[M] Störungschronik S-Bahn München

Alles über die Netze von S-Bahnen
Antworten
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

Yeah LA zwischen Heimeranplatz und Donnersberger Brücke fast auf der gesamten Länge. Kommt Freude auf.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Selbst reiseauskunft.bahn.de spuckt bei jeder zweiten Fahrt inzwischen einen Datenfehler aus (wahlweise "Die angefragte Fahrt konnte nicht mehr rekonstruiert werden (Datenupdate)." oder "Kein oder unbekannter Abfahrtsbahnhof ". Was für ein Chaos!
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2172
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Valentin »

Lazarus hat geschrieben:me=1670344172 user_id=1479]
Yeah LA zwischen Heimeranplatz und Donnersberger Brücke fast auf der gesamten Länge. Kommt Freude auf.
Ende der Baustelle wird erst für den 9.12 angekündigt. Leider mal wieder versteckt und nicht an die breite Masse der Fahrgäste gerichtet. Da wird jeden Morgen große Freude bei den erneut überraschten Fahrgästen aufkommen.

Was ist der Grund der La? Auch wieder instabile Schwellen? Gleislagefehler waren ja hier im Gegensatz zum Rest der betroffenen Strecke nie zu spüren.
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
uferlos
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6653
Registriert: 08 Sep 2002, 20:49
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von uferlos »

der Messzug fuhr die letzten Tage fleißig umher, daher die vielen LA-Stellen im Netz.
mfg Daniel
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Valentin hat geschrieben: 06 Dez 2022, 19:34
Lazarus hat geschrieben:me=1670344172 user_id=1479]
Yeah LA zwischen Heimeranplatz und Donnersberger Brücke fast auf der gesamten Länge. Kommt Freude auf.
Ende der Baustelle wird erst für den 9.12 angekündigt. Leider mal wieder versteckt und nicht an die breite Masse der Fahrgäste gerichtet. Da wird jeden Morgen große Freude bei den erneut überraschten Fahrgästen aufkommen.
Wo soll denn die Ankündigung stehen? Auf https://www.s-bahn-muenchen.de/fahren/baustellen/s7 schonmal nicht...
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2172
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Valentin »

Christoph hat geschrieben: 06 Dez 2022, 21:36
Valentin hat geschrieben: 06 Dez 2022, 19:34
Lazarus hat geschrieben:me=1670344172 user_id=1479]
Yeah LA zwischen Heimeranplatz und Donnersberger Brücke fast auf der gesamten Länge. Kommt Freude auf.
Ende der Baustelle wird erst für den 9.12 angekündigt. Leider mal wieder versteckt und nicht an die breite Masse der Fahrgäste gerichtet. Da wird jeden Morgen große Freude bei den erneut überraschten Fahrgästen aufkommen.
Wo soll denn die Ankündigung stehen? Auf https://www.s-bahn-muenchen.de/fahren/baustellen/s7 schonmal nicht...
Das ist ja auch nur die von mir kritisierte Seite für die "gewöhnliche" breite Masse der S-Bahn Fahrgäste.
Die unverkündeten wahren Termine dagegen finden sich nur hier:

https://db-livemaps.hafas.de/bin/query. ... mapZoom=13&
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Danke, das sind endlich mal brauchbare Infos. Und erschreckend zugleich, zwischen Donnersberger Brücke und Großhesselohe fast durchgängig Gleislagefehler :shock:
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8382
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Martin H. »

Ich war da gerade, es sind aktuell nur 100 Meter kurz vor der Donnersberger Brücke Richtung Hauptbahnhof.
Und 100 Meter in Deisenhofen wo natürlich die BRB dann in Siemenswerke steht und Befehle schreibt. Das kostet fast am meisten Zeit.
Es wurde scheinbar nachgemessen oder so.
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Wenn man schon weit (nicht erst seit jetzt, sondern seit 20 Jahren), dass im Störungsfall eine Linie, deren beide Außenäste eingleisig sind, keinen vernünftigen Betrieb mehr zuläßt, wieso fährt man dann diesen fahrgastunfreundlichen Weg mit riesigen Verspätungen (heute früh +24) und Ausfällen, anstatt die Linie am Ostbahnhof zu brechen und zumindest auf einem der Äste einen halbwegs fahrplanähnlichen Betrieb zu ermöglichen?
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
ET 415
Routinier
Beiträge: 380
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von ET 415 »

Manchmal wird das durchaus gemacht, dass am Ostbahnhof ein neuer Zug eingesetzt wird, wenn die S-Bahn aus Kreuzstraße oder Wolfratshausen z.B. 15 Minuten Verspätung hat. Leider passiert das nicht immer. Das hängt natürlich davon ab, ob gerade ein Ersatzzug am Ostbahnhof in der Wendeanlage steht und ob man einen Lokführer hat, der den Zug aus der Wendeanlage zum Bahnsteig fahren kann. Und vermutlich auch von der Flexibilität der diensthabenden Disponenten. :|
Cloakmaster
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9577
Registriert: 25 Jan 2004, 17:09

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Cloakmaster »

Liegen die Verspätungen denn wirklich so sehr an der Eingleisigkeit? Nach dem Unfall wurde man doch nicht müde, zu betonen, daß eingleisige Strecken per se nicht unsicherer, oder auch nur fahrplanmäßig unzuverlässiger sein müssen, als Zweigleisige.
ET 415
Routinier
Beiträge: 380
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von ET 415 »

Die Eingleisigkeit selbst ist denke ich weniger der Grund. Durch die Eingleisigkeit wirken sich Verspätungen allerdings sehr stark aus und können kaum bis gar nicht abgebaut werden. Wenn sich die Verspätungen auf einer eingleisigen Strecke oder in einem eingleisigen Netz (z.B. Oberland) aufgeschaukelt haben, hilft es irgendwann nur noch, Züge ausfallen zulassen, um wieder halbwegs im Takt fahren zu können.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

Die S7 wird echt immer mehr zur Verdrußlinie. Aber die S-Bahn München juckt das ja nicht.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
gmg
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4796
Registriert: 14 Okt 2004, 15:23
Wohnort: Germering

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von gmg »

Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 09:23wieso fährt man dann diesen fahrgastunfreundlichen Weg mit riesigen Verspätungen (heute früh +24) und Ausfällen, anstatt die Linie am Ostbahnhof zu brechen und zumindest auf einem der Äste einen halbwegs fahrplanähnlichen Betrieb zu ermöglichen?
Früher ist die s1 nach X- Str gefahren. Die ist ja auch immer schwerst verspätet. Ich weiß gar nicht, wie das damals geklappt hat.
Aber welche Linie könnte man noch am besten nach X- Str schicken?
Aquí se habla s-bahñol.
bestia_negra
Kaiser
Beiträge: 1663
Registriert: 28 Feb 2017, 15:56

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von bestia_negra »

gmg hat geschrieben: 08 Dez 2022, 17:51
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 09:23wieso fährt man dann diesen fahrgastunfreundlichen Weg mit riesigen Verspätungen (heute früh +24) und Ausfällen, anstatt die Linie am Ostbahnhof zu brechen und zumindest auf einem der Äste einen halbwegs fahrplanähnlichen Betrieb zu ermöglichen?
Früher ist die s1 nach X- Str gefahren. Die ist ja auch immer schwerst verspätet. Ich weiß gar nicht, wie das damals geklappt hat.
Aber welche Linie könnte man noch am besten nach X- Str schicken?
Am besten die S5.

Am besten wäre es wohl die Linie zu brechen und zwei Linien (S5: Pasing - Kreuzstraße und S7: Wolfratshausen - Leuchtenbergring) daraus zu machen. Mit jeweils ausreichend Wendezeit in Pasing und am Leuchtenbergring um Verspätungen abzubauen. Durchfahrer vom West- zum Ostast dürfte es auf der aktuellen S7 ziemlich wenige geben.

Ich weiß aber nicht, ob Stamm 1 die drei zusätzlichen Züge pro Stunde verkraftet.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

bestia_negra hat geschrieben: 08 Dez 2022, 18:26
gmg hat geschrieben: 08 Dez 2022, 17:51
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 09:23wieso fährt man dann diesen fahrgastunfreundlichen Weg mit riesigen Verspätungen (heute früh +24) und Ausfällen, anstatt die Linie am Ostbahnhof zu brechen und zumindest auf einem der Äste einen halbwegs fahrplanähnlichen Betrieb zu ermöglichen?
Früher ist die s1 nach X- Str gefahren. Die ist ja auch immer schwerst verspätet. Ich weiß gar nicht, wie das damals geklappt hat.
Aber welche Linie könnte man noch am besten nach X- Str schicken?
Am besten die S5.

Am besten wäre es wohl die Linie zu brechen und zwei Linien (S5: Pasing - Kreuzstraße und S7: Wolfratshausen - Leuchtenbergring) daraus zu machen. Mit jeweils ausreichend Wendezeit in Pasing und am Leuchtenbergring um Verspätungen abzubauen. Durchfahrer vom West- zum Ostast dürfte es auf der aktuellen S7 ziemlich wenige geben.

Ich weiß aber nicht, ob Stamm 1 die drei zusätzlichen Züge pro Stunde verkraftet.
Leuchtenbergring wendet aber teilweise schon der 1er, wenn ich jetzt nicht falsch liege.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Cloakmaster hat geschrieben: 08 Dez 2022, 11:09 Liegen die Verspätungen denn wirklich so sehr an der Eingleisigkeit? Nach dem Unfall wurde man doch nicht müde, zu betonen, daß eingleisige Strecken per se nicht unsicherer, oder auch nur fahrplanmäßig unzuverlässiger sein müssen, als Zweigleisige.
Ja, sie liegen daran, denn die Verspätungen laufen auf und können nicht mehr abgebaut werden, was dann zu den inzwischen täglich auflaufenden Meldungen "Verspätung aus vorangegangener Fahrt" führt, und weswegen auch fast täglich Wolfratshausen mit einem ungeplanten zeitweisen 40-Minuten-Takt beglückt wird.
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

gmg hat geschrieben: 08 Dez 2022, 17:51
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 09:23wieso fährt man dann diesen fahrgastunfreundlichen Weg mit riesigen Verspätungen (heute früh +24) und Ausfällen, anstatt die Linie am Ostbahnhof zu brechen und zumindest auf einem der Äste einen halbwegs fahrplanähnlichen Betrieb zu ermöglichen?
Früher ist die s1 nach X- Str gefahren. Die ist ja auch immer schwerst verspätet. Ich weiß gar nicht, wie das damals geklappt hat.
Aber welche Linie könnte man noch am besten nach X- Str schicken?
Die S1, die inzwischen bis Leuchtenbergring fährt, ist doch Richtung Osten stets pünktlich?! Eigentlich spräche nichts dagegen, die S1 bis zur Kreuzstraße durchzubinden und im Gegenzug den Westast der S7 ab Leuchtenbergring oder Ostbahnof beginnen zu lassen.
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Jean »

Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:18 Die S1, die inzwischen bis Leuchtenbergring fährt, ist doch Richtung Osten stets pünktlich?! Eigentlich spräche nichts dagegen, die S1 bis zur Kreuzstraße durchzubinden und im Gegenzug den Westast der S7 ab Leuchtenbergring oder Ostbahnof beginnen zu lassen.
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Jean hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:21
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:18 Die S1, die inzwischen bis Leuchtenbergring fährt, ist doch Richtung Osten stets pünktlich?! Eigentlich spräche nichts dagegen, die S1 bis zur Kreuzstraße durchzubinden und im Gegenzug den Westast der S7 ab Leuchtenbergring oder Ostbahnof beginnen zu lassen.
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
OK, als Nutzer der S7 hat man gelernt, keine hohen Ansprüche an die Pünktlichkeit zu stellen, da ist man froh, wenn sie überhaupt fährt 8)
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
AK1
Kaiser
Beiträge: 1040
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von AK1 »

Abgesehen davon, dass die Äste auch fahrplanmäßig zusammenpassen müssen: die S1 fährt recht häufig mit Langzügen, was zwischen Höhenkirchen-Siegertsbrunn und Kreuzstraße aufgrund der Bahnsteiglängen nicht möglich ist.
Zum Stärken/Schwächen braucht man zusätzliche Tf, es ist ein zusätzliches Potential für Verspätungen und am Ostbahnhof sind die Abstellgleise seit dem Umbau suboptimal angebunden. Deswegen ist ja auch die S6 als sie für Fahrgäste noch am Ostbahnhof geendet hat nach Trudering zum Wenden gefahren.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

Jean hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:21
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:18 Die S1, die inzwischen bis Leuchtenbergring fährt, ist doch Richtung Osten stets pünktlich?! Eigentlich spräche nichts dagegen, die S1 bis zur Kreuzstraße durchzubinden und im Gegenzug den Westast der S7 ab Leuchtenbergring oder Ostbahnof beginnen zu lassen.
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
Pünktlicher als der S7er in letzer Zeit schon. Da findest fast keinen Zug mit +15 bis +20.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Mark82216 »

Lazarus hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:52
Jean hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:21
Christoph hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:18 Die S1, die inzwischen bis Leuchtenbergring fährt, ist doch Richtung Osten stets pünktlich?! Eigentlich spräche nichts dagegen, die S1 bis zur Kreuzstraße durchzubinden und im Gegenzug den Westast der S7 ab Leuchtenbergring oder Ostbahnof beginnen zu lassen.
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
Pünktlicher als der S7er in letzer Zeit schon. Da findest fast keinen Zug mit +15 bis +20.
Das war auch schon mal anders und ist noch nicht mal eine Fahrplanperiode her. Was zeigt: das ist ein grundsätzliches Problem und kann mit Spielchen wie „tauschen wir mal den Ast“ kaum verbessert werden.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

Mark82216 hat geschrieben: 08 Dez 2022, 20:43
Lazarus hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:52
Jean hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:21
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
Pünktlicher als der S7er in letzer Zeit schon. Da findest fast keinen Zug mit +15 bis +20.
Das war auch schon mal anders und ist noch nicht mal eine Fahrplanperiode her. Was zeigt: das ist ein grundsätzliches Problem und kann mit Spielchen wie „tauschen wir mal den Ast“ kaum verbessert werden.
Das grösste Problem ist die ellenlange LA vor der Donnersberger Brücke und nachdem dort nur S7 und Fremdverkehr fährt, dürfte es die Bahn mit dem Beseitigen nicht gerade eilig haben.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Christoph
Kaiser
Beiträge: 1008
Registriert: 20 Dez 2002, 10:16
Wohnort: An der Lokalbahn nach Aying+Kreuzstraße

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Christoph »

Mark82216 hat geschrieben: 08 Dez 2022, 20:43
Lazarus hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:52
Jean hat geschrieben: 08 Dez 2022, 19:21
Der war gut. S1 und pünktlich. :lol:
Pünktlicher als der S7er in letzer Zeit schon. Da findest fast keinen Zug mit +15 bis +20.
Das war auch schon mal anders und ist noch nicht mal eine Fahrplanperiode her. Was zeigt: das ist ein grundsätzliches Problem und kann mit Spielchen wie „tauschen wir mal den Ast“ kaum verbessert werden.
Also gar keine Hoffnung mehr?
Pünktlichkeitsquote S7 Ost: Sep. 2022: 54%, Okt. 2022: 57%, Nov. 2022: 54%, Dez. 2022: 19%, Jan. 2023: 57%
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19643
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Lazarus »

Ich würde eher nicht damit rechnen...
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
gmg
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4796
Registriert: 14 Okt 2004, 15:23
Wohnort: Germering

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von gmg »

bestia_negra hat geschrieben: 08 Dez 2022, 18:26
Am besten die S5.

Am besten wäre es wohl die Linie zu brechen und zwei Linien (S5: Pasing - Kreuzstraße und S7: Wolfratshausen - Leuchtenbergring) daraus zu machen. Mit jeweils ausreichend Wendezeit in Pasing und am Leuchtenbergring um Verspätungen abzubauen. Durchfahrer vom West- zum Ostast dürfte es auf der aktuellen S7 ziemlich wenige geben.
Man könnte die S8v durch deine S5 ersetzen aber die lässt man bisher sehr oft ausfallen, sobald es auf dem Stamm zu Unregelmäßigkeiten kommt. Damit dürfte das
ich weiß aber nicht, ob Stamm 1 die drei zusätzlichen Züge pro Stunde verkraftet.
sich auch geklärt haben.

Zur S1: ich bin von 2019 bis 2021 oft S1 gefahren und die war tagsüber wirklich nie pünktlich. Dabei hatte ca. jeder zweite Zug mindestens +10
Aquí se habla s-bahñol.
BavarianBells
Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 11 Aug 2022, 10:45

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von BavarianBells »

In der jetzigen Situation fahren jetzt alle S-Bahnen vom Hauptbahnhof ohne Halt durch. Vorgestern hieß es ohne Halt bis nach Ostbahnhof, gestern ohne Halt bis nach Pasing und heute halten die S-Bahnen in Hbf nicht mehr an. Genau mein Humor. :augenroll:
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2172
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Valentin »

Christoph hat geschrieben: 07 Dez 2022, 09:03 Danke, das sind endlich mal brauchbare Infos. Und erschreckend zugleich, zwischen Donnersberger Brücke und Großhesselohe fast durchgängig Gleislagefehler :shock:
Im Prinzip leider nein. :twisted:

Auf der Karte werden nur die extremen Gleislagefehler angezeigt. Hier die extreme La Heimeranplatz - Donnerbergerbrücke.
Die 90er Beschränkung vom Harras zum Heimeranplatz fehlte dagegen, auch wenn sie bereits verspätungsrelevant ist.

Gefahren wurde in interessantes Betriebskonzept: S7 und BOB fuhren regelmäßig normal über die La, der direkt nachfolgende Meridian fuhr dann nach Möglichkeit über das Gegengleis zum HBF. Hat dann auch öfters zu Verwirrung bei Umsteigern geführt, die gerade nur den Zug am Bahnsteig stehen sahen und arglos hineinsprangen.
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8382
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [M] Störungschronik S-Bahn München

Beitrag von Martin H. »

Welche 90 genau?
Die 90 westlich der Brücke zum Westpark ist immer, wegen der Kurven. Schneller wird es dann auch nicht mehr.
Bin da die letzten Tage öfters langgefahren und sonst ist mir nix aufgefallen an 90.
Antworten