Wettbewerbsprojekte der BEG

Strecken und Fahrzeuge des Regionalverkehrs (ohne S-Bahn!)
ropix
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14149
Registriert: 14 Apr 2004, 09:55
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern
Kontaktdaten:

Beitrag von ropix »

Da sieht man aber auch mal deutlich um wie viel die BEG sich verkalkuliert. 150 geforderte und nachdem selbst die DB keine Lust mehr auf Chaos, chronisches hat gleich mal mit 300 Sitzplätzen ins rennen gegangen. Freiwillig ohne Sinn und Verstand (und Zahlen, Daten, Fakten) hat man das sicher nicht gemacht.
-
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Schön, dass die 641er wohl ne neue Verwendung finden - zum gammeln sind die Dinger eindeutig zu schade (und zu jung)!
Jogi
Kaiser
Beiträge: 1571
Registriert: 12 Mär 2009, 16:13

Beitrag von Jogi »

ropix @ 13 May 2013, 14:44 hat geschrieben: Da sieht man aber auch mal deutlich um wie viel die BEG sich verkalkuliert. 150 geforderte und nachdem selbst die DB keine Lust mehr auf Chaos, chronisches hat gleich mal mit 300 Sitzplätzen ins rennen gegangen. Freiwillig ohne Sinn und Verstand (und Zahlen, Daten, Fakten) hat man das sicher nicht gemacht.
Keine Ahnung... Kennst du die Bewerbungsunterlagen oder Umlaufplanungen von DB Regio? ;)

Intuitiv würde ich das weniger auf den guten Willen der DB zurückführen, sondern auf irgendeine umlaufmäßige Verknüpfung, die den positiven Nebeneffekt mit sich bringt, dass justement zu dem Zeitpunkt statt dreier Wale ein oder zwei 612er dort fahren.

Egal, was es ist, da muss man jetzt ins BEG-Bashing verfallen... Man kann sich doch auch mal drüber freuen, dass eine zwar punktuelle, aber deutliche Kapazitätserweiterung kommt.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

TramBahnFreak @ 13 May 2013, 14:48 hat geschrieben: Schön, dass die 641er wohl ne neue Verwendung finden - zum gammeln sind die Dinger eindeutig zu schade (und zu jung)!
Wo kommen die denn her? Thüringen? Die Hochrheinwale aus BaWü werden ja auf jeden Fall noch ein paar Jahre gebraucht oder wird da irgendwie was ringgetauscht? ;)
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Spirit of ChristianMUC
Haudegen
Beiträge: 667
Registriert: 23 Sep 2011, 16:57
Wohnort: Bratonozici

Beitrag von Spirit of ChristianMUC »

Dürften derzeitige Erfurter sein. Da gibt es nach Verlusten an andere EVU und Stilllegungen einen größeren Überbestand.
Ich glaube, dass die Welt sich noch mal ändern wird - und dann Gut über Böse siegt,
dass irgendjemand uns auf unseren Wegen lenkt - und unser Schicksal in die Hände nimmt.
Ja, ich glaube an die Ewigkeit - und dass jeder jedem mal vergibt.
Alle werden wieder voreinander gleich, jeder kriegt, was er verdient.
(DTH - Wünsch DIR was)
ropix
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14149
Registriert: 14 Apr 2004, 09:55
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern
Kontaktdaten:

Beitrag von ropix »

Jogi @ 13 May 2013, 14:54 hat geschrieben:Keine Ahnung... Kennst du die Bewerbungsunterlagen oder Umlaufplanungen von DB Regio? ;)

Intuitiv würde ich das weniger auf den guten Willen der DB zurückführen, sondern auf irgendeine umlaufmäßige Verknüpfung, die den positiven Nebeneffekt mit sich bringt, dass justement zu dem Zeitpunkt statt dreier Wale ein oder zwei 612er dort fahren.
Ich sagte doch bereits - freiwillig hat die DB das nicht gemacht :)
Egal, was es ist, da muss man jetzt ins BEG-Bashing verfallen... Man kann sich doch auch mal drüber freuen, dass eine zwar punktuelle, aber deutliche Kapazitätserweiterung kommt.
Man könnte sich drüber freuen, aber die Freude wird natürlich getrübt, sollte man doch mal mit der Bahn im Auftrag der BEG dort fahren müssen, wo die Betreiber noch das geboten haben was bestellt war :D
Egal, was es ist, da muss man jetzt ins BEG-Bashing verfallen
Wie die mir, so ich ihnen. Egal was es ist, es muss in der BEG-PM so positiv dargestellt werden als ob die BEG gut ist? :D Nennt man sowas Fahrgastbashing? (nachdems ja keine Verarsche ist, es ist ja durchaus Positiv - aber halt von DB Regio, nicht von der BEG)
-
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Rohrbacher @ 13 May 2013, 15:31 hat geschrieben: Wo kommen die denn her? Thüringen? Die Hochrheinwale aus BaWü werden ja auf jeden Fall noch ein paar Jahre gebraucht oder wird da irgendwie was ringgetauscht? ;)
Müssten Thüringer sein, die durch RegioShuttles der Erfurter Bahn arbeitslos geworden sind.
Angeblich durften die aber aufgrund einer Mitfinanzierung durch das Land Thüringen nirgendwo anders eingesetzt werden – in diesem Zusammenhang war auch immer wieder vom ominösen DB Stillstandsmanagement zu hören...


edit: Jetzt war der Geist schneller – ich hab eindeutig zu viele Tabs gleichzeitig offen :D
Spirit of ChristianMUC
Haudegen
Beiträge: 667
Registriert: 23 Sep 2011, 16:57
Wohnort: Bratonozici

Beitrag von Spirit of ChristianMUC »

Nachdem schon erste Walsäugetiere aus ehemals Erfurter Beständen am Hochrhein gesichtet wurden, scheint man da eine Lösung gefunden zu haben. Muss ja nicht jeder so stur sein wie NRW... (Stichwort NRW-Lint im Großraum Leipzig)
Ich glaube, dass die Welt sich noch mal ändern wird - und dann Gut über Böse siegt,
dass irgendjemand uns auf unseren Wegen lenkt - und unser Schicksal in die Hände nimmt.
Ja, ich glaube an die Ewigkeit - und dass jeder jedem mal vergibt.
Alle werden wieder voreinander gleich, jeder kriegt, was er verdient.
(DTH - Wünsch DIR was)
luc
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3193
Registriert: 21 Mär 2004, 01:59
Wohnort: Ghetto

Beitrag von luc »

Rohrbacher @ 13 May 2013, 15:31 hat geschrieben: Wo kommen die denn her? Thüringen? Die Hochrheinwale aus BaWü werden ja auf jeden Fall noch ein paar Jahre gebraucht oder wird da irgendwie was ringgetauscht? ;)
Zumindest die Regionalbahnen Schaffhausen-Erzingen fallen ab Fahrplanwechsel im Dezember nach der Elektrifizierung weg.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Spirit of ChristianMUC @ 13 May 2013, 15:54 hat geschrieben: Nachdem schon erste Walsäugetiere aus ehemals Erfurter Beständen am Hochrhein gesichtet wurden, scheint man da eine Lösung gefunden zu haben. Muss ja nicht jeder so stur sein wie NRW... (Stichwort NRW-Lint im Großraum Leipzig)
Ich verstehe das nicht, da lässt man Triebwagen lieber vergammeln, nur weil NRW sie gefördert hat, als einem anderen Bundesland zur Verfügung zu stellen. Das nennt man wahre Solidarität unter den Ländern. Was genau hat NRW davon? Selbst nicht wirtschaften können und dann auch noch alles horten müssen.
IsmaningBus
Doppel-Ass
Beiträge: 141
Registriert: 06 Apr 2011, 19:33
Wohnort: Lohhof-Unterschleißheim

Beitrag von IsmaningBus »

Wenn man die Liste der Zukünftige Wettbewerbsprojekte der BEG anschaut schaut es so aus als ob man die Direktverbindungen M-Füssen aufgeben wurde. Find ich komisch da dies, die in besonders von Neuschwanstein Besucher, oft sehr gut ausgelastet sind, mit Sicherheit besser als die in Richtung Augsburg.

In der Liste der Zukünftigen Ausschreibungen sind die Verkehre zwischen Ulm und Oberstdorf, Augsburg-Lindau bzw. Bad Wörishofen, die NeiTech Linie Augsburg-Lindau/Oberstdorf (Mit AFX), der bisherige Alex-Süd sowie die Westliche Aussenfernbahn als ein Projekt gebündelt, wahrend im Jahr darauf die Verbindungen von Augsburg nach Landsberg, Füssen sowie (nochmals?) Memmingen und Bad Wörishofen ausgeschireben werden sollen. Zusätzlich plant die BEG ein Projekt namens 'Vorortverkehr München' auf der Relation München-Buchloe, die mit 1,8 Mio. ZugKm pro Jahr veranschlagt ist, was auf der 68km langen Strecke ein halb-stunden Takt bedeuten wurde (zusammen mit Alex und M-Kempten ein 20-Minuten Takt) was mir etwas übertreiben vorkommt.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21335
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Ich nehme an der Vorortverkehr München Buchloe ist der Vorlaufbetrieb für die S24 die pünktlich zu St. Nimmerlein (nach Fertigstellung 2. Stammstrecke und Viergleisigkeit nach Eichenau) fahren soll.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

IsmaningBus @ 25 May 2013, 13:18 hat geschrieben: Zusätzlich plant die BEG ein Projekt namens 'Vorortverkehr München' auf der Relation München-Buchloe, die mit 1,8 Mio. ZugKm pro Jahr veranschlagt ist, was auf der 68km langen Strecke ein halb-stunden Takt bedeuten wurde (zusammen mit Alex und M-Kempten ein 20-Minuten Takt) was mir etwas übertreiben vorkommt.
Wenn das ein EVU gewinnt dass in der Region nicht aktiv ist, dann viel Spaß immer nur zwischen München und Buchloe zu pendeln. Das fördert eine hohe Fluktuation.
Ich verstehe nicht wieso das nicht in irgend ein Paket mit aufgenommen wird, z. B. eines der Dieselnetze Augsburg (das meiner Meinung nach zu einem Dieselnetz verschmolzen werden sollte).
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Electrification @ 25 May 2013, 16:14 hat geschrieben: Wenn das ein EVU gewinnt dass in der Region nicht aktiv ist, dann viel Spaß immer nur zwischen München und Buchloe zu pendeln. Das fördert eine hohe Fluktuation.
Ich verstehe nicht wieso das nicht in irgend ein Paket mit aufgenommen wird, z. B. eines der Dieselnetze Augsburg (das meiner Meinung nach zu einem Dieselnetz verschmolzen werden sollte).
...
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

TramBahnFreak @ 25 May 2013, 16:17 hat geschrieben: ...
Feine Argumente, mit drei stichhaltigen Fakten. ;)
Ich weiß dass du das nicht mehr hören kannst, du bist ja auch kein Eisenbahner und musst dir sowas hinterher nicht geben. Dass dir das Schicksal der betroffenen Eisenbahner egal ist, ok, akzeptiere ich, aber akzeptiere meine Meinung und wenn es nicht passt, dann überlese es einfach.

Ich bin einfach für die Ausschreibung von größeren Netzen, wo mind. 3 Strecken beinhaltet sind. Das ist meine Meinung und die Mehrheit der Kollegen sieht das auch so, dass sie gerne größere Netze hätten mit mehr Abwechslung.
Wer das fährt und was auf der eigenen Jacke steht ist egal.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Electrification @ 25 May 2013, 16:35 hat geschrieben:Feine Argumente, mit drei stichhaltigen Fakten. ;)
Da biste baff, gell? ;)
Ich weiß dass du das nicht mehr hören kannst,
richtig
du bist ja auch kein Eisenbahner
noch nicht
und musst dir sowas hinterher nicht geben.
stimmt
Dass dir das Schicksal der betroffenen Eisenbahner egal ist,
falsch
ok, akzeptiere ich,
tu das ;)
aber akzeptiere meine Meinung
Mach ich - seh ich nämlich ähnlich ;)
und wenn es nicht passt,
tut es aber
dann überlese es einfach.
was anderes hilft bei der 185sten Wiederholung der immer gleichen Leier auch nicht mehr...
Ich bin einfach für die Ausschreibung von größeren Netzen, wo mind. 3 Strecken beinhaltet sind. Das ist meine Meinung und die Mehrheit der Kollegen sieht das auch so, dass sie gerne größere Netze hätten mit mehr Abwechslung.
Wer das fährt und was auf der eigenen Jacke steht ist egal.
sind wir uns ja schon wieder einig ;)

=> also: nicht falsch verstehen! Inhaltlich stimmt ich mit dir (zumindest hier ;) ) mehr oder weniger vollständig überein! Es hilft aber nix, das bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit aufs neue in die Runde zu werfen. Das nervt irgendwann nur noch (und du machst mit dieser Taktik dem lieben ralf.wiedenmann Konkurrenz...), und bewirkt wennst Pech hast zum Schluss das Gegenteil.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

Gut, aufgenommen, dann versuche ich das vorsichtiger zu streuen. ;)
ropix
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14149
Registriert: 14 Apr 2004, 09:55
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern
Kontaktdaten:

Beitrag von ropix »

es würde schon allein an einer Werkstatt scheitern. Oder überlegen wir mal kurz, welche Privatbahnen in Frage kämen die nicht ohnehin schon die Strecke kreuzen und in Bayern tätig sind. Agilis und äh - Kalgrundbahn ach ne hessische Landesbahn und die Erfurter Industriebahn? Und wie konnte ich es nur vergessen, ja, die Berchtesgadener Landbahn fährt da tatsächlich auch nicht.

Die drei großen aber tangieren die Strecke eh schon. Aber was solls, lassen wir electrification doch weiterhin seine Panik verbreiten und damit letztlich auch dafür sorgen dass sich Eisenbahner es zweimal überlegen in dem Bereich anzufangen, mit der Personalnot die Kosten in die Höhe zu treiben (Busersatz und Strafzahlung wegen keinen Tf ist sicher nicht billiger als Eisenbahn fahren, kein FDL sicher auch nicht als einer) und damit das System Eisenbahn so weit zu verteuern dass es eingestellt werden muss - und das alles nur weil elec es nicht lassen konnte :D
-
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

ropix @ 25 May 2013, 17:20 hat geschrieben: es würde schon allein an einer Werkstatt scheitern. Oder überlegen wir mal kurz, welche Privatbahnen in Frage kämen die nicht ohnehin schon die Strecke kreuzen und in Bayern tätig sind. Agilis und äh - Kalgrundbahn ach ne hessische Landesbahn und die Erfurter Industriebahn? Und wie konnte ich es nur vergessen, ja, die Berchtesgadener Landbahn fährt da tatsächlich auch nicht.
Die Berchtesgadener Land Bahn ist eine Tochter der Regentalbahn und die würde sich nie mit der BLB bewerben, da dort ja die SLB mit drin steckt (was ja nur wegen dem Österreichverkehr nötig wurde). Die Firma ist aber in der Region durch den Alex sowieso vertreten.

Die HLB beschränkt sich eher auf Hessen und angrenzende Regionen. Außerdem dürfte so ein Verkehr für sie wenig attraktiv sein. Bei der EB gilt das gleiche und Agilis ist sicher mit anderen Dingen beschäftigt.
Ich habe eher an Firmen wie NationalExpress-IntEgro gedacht die den Fuß reinbekommen wollen in den Süden.
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

Electrification @ 25 May 2013, 17:41 hat geschrieben: Die Berchtesgadener Land Bahn ist eine Tochter der Regentalbahn und die würde sich nie mit der BLB bewerben, da dort ja die SLB mit drin steckt (was ja nur wegen dem Österreichverkehr nötig wurde). Die Firma ist aber in der Region durch den Alex sowieso vertreten.
So ein Quatsch...
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

JeDi @ 25 May 2013, 17:46 hat geschrieben: So ein Quatsch...
Bitte wo ist der Quatsch?
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

Electrification @ 25 May 2013, 17:51 hat geschrieben: Bitte wo ist der Quatsch?
1] dass die SLB nur wegen den Österreichverkehren - die in der Ausschreibung ja gar nicht gefordert waren!!!!! - bei der BLB beteiligt ist
2] dass die Regentalbahn den Alex betreibt
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

JeDi @ 25 May 2013, 17:53 hat geschrieben: 1] dass die SLB nur wegen den Österreichverkehren - die in der Ausschreibung ja gar nicht gefordert waren!!!!! - bei der BLB beteiligt ist
2] dass die Regentalbahn den Alex betreibt
Ach je. Die Regentalbahn AG hat den Alexverkehr gewonnen (du meinst wahrscheinlich die Regentalbahn Betriebs GmbH) und betrieben wird er von der Vogtlandbahn. Im Grunde egal, ist doch alles Länderbahn und die fahren nun mal im Münchner Raum rum.

Die SLB hat man aber wegen der Österreichkompetenz mit reingenommen und man fährt nun mal nach Salzburg, auch weil das Netz sehr peripher liegt. Das ist aber eben eine regionale Geschichte und nicht mehr.
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

Electrification @ 25 May 2013, 17:58 hat geschrieben: Die SLB hat man aber wegen der Österreichkompetenz mit reingenommen und man fährt nun mal nach Salzburg, auch weil das Netz sehr peripher liegt. Das ist aber eben eine regionale Geschichte und nicht mehr.
Dass dein blödsinn durch Wiederholung nicht richtiger wird, wirst du auch nie lernen?
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

JeDi @ 25 May 2013, 18:03 hat geschrieben: Dass dein blödsinn durch Wiederholung nicht richtiger wird, wirst du auch nie lernen?
Denk doch was du willst. Die BLB bleibt eine regionale Kleinfirma. Für die großen Netze braucht man keine unbedeutende Kleinbahn als Partner.
Mir ist es letztendlich auch egal, von mir aus bewirbt sich die BLB fürs Friesische Kleinbahnnetz. Habe so und so nichts davon.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Electrification @ 25 May 2013, 18:10 hat geschrieben: Habe so und so nichts davon.
Dafür steigerst dich in die Angelegenheiten aber ganz schön rein.
Electrification
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3943
Registriert: 01 Mär 2009, 15:34

Beitrag von Electrification »

TramBahnFreak @ 25 May 2013, 18:11 hat geschrieben: Dafür steigerst dich in die Angelegenheiten aber ganz schön rein.
Weil es einfach unrealistisch ist dass ein großer Konzern auf eine Kleinbahn angewiesen ist und im Fall der BLB wird es sich wohl um die regionale Kompetenz der SLB gehandelt haben.
Das ist meine reine Vermutung. Warum hätte man sonst dieses Joint-Venture machen sollen?
BR180
Doppel-Ass
Beiträge: 122
Registriert: 03 Okt 2007, 14:21

Beitrag von BR180 »

Mal eine Frage nebenbei. Was ist eigentlich mit dem Ringzug Ost? Der fehlt mir in der aktuellen Liste. Ist der jetzt im IR 25 Nord mit drin?
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

BR180 @ 30 Jun 2013, 10:31 hat geschrieben: Mal eine Frage nebenbei. Was ist eigentlich mit dem Ringzug Ost? Der fehlt mir in der aktuellen Liste. Ist der jetzt im IR 25 Nord mit drin?
Der sollte doch eigentlich mal im Paket zusammen mit dem Regensburger ÜFEX ausgeschrieben werden?
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
BR180
Doppel-Ass
Beiträge: 122
Registriert: 03 Okt 2007, 14:21

Beitrag von BR180 »

Mir war auch so. Der ÜFEX steht aber allein und 1.5 Mio. km erscheint mit etwas wenig. Ich dachte mal was gelesen zu haben von Ringzug-Ost 2.5 Mio + ÜFEX 1.7 Mio.
Antworten