[M] Topbus - runderneuertes Busnetz ab 12.12.2004

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Bussen
Antworten
Benutzeravatar
TramPolin
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12125
Registriert: 17 Feb 2007, 18:29
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)
Kontaktdaten:

Beitrag von TramPolin »

NJ Transit @ 16 Oct 2010, 11:28 hat geschrieben: So?

An dem MetroBus-Schriftzug kann man noch arbeiten, aber fürs erste...
Klasse Arbeit. Sieht aber aus wie ein Baustellenfahrzeug :D

Wie verträgt sich diese neue CI mit dem MVG-Blau?
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10107
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Beitrag von Auer Trambahner »

Orange Front und dann blau?
Das könnte in der Tat problematisch werden, sofern der RNV da irgendwelche Rechte hat ;)
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

Mann könnte das Kindl auch seitlich groß hinklatschen wie in Augsburg, dann würde man das Jammern etwas einschränken, weil das Kindl nicht untergeht - orange ist ja schon schlimm genug... :ph34r:
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
Benutzeravatar
Flo_K
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2575
Registriert: 11 Nov 2004, 19:32
Wohnort: München

Beitrag von Flo_K »

Luchs @ 16 Oct 2010, 09:42 hat geschrieben: Weil es eigentlich wo gut wie keinen interessiert? Welchen Vorteil habe ich als Fahrgast, wenn ich weiss, dass sich die benutzte Buslinie "Metrobus" nennt?
Eben deswegen frage ich ja, warum es so undeutlich gekennzeichnet ist. Weil wenn das eh unnötig ist, dann hätte man sich das auch sparen können. ich wäre auch einfach für ein "M" vor der Nummer.
Benutzeravatar
TramPolin
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12125
Registriert: 17 Feb 2007, 18:29
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)
Kontaktdaten:

Beitrag von TramPolin »

MetroBus ist in erster Linie eine Marketingbezeichnung. Das bedeutet ja nicht, dass es nicht doch auch Vorteile für den Fahrgast hätte. Es gibt immer zwei Wahrheiten. Ich finde den Nutzen der Metrobusse in München aber auch zu gering. Ich weiß zwar, dass die Busse einen direkteren* Linienweg fahren als Stadtbusse, aber wenn ich mir den Bus vorher heraussuche, dann muss ich den Bus nehmen, der auch mein Ziel anvisiert. Wenn das kein Metrobus ist, habe ich herzlich wenig davon. Durch immer noch oft fehlende Beschleunigung sind MetroBusse nicht so schnell, wie sie sein könnten. Und der 20-Minutentakt am Abend ist in einer Millionenstadt (Millionendorf) auch unwürdig. Ja, ich weiß, ein 10-Minutentakt rechnet sich halt einfach nicht.

* direkter als direkt gibt's eigentlich nicht, aber ich weiß nicht, wie es anders ausdrücken soll. Dem Ideal eines direkten Linienwegs näher kommend? :lol:
Flo_K @ 16 Oct 2010, 15:20 hat geschrieben:Eben deswegen frage ich ja, warum es so undeutlich gekennzeichnet ist. Weil wenn das eh unnötig ist, dann hätte man sich das auch sparen können. ich wäre auch einfach für ein "M" vor der Nummer.
Wenn das technisch geht bzw. mit vertretbarem Aufwand machbar ist (Anzeige), bin ich auch sofort dafür. Übrigens nenne ich die MetroBus-Linien bereits jetzt meist, wenn auch inoffiziell, mit führendem M.
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

Oliver-BergamLaim @ 15 Oct 2010, 17:29 hat geschrieben: Da wir glaube ich keine "Grundsatzdiskussion Bus" haben:
was ist eigentlich der längste verbliebene Busabschnitt in München ohne Schnellbahn-Anschluß?
[...]
Welche Abschnitte fallen Euch noch ein?
Im Fahrplanbuch 97/98 gibts folgende:
34: zwischen Pasing Bf. und Großhadern --> 18 Min
135: zwischen Holzapfelkreuth und Laimer Platz --> 17 Min
37: zwischen Studentenstadt und Arabellapark --> 24 Min
72: zwischen Laimer Platz und Pasing Bf. --> 18 Min
76: zwischewn Pasing Bf. und Allach Bf. --> 19 Min
177: zwischen Allach Bf. und Rotkreuzplatz --> 28 Min
82: Zwischen Hochbrück und Am Hart --> 22 Min
83: zwischen Rotkreuzplatz und Feldmoching Bf. --> 27 Min
84: zwischen Harthof und Kieferngarten --> 20 Min
91: zwischen Max-Weber-Platz und Riem Bf. --> 21 Min
93: zwischen Trudering Bf. und Haar Bf. --> 21 Min
94: zwischen Michaelibad und Neuperlach Zentrum --> 27 Min
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

Flo_K @ 16 Oct 2010, 00:14 hat geschrieben: Apropos Metrobus. Was ich seit seiner Einführung nicht so ganz verstehe: Wieso eigentlich wird nicht herausgestellt, dass es sich um Metrobusse handelt? Nur Insider wissen doch, dass der Bus, der da gerade kommt, ein Metrobus ist. Dann hätte man sich doch die ganze Bezeichnung sparen können, wenn man so dezent damit verfährt. Oder?
Naja, die Barunschweiger haben auch fast alle ihre Trams gegen "Metros" (ohne Tram!) eingetauscht, genauso viele ihrer Busse - und das ohne ersichtlichen Grund... Und in einer Stadt wie Braunschweig macht das noch weniger Sinn wie in München, aber es ist halt "in" - sonst würden die Kölner, die Stuttgarter oder gar die Ludwigshafener ja auch keine vermeintliche U-Bahn haben, und es würden nicht dauernd neue "Regio-S-Bahnen" disskutiert/eingeführt werden - aber S-Bahn klingt halt besser als Regionalnetz. -_- <_<

[font=Optima]EDIT: 333. Beitrag![/font]
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
Benutzeravatar
khoianh
Kaiser
Beiträge: 1535
Registriert: 03 Apr 2010, 00:31
Wohnort: links der Isar

Beitrag von khoianh »

Rein von der Anzeige her ist ein "M" vorne rangestellt kein Problem.
Die einzige Lösung für die Verkehrswende wäre Home Office für alle... - flickr
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

Wie die Tramgeschichten ja zum 1.April bewiesen haben. ;) :lol:
Gut, es war ne Trambahn, aber da die Busse ja auch TouchIt oder IBIS haben, ist es da auch möglich.
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

Es ist eigentlich das ganze Alphabet möglich, regelmäßig werden nur 'E' und 'N' verwendet.
MetroBusse sollten bevorzugt Tangenten im Straßenbahnvorlaufbetrieb bedienen, das aber der MVG zu verklickern durfte ziemlich aussichtslos sein...
Benutzeravatar
Boris Merath
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 16113
Registriert: 18 Nov 2002, 23:57
Wohnort: München

Beitrag von Boris Merath »

Ich denke halt dass das M die Fahrgäste eher verwirren dürfte als wirklich was zu helfen.
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

In Berlin werden schon seit Jahrzehnten 'X' und Dreieckslinien verwendet. MetroBusse werden seit einigen Jahren eingesetzt, das zeigt bei 'X' und 'M' die besonderheit...
In Hamburg ist die erste Zeile für 'Metrobus' reserviert, da störts auch keinen

Ich bin ja dafür, Metrobussen das 'M' vorn ran stellen zu lassen
Step_3
König
Beiträge: 985
Registriert: 16 Jan 2004, 22:28
Wohnort: München

Beitrag von Step_3 »

Boris Merath @ 16 Oct 2010, 23:21 hat geschrieben: Ich denke halt dass das M die Fahrgäste eher verwirren dürfte als wirklich was zu helfen.
Was ist denn an einem vorangestellten Buchstaben so verwirrend?

Bei S- und Ubahn wird seit eh und je ein Buchstabe vor der Liniennummer verwendet und trotzdem finden (fast) alle Fahrgäste ihr Ziel ;)

Der Münchner Metrobus-system ist ein Witz... Leider macht es das vorangestellte M auch nicht wirklich besser...
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19543
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

Einsamer_Wolf86 @ 16 Oct 2010, 23:55 hat geschrieben: Ich bin ja dafür, Metrobussen das 'M' vorn ran stellen zu lassen
Halte ich für vollkommen überflüssig, da man Metrobusse schon heute an ihrer zweistelligen Liniennummer gut erkennt. Wozu also das schon wieder alles umschmeissen?
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

Lazarus @ 17 Oct 2010, 00:59 hat geschrieben: Halte ich für vollkommen überflüssig, da man Metrobusse schon heute an ihrer zweistelligen Liniennummer gut erkennt. Wozu also das schon wieder alles umschmeissen?
Weil mans so nicht erkennt, der gemeine Fahrgast weiß ned, das die 50er Linien unter dem Produktnamen 'MetroBus' laufen. Das orange Schild vorn ist wie gemacht dafür, es schlicht zu übersehen...


Edit: Rechtscheib- und Grammatikfehler gekillt :blink: --> gehör ins Bett
Benutzeravatar
TramPolin
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12125
Registriert: 17 Feb 2007, 18:29
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)
Kontaktdaten:

Beitrag von TramPolin »

Lazarus @ 17 Oct 2010, 00:59 hat geschrieben:Halte ich für vollkommen überflüssig, da man Metrobusse schon heute an ihrer zweistelligen Liniennummer gut erkennt.
Die Nachtbusse haben ja auch einen Buchstaben vorne dran, da könnte man ja auch sagen, die würde man ausreichend am 40er-Bereich erkennen. O.k., das "N" dient auch ein wenig dazu, zu sagen, dass die Busse nur in einem kleinen Zeitfenster fahren, was ja bei den MetroBussen nicht der Fall ist.

Dennoch wäre das "M" nicht ganz sinnlos, aber es würde eine kosmetische Korrektur bleiben.
Lazarus @ 17 Oct 2010, 00:59 hat geschrieben:Wozu also das schon wieder alles umschmeissen?
Umschmeißen würde man ja nichts, es würde alles so bleiben wie es ist, nur ein M vorangestellt. Ich gebe aber zu, dass der Nutzen recht klein ist.
Rathgeber
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5427
Registriert: 01 Jan 2003, 23:01
Wohnort: Unter der Bavaria
Kontaktdaten:

Beitrag von Rathgeber »

Einsamer_Wolf86 @ 17 Oct 2010, 01:12 hat geschrieben: Weil mans so nicht erkennt, der gemeine Fahrgast weiß ned, das die 50er Linien unter dem Produktnamen 'MetroBus' laufen.
Na und?
Viele Fahrgäste kennen auch den Unterschied zwischen MVV und MVG nicht...
Benutzeravatar
TramPolin
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12125
Registriert: 17 Feb 2007, 18:29
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)
Kontaktdaten:

Beitrag von TramPolin »

Rathgeber @ 17 Oct 2010, 02:47 hat geschrieben: Na und?
Viele Fahrgäste kennen auch den Unterschied zwischen MVV und MVG nicht...
... oder meinen, die MVG wäre der Nachfolger des MVV... <_<
Thomas089
Kaiser
Beiträge: 1034
Registriert: 19 Okt 2002, 17:52
Wohnort: München

Beitrag von Thomas089 »

TramPolin @ 17 Oct 2010, 03:00 hat geschrieben:
Rathgeber @ 17 Oct 2010, 02:47 hat geschrieben: Na und?
Viele Fahrgäste kennen auch den Unterschied zwischen MVV und MVG nicht...
... oder meinen, die MVG wäre der Nachfolger des MVV... <_<
Die schreiben dann in den Online-Kommentaren von SZ und AZ, dass der böse MVG nicht nur das U-Bahn Netz ausgedünnt hat, sondern sich am Vortag auch schon wieder einen Zusammenbruch der S-Bahn geleistet hat. :lol:
Gruß, Thomas
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

Rathgeber @ 17 Oct 2010, 02:47 hat geschrieben: Na und?
Viele Fahrgäste kennen auch den Unterschied zwischen MVV und MVG nicht...
Und wer is dran schuld? MVV oder MVG? Wobei die S-Bahn inzwischen kräftig mitmischt...
der Verbundgedanke ist zwar noch vorhanden, doch sieht man der MVG an, das ihr das ned so ganz passt...
Wo früher noch MVV dranstand steht heut MVG...
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8333
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Wo früher an den Schaukästen Begriffe wir "Fahrpläne", "Tarif", "Netzpläne", "was auch immer" stand ist heute ein einfacher blauer Balken mit "Information".

Damals wusste ich das auch noch nicht, was nun MVV und MVG ist und dachte erst an eine Trennung. Aber den obigen Punkt finde ich wirklich sinnlos.
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6487
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Ist Euch die aktuelle Werbekampagne für den MetroBus aufgefallen? Neben diversen MVG-eigenen Werbeflächen, z.B. in Fahrzeugen, klebt die Werbung jetzt auch extragroß an den Plakat-Werbeflächen in der gesamten Stadt!
Langsam find ich's ja etwas übertrieben...
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13211
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

Vielleicht will man mit der Kampagne ja den einen oder anderen U-Bahn/Trambahnfahrgast dazu bringen, eher Bus zu fahren um evtl. ein paar Leut von den stark belasteten Schienenlinien auf eine Tangente oder Ringlinie zu bugsieren?
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
scharl
Routinier
Beiträge: 406
Registriert: 11 Nov 2006, 23:11

Beitrag von scharl »

Die Internet-Seiten zum MetroBus sind auch neu, oder?
Außerdem gibt es im Kundencenter eine Broschüre, die neben dem Liniennetzplan Tram und MetroBus auch die ausführliche Streckenbeschreibungen für alle Linien inklusive Fotos enthält. Weiterhin enthalten ist z. B. eine Tabelle, welcher Takt (20 Minuten, 10 Minuten, 6/7 Minuten oder 5 Minuten) zu welcher Stunde auf den einzelnen Linien gilt.
Benutzeravatar
Boris Merath
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 16113
Registriert: 18 Nov 2002, 23:57
Wohnort: München

Beitrag von Boris Merath »

Vorallem sollte die MVG sich mal ne neue Werbeargentur suchen - die Plakate der letzten Jahre sind ja teils schon extrem peinlich...
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Boris Merath @ 30 Jan 2011, 00:34 hat geschrieben:Vorallem sollte die MVG sich mal ne neue Werbeargentur suchen - die Plakate der letzten Jahre sind ja teils schon extrem peinlich...
Och, das muss nicht an der Agentur liegen. Wenn der Kunde sagen wir mal "schwierig" ist, dann können schonmal peinliche Sachen schon bei rauskommen. Ich meine, so lange bin ich in dem Geschäft noch nicht, aber manche Kunden sind schon sehr eigenwillig. Könnte sein dass die MVG auch so einer ist. Wenn der Kunde sich partout nicht von irgendwelchem Mist abbringen lassen will, dann kriegt er den halt. Und wenn das nicht das Problem ist, dann sind's meistens unrealistische Preisvorstellungen. Zum Aldipreis bekommt man auch in der Werbung selten Qualität. Mh... seltsam. Auch das könnte ich mir bei der MVG vorstellen. Und dann kann selbst JungvonMatt nimmer helfen... :ph34r:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

scharl @ 30 Jan 2011, 00:32 hat geschrieben: Die Internet-Seiten zum MetroBus sind auch neu, oder?
Außerdem gibt es im Kundencenter eine Broschüre, die neben dem Liniennetzplan Tram und MetroBus auch die ausführliche Streckenbeschreibungen für alle Linien inklusive Fotos enthält. Weiterhin enthalten ist z. B. eine Tabelle, welcher Takt (20 Minuten, 10 Minuten, 6/7 Minuten oder 5 Minuten) zu welcher Stunde auf den einzelnen Linien gilt.
Des Teil war bei mir sogar im Briefkasten ;)
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10107
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Beitrag von Auer Trambahner »

Die Kampagne wirkt mir nach mit zugekauften Fotos selbst zusammengekleistert.
Hauptsache was getan ums Budget nicht gestrichen zu bekommen.
Hätte man mal lieber das Geld in die Hand genommen, um den Kunden zu erklären warum die Tram immer öfter nur noch mit 5-10 umernandschleicht.
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Autoverbot
Kaiser
Beiträge: 1061
Registriert: 13 Dez 2010, 13:53

Beitrag von Autoverbot »

Der 144 wäre ein Kandidat für die Ernennung zum Metrobus, müsste man denken, nachdem die Tunnel am Mittl. Ring-Ost fertig sind.
Aber was ich heute dort erlebt habe, ist ja schlimmer als zu Baustellzeiten. Während die Autos ratzefatz von Nord nach Sü und umgekehrt in wenigen Minuten durchkommen, steht ein 144-Bus hinter dem nächsten und man ist fast mit Laufen schneller. Was soll das Gerede von einer geplanten Beschleunigung, wenn auf der R.-Strauss-Str. die separate Busspur fehlt? Platz wäre ja da gewesen, vormals gab es da 6 Spuren.
Wenn sich zwei Busse begegnen, muss einer warten. Wenn ein Auto links abbiegen will, muss der Bus warten. Wenn ein Kleintransporter ausläd, muss der Bus warten, bis jemand vom Gegenverkehr so gnädig ist, den Bus ziehen zu lassen usw...
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6487
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Die Oberflächenplanung entlang der Richard-Strauß-Straße kann man in der Tat nur als besch**** bezeichnen. Die Spuren sind viel zu schmal, zwei Busse kommen wirklich kaum mehr aneinander vorbei. Rückstaus vor den Ampeln sind an der Tagesordnung. Ich kann ja verstehen dass man zugunsten der Anwohner die vierspurige Stadtautobahn weghaben wollte, aber man hätte das ganze nicht auf dem Niveau einer verkehrsarmen 30er-Zone ausbauen sollen. Längst nicht alle Verkehrsbeziehungen im Münchner Osten sind durch den neuen Tunnel abgedeckt, der Tunnel bringt nur dem Durchgangsverkehr was.
Antworten