Originalzustand und Ausbau der S2 West / KBS 990

Für alle Bahnbilder innerhalb Deutschlands...
Antworten
Benutzeravatar
Ubile
Haudegen
Beiträge: 640
Registriert: 01 Feb 2006, 18:01

Beitrag von Ubile »

Ich stelle hier einige Fotos ein, die kurz vor und während des Ausbaus der S2 West / KBS 990 entstanden sind. Die Fotos wurden alle auf Diafilm aufgenommen und in einem Fotolabor digitalisiert. Einige Fotos haben leider dennoch keine optimale Qualität, aber damals sah man ja beim Fotografieren noch nicht, ob das Foto gelungen ist und man war aus finanziellen Gründen bei der Anzahl der Fotos etwas zurückhaltender. Für dokumentarische Zwecke muss es aber reichen. Die Fotos sind in grober chronologischer Folge angeordnet und umfassen in etwa den den Zeitraum 2002 bis 2004.

Blick von der B471 Richtung Karlsfeld. Von hier aus wird es noch mehrere Bilder zum Vergleich geben.
Bild

Alter Bahnsteig in Karlsfeld. Erste vorbereitende Maßnahmen für den Ausbau, nämlich das Entfernen von Gestrüpp, haben bereits stattgefunden.
Bild

Das selbe vom Bahnsteigende aus. Damals hielt hier nicht nur die Linie A, sondern auch vereinzelt Regionalzüge - vor allem am Vormittag, als die S-Bahn nach Dachau nur im 40-Minuten-Takt fuhr, jede zweite endete in Pasing.
Bild

Alte dreigleisige Strecke am sich noch in Betrieb befindlichen Bahnübergang an der Heerstraße. Die provisorische Fußgängerbrücke ist bereits fertig.
Bild

Bild

Bild

Hier nochmal das etwas unscharfe Foto aus dem Rätsel-Thema. Zu sehen ist der Karlsfelder Bahnsteig. Heute würde man hier mitten auf den Ferngleisen stehen und hätte links und rechts neben sich eine Schallschutzmauer.
Bild

Dachauer Bahnhof vor dem Umbau mit Linie A, Dosto-Regionalbahn nach München und S-Bahn.
Bild

Freie Sicht auf den Dachauer Bahnhof. Links sieht man die alte Tankstelle der Linie A.
Bild

Die östlichen Abstellgleise werden bereits raus gerissen.
Bild
Benutzeravatar
Ubile
Haudegen
Beiträge: 640
Registriert: 01 Feb 2006, 18:01

Beitrag von Ubile »

Zwei Fotos vom alten Bahnhof an der MAN-Bahn, welche im Rahmen der Umbaus von restlichen Bahnnetz getrennt wurde. Hier schaut es heute noch fast genauso aus.
Bild

Bild

In Karlsfeld haben die ersten größeren Arbeiten begonnen.
Bild

Wieder der Blick von der B471 Richtung Karlsfeld: erste Arbeiten am Unterbau und installierte Warnanlage.
Bild

Ein paar Monate später.
Bild

Bild

Bild

Die Kurve kurz vor Hebertshausen. Hier verläuft die Trasse noch auf dem alten Bahndamm, der neue Bahndamm für die verschwenkte Trasse ist gerade im Bau.
Bild

Blick von der provisorischen Fußgängerbrücke an der Ludwigsfelder Straße. Hier wird gerade das Überwerfungsbauwerk für den Abzweig zum Nordring errichtet. Heute fährt die S-Bahn unten durch.
Bild

In Karlsfeld sind die Arbeiten schon weit fortgeschritten, die Schallschutzwände sind fertig. Es ist aber weiterhin der alte Bahnsteig in Betrieb.
Bild
Benutzeravatar
Ubile
Haudegen
Beiträge: 640
Registriert: 01 Feb 2006, 18:01

Beitrag von Ubile »

Von den beiden alten Bahnsteigen ist in Dachau überhaupt nichts mehr übrig.
Bild

Bild

Ein Regionalzug hält am provisorischen Holzbahnsteig. Irgendetwas stimmt hier aber nicht...
Bild

Provisorischer Bahnsteig für die Linie A.
Bild

Hier wird der neue S-Bahnsteig errichtet.
Bild

Wieder mal die Strecke von der B471 aus: Fast alles ist fertig, es werden noch Arbeiten an der Oberleitung durchgeführt.
Bild

Für die Umbaumaßnahmen hat man den Rangierbahnhof um drei zusätzliche Gleise erweitert.
Bild

Hinter Dachau ist die Strecke mittlerweile verschwenkt. Ein Teil des alten Bahndamms ist bis heute erhalten.
Bild

Der neue Bahnsteig in Hebertshausen, rechts sieht man noch den provisorischen Holzbahnsteig.
Bild

Ich hoffe die Bilder gefallen und sind für den einen oder anderen interessant.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21336
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Ubile @ 17 Mar 2011, 21:49 hat geschrieben: Ich hoffe die Bilder gefallen und sind für den einen oder anderen interessant.
So wohl als auch :)
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Metrotram
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2972
Registriert: 05 Mai 2005, 20:49
Kontaktdaten:

Beitrag von Metrotram »

Hui :) Danke!

Mir fehlen nur ein paar 420er auf der S2 ;)

Grüße Frederik
Benutzeravatar
Michi Greger
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4080
Registriert: 06 Sep 2002, 22:06
Wohnort: mehrfach

Beitrag von Michi Greger »

Gefallen SEHR! :)

Frage zum "Blick von der B471": warum waren die beiden Streckengleise da schon vor dem Umbau so weit auseinander, dass man die neue Trassierung gleich einfach mitten rein legen konnte?

Gruß Michi
Achtung! Entladezeit länger als 1 Minute!
Benutzeravatar
Luchs
Kaiser
Beiträge: 1957
Registriert: 07 Apr 2007, 11:33
Wohnort: München

Beitrag von Luchs »

Die Strecke war zu DRG Zeiten schon einmal 3 oder 4gleisig.

Luchs.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13529
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Danke für die Bilder!

Michis Frage interiessiert mich auch, so genau kann ich mich gar nicht mehr erinnern. Ich weiß, die alte Trasse war teilweise sehr großzügig angelegt und war teilweise schon dreigleisig wegen der Güterbahn. Hatte man einen viergleisigen Ausbau schon länger vorbereitet? Soweit ich weiß war ein viergleisiger Ausbau mit "Vorortbahn" (elektrifiziert war ja schon) bis Dachau ja schon zu Zeiten der Reichsbahn in den Schubladen oder wurde sogar schon begonnen zu bauen. Aber dann kam halt dieser Krieg dazwischen.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
jonashdf
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2278
Registriert: 06 Mär 2009, 17:55
Wohnort: Zwischen S4 und S8...

Beitrag von jonashdf »

Danke für die Bilder :) . Kann man mich noch erinnern, wie ich als kleiner Bub an der Schranke in Allach stand und Züge angeuckt habe.
Stellwerk des Monats Dezember: Saulgrub, Fdl, mech E, IB 1950, AB 08.11.2007, zum Schluß nur Deckungsstelle für BÜ, nur 1 Dksig, Gegenrichtung Zp9
flickr Bilder jonashdf
NIM rocks
Kaiser
Beiträge: 1104
Registriert: 12 Mär 2009, 18:40

Beitrag von NIM rocks »

Hi,

danke für diese interessante Gegenüberstellung, für mich ist die alte (!) Strecke überhaupt nicht wiederzuerkennen, weil ich nur die neue kenne bzw. erst seit Ausbauende dort regelmäßig unterwegs bin.

Du erwähnst einmal kurz die neue Trassierung hinter Dachau, gibt es dazu vielleicht eine Karte? Mich würde auch mal eine Karte der Neutrassierung bei Reichertshofen interessieren, falls jemand davon Material zur Verfügung hat. Vielen Dank!
Meikl
Haudegen
Beiträge: 687
Registriert: 10 Nov 2006, 08:05
Wohnort: P-Town

Beitrag von Meikl »

Vielen Dank für die superinteressanten Bilder.
ropix
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14149
Registriert: 14 Apr 2004, 09:55
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern
Kontaktdaten:

Beitrag von ropix »

Michi Greger @ 17 Mar 2011, 22:26 hat geschrieben: Gefallen SEHR! :)

Frage zum "Blick von der B471": warum waren die beiden Streckengleise da schon vor dem Umbau so weit auseinander, dass man die neue Trassierung gleich einfach mitten rein legen konnte?

Gruß Michi
Ja, die waren schon länger so weit auseinandergelegt. Dürfte zusammenhängen mit dem Test der festen Fahrbahn, von dem heute immer noch eine (jetzt auf der S-bahn stadteinwärts) liegt. Wann genau die Gleise auseinandergelegt wurden entzieht sich meiner Kenntniss - ich hab mal gehört das kam zusammen mit dem Umbau von Karlsfeld für den neuen Rangierbahnhof. Ich könnte mir aber vorstellen dass es schon seit den siebzigern dort so aussieht als man die erste feste Fahrbahn gebaut hat.

Drei Streckengleise gabs südlich von Allach. Nördlich von Allach war dann noch ein Gleis für die (ich glaube) Bayernwerke neben den beiden Streckengleisen. Nördlich von Karlsfeld ist mir nix mehr bekannt.
-
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6487
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Sehr interessante Bilder, vielen Dank!

Sehe ich richtig, dass der alte Karlsfelder Bahnsteig deutliche Überbreite im Vergleich zur "Norm"-S-Bahn-Station hatte?
Benutzeravatar
Ubile
Haudegen
Beiträge: 640
Registriert: 01 Feb 2006, 18:01

Beitrag von Ubile »

Du erwähnst einmal kurz die neue Trassierung hinter Dachau, gibt es dazu vielleicht eine Karte? Mich würde auch mal eine Karte der Neutrassierung bei Reichertshofen interessieren, falls jemand davon Material zur Verfügung hat. Vielen Dank!
Es gab mal dazu irgendwo eine Karte, aber ich finde die nicht mehr. Auf den Satellitenbildern von Google sieht man aber noch den alten Verlauf. Wenn man diese Sat-Bilder mit einer aktuellen OSM-Karte überlagert, sieht man wo die Trasse verlegt wurde.
Ich weiß, die alte Trasse war teilweise sehr großzügig angelegt und war teilweise schon dreigleisig wegen der Güterbahn. Hatte man einen viergleisigen Ausbau schon länger vorbereitet?
Ich weiß nur, dass damals Allach, Obermenzing, Karlsfeld und Dachau zwei Bahnsteige hatten, der zweite Bahnsteig in Karlsfeld wurde dann beim Bau der Verbindung zum Rangierbahnhof abgerissen. Das ist auch das älteste woran ich mich erinnern kann. Der zweite Bahnsteig in Obermenzing und Allach war bis zum Ausbau vorhanden, wurde aber nie benutzt. Wann die Gleise zwischen Dachau und Karlsfeld auseinandergelgt wurden weiß ich nicht, glaube aber nicht, dass dies beim Umbau von Karlsfeld passiert ist.
Sehe ich richtig, dass der alte Karlsfelder Bahnsteig deutliche Überbreite im Vergleich zur "Norm"-S-Bahn-Station hatte?
Da neue Bahnsteig in Karlsfeld wurde im Norden an den alten Bahnsteig drangebaut, dann der neue in Betrieb genommen und der alte abgerissen. Demzufolge hat der neue die gleiche Breite wie der alte. Es stimmt aber, dass der Bahnsteig in Karlsfeld breiter als die meisten anderen S-Bahnsteige sein dürfte.
ropix
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14149
Registriert: 14 Apr 2004, 09:55
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern
Kontaktdaten:

Beitrag von ropix »

Ubile @ 18 Mar 2011, 15:28 hat geschrieben: Ich weiß nur, dass damals Allach, Obermenzing, Karlsfeld und Dachau zwei Bahnsteige hatten, der zweite Bahnsteig in Karlsfeld wurde dann beim Bau der Verbindung zum Rangierbahnhof abgerissen. Das ist auch das älteste woran ich mich erinnern kann. Der zweite Bahnsteig in Obermenzing und Allach war bis zum Ausbau vorhanden, wurde aber nie benutzt.
Also Obremenzing hatte definitiv nur einen Bahnsteig (und das Ladegleis vom Staib). Dazu kam in den allerletzten Tagen ein provisorischer Holzbahnsteig am Gütergleis - der allerdings an dem Tag wo er erstmals benutzt werden sollte noch gar nicht fertig war, so dass recht dumm dreinschauende S-bahnen unverrichteter Dinge wieder davonfahren mussten. SEV oder Hinweise dass hier kein Halten möglich ist gabs keine :D

Der Bahnsteig in Allach wurde schon genutzt. Ich kann mich noch gut erinnern dort hin und wieder in eine S-Bahn gestiegen zu sein. Von dem 27cm-Bahnsteig aus schon keine ganz leichte Übung mehr. Außerdem müssten dort ein paar Reisezüge gehalten haben???

In Karlsfeld finden sich übrigens heute noch die Überreste vom Industriebahnsteig für die Strecke zu MAN hinter.
-
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13529
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Ja, früher - bis zum Streckenumbau - haben in Allach und/oder Karlsfeld in der HVZ einige Nahverkehrszüge aus bzw. nach Ingolstadt gehalten. Es ist ein ganz großer Minuspunkt für die ganzen Leute, die dort arbeiten, dass das heute nicht mehr geht und man immer erst in Dachau umsteigen muss.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Rohrbacher @ 20 Mar 2011, 01:51 hat geschrieben: Ja, früher - bis zum Streckenumbau - haben in Allach und/oder Karlsfeld in der HVZ einige Nahverkehrszüge aus bzw. nach Ingolstadt gehalten. Es ist ein ganz großer Minuspunkt für die ganzen Leute, die dort arbeiten, dass das heute nicht mehr geht und man immer erst in Dachau umsteigen muss.
Dafür hat man heute einen Takt10 auf der S-Bahn statt einem Takt40, also dauert das Umsteigen in Dachau wirklich nicht lange. Abgesehen davon dürften die Vorteile für die durchfahrenden Fahrgäste (aus Rohrbach :P) überwiegen.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
Ubile
Haudegen
Beiträge: 640
Registriert: 01 Feb 2006, 18:01

Beitrag von Ubile »

Also Obremenzing hatte definitiv nur einen Bahnsteig (und das Ladegleis vom Staib).
Ja, könnte stimmen. Meine Erinnerungen sind wohl doch schon etwas verschwommen.
Der Bahnsteig in Allach wurde schon genutzt.
Muss aber selten gewesen sein. Ich habe dies kein einziges mal erlebt.
In Karlsfeld finden sich übrigens heute noch die Überreste vom Industriebahnsteig für die Strecke zu MAN hinter.
Ja, den sieht man auf dem ersten Bild im zweiten Beitrag.
Ja, früher - bis zum Streckenumbau - haben in Allach und/oder Karlsfeld in der HVZ einige Nahverkehrszüge aus bzw. nach Ingolstadt gehalten.
Ich kann mich nur an die Züge am Vormittag während des 40-Minuten-Taktes erinnern. Ist aber logisch, dass auch zur HVZ welche gehalten haben. In Karlsfeld gab es beim Umbau Überlegungen einen Teil des alten Bahnsteigs nicht abzureisen, damit dort weiterhin zumindest die Linie A halten kann. Ich glaube aber darüber wurde nie ernsthaft mit der Bahn verhandelt. Außerdem spricht ja nichts dagegen die Linie A am 96cm-Bahnsteig halten zu lassen, macht sie in Dachau ja auch manchmal.

EDIT:
Auf dem dritten Bild im ersten Beitrag sieht man im Bahndamm der Güterbahn an einer Stelle so einen Betonklotz - dabei müsste es sich um einen Überrest des alten Aufgangs zum zweiten Bahnsteig handeln.
Rev
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3135
Registriert: 28 Nov 2011, 20:15

Beitrag von Rev »

Mir ist heute ein ganz besonders Video vor die Flinte gelaufen bei dem ich gleich an diesem Thread hier denken musste und ich euch auf keinen Fall vorenthalten will.

Das Video Zeigt die Bahnstrecke kurz vor dem ausbau ich Schätze ende der 90er? Noch vor alles muss rot werden und BR 423. Die Strecke ist auf jedenfall noch fast im Urzustand und Reichertshausen hat gerade den erste neuen Bahnsteig bekommen.





Wirklich extrem wie sich die Strecke gewandelt hat um 12:20 hat sie fast was von ner eingleisigen Nebenbahn :D

http://www.youtube.com/watch?v=f8zV-70X1Xc...feature=related
Antworten