Projekten der öffentlichen Hand behaupten kann.
scharl
Routinier
Beiträge: 405
Registriert: 11 Nov 2006, 23:11

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von scharl »

Interessant, dass die MVG Informationen zum Fahrgastaufkommen für April bisher immer noch nicht veröffentlicht hat und die Grafik mit allen Monatsdaten seit März 2020 nun ganz entfernt wurde.
Kann man daraus schließen, dass die Auslastung jetzt schon eher wieder Richtung 90% geht und damit die Rechtfertigung für Steichungen schwieriger werden könnte?
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3524
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von rautatie »

scharl hat geschrieben: 12 Mai 2022, 21:57 Kann man daraus schließen, dass die Auslastung jetzt schon eher wieder Richtung 90% geht und damit die Rechtfertigung für Steichungen schwieriger werden könnte?
Ich kann natürlich als Fahrgast nur anekdotische Erfahrungen schildern, aber meinem Eindruck nach sind die Fahrgastzahlen in den letzten Monaten überall stark in die Höhe geschossen - in München, aber auch im überregionalen Verkehr. Dass auf der U6 vergleichsweise wenig los ist, liegt wahrscheinlich eher an der baustellenbedingten Verkürzung, aber dafür stapeln sich die Leute zeitweise in den SEV-Bussen (vorgestern habe ich beobachtet, dass die Leute in die überfüllten Busse kaum noch einsteigen konnten).

Wenn sich der Trend fortsetzt, wären Angebotskürzungen wirklich nicht das richtige Mittel, sonst kommt man irgendwann auch im regulären Linienverkehr oft gar nicht mehr mit.
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
Elch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2043
Registriert: 22 Jun 2004, 13:21

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Elch »

Ich hatte am Samstagvormittag gegen 9h30 vor zwei Wochen auch Probleme mit dem Kinderwagen an der Theresienstraße in die U2 reinzukommen (Bahnsteigmitte - nicht am Zugende/-anfang). Der 5'-Takt durch die U8 müsste da definitiv eher einsetzen...

Leer ist definitiv was anderes.
"Lächle, es könnte schlimmer kommen" Ich lächelte [...] und es kam schlimmer [...]

[img]http://meine.flugstatistik.de/pic/ElchMuc.gif[/img]
ET 415
Routinier
Beiträge: 289
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von ET 415 »

rautatie hat geschrieben: 13 Mai 2022, 11:11 Wenn sich der Trend fortsetzt, wären Angebotskürzungen wirklich nicht das richtige Mittel, sonst kommt man irgendwann auch im regulären Linienverkehr oft gar nicht mehr mit.
Das war auf der U6 vor Corona teilweise schon der Fall. Ich habe in der Innenstadt die U6 oft genug wegfahren lassen, weil sie knallvoll war.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15016
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: MVG Jahresprogramm (Streichliste) 2023

Beitrag von Jean »

Elch hat geschrieben: 13 Mai 2022, 11:18 Ich hatte am Samstagvormittag gegen 9h30 vor zwei Wochen auch Probleme mit dem Kinderwagen an der Theresienstraße in die U2 reinzukommen (Bahnsteigmitte - nicht am Zugende/-anfang). Der 5'-Takt durch die U8 müsste da definitiv eher einsetzen...

Leer ist definitiv was anderes.
Sage ich schon seit Jahre, mindestens ab 10:00... Am Samstag Nachmittag wenn die U8 fährt ist es viel angenehmer zu fahren...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien
Antworten