[F|Bilder] Straßenbahnen in Frankreich

Alle Bilder rund um Straßen-/Stadt- und U-Bahn
Antworten
Benutzeravatar
Flo_K
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2575
Registriert: 11 Nov 2004, 19:32
Wohnort: München

Beitrag von Flo_K »

So. Ich habe in diesem Forum, trotz langjähriger Mitgliedschaft und einer ansehnlichen Anzahl an Beiträgen, noch nie Bilder irgendwelcher Fahrzeuge - sei es auf Schiene, Straße, Wasser oder in der Luft - veröffentlicht. (Unter Anderem auch deshalb, weil ich mir der Qualität der meisten meiner Bilder eher nicht so sicher bin^^) . Nachdem ich aber zur Zeit in Frankreich weile dachte ich, dass ich vielleicht dieses Forum doch ausnahmsweise (!) mal ein kleines bisschen bereichern kann, mit ein paar Bildchen. Damit wir nicht wieder für jede Stadt ein neues Thema haben, hab ich das hier mal etwas allumfassender benannt ^^

In diesem Fall mit Bildern aus Mulhouse, was im EF nicht sehr oft vertreten ist.

Zunächst mal die dortige Tram. Zum Einsatz kommen, wie auch in einigen anderen Städten in Frankreich, Citadis von Alstom.

Station: Grand Rex
Bild

Station: Porte Jeune
Bild

Vor nicht mal einem Jahr wurde die Tram-Train eröffnet, welche Mulhouse mit Thann verbindet. Auf ihr verkehren Zweisystembahnen der SNCF bis Thann, als auch Straßenbahnzüge der örtlichen Betreibergesellschaft "Soléa", die bereits in Lutterbach enden.

Tram-Train im Gare de Musées
Bild

Begegnung in Musées
Bild


Leider bin ich nur in Besitz einer Kompaktknipse. Ich bitte eventuelle Unperfektheiten daher zu entschuldigen.

Edit: Kaum eröffne ich mal ein Thema, schon verwechsle ich U-Bahnen mit Bussen... Asche auf mein Haupt. Vielleicht kann ja einer der Mods den Titel ändern, falls das Thema wie so viele nicht eh gleich in der Versenkung verschwindet...


Edit2: Bus entfernt, Guido, Mod
viafierretica
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2390
Registriert: 12 Jun 2004, 23:40

Beitrag von viafierretica »

Ich finde die Fotos klasse! Mehr!
cilio
König
Beiträge: 829
Registriert: 07 Aug 2009, 16:22

Beitrag von cilio »

Schöne Bilder, diese "Tram-Train" auch Siemens Avanto genannt, gefallen mir sehr sehr gut!
Systemfehler
Kaiser
Beiträge: 1699
Registriert: 09 Okt 2010, 01:41
Wohnort: München

Beitrag von Systemfehler »

Lustig... die Stadt-Tram gelb, die SNCF-Tram silber-blau. Erinnert a bissl an den TGV. Zufalls-Corporate Design?? Bei mir in der Gegend (Neuhausen) parkt ab und zu ein Seat (Leon oder Ibiza, bin mir grad ned sicher), der ist auch silber mit blauem Zierstreifen. Erinnert mich jedesmal an den TGV-Triebkopf!
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13529
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Bei mir in der Gegend (Neuhausen) parkt ab und zu ein Seat (Leon oder Ibiza, bin mir grad ned sicher), der ist auch silber mit blauem Zierstreifen. Erinnert mich jedesmal an den TGV-Triebkopf!
Bei mir in der Garage steht ein verkehrs... äh... knallroter Seat Ibiza. Erinnert mich jedesmal an... äh... :D ;)

Aber ich find's ja lustig, dass bei der SNCF irgendwie gerne auf das Design Farbfächer gesetzt wird. Inflationärer Gebrauch von Farben und Verläufen? Ja auf jeden Fall, nur her damit! Mich wundert aber, dass die gezeigten Fahrzeuge zumindest seitlich so viele gerade Linien haben. Für gerne mal verschwurbeltes französisches Fahrzeugdesign eigentlich ja völlig atypisch. *n bissl läster* :P :ph34r:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
Flo_K
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2575
Registriert: 11 Nov 2004, 19:32
Wohnort: München

Beitrag von Flo_K »

Systemfehler @ 6 Nov 2011, 02:36 hat geschrieben: Lustig... die Stadt-Tram gelb, die SNCF-Tram silber-blau. Erinnert a bissl an den TGV. Zufalls-Corporate Design??l
Also so weit ich weiß soll das Farbschema eigentlich den ter (Train Express Regional), also den Regionalexpressen der SNCF, entliehen sein.

Und je, es ist in der Tat irgendwie lustig, Tram und Tram Train an einem Bahnsteig zu sehen. Zumal die Bahnsteige an der Strecke auch vor Lutterbach schon SNCF-lastig sind (SNCF-Jingle, SNCF Infomonitore, SNCF Beschilderung). Da stell ich mir dann doch vor, wie es wohl bei uns wäre, ne mvg Tram am DB Bahnsteig angekündigt zu bekommen ^^
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Das sieht doch ganz schick aus - vor allem ist es hier was Besonderes :)
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
Flo_K
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2575
Registriert: 11 Nov 2004, 19:32
Wohnort: München

Beitrag von Flo_K »

Eine weitere Stadt, die ich bereits mehrfach (wenn auch nur einmal mit Kamera) besucht habe ist Lyon, die zweitgrößte Stadt Frankreichs. Verkehrstechnisch insofern interessant, als es eine breite Palette an Verkehrsmitteln gibt: O-Busse, "normale" Busse, Tram, U-Bahn (teils auch fahrerlos, in einem Abschnitt auch als Zahnradbahn), und zwei tariflich in das Netz integrierte Standseilbahnen. Ganz und gar nicht interessant für Fotografen ist leider die U-Bahn. Fotografieren ist hier allgemein untersagt, und Personal, das dieses Verbot eher weniger freundlich auch durchsetzt, vor allem zu den Hauptverkehrszeiten zahlreich vorhanden. Deswegen beschränke ich mich jetzt mal auf die Oberfläche.

Die Tram fährt seit 2000 wieder durch Lyon und heute auf einem ca. 55km langen Netz. Auch hier kommen Citadis von Alstom zum Einsatz, jedoch mit einer individuellen (und sehr gewöhnungsbedürftigen) Front, die an eine Seidenraupe erinnern soll. Sie erinnert sogar tatsächlich an ne Raupe. Ob das jetzt allerdings ästhetisch wirklich so positiv ist... nunja

Linie 3 fährt auf Haltestelle Part Dieu Villette (Rückseite des Hauptbahnhofes) zu
Bild

Linie 3 an der Haltestelle Vaulx-en-Velin / La Soie
Bild

Linie 3 bei Part Dieu Villette
Bild


Schließlich gibt es seit gut einem Jahr den Rhônexpress, eine Expresstram zum Flughafen, welche diesen mit dem Hauptbahnhof verbindet, jedoch nur an wenigen Stellen hält. Eine dieser Stellen ist im Foto zu sehen. Zum Einsatz kommen hier mal zur Abwechslung keine Alstom-Züge sondern Stadler Tango. Innen angeblich mit Steckdosen und allem Drum und Dran ausgestattet, was ich leider nicht nachprüfen konnte, weil sich abgelichtete Bahn ziemlich schnell aus dem Staub machte. Sogar einen Zugbegleiter soll es an Bord des Flughafenexpresses geben.

Rhônexpress in Vaulx-en-Velin / La Soie (Wieso kann die Sonne an der Haltestelle auch nicht links sein... Grml)
Bild

So, und das war's fürs Erste bildertechnisch von mir, zumindest was Trams betrifft ;)
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

Also mal ehrlich, da weiß man doch nicht mehr ob man weinen oder... weinen soll. Immernoch fast besser als dieses unförmige Mopsdings (nur echt mit mehr Weisungen als 42x) - andererseits auch immernoch so derart grottenhäßlich dass man die Designer gleich nebenan aufhängen könnte. <_<
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
ubahhn
Routinier
Beiträge: 339
Registriert: 13 Jun 2011, 09:57

Beitrag von ubahhn »

Die Franzosen können sehr schöne Trams bauen ;)
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

Kann es sein dass schon wieder Ferien sind? <_<
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15791
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Meinereiner war auch mal beim Fronzos' - und zwar in Straßburg / Strasbourg. Die Regionshauptstadt des Elsass / Alsace ist halt jetzt nicht so furchtbar weit von den idyllischen Landschaften Mittelbadens weg, und rein in der Theorie sollte man dort hin und wieder auch etwas Deutsch verwenden, was jemandem wie mir, der zu Schulzeiten mit der französischen Sprache latent auf Kriegsfuß gestanden hat, auch entgegenkäme. Naja, Theorie - die SNCF sagt am Hbf alle Züge dreisprachig an und die Info zur Tram an den Haltestellen ist auch dreisprachig (französisch / deutsch / englisch), was man sich als "Europastadt" wohl schuldig ist. Ansonsten ist auf den Straßen von Straßburg ein polyglotter Sprachenmix zu hören mit Dominanz des Französischen in allen Varianten. Von daher habe ich überhaupt kein schlechtes Gewissen, hin und wieder deutsch (-alemannische) Ortsbezeichnungen hier mit einfließen zu lassen... doch seht und lest selbst:

Bild
Die kurze Eurotram 1022 am Place Broglie

Bild
10axig kommt der 1064 über die Theaterbrücke vom Kaiserplatz her

Bild
Ganz Frankreich fährt als Tram den Citadis - auch Straßburg, der 2020 vor dem Nationaltheater

Bild
Und noch einer - 2037 hat die Haltestelle "Gallia" verlassen. Radfahrer hat es mindestens so viel wie in Freiburg...

Bild
Trubel im Herz der Stadt - 1008 steuert den Isernimännplatz, Straßburgs Tramknoten an.

Gleich gehts weiter...
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15791
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Straßburg, Teil 2:

Bild
Werbetrams gibt es nur wenige - und nur zu "offiziellen" Zwecken. Man versteht sich als "Europtimist", was diese Eurotram zeigt, die hier von der Langstross aus unterwegs ist, allerdings haben sie die Wagennummer gleich mit überkleistert.

Bild
Noch ne' lange Tram? Gerne, 1067 vor der Kulisse der St.Niklaus-Kirche.

Bild
Ähnlich, aber anders - 2027 vor der Johanneskirche.

Bild
Auch ganz nett: Illbrücke am Quai Desaix

Bild
Baustilmix: 1022 hat die Haltestelle Alt Winmärik verlassen.

Bild
Außerhalb des Stadtkerns viel Rasengleis, 1001 am Europaparlament

Fazit: Lebendige Stadt, sehr schöne Tram - und, weil in diesem Forum ja gerne herangezogen: Der Vergleich zu München? Nun, Straßburg ist mit seinen 270.000 Einwohnern doch etwas kleiner. Aber es ist möglich, in geräumigeren Trams im dichteren Takt über die Landsberger Straße zu fahren. ;)
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Danke für die Bilder einer trambahnlich sehr interessanten Stadt. Muss ich auch mal wieder hin.
Lebendige Stadt, sehr schöne Tram - und, weil in diesem Forum ja gerne herangezogen: Der Vergleich zu München? Nun, Straßburg ist mit seinen 270.000 Einwohnern doch etwas kleiner. Aber es ist möglich, in geräumigeren Trams im dichteren Takt über die Landsberger Straße zu fahren.
... und dabei auch noch eine absolute Vorrangschaltung zu haben. ;)
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Dann will ich doch auch mal einige Bilder von meinem Lieblings-Straßenbahnbetrieb zeigen.

Bild
Citadis am Homme de Fer, dem zentralen Umsteigepunkt von Entenfang1 auf Flickr

Bild
Citadis in der Rue de Francs Burgeois von Entenfang1 auf Flickr

Bild
Ill-Überquerung zwischen Langstross Grand Rue und Porte de l´Hopital von Entenfang1 auf Flickr

Machen wir mal eine kleine Straßenbahnpause und schauen wir uns auch die Stadt an. Sehr zu empfehlen ist das Stadtviertel Petite France:
Bild
Petite France von Entenfang1 auf Flickr

Bild
Petite France von Entenfang1 auf Flickr

Von rappelnden Parkverboten und saufenden Fahrrädern...
Bild
DSCN1710 von Entenfang1 auf Flickr
Bild
DSCN1711 von Entenfang1 auf Flickr

...geht es weiter auf das frisch renovierte Vauban-Wehr. Die gedeckte Brücke hat ihr Dach im 19.Jh verloren.
Bild
Gedeckte Brücke von Entenfang1 auf Flickr

Genug OT, wenden wir uns wieder den Straßenbahnen zu.
Bild
Vom Vauban-Wehr hat man einen schönen Ausblick von Entenfang1 auf Flickr

Bild
Ein Citadis-Wagen erreicht Faubourg National von Entenfang1 auf Flickr
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Bild
Weiter außerhalb ist entlang der Trasse viel Grün, hier auf dem Montagne Verte von Entenfang1 auf Flickr

Bild
Der Citadis-Wagen erreicht die Haltestelle Elsau von Entenfang1 auf Flickr

Nach so viel fotografieren und Fahrer über die Schulter schauen wird es Zeit für eine kleine Pause. Der Parc de la Citadelle ist nicht sehr bekannt, aber sehr schön.

Bild
Im Park de la Citadelle von Entenfang1 auf Flickr

Zuletzt hat es mich noch zu den europäischen Institutionen geführt.
Bild
Europäisches Parlament von Entenfang1 auf Flickr

Mit dem Schiff habe ich etwas zu kämpfen gehabt, aber diese Bild ist noch am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte entstanden:
Bild
Eurotram am Gerichtshof für Menschenrechte von Entenfang1 auf Flickr

Dann ging es zurück zum Bahnhof, und Straßburg machts vor, wie das aussehen kann:
Bild
Das wär doch mal was für München... von Entenfang1 auf Flickr
Wenn man das Bahnhofsgebäude verlässt, wird man auch nicht gleich von einem Chaos aus Baustelle, wirren Fußwegen und MIV empfangen, sondern hat erstmal ein bisschen Platz. Die Linien A und D fahren hier unterirdisch, leider war der Tunnel gesperrt.

Die Pünktlichkeit der Straßenbahn ist wirklich sehr gut, bloß ein sehr kommunikationsfreudiger Fahrer musste an jeder Haltestelle an seinem Handy rumfummeln und war deswegen mit +7 unterwegs. Ansonsten spricht aber die absolute Vorrangschaltung, die vollständige eigene Trasserung und die langen Züge für sich. :)
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Flo_K
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2575
Registriert: 11 Nov 2004, 19:32
Wohnort: München

Beitrag von Flo_K »

Auf meiner Frankreichreise hat es für gerade mal drei halbwegs brauchbare Trambilder gereicht, aber die poste ich trotzdem mal. Ich hoffe sie finden Gefallen, obwohl ich ja ansonsten keine Bilder poste ;-)

Eines meiner Ziele war Bordeaux. Die Tram dort ist in mehrfacher Hinsicht interessant. Hauptpunkt ist aber die Tatsache, dass diese Tram in jenen Bereichen der Stadt, die zur touristischen Altstadt gehören, ohne Oberleitung fährt. Dies klappt offenbar wunderbar und wäre sicher auch eine Möglichkeit für München, falls es mit der Akkutram nix wird ^^ Was mir auch sehr angenehm aufgefallen ist: Die Züge sind verdammt leise. Man hört sie kaum und als Fahrgast in ihrem Inneren nimmt man auch kaum Erschütterungen oder dergleichen wahr. Einziger Minuspunkt: Die Innenbeleuchtung der Züge ist recht dunkel und kalt.

Die Tram fährt seit 2003 in Bordeaux und wie in vielen Städten Frankreichs kommen auch hier Citadis von Alstom zum Einsatz.

Abends fährt eine Tram vom Place Quinconces kommend über den Place de la Comédie
Bild

Ebenfalls auf dem Place de la Comédie:
Bild

Hier ein Bild des Gleises im Innenstadtbereich. In der Mitte liegt die Stromschiene, die 750 Volt abgibt - allerdings nur dann, wenn eine Tram gerade über ihr ist. Ziemlich ausgefeilte Technik, die aber offensichtlich tatsächlich funktioniert
Bild

Des Nächtens am Place de la Bourse. Ist übrigens eine interessante Haltestelle: Dort gibt es nur zwei Bänke, sonst NICHTS. Kein Haltestellenschild, kein Wartehäuschen, kein Fahrkartenautomat, keine Bahnsteigbeleuchtung, keine Geländer, keine Anzeigen, kurzum: einfach nichts.
Bitte entschuldigt die Qualität, das Foto musste leider ohne Stativ freihand entstehen
Bild
Benutzeravatar
karhu
Kaiser
Beiträge: 1273
Registriert: 18 Dez 2007, 17:03
Wohnort: Tampere (Stuttgart)

Beitrag von karhu »

Schöne Bilder von dir :)

Ja das ist eine interresannte Technik mit der Stromschiene, und es sollte auch sehr zuverlässig funktionieren weil es sonnst ja doch recht gefährlich werden könnte, sollten die 750V nicht sofort nach der Tramüberfahrt abgeschaltet werden.
EasyDor
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2518
Registriert: 12 Aug 2002, 22:20

Beitrag von EasyDor »

Sehr schöne Bilder!

Je nach Kopfform ist der Citadis auch wirklich ein schönes Fahrzeug. Der Fahrkomfort ist sowieso gut, auf R-Niveau würde ich sagen.

Und... In Nizza gibt es ihn sogar mit Akkus, also weder Stromschiene noch Fahrdraht in der Altstadt. Leider sind meine Fotos davon nicht wirklich vorzeigbar, hier wird ja schon wegen einem falsch stehenden Masten stundenlang diskutiert, das ist mir zu kindisch... ;)
Sehr interessant war dort die Betriebsstörung mitsamt eingleisigem Betrieb auf dem Akku-Teilstück: Keinerlei Kapazitätsprobleme, und das obwohl es Abends war und somit mit voller Beleuchtung gefahren und teilweise ewig rumgestanden wurde.
The definition of insanity is doing the same thing over and over and expecting different results.
Unkannter Verfasser - nicht A. Einstein
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6823
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

EasyDor @ 14 Sep 2013, 11:02 hat geschrieben: Sehr interessant war dort die Betriebsstörung mitsamt eingleisigem Betrieb auf dem Akku-Teilstück: Keinerlei Kapazitätsprobleme, und das obwohl es Abends war und somit mit voller Beleuchtung gefahren und teilweise ewig rumgestanden wurde.
Die Beleuchtung dürfte nur einen Bruchteil des Energieverbrauchs im Vergleich zum Bewegen von vielen Tonnen Tram ausmachen.

Ich schließe mich mal an, danke für die Bilder. Die Franzosen sind bei der Tram wirklich vorbildlich und zeigen, was alles möglich ist.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

EasyDor @ 14 Sep 2013, 11:02 hat geschrieben: Und... In Nizza gibt es ihn sogar mit Akkus, also weder Stromschiene noch Fahrdraht in der Altstadt.
Da finde ich persönlich aber die Version mit der Stromschiene hübscher. Spart Gewicht, dass man die meiste Zeit nicht braucht, und ewig wird so ein Akku auch nicht halten... Aber hierzulande würde das sicher wieder als lebensgefährliche Falle abgestempelt...
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
Spirit of ChristianMUC
Haudegen
Beiträge: 667
Registriert: 23 Sep 2011, 16:57
Wohnort: Bratonozici

Beitrag von Spirit of ChristianMUC »

Die CSU würden mit den Pferden kommen, die beim letzten Stromschienenversuch in München gestorben sind. Gut, das war 1895 - und die Stromschiene wurde nicht abgeschaltet...
Ich glaube, dass die Welt sich noch mal ändern wird - und dann Gut über Böse siegt,
dass irgendjemand uns auf unseren Wegen lenkt - und unser Schicksal in die Hände nimmt.
Ja, ich glaube an die Ewigkeit - und dass jeder jedem mal vergibt.
Alle werden wieder voreinander gleich, jeder kriegt, was er verdient.
(DTH - Wünsch DIR was)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15791
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Neulich war doch Freitag. Und der dritte Oktober, also Feiertag. Was liegt denn da näher, als in grenznahe Ausland zu reisen, vorallem wenn dieses grenznahe Ausland keinen Feiertag hat? Nur wohin, das war eine ganze Weile noch nicht klar, erst am Donnerstag abend kam mir die Idee beim Blick auf eine Comicfigur. ;)

Also war ich in Mulhouse - Mühlhausen im Elsaß. Frankreich ist ja an sich kein häßliches Land, und die Sprache auch nicht schwer als Schrift zu verstehen - doch wehe, wehe sie wird schnell gesprochen - dann wird sie zum (halbwegs melodischen) Grunzen. Quel problem! Aber ich bin lebendig wieder zurückgekommen... <_<

Nachdem ich in der "Stadt der Züge" (dem nationalen französischen Eisenbahnmuseum) schon einmal war, ging es diesmal nur um die/das Tram, von der ich hier ein paar Bilder herzeigen möchte, et voila:

Die Alstom Citadis 300 der Solea sind nach Ortschaften der Gegend benannt:

Bild
Zug "Pfastatt" ist hier "Uf'm Grawa" als Linie 2 unterwegs.

Bild
Auf dem selben Streckenast verlässt "Sausheim" die Haltestelle "Mairie" stadtauswärts

Bild
Und "Kingersheim" ist am Obertor / Porte Haute angekommen.

Bild
Schön ist auch das Allee-ähnliche Rasengleis in Seitenlage auf der Avenue Robert Schuman. "Riedisheim" ist en voyage.

Bild
Zum Abschluss auch noch blau/silber statt gelb - TramTrain 25 in der Rue de la Somme in der Altstadt.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Antworten