[M|Bilder] Straßenbahn in München

Alle Bilder rund um Straßen-/Stadt- und U-Bahn
Antworten
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6878
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Mir sagt dein Designentwurf auch zu. :)
Mein Bahnjahr 2022
Zurückgelegte Strecke: 39.540 km - Planmäßige Gesamtreisezeit: 21,4 Tage - Gesamtverspätung (analog FGR): 862 min - Planmäßige Reisegeschwindigkeit: 77 km/h - Fahrtkosten: 8,5 Cent/km - Anschlussquote (alle Anschlüsse einer Verbindung mit min. 1 Umstieg erreicht): 88,4%
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13213
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

Wooshaaa. Richtig Nice. :)
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Arcadia
Doppel-Ass
Beiträge: 121
Registriert: 21 Apr 2013, 23:55

Beitrag von Arcadia »

Für mich als interessierter Laie. Wieso ist der Citadis für München unpassend?
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13213
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

Der Citadis ist ein Multigelenkfahrzeug, welches recht großzügige Kurvenradien, Umgrenzungsprofil und ein auf die Fahreigenschaften abgestimmtes Netz braucht. Ansonsten kommt er nicht um die Kurven und selbst wenn, ist die Abnutzung zu groß. Dazu höhere Achslasten. Siehe Problematiken auch Münchner Variobahnen (z.B. Gleiszustand in der recht neu gemacht Wendeschleife Moosach...)

In Frankreich, wo viele Betriebe die Citatis-Typen haben, wurden die entsprechenden Netze ja fast ausnahmslos neu gebaut (und für diesen Einatz entsprechend geplant). Auf Bestandsnetzen ist das bedeutend schwieriger.

Kurz: der Wagentyp passt hier in einigen Parametern einfach nicht zum Münchner Netz. Wird interessant in Frankfurt/M werden (wobei dort das Profi eh etwas größer ist; es fuhren ja lange Zeit Duewag-Gelenker; und die könnten in München auch nicht überall fahren).
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Arcadia
Doppel-Ass
Beiträge: 121
Registriert: 21 Apr 2013, 23:55

Beitrag von Arcadia »

Danke für die ausführliche Antwort!
cilio
König
Beiträge: 829
Registriert: 07 Aug 2009, 16:22

Beitrag von cilio »

spock5407 @ 27 Jul 2020, 17:39 hat geschrieben: Der Citadis ist ein Multigelenkfahrzeug, welches recht großzügige Kurvenradien, Umgrenzungsprofil und ein auf die Fahreigenschaften abgestimmtes Netz braucht. Ansonsten kommt er nicht um die Kurven und selbst wenn, ist die Abnutzung zu groß. Dazu höhere Achslasten. Siehe Problematiken auch Münchner Variobahnen (z.B. Gleiszustand in der recht neu gemacht Wendeschleife Moosach...)

In Frankreich, wo viele Betriebe die Citatis-Typen haben, wurden die entsprechenden Netze ja fast ausnahmslos neu gebaut (und für diesen Einatz entsprechend geplant). Auf Bestandsnetzen ist das bedeutend schwieriger.

Kurz: der Wagentyp passt hier in einigen Parametern einfach nicht zum Münchner Netz. Wird interessant in Frankfurt/M werden (wobei dort das Profi eh etwas größer ist; es fuhren ja lange Zeit Duewag-Gelenker; und die könnten in München auch nicht überall fahren).
Danke fürs Lob.

Bzgl. Citadis Problematiken, sehr passend beschrieben. Die Frankfurter Version entspricht vom technischen Aufbau / Fahrwerkaufbau einem Flexity Classic (Frankfurter S-Wagen). Zudem sind die Drehgestelle auch nicht starr, wie bei den Citadis 302. Grundsätzlich ist der Frankfurter T-Wagen wohl eine komplette Abweichung vom sonstigen Citadis Konzept - mit anderen Worten, er ist für Bestandsnetze konzipiert. Alstom möchte sich nun häufiger auf dem Deutschen Markt mit diesem angepassten Fahrzeugkonzept bewerben.
TheBaxhers
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 01 Jul 2020, 15:36

Beitrag von TheBaxhers »

cilio @ 24 Jul 2020, 21:23 hat geschrieben:Vor ein paar Wochen habe ich mal versucht das Design des C2 auf einen Trambahnwagen zu übertragen:
Ein kleiner Logikfehler:
Die Tram fährt im Linksverkehr, da man die "Vorderlichter" sieht. Die müssten rot sein. :P

Sonst natürlich top! :)
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13213
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

Nicht unbedingt ein Fehler. Citatis sind ja alles Zweirichtungswagen. Und wenn davor ein Gleiswechsel oder ne Kletterweiche war. :lol:
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Bild
Da steht er, der 19er. Pünktlich und als Vierteiler. Kein Wunder, ist ja auch Berg am Laim und nicht Pasing.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Mark8031 @ 20 Aug 2020, 19:43 hat geschrieben: Bild
Da steht er, der 19er. Pünktlich und als Vierteiler. Kein Wunder, ist ja auch Berg am Laim und nicht Pasing.
Wie konntest du diese ganz seltene Art unter der Linse kriegen? Ist ja eine echte Sensation. Ein Fahrzeug wo die Leute möglicherweise die Abstandsregel einhalten können...
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Jean @ 20 Aug 2020, 18:48 hat geschrieben:
Mark8031 @ 20 Aug 2020, 19:43 hat geschrieben: Bild
Da steht er, der 19er. Pünktlich und als Vierteiler. Kein Wunder, ist ja auch Berg am Laim und nicht Pasing.
Wie konntest du diese ganz seltene Art unter der Linse kriegen? Ist ja eine echte Sensation.
Hab wochenlang auf der Lauer gelegen. Tag und Nacht, 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Jetzt kann ich endlich schlafen gehen.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8380
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Passend war heute u. a. an der Westendstraße ein T2 als Fahrschule unterwegs, und nix größeres.
Benutzeravatar
Maikäfer
Routinier
Beiträge: 326
Registriert: 07 Jun 2014, 19:30
Wohnort: München

Beitrag von Maikäfer »

Mark8031 @ 20 Aug 2020, 19:22 hat geschrieben:
Hab wochenlang auf der Lauer gelegen. Tag und Nacht, 24 Stunden, sieben Tage die Woche. Jetzt kann ich endlich schlafen gehen.
Hättest was gesagt/gepostet, ich komme da zweimal am Tag mit dem Rad vorbei. Hätte dir das "auf die Lauer legen" ersparen können... ;)
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6878
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Bild
Goldener Herbst am Nationalmuseum

Bild
Grauer Herbst am Ostbahnhof

Bild
Die neue Überdachung am Romanplatz ist zwar fotogen, bietet aber meiner Ansicht nach viel zu wenig Sonnenschutz.

Bild
Der umgestaltete Romanplatz ist noch gewöhnungsbedürftig. Weiß jemand, was in die Mitte des Rondells kommen soll? Ein kleiner Park mit Sitzgelegenheiten würde den Platz deutlich aufwerten.

Bild
2156 überquert den Nymphenburger Kanal

Bild
Perspektivenwechsel übers Eis

Bild
3. Gleis am Bahnhofsplatz

...und seine Anbindung in die Dachauer Straße
Bild

Bild
Und 2501 zum Abschluss
Mein Bahnjahr 2022
Zurückgelegte Strecke: 39.540 km - Planmäßige Gesamtreisezeit: 21,4 Tage - Gesamtverspätung (analog FGR): 862 min - Planmäßige Reisegeschwindigkeit: 77 km/h - Fahrtkosten: 8,5 Cent/km - Anschlussquote (alle Anschlüsse einer Verbindung mit min. 1 Umstieg erreicht): 88,4%
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6878
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Egal, ob Grünwald, Herbstwald oder Weißwald - der 25er ist immer ein gutes Motiv

Bild
2128 am Schilcherweg

2159 nähert sich der Robert-Koch-Straße...
Bild

...und trifft dort auf 2145
Bild

Bild
2103 trifft 2167

Bild
2157 folgt

Bild
2103 am Bavariafilmplatz
Mein Bahnjahr 2022
Zurückgelegte Strecke: 39.540 km - Planmäßige Gesamtreisezeit: 21,4 Tage - Gesamtverspätung (analog FGR): 862 min - Planmäßige Reisegeschwindigkeit: 77 km/h - Fahrtkosten: 8,5 Cent/km - Anschlussquote (alle Anschlüsse einer Verbindung mit min. 1 Umstieg erreicht): 88,4%
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Bild
T2 2704 heute auf dem 20er. Leider fehlt der T3 dazu.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Auer Trambahner »

Leo hat der Tram den schwarzen Peter zugeschoben:

Bild

Bild

Bild

Leonhard Weiss 08-275/4ZW-Y am Authariplatz
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21430
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Iarn »

Krasses Pferd!
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Auer Trambahner »

Das ist eher noch ein Pony gegen die Vierfachstopfer auf der großen Bahn
.
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21430
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Iarn »

Nun ja Trambahnen sind ja insgesamt etwas kleiner als Züge. Finde für BOStrab ist das Ding echt fett.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2168
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Valentin »

Iarn hat geschrieben: 05 Nov 2022, 13:33 Nun ja Trambahnen sind ja insgesamt etwas kleiner als Züge. Finde für BOStrab ist das Ding echt fett.
In der "guten alten Zeit" waren diese Maschienen regelmäßig in München unterwegs. Günsig zu unterhaltende Schottergleise waren Standard bei eigenen Gleiskörpern. Dann kamen diese so ökologischen Rasengleise (weil "grün"), bei denen beim Schienentausch immer die Einweg-Betonsockel gleich mit ausgewechselt werden mußten.

Leider werden diese imergrünen Hecken jetzt herausgerissen. Sie hatten aufgrund ihrer Fahrbahnnähe eine höhere Feinstaubfilterwirkung als jeder elektrische Filter am Straßenrand...
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Benutzeravatar
Luchs
Kaiser
Beiträge: 1957
Registriert: 07 Apr 2007, 11:33
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Luchs »

Die Hecken wurden schon bei der letzten Sanierung vor 30 Jahren rausgerissen - und danach wieder angepflanzt. Aufgrund der des leicht höheren Gleismittenabstand aber nicht mehr durchgehend. Von der angepflanzten Hecke hat ein Teil nicht überlebt. Mal sehen wie es diese mal wird.

Luchs.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6878
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] Straßenbahn in München

Beitrag von Entenfang »

Nach langer Zeit mal wieder eine Rundfahrt gemacht und die Doppeltraktionen getestet.

Bild
2166 und 2756/2702 am Hauptbahnhof

Bild
2115 am Hauptbahnhof

Bild
2212 am Stiglmaierplatz

Bild
2311 am Westfriedhof

Bild
2704/2754 am Westfriedhof

Bild
2756/2702 an der Hanauer Straße

Bild
2756/2702 an der Borstei

Bild
Schon imposant, diese langen Züge. Ist man aus München gar nicht gewohnt.

Kurzer Abstecher abseits von Gleisen
Bild

Bild
2707/2753 überholt am Westfriedhof 2148

Bild
2303 am Westfriedhof

Bild
2704/2754 am Westfriedhof

Bild
Überkletterschutz - finde ich auch immer wieder spannend, dass das jeder Betrieb anders macht. Manche halten es für unbedingt notwendig, andere offenbar nicht.

Bild
2704/2754 am Bf Moosach

Bild
Der Blick von innen

Ortswechsel
Bild
2159 am Effnerplatz

Bild
2114 und 2159 begegnen sich unter dem Mae West

Begutachtung der barrierefreien Haltestellen - zufällig war dann auch gerade ein Rollstuhlfahrer drin, der am Theodolindenplatz aussteigen wollte. Das hat er auch ohne Hilfe geschafft, mit bisschen Schwung ließ sich der durch die Bogenlage verursache breitere Spalt auch "überspringen".
Hier mal der Vergleich:
Bild
Spalt in der Geraden an der Menterschwaige

Bild
Spalt im Bogen am Theodolindenplatz

Bild
Allerdings gibt es trotz der erhöhten Bahnsteigkanten noch immer einen vermeidbaren Höhenversatz. Weiß jemand, womit das zusammenhängt? Musste man das wegen den Schwenktüren der unmodernisierten R2 machen? Oder ist die Fußbodenhöhe der Fahrzeuge nicht gleich hoch?

Bild
2126 am Theodolindenplatz

Bild
2127 in Gegenrichtung

Bild
Etwas verloren wirkt der 2134 an der riesigen Haltestelle Klinikum Harlaching

Bild
2146 überquert den kürzlich sanierten BÜ kurz vor der Endstation in Grünwald - achja, diese Strecke zu fahren macht einfach immer wieder Spaß...

Erneuter Ortswechsel.
Bild
2303 am Romanplatz, mein erster S-Wagen, den ich darumkreiseln sehe...

Bild
Und Babytrambahnen sind auch im Einsatz, 2701 am Nordbad.

Alles in allem lief der Betrieb an den fahrgastschwachen Weihnachts- und Zwischenjahrwerktagen erfreulich gut, nur an der Ampfingstraße könnte man mal wieder eine Vorrangschaltung aktivieren und die LSA an der Elsässer Straße macht immer noch genauso merkwürdige Dinge, wie ich es in Erinnerung habe...
Mein Bahnjahr 2022
Zurückgelegte Strecke: 39.540 km - Planmäßige Gesamtreisezeit: 21,4 Tage - Gesamtverspätung (analog FGR): 862 min - Planmäßige Reisegeschwindigkeit: 77 km/h - Fahrtkosten: 8,5 Cent/km - Anschlussquote (alle Anschlüsse einer Verbindung mit min. 1 Umstieg erreicht): 88,4%
Antworten