[AT] WESTbahn

Alles rund um die Eisenbahnen außerhalb von Deutschland
Antworten
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

Bei den ollen Ösis läufts, was die Vergabe von Schiennenverkehrsleistungen anbelangt, noch lange nicht rund. Die WESTbahn hat nun Klage gegen die Republik Österreich eingereicht, da anscheinend immernoch viele Leistungen einfach direkt vergeben werden. Da es niemanden gibt, der das überwacht, hat die WESTbahn nun eine Staatshaftungsklagegegen die Republik Österreich am Verfassungsgerichtshof eingereicht.
Die Salzburger Nachrichten berichten.

Und nein, ich habe den Artikel nicht eingescannt, der findet sich auf der Homepage der Westbahn, jedoch kann man bei der nicht auf die Unterseiten verlinken... ;)
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Werden in Österreich überhaupt Leistungen ausgeschrieben? Anstatt fast alle Nebenbahnen einzustellen hätte man diese auch ausschreiben können. Aber in Österreich sieht man auch dass einige Bundesländer mehr Interesse an der Bahn haben als andere.

Die ÖBB sind mit der Postbus der größte Busbetreiber und profitieren von eingestellten Nebenstrecken, außerdem sind glaube ich viele ehem. Postbusleute in der Führung. Auch lässt sich damit mehr Geld verdienen, da die Straßeninfrastruktur ja nicht bezahlt werden muss.

Die Mariazellerbahn hätte man mit einem neuen Konzept (gibt ja Ideen für einen S-Bahn-ähnlichen Betrieb der Fahrgäste massiv anzieht) ausschreiben können. Ich meine gehört zu haben dass Veolia interessiert war als EVU dort aufzutreten.
Es ist eine Schande wenn man die österr. Bahnpolitik sieht, kommt einen fast bekannt vor, nur viel schlimmer, d. h. Konzentration auf große Projekte (Koralmtunnel) und die Nebenstrecken einstellen.

Das Ergebnis ist das gleiche wie überall, Busse werden nun mal schlechter angenommen als ein Zug. Nur wenn sie schneller sind und nicht zu lange unterwegs sind, sowie einen dichten Takt haben ist das anders, ansonsten kann man es gleich sein lassen.

Bitte noch eins: Die Österreicher bitte nicht "Ösis" nennen, das empfinden diese als beleidigend. Ich finde das zwar nicht, klingt eher verniedlichend, aber man sollte das respektieren, ich will auch nicht Piefke genannt werden und werde sauer wenn das passiert.
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Electrification @ 8 Nov 2010, 17:44 hat geschrieben: Werden in Österreich überhaupt Leistungen ausgeschrieben?
Ich dachte das ist EU-Vorgabe? ;)
Bitte noch eins: Die Österreicher bitte nicht "Ösis" nennen, das empfinden diese als beleidigend. Ich finde das zwar nicht, klingt eher verniedlichend, aber man sollte das respektieren, ich will auch nicht Piefke genannt werden und werde sauer wenn das passiert.
Ach naja, ich habe Verwandte dort die ich liebevoll "Schluchtis" nenne :D
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13210
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

Naja, die ÖBB ist ja de facto der Pensionistenclub in AT.... :ph34r: Die kann der Faymann doch net einfach fallen lassen, das sind Heerscharen von Wählern.
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10956
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Ich pack meine Frage mal hier rein, hab sonst nix zur WESTBahn gefunden ;) :

Zum Fahrplanwechsel übernimmt diese ja einen Teil des Verkehrs Wien-Salzburg, fährt von dort aber anscheinend bis Freilassing weiter (zur Umlaufoptimierung, Standzeitverkürzung, Standplatz-Kosten-Einsparung, was auch immer). Gilt dort dann auf der strecke Freilassing-salzburg auch das BayernTicket, oder werden die WESTBahn-Fahrten als Fernverkehr geführt?
Auf den einschlägigen Seiten (westbahn.at, bahn.de -> Regional -> BayernTicket, wikipedia.org, etc) hab ich nix in die Richtung gefunden :unsure:

lg, Freak
Benutzeravatar
Autobahn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9524
Registriert: 23 Jan 2008, 21:53

Beitrag von Autobahn »

TramBahnFreak @ 4 Dec 2011, 12:27 hat geschrieben: Gilt dort dann auf der strecke Freilassing-salzburg auch das BayernTicket, oder werden die WESTBahn-Fahrten als Fernverkehr geführt?
DB schreibt in der Fahrplanauskunft: "Unbekannter Auslandstarif"
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10956
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Autobahn @ 4 Dec 2011, 14:05 hat geschrieben: DB schreibt in der Fahrplanauskunft: "Unbekannter Auslandstarif"
Und was bedeutet das nun? ;)
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Die Westbahn wird hier ihren eigenen Tarif haben. Warum sollte sie das Bayernticket anerkennen, das würde eh nur die paar Meter gelten und man würde höchstwahrscheinlich nichts dafür bekommen, dann können sie für Fahrgäste Freilassing - Salzburg gleich Freifahrkarten austeilen.
Von Freilassing wird sich außerdem keiner für die paar Kilometer ein Bayernticket kaufen. ;) Fahrgäste von anderswo werden kaum in Freilassing aussteigen um die letzten Meter mit der Westbahn zu fahren, außer ein paar Freaks, aber für die ist nun mal der Verkehr nicht gedacht. ;)

Wenn es so eine Direktverbindung Freilassing - Wien geben sollte, können sich die Freilassinger doch freuen. Die Verbindung ist sicher nicht als Nahverkehr Freilassing - Salzburg gedacht, sondern hat wie erwähnt wohl reine Umlaufgründe.
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

In Freilassing wird abgestellt, weils dort billiger ist und in Salzburg (noch) kein Platz ist.

Die Frage nach der Gültigkeit des Bayerntickets kann man doch einfach mal per Mail an die WESTbahn senden.
viafierretica
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2390
Registriert: 12 Jun 2004, 23:40

Beitrag von viafierretica »

Electrification @ 4 Dec 2011, 15:44 hat geschrieben: Die Westbahn wird hier ihren eigenen Tarif haben. Warum sollte sie das Bayernticket anerkennen, das würde eh nur die paar Meter gelten und man würde höchstwahrscheinlich nichts dafür bekommen, dann können sie für Fahrgäste Freilassing - Salzburg gleich Freifahrkarten austeilen.
Von Freilassing wird sich außerdem keiner für die paar Kilometer ein Bayernticket kaufen. ;) Fahrgäste von anderswo werden kaum in Freilassing aussteigen um die letzten Meter mit der Westbahn zu fahren, außer ein paar Freaks, aber für die ist nun mal der Verkehr nicht gedacht. ;)

Wenn es so eine Direktverbindung Freilassing - Wien geben sollte, können sich die Freilassinger doch freuen. Die Verbindung ist sicher nicht als Nahverkehr Freilassing - Salzburg gedacht, sondern hat wie erwähnt wohl reine Umlaufgründe.
Auf der Strecke gilt aber explizit der SVV-Tarif. Es war wohl eines der Gründe und Absicht der Westbahn, durch Integration in den SVV ein paar gesicherte Einnahmen zu bekommen (daher auch der Halt in Taxham), ausserdem ist in Freilassing mehr Platz und die DB der Westbahn besser gesonnen als die ÖBB.
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Ich hänge es mal hier an, ein eigener Thread lohnt sich dafür wohl nicht: Stefan Wehinger schreibt zur Zulassung seiner Stadler KISS folgendes im EBFÖ:

Fahrzeuge 001, 003 und 005 Netzzugelassen und bereits in die Datenbank eingetragen.

Außerdem gibts eine genauere Info von einem anderen User:

Vmax 200km/h
ÖBB Zulassung BL-FT-50740-0017-11
Zulassung bis 30.06.2012
Betriebsbewilligung BAV Schweiz: ZR42 BB 2011-10-0397 vom 23.11.2011, Anerkenntnis gemäß § 41 Eisenbahngesetz

Zulassung gilt im Bereich: Wien-Westbahnhof - Linz (über Strecken 101, 103 und 130) - alle Bahnhöfe im Stadtgebiet von Linz - Salzburg - Staatsgrenze nahe Liefering. PROFIL 150 (wie ÖBB Doppelstockwagen). Nur Einfachtraktion

Doppelstocktriebzug Bauart Stadler "KISS", besteht aus: Twg 93 85 4010 10X-X CH-WSTBA + 4 Zwischenwagen 93 85 4010 20X-X CH-WSTBA + 93 85 4010 30X-X CH-WSTBA + 93 85 4010 40X-X CH-WSTBA + 93 85 4010 50X-X CH-WSTBA + Twg. 93 85 4010 60X-X CH-WSTBA.

Fahrverbot für Ablaufberge und Gleisbremsen.


Das heißt: Die Züge sind ohne Einschränkungen für 200 km/h zugelassen, auch auf den Tunnelabschnitten der Neubauabschnitte. Dort wurde ja vermutet, dass die zweiflügeligen Türen den Druckbelastungen nicht standhalten und deshalb in Tunnels nur 160 km/h möglich wären. Aber die Zulassung, die auf ein gutes halbes Jahr begrenzt ist, zeigt auch, dass wohl noch nicht alles zum Ende gebracht wurde.
Systemfehler
Kaiser
Beiträge: 1699
Registriert: 09 Okt 2010, 01:41
Wohnort: München

Beitrag von Systemfehler »

viafierretica @ 4 Dec 2011, 17:03 hat geschrieben: ...und die DB der Westbahn besser gesonnen als die ÖBB.
Der nächste Übernahmekandidat? ;)
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21299
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Systemfehler @ 5 Dec 2011, 19:45 hat geschrieben: Der nächste Übernahmekandidat? ;)
Ne bei der Westbahn ist schon die SNCF drin :ph34r:
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Iarn @ 5 Dec 2011, 19:57 hat geschrieben: Ne bei der Westbahn ist schon die SNCF drin :ph34r:
Das ist genau der Grund warum ich die Westbahn nicht mag. ;)

Da hat man sich schon sehr früh verkauft und nebenbei ist dort auch noch einer in der Führung dem man den "tollen" Railjet zu verdanken hat.
Benutzeravatar
Autobahn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9524
Registriert: 23 Jan 2008, 21:53

Beitrag von Autobahn »

Electrification @ , hat geschrieben:
Iarn @ 5 Dec 2011 @ 19:57 hat geschrieben: Ne bei der Westbahn ist schon die SNCF drin 
Das ist genau der Grund warum ich die Westbahn nicht mag.

Erbfeind ?

Übrigens, die DB und die SNCF arbeiten in vielen Dingen zusammen. Sie haben auch eine gemeinsame Tochtergesellschaft: Thalys :lol:
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Autobahn @ 5 Dec 2011, 23:09 hat geschrieben: Übrigens, die DB und die SNCF arbeiten in vielen Dingen zusammen.
Beim Thema Zulassung von Zügen, die unter anderem (ICE 3MF) bzw. ganz (Velaro D) von Siemens stammen, scheint die Freundschaft aber aufzuhören.
Benutzeravatar
Autobahn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9524
Registriert: 23 Jan 2008, 21:53

Beitrag von Autobahn »

NIM rocks @ 5 Dec 2011, 23:19 hat geschrieben:Beim Thema Zulassung von Zügen, die unter anderem (ICE 3MF) bzw. ganz (Velaro D) von Siemens stammen, scheint die Freundschaft aber aufzuhören.
Das ist Industriepolitik :ph34r: Umgekehrt geht es auch, siehe TGV 2N2 "Euro-Duplex", der keine Genehmigung für Köln - Frankfurt erhalten hat :P
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
luc
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3193
Registriert: 21 Mär 2004, 01:59
Wohnort: Ghetto

Beitrag von luc »

in Sachen Zulassung gibt es auch eine tiefe deutsch-österreichische Freundschaft,
z.B. 1063, 120.1, ...
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Autobahn @ 5 Dec 2011, 23:09 hat geschrieben: Erbfeind ?

Übrigens, die DB und die SNCF arbeiten in vielen Dingen zusammen. Sie haben auch eine gemeinsame Tochtergesellschaft: Thalys :lol:
Ich bin ein großer Frankreichfan, deswegen muss ich weder SNCF noch DB mögen. ;)

Daher weiß ich gar nicht was du mir mit der gemeinsamen Tochtergesellschaft sagen willst? Das ist mir auch herzlichst egal. Abgesehen davon gibts noch mehr als Thalys wo man zusammenarbeitet. ;)
Benutzeravatar
drehgestell
König
Beiträge: 903
Registriert: 14 Sep 2005, 17:55
Wohnort: Rheinland
Kontaktdaten:

Beitrag von drehgestell »

Autobahn @ 5 Dec 2011, 23:09 hat geschrieben:Übrigens, die DB und die SNCF arbeiten in vielen Dingen zusammen. Sie haben auch eine gemeinsame Tochtergesellschaft: Thalys  :lol:
Stimmt so nicht ganz. ;)
Thalys International ist eine eigenständige Bahngesellschaft, wo die SNCF und die SNCB die grössten Anteile besitzen. DB und NS sitzen mit kleineren Anteilen auch mit drin.
Und erst das angebotene Endprodukt heisst "der" Thalys.
MfG, drehgestell

Du genießt die sanfte Beschleunigung, die unerreichte Laufruhe, den grandiosen Ausblick... und Du weisst, nichts bewegt Dich wie eine Pendelbahn![img]http://www.eisenbahnforum.de/html/emoticons/smile.gif[/img]
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Wehinger hat sich auf drängen eines/mehrerer EBFÖ-User etwas ganz besonderes einfallen lassen/dazu bereit erklärt: Für 100 EBFÖ-User gibt es eine "Sternfahrt" mit WESTbahn-Zügen aus Wien und Salzburg, in Linz werden sie dann mit zwei Bussen am Hauptbahnhof abgeholt (deshalb "nur" 100 User, zwei Busse voll) und es gibt eine ausführliche Führung durch die WESTbox, das WESTbahn-Betriebswerk in Linz. Wie die Plätze vergeben werden, ist noch offen, der Termin wurde grob auf Ende Januar angesetzt.

Außerdem: Garnitur 7 ist seit mittlerweile zwei Tagen in Österreich, Zulassung für die restlichen vier Züge (2, 4, 6 und 7) steht aber, zumindest wurde bisher nichts Gegenteiliges berichtet, nach wie vor aus.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Es gibt auch einen Bericht über die erste Fahrt der Westbahn zwischen Wien und Salzburg. Die Uniformen sehen aus wie beim Militär. Ich finds peinlich, aber jede Firma wie sie will. ;)

Hier der Beitrag aus dem Standard:

Erste Ausfahrt mit der Westbahn

Hier noch Bilder vom Zug an sich:

Die neue Westbahn in Bildern

Die in Bild 3 und 6 gezeigten komfortablen Sitze würde ich mir bei uns in den ganz normalen Nahverkehrsdostos wünschen. Was spricht denn dagegen? Wieso darf ein Nahverkehrskunde keinen Komfort genießen? Die Kosten sind hier sicher ein Faktor, aber ob das so viel mehr wäre?
blubbeldiblubb
Eroberer
Beiträge: 51
Registriert: 30 Nov 2011, 22:58

Beitrag von blubbeldiblubb »

Die Züge gefallen mir von den Bildern her, auch wenn 1. Klasse-Niveau übertrieben sein dürfte. Überzeugend finde ich auch den Fahrpreis von 23,80 Euro für die ca 300 km Salzburg-Wien bei einer Fahrzeit von 2:57 Stunden. Der Railjet kostet auf dieser Verbindung 51,80 Euro und ist nur 16 Minuten schneller (2:43 Stunden).
Ein ICE braucht für die vergleichbar lange Strecke Köln-Hannover mit 2:40 Stunden übrigens in etwa so lange wie der RJ auf Salzburg-Wien und kostet 65 Euro (Normalpreis). Vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich das Angebot der Westbahn jedenfalls auf den ersten Blick sehr fair, ähnliche Verbindungen würde ich mir auch in D wünschen.
Das einzige, was ich zu bemängeln habe, sind die in Doppestöckigen Zügen begrenzten Möglichkeiten, das Gepäck bequem und sitzplatznah unterzubringen. Auf den Bildern hab ich auch keine Gepäckregale an den Wagenübergängen gesehen: kleiner Minuspunkt.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Mit Vorteilscard dürften es sicher weniger als 51,80 Euro sein und ob die Westbahn auf Dauer ihre niedrigen Preise halten kann ist fragwürdig oder warum wird die ÖBB verklagt weil sie angeblich zu niedrige Fahrpreise (!) hat?

Ob es bei uns auch solche Verkehre geben wird, wird man sehen, erste Ansätze gibt es ja, aber wie auf der Westbahn eben nur auf den Rosinenstrecken, wo man genug Kohle einfährt. Das nützt all den Regionen die vom Fernverkehr abgehängt wurden erst mal wenig.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Verkehrsministerin Doris Bures sagt dass ÖBB und Westbahn Partner sind und zwar hier:

ÖBB und Westbahn sind Partner
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Der WESTbahn-Start verlief größtenteils problemlos. Bei einer Garnitur ist der Zugfunk ausgefallen, hatte einen Ersatzzug mit +25 zu Folge. Ansonsten scheints gut gelaufen zu sein.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13517
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Ähm... laufen die Westbahn-Züge eigentlich immer noch mit schweizer Nummer? Ich meine das irgendwie immer noch auf einigen Bildchen erkannt zu haben!? :unsure:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Rohrbacher @ 12 Dec 2011, 01:36 hat geschrieben: Ähm... laufen die Westbahn-Züge eigentlich immer noch mit schweizer Nummer? Ich meine das irgendwie immer noch auf einigen Bildchen erkannt zu haben!? :unsure:
Ja, und das wird auch so bleiben, soweit ich weiß ;)
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

NIM rocks @ 12 Dec 2011, 07:03 hat geschrieben: Ja, und das wird auch so bleiben, soweit ich weiß ;)
Welchen Grund hat das? Gibt es dafür eine Erklärung?
Sind die Fahrzeuge evtl. geleast?
Benutzeravatar
Michi Greger
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 06 Sep 2002, 22:06
Wohnort: mehrfach

Beitrag von Michi Greger »

Rohrbacher @ 12 Dec 2011, 01:36 hat geschrieben: Ähm... laufen die Westbahn-Züge eigentlich immer noch mit schweizer Nummer?
Die Fahrzeuge haben KEINE Bremse?!?!!??!!!??? :blink: B-) :ph34r:
Ist das noch die "vorläufige" Bremsanschrift, d.h. das Foto vor der Zulassung entstanden, oder - nachdem Schweizer Zulassung vorliegt - das Phänomen vom Tunnelshuttle-Steuerwagen?

Gruß Michi
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
Antworten