[Bilder] Straßenbahn Plauen

Alle Bilder rund um Straßen-/Stadt- und U-Bahn
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

"Nach Plamag"? Das ist nicht der Nachbarort, sondern die Plauener Maschinenbau AG ;)

Danke für den Bilderbogen! :)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15791
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

JeDi @ 23 Feb 2015, 23:20 hat geschrieben: Danke für den Bilderbogen! :)
+1 ! - schön anzuschauen, macht Lust mal wieder selbst die Steigungen im Vogtland zu visitieren.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
P-fan
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3313
Registriert: 02 Mai 2007, 13:21

Beitrag von P-fan »

Zum Achsennetz mit 5 Tramlinien sei als Ergänzung gesagt, dass es 3 Linien davon nur in einer Fahrtrichtung gibt. Von den 6 Gleisen an der Hst Tunnel sind daher 2 unbenutzt.
Symmetrische Fahrpläne: Voraussetzung für gute Anschlüsse in beiden Richtungen Symmetrieminute
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3613
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Angeregt durch diesen Thread habe ich übrigens am vergangenen Sonntag mal selbst Plauen und seine Straßenbahn in Augenschein genommen. Wirklich schöne kleine Stadt mit interessantem Straßenbahnnetz, auch wenn die Linienäste recht kurz sind. Von der zentralen Haltestelle Tunnel bis zur Endstation Preißelpöhl könnte man wohl beispielsweise auch in vertretbarer Zeit zu Fuß gehen. Der Stadtteil Preißelpöhl hat mir übrigens gut gefallen, denn es gibt da viele schöne und renovierte Gründerzeitgebäude.

Interessant fand ich auch die zum Teil beachtlichen Steigungen in Richtung oberer Bahnhof und Vogtlandkliniken.

Obwohl es Sonntag war, waren die Bahnen ziemlich gut gefüllt, und das trotz des nur ausnahmsweise gefahrenen 15-Minutentakts (normalerweise 30-Minutentakt am Sonntag) wegen eines verkaufsoffenen Sonntags.

Etwas merkwürdig fand ich, dass die Bahnen abends nach etwa 19:30 gar nicht mehr zu fahren scheinen. Jedenfalls enden die Fahrpläne ungefähr zu dieser Uhrzeit. Es gibt zwar wohl ein Nachtliniennetz, aber da habe ich keine Fahrpläne entdeckt.
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

rautatie @ 11 Mar 2015, 12:54 hat geschrieben: Etwas merkwürdig fand ich, dass die Bahnen abends nach etwa 19:30 gar nicht mehr zu fahren scheinen.
Da ist man als Großstädter sehr verwöhnt. In vielen kleineren Städten ist gegen 20 Uhr ziemlich Ende Gelände beim ÖPNV...

Es gibt zwar wohl ein Nachtliniennetz, aber da habe ich keine Fahrpläne entdeckt.
Wenn sie nicht anden Haltestellen aushängen, wäre das natürlich nicht so gut durchdacht. Aber Online sind sie jedenfalls verfügbar.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3613
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Entenfang @ 11 Mar 2015, 14:01 hat geschrieben: Wenn sie nicht anden Haltestellen aushängen, wäre das natürlich nicht so gut durchdacht. Aber Online sind sie jedenfalls verfügbar.
Ah, immerhin...

Ich weiß nicht genau, vielleicht habe ich die Nachtfahrpläne übersehen, aber ich habe stichprobenartig an zwei verschiedenen Haltestellen danach gesucht, hatte aber nur die allgemeine Info über die Nachtlinien entdeckt, aber keine konkreten Fahrpläne.
Wo ist das Problem?
P-fan
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3313
Registriert: 02 Mai 2007, 13:21

Beitrag von P-fan »

Dürfte daran liegen, dass N3 und N4 Ringlinien sind und die Hst jeweils nur in einer Richtung bedienen.
Symmetrische Fahrpläne: Voraussetzung für gute Anschlüsse in beiden Richtungen Symmetrieminute
Antworten