[M|Bilder] 2. Stammstrecke

Für alle Bahnbilder innerhalb Deutschlands...
Antworten
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21300
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

[M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Iarn »

Ich dachte, vielleicht ist es an der Zeit meine Bilder zum Bau der 2, Stammstrecke zu teilen.
Ich beginne mit den gestrigen Bilden, alles was über den Bauzaun in Laim möglich war.

Vielleicht hat ja auch der ein oder andere von Euch Aufnahmen zum Teilen
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Da ich null Ahnung habe, wie man hier im Forum Bilder sinnvoll einbindet, bitte ich um Nachsicht wenn das auf den ersten Wurf noch nicht richtig läuft.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19520
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Lazarus »

Zu sehen ist hier der neue stadtauswärtige Bahnsteig in Laim, der sich bereits in Bau befindet.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
franz402
Eroberer
Beiträge: 50
Registriert: 22 Dez 2011, 16:24

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von franz402 »

Sehr schöne Bilder Danke
Benutzeravatar
Mark82216
Doppel-Ass
Beiträge: 119
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MMAL

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Mark82216 »

Lazarus hat geschrieben: 20 Mär 2022, 12:02 Zu sehen ist hier der neue stadtauswärtige Bahnsteig in Laim, der sich bereits in Bau befindet.
Der Bahnsteig soll im April in Betrieb gehen. Weiß jemand, wann genau das Gleis angeschlossen wird? Ich würde ja auf das Osterwochenende tippen.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19520
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Lazarus »

Mark82216 hat geschrieben: 20 Mär 2022, 14:04 Der Bahnsteig soll im April in Betrieb gehen. Weiß jemand, wann genau das Gleis angeschlossen wird? Ich würde ja auf das Osterwochenende tippen.
Im Westen von Laim liegt die Weiche bereits. Fehlt also nur noch irgendwo östlich ein Anschluß. Aber da weiß ich gerade nicht genau, wo der hinkommt.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
hkl
Jungspund
Beiträge: 21
Registriert: 13 Feb 2006, 23:42

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von hkl »

Benutzeravatar
Mark82216
Doppel-Ass
Beiträge: 119
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19
Wohnort: MMAL

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Mark82216 »

hkl hat geschrieben: 20 Mär 2022, 23:02 Dann schau diese Bilder an:

https://www.drehscheibe-online.de/foren ... g-10028838
Und wie in diesem gelben Forum zu entnehmen ist, verzögert sich die Inbetriebnahme wohl um ein Jahr. Dort wird der Fachkräftemangel als schwarzer Peter vorgeschoben. Möglicherweise sind das aber auch die unterbrochenen Lieferketten und -engpässe aufgrund des Ukraine-Krieges. So haben sich die Lieferzeiten von nahtlosen Stahlrohren von wenigen Wochen schlagartig auf über ein Jahr erhöht. Verzögerungen, die viele Bauprojekte auch außerhalb der Bahn um Jahre verlängern werden. Und sicher auch zu Verschiebungen vieler Bauarbeiten führen wird.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15778
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von 146225 »

Möglicherweise sind das aber auch die unterbrochenen Lieferketten und -engpässe aufgrund des Ukraine-Krieges. So haben sich die Lieferzeiten von nahtlosen Stahlrohren von wenigen Wochen schlagartig auf über ein Jahr erhöht. Verzögerungen, die viele Bauprojekte auch außerhalb der Bahn um Jahre verlängern werden. Und sicher auch zu Verschiebungen vieler Bauarbeiten führen wird.
Also es kommt natürlich auf den exakten Typ Rohr an, Stahlsorte, Verwendungszweck, und so weiter - aber in dieser Absolutheit ist die Aussage nicht haltbar. Ja, der Wegfall der ukrainischen (und russischen/belarussischen) Hersteller hat den Markt enger gemacht. Ja, das hat einen spürbaren Preisanstieg zur Folge. Nein, Lieferzeiten von einem Jahr sind (noch?) nicht alltäglich, da muss es schon eine spezielle Edelstahlgüte oder ähnlich exotisches Zeug sein, was beim durchschnittlichen Bauprojekt nicht unbedingt zum Einsatz kommt.

Dass der Krieg in der Ukraine auch im Bausektor die Kosten nach oben treibt, ist dagegen unbestritten.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15375
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Jean »

146225 hat geschrieben: 21 Mär 2022, 11:38 Also es kommt natürlich auf den exakten Typ Rohr an, Stahlsorte, Verwendungszweck, und so weiter - aber in dieser Absolutheit ist die Aussage nicht haltbar. Ja, der Wegfall der ukrainischen (und russischen/belarussischen) Hersteller hat den Markt enger gemacht. Ja, das hat einen spürbaren Preisanstieg zur Folge. Nein, Lieferzeiten von einem Jahr sind (noch?) nicht alltäglich, da muss es schon eine spezielle Edelstahlgüte oder ähnlich exotisches Zeug sein, was beim durchschnittlichen Bauprojekt nicht unbedingt zum Einsatz kommt.

Dass der Krieg in der Ukraine auch im Bausektor die Kosten nach oben treibt, ist dagegen unbestritten.
Da wird gerne und gut mit Panik gespielt, und die Ukraine muss dann als Argument für alles her halten. Und nein, der Krieg in der Ukraine ist nicht zu rechtfertigen.
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21300
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Iarn »

Jetzt warten wir mal ab, was dahinter steht. Bis jetzt gibt es nur ein DSO Gerücht (und das geht bezüglich Fachkräftemangel).
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2104
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Valentin »

Jean hat geschrieben: 21 Mär 2022, 11:41
146225 hat geschrieben: 21 Mär 2022, 11:38 Also es kommt natürlich auf den exakten Typ Rohr an, Stahlsorte, Verwendungszweck, und so weiter - aber in dieser Absolutheit ist die Aussage nicht haltbar. Ja, der Wegfall der ukrainischen (und russischen/belarussischen) Hersteller hat den Markt enger gemacht. Ja, das hat einen spürbaren Preisanstieg zur Folge. Nein, Lieferzeiten von einem Jahr sind (noch?) nicht alltäglich, da muss es schon eine spezielle Edelstahlgüte oder ähnlich exotisches Zeug sein, was beim durchschnittlichen Bauprojekt nicht unbedingt zum Einsatz kommt.

Dass der Krieg in der Ukraine auch im Bausektor die Kosten nach oben treibt, ist dagegen unbestritten.
Da wird gerne und gut mit Panik gespielt, und die Ukraine muss dann als Argument für alles her halten. Und nein, der Krieg in der Ukraine ist nicht zu rechtfertigen.
Leider ist die Wirklichkeit schlimmer: Lech-Werke in Meitingen : Deutsches Stahlwerk stoppt Produktion wegen gestiegener Strompreise
Das Einschmelzen von Schrott in modernen Elektroöfen ist wegen der extrememn Strompreise unrentabel geworden. Ein Blick auf das Luftbild des Werksgeländes in Meitingen zeigt die Dimensionen des Problems allein nur an diesem Standort.

Aber die Stromkosten können in knapp 2 Monaten weiter dramatisch steigen:

Nach einem aktuellen Gerichtsbeschluß muß jetzt auch der Braunkohleabbau für das Kraftwerk Jänschwalde (3GW Gesamtleistung) zum 15.5.2022 extrem kurzfristig eingestellt werden. Dann fehlt nicht nur die Kraftwerksleistung, sondern auch die für die kurzfristige Netzstabilisierung so wichtige Schwungmasse der Generatoren.

Dazu kommt die Frage, von wo die Ukraine demnächst ihren Strom bezieht: Aus der EU oder wird Russland die Kraftwerke funktionsfähig zurückgeben?
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
TheBaxhers
Doppel-Ass
Beiträge: 147
Registriert: 01 Jul 2020, 15:36

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von TheBaxhers »

Ich war sehr überrascht, als es jetzt plötzlich 2023 hieß.

Solange der alte Bahnsteig noch steht, kann ja auch die Umweltverbundröhre drunter nicht weiter gebaut werden. Wirft das dann nicht den Zeitplan durcheinander, auch für die Tram-Westtangente?
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15375
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Jean »

TheBaxhers hat geschrieben: 21 Mär 2022, 15:00 Ich war sehr überrascht, als es jetzt plötzlich 2023 hieß.

Solange der alte Bahnsteig noch steht, kann ja auch die Umweltverbundröhre drunter nicht weiter gebaut werden. Wirft das dann nicht den Zeitplan durcheinander, auch für die Tram-Westtangente?
Kann man nicht von einer Seite schon mal anfangen zu graben?

"Panikbeiträge" (also nicht der von TheBaxhers) ignoriere ich einfach!
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
TheBaxhers
Doppel-Ass
Beiträge: 147
Registriert: 01 Jul 2020, 15:36

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von TheBaxhers »

Jean hat geschrieben: 21 Mär 2022, 15:09 Kann man nicht von einer Seite schon mal anfangen zu graben?
Wenn das so einfach wäre, hätte man wahrscheinlich von Anfang an geplant, von beiden Seiten gleichzeitig zu buddeln.

Als erster Punkt fällt mir ein, dass anscheinend die komplette Baulogistik über den Norden abgewickelt wird. Es kommen also die Fahrzeuge über den fertigen Tunnel zur Baustelle hin und der Schutt wahrscheinlich durch den Tunnel Richtung Norden weg. Im Süden ist glaube ich keine entsprechende Möglichkeit, oder?

Außerdem kann man das so spontan bestimmt nicht beginnen jetzt, das muss ja alles mit den Sperrpausen der der DB koordiniert werden. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum die Eröffnung von Bahnsteig 1 nicht um ein paar Wochen, sondern gleich um genau 1 Jahr verschoben wurde.

Aber natürlich nur spekulative Gedanken, die mir dazu einfallen

Edit:
Verlesen, hier stand Blödsinn, sorry
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15778
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von 146225 »

Valentin hat geschrieben: 21 Mär 2022, 14:55 Leider ist die Wirklichkeit schlimmer: Lech-Werke in Meitingen : Deutsches Stahlwerk stoppt Produktion wegen gestiegener Strompreise
Das Einschmelzen von Schrott in modernen Elektroöfen ist wegen der extremen Strompreise unrentabel geworden. Ein Blick auf das Luftbild des Werksgeländes in Meitingen zeigt die Dimensionen des Problems allein nur an diesem Standort.

Aber die Stromkosten können in knapp 2 Monaten weiter dramatisch steigen:

Nach einem aktuellen Gerichtsbeschluß muß jetzt auch der Braunkohleabbau für das Kraftwerk Jänschwalde (3GW Gesamtleistung) zum 15.5.2022 extrem kurzfristig eingestellt werden. Dann fehlt nicht nur die Kraftwerksleistung, sondern auch die für die kurzfristige Netzstabilisierung so wichtige Schwungmasse der Generatoren.

Dazu kommt die Frage, von wo die Ukraine demnächst ihren Strom bezieht: Aus der EU oder wird Russland die Kraftwerke funktionsfähig zurückgeben?
Ja natürlich sind die Energiekosten ein Thema bei der Herstellung von Stahlprodukten aller Art, und die Lech-Stahlwerke sind da nur ein zufällig in der Presse bekannt gewordenes Beispiel. Da gibt es in der Branche aber schon noch ein paar Hersteller mehr, die das betrifft, bzw. die ggf. die Produktion nur dann durchführen, wenn der Abnehmer zusichert, die anfallenden Energiekosten zu bezahlen. Was am Ende der Kette natürlich nach überall hin auf die Preise durch schlägt, sei es bei Bauleistungen oder bei Industrieprodukten aller Art. Ein kleiner, aber auffälliger Nachteil unserer seitherigen Art zu wirtschaften: was andere euphemistisch mit "globaler Arbeitsteilung" umschrieben haben, war in Wirklichkeit der immer währende Versuch jemanden noch billigeres ausbeuten zu können, und das geht im Moment eben nicht mehr so gut. Füge dem hinzu, dass speziell Deutschland bei so gut wie allen Zukunftsinfrastrukturen - erneuerbare Energie, Digitalisierung, Eisenbahn - versagt und geschlafen hat, dann zeichnet sich ab, dass es noch ein paar spannende Monate und Jahre geben dürfte.

Das einzig Gute der Entwicklung: für die fälligen Investitions- und Evolutionsprozesse im Bereich Stahlerzeugung ("Green Steel") ist das ein Katalysator, der manch lahmem Vorstand (und Ministerium) ein bisschen Beine machen dürfte.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
ET 415
Routinier
Beiträge: 357
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von ET 415 »

Iarn hat geschrieben: 21 Mär 2022, 11:54 Jetzt warten wir mal ab, was dahinter steht. Bis jetzt gibt es nur ein DSO Gerücht (und das geht bezüglich Fachkräftemangel).
Inzwischen steht es auch auf der Projektseite zur 2. Stammstrecke:
Auch das neue Gleis 1, über das künftig die S-Bahnen auf der ersten Stammstrecke stadtauswärts fahren, nimmt zunehmend Gestalt an. Es wird allerdings erst im Frühjahr 2023 von S-Bahnen angefahren werden – und dann geht auch der neue Bahnsteig für die Fahrgäste in Betrieb.
Quelle: https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/ ... ebuch.html -> Meldung vom 18.3.2022
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21300
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Iarn »

Danke für den Hinweis. Da liest es sich aber so als wäre die Anpassung der Leit und Sicherungstechnik der Auslöser für die Verschiebung.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15375
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Jean »

Mal ganz doof gefragt: werden beide Bahnsteige in Laim neu gebaut oder nur das eine?
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
FloSch
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4366
Registriert: 28 Mär 2003, 11:30
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von FloSch »

Jean hat geschrieben: 22 Mär 2022, 07:54 Mal ganz doof gefragt: werden beide Bahnsteige in Laim neu gebaut oder nur das eine?
Beide werden neu gebaut und Richtung Westen verschoben im Vergleich zu heute. Der neue Bahnsteig stadteinwärts wird außerdem breiter als bisher.
Bild
Twitter: @muenchnerubahn| Instagram: @muenchnerubahn
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15375
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Jean »

FloSch hat geschrieben: 22 Mär 2022, 09:14 Beide werden neu gebaut und Richtung Westen verschoben im Vergleich zu heute. Der neue Bahnsteig stadteinwärts wird außerdem breiter als bisher.
Solange der Stadtauswärtige nicht angeschlossen ist, kann aber sicherlich nicht der Stadteinwärtige nicht weiter ausgebaut werden oder?
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21300
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Iarn »

@FloSch: beide Bahnsteige werden breiter

@Jean: Ja es war geplant und es geht auch nicht anders als die Bahnsteigkanten von Nord nach Süd zu bauen. Solange die nördliche Bahnsteigkante auswärts nicht angeschlossen ist, kann die südliche Bahnsteigkante stadtauswärts nicht finalisiert werden (weil dafür der Bestandsbahnsteig abgerissen werden müsste).
Und die südliche Bahnsteigkante Stadtauswärts würde wohl interimsmäßig benötigt um den stafteinwärtigen Bahnsteig neu zu bauen.

Das bedeutet in meinen Augen entweder pausiert die Baustelle am Bahnhof Laim oder man beisst in den sauren Apfel und verzichtet für eine gewisse Zeit auf Halte in eine Richtung (was immer dazu führt das man eine Haltestelle in die falsche Richtung fahren muss).
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
TheBaxhers
Doppel-Ass
Beiträge: 147
Registriert: 01 Jul 2020, 15:36

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von TheBaxhers »

Jean hat geschrieben: 22 Mär 2022, 09:40 Solange der Stadtauswärtige nicht angeschlossen ist, kann aber sicherlich nicht der Stadteinwärtige nicht weiter ausgebaut werden oder?
Korrekt, es geht alles schrittweise von Nord nach Süd. Der neue Bahnsteig stadtauswärts mit beiden Gleisen 1+2 entsteht gerade knapp nördlich vom bisherigen Gleis 1. Unter dem neuen Bahnsteig ist der Tunnel schon gebaut. Erst wenn Gleis 1 in Betrieb ist, kann Gleis 1 alt abgerissen werden. Dann kann unter Gleis 1 alt der Tunnel weiter gebaut werden. Und erst, wenn der Tunnelbau bei Bahnsteig B stadteinwärts ist, erst dann kann dort abgerissen werden und der neue Bahnsteig gebaut. Man baut also immer Tunnel, oben drauf den Neubau, Neubau Inbetriebnahme, dann Altbestand abreißen und drunter wieder weiter mit dem Tunnel.

So habe ich es zumindest bisher aus dem Bauablauf und den Ankündigungen/Zeitplänen her interpretiert. Gibt ja auch nen Grund, warum die erst 2025 im Süden ankommen.
Willibaldplatz
Eroberer
Beiträge: 62
Registriert: 16 Sep 2009, 21:59

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Willibaldplatz »

Die Darstellung auf der Projektseite der 2. Stammstrecke ist schon mehr als bemerkenswert. Da wird ja suggeriert, als wäre von vornherein geplant gewesen, den neuen Bahnsteig zwar bis Pfingsten fertigzustellen, aber erst 2023 in Betrieb zu nehmen. Und dem war definitiv nicht so, wie man etwa der Dauerdiskussion über den (Interims-)Aufzug aus der Lokalpresse entnehmen kann, vgl. https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/ ... 40014.html.

Na gut, dann halt jetzt ein Jahr Stillstand. Die tägliche Situation an diesem völlig heruntergekommenen S-Bahnhof, durch die Dauerbaustelle noch weiter verschärft, macht ja auch richtig Lust auf eine Verlängerung. Die in der verkleidungsbefreiten Überdachung des bisherigen Seitenbahnsteigs nistenden und auf die Fahrgäste runtersch...enden Tauben wirds freuen, jetzt können sie länger bleiben.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21300
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M|Bilder] 2. Stammstrecke

Beitrag von Iarn »

Für die Baustellen Hauptbahnhof und Marienhof gibt es jetzt wieder Termine für Führungen: https://www.2.stammstrecke-muenchen.de/termine.html

Vielleicht kann ja jemand hin und ein paar Photos für uns machen :)
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Antworten