Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Alles aus den Bereichen (Stand-)Seilbahnen, People Mover, Transrapid und weiteren speziellen Transportmitteln
Antworten
Beobachter2
Tripel-Ass
Beiträge: 210
Registriert: 17 Sep 2022, 17:27

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von Beobachter2 »

phifue hat geschrieben: 06 Jun 2024, 16:13 ...

Die TRI Line ist ein neues Produkt von Doppelmayr, wird definitiv die 3S ablösen durch den geringeren Platzbedarf. Die Kapazität schafft man mit 4-teiligen Avenios nur, wenn alle 1,5 Minuten eine Bahn fahren würde.
Schön, jedoch aus Kostengründen werden wohl nicht soviele Kabinen im Einsatz sein, um eine derartige Kapazität vorzuhalten, wenn die Nachfrage nicht gegeben ist.

Wichtigeres Argument: Avenios sind für mobilitätseingeschränkte Personen nutzbar, ohne auf Rolltreppen/Lifte angewiesen zu sein, denn Seilbahnstationen sind i.a.R. nicht ebenerdig. Mit Seilbahnen würde man das heutige Ziel der "Barrierearmut" konterkarieren.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3114
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von Valentin »

In Medellin gab es ein Seilbahnunglück:

Bei einer Gondel hat sich während der Fahrt vor einer Station die Seilklemme geöffnet . Gondel liegt am Boden, 1 toter Fahrgast, 20 weitere teils schwer verletzt.

Auf dem Foto ist zusätzlich zu erkennen, daß die Gondel zur autonomen Energieversorgung mit Solarzellen bestückt wurde.
Ohne Fleiß kein Gleis (WL)
Benutzeravatar
gmg
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5314
Registriert: 14 Okt 2004, 15:23
Wohnort: Germering

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von gmg »

Wäre interessant zu wissen, ob das ein europäischer Hersteller ist (Doppelmaier oder Leitner)
mapic
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2635
Registriert: 03 Apr 2004, 11:57
Wohnort: Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von mapic »

gmg hat geschrieben: 28 Jun 2024, 14:25 Wäre interessant zu wissen, ob das ein europäischer Hersteller ist (Doppelmaier oder Leitner)
Die Bahn wurde 2004 vom französischen Hersteller Poma gebaut, welcher allerdings schon 2000 von Leitner aufgekauft wurde.
Benutzeravatar
FloSch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4539
Registriert: 28 Mär 2003, 11:30
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von FloSch »

gmg hat geschrieben: 28 Jun 2024, 14:25 Wäre interessant zu wissen, ob das ein europäischer Hersteller ist (Doppelmaier oder Leitner)
Warum ist das denn besonders interessant? Grundsätzlich sind bei jedem Hersteller zum einen technische Probleme nie ganz auszuschließen, zum anderen kommt es auch immer auf Wartung und Bedienung durch das Personal an.
Der georgische Skilift, der vor einigen Jahren durch die Medien ging, weil er unkontrolliert rückwärts lief, war auch ein Lift von Doppelmayr. Das Unglück ist letztlich durch Fehlbedienung entstanden.

Was in Kolumbien jetzt passiert ist, wird die Untersuchung zeigen. Ein paar Daten zur dortigen Gondel kannst du hier nachlesen.
Poma-Lifte habe ich jedenfalls wie die jedes anderen Herstellers bisher als sehr zuverlässig und sicher erlebt.
Bild
Mastodon: muenchen.social/@ubahn | Instagram: @muenchnerubahn
phifue
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 06 Jun 2024, 10:54

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von phifue »

Die Bahn in Medellin hat 100.000 Betriebstunden, das heißt die Bahn ist über 18 Stunden am Tag in 15 Jahren gelaufen, das schafft keine Bahn in Skigebieten in ihrem ganzen Leben (ca. 1000 Bh pro Jahr). Der Verschleiß ist somit extrem hoch. Meine Vermutung wäre irgendeine Materialermüdung.

Aktuell ist noch einiges unklar. In den Berichten der Presse waren angeblich 21 Personen in der Kabine, was aber eigentlich nicht stimmen kann nachdem die Kabine maximal 10 Personen Platz bietet.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14300
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von Rohrbacher »

phifue hat geschrieben: 29 Jun 2024, 13:49 In den Berichten der Presse waren angeblich 21 Personen in der Kabine, was aber eigentlich nicht stimmen kann nachdem die Kabine maximal 10 Personen Platz bietet.
Die zugelassene Anzahl an Fahrgästen wird ja deutlich unter dem physikalisch begrenzenden Raummaß sein, wie wir nicht erst seit Wetten-Dass wissen. Ergo: Vielleicht war die Kabine überladen, was mit der Unglücksursache zu tun haben kann, aber nicht muss.
Zuletzt geändert von Rohrbacher am 29 Jun 2024, 15:10, insgesamt 1-mal geändert.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
andreas
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 25 Feb 2004, 15:02
Wohnort: 85777

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von andreas »

ist halt das 'deutsche' Denken - zugelassen sind 10 Personen, als geht auch nicht mehr.... Die Realitäten sehen halt oft anders aus....
mapic
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2635
Registriert: 03 Apr 2004, 11:57
Wohnort: Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von mapic »

phifue hat geschrieben: 29 Jun 2024, 13:49 Aktuell ist noch einiges unklar. In den Berichten der Presse waren angeblich 21 Personen in der Kabine, was aber eigentlich nicht stimmen kann nachdem die Kabine maximal 10 Personen Platz bietet.
Die Zahlen kommen mir alle etwas seltsam vor. Also ich habe jetzt in einigen Berichten von 10 Personen in der abgestürzten Kabine gelesen. Es gab ja eine Kollision mit einer zweiten Kabine, die aber nicht abgestürzt ist. Vielleicht ist 21 die Anzahl aller Beteiligten, also in beiden Kabinen und evtl. noch am Boden. Wie viele Personen offiziell in die Kabinen dürfen, habe ich jetzt nicht herausgefunden, aber mir kommen auch 10 irgendwie etwas viel vor, wenn man sich das so anschaut: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... icacho.jpg
phifue
Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: 06 Jun 2024, 10:54

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von phifue »

8 Personen können in der Kabine sitzen mit hochgeklappten Sitzen können 10 Personen drinnen stehen. Ich gehe auch davon aus das die anderen Verletzten in der anderen Kabine waren.
Benutzeravatar
Michi Greger
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4093
Registriert: 06 Sep 2002, 22:06
Wohnort: mehrfach

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von Michi Greger »

Valentin hat geschrieben: 27 Jun 2024, 22:36 Bei einer Gondel hat sich während der Fahrt vor einer Station die Seilklemme geöffnet [/url]. Gondel liegt am Boden, 1 toter Fahrgast, 20 weitere teils schwer verletzt.
Schaut seltsam aus. Abgefallen vom Seil, oder abgefallen in der Stationseinfahrt von der Schiene?

Grundsätzlich würde ich mal mangelnde Wartung/Inspektion unterstellen, unentdeckte Brüche der Tellerfedern hat es auch in den Alpen schon einige gegeben...

Gruß Michi
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3114
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Seilbahn als neues Verkehrsmittel im urbanen Raum

Beitrag von Valentin »

phifue hat geschrieben: 29 Jun 2024, 20:58 8 Personen können in der Kabine sitzen mit hochgeklappten Sitzen können 10 Personen drinnen stehen. Ich gehe auch davon aus das die anderen Verletzten in der anderen Kabine waren.
Oder die Kabine war (regelmäßig stark?) überfüllt.was eine höhere Materialbeanspruchung zur Folge gehabt hätte. Auf den Bildern sah es wie nur 1 Kabine am Boden aus. Die anderen würden dann später evakuiert.
Ohne Fleiß kein Gleis (WL)
Antworten