[A] Brenner- und Inntalbahn

Alles rund um die Eisenbahnen außerhalb von Deutschland
Benutzeravatar
Flok
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2548
Registriert: 04 Jan 2003, 17:23
Wohnort: MA

Beitrag von Flok »

Hat ihr bei euch keinen Infoaushang über die Bauarbeiten im Bahnhof Brenner bekommen? Bei uns hängt in Kufstein ein Aushang im Aufenthaltsraum, auf dem zur erhöten Vorsicht wegen der Oberleitungsbauarbeiten hingewiesen wird. :lol:
Benutzeravatar
Südostbayer
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2161
Registriert: 15 Jul 2003, 13:28
Wohnort: nahe Mühldorf

Beitrag von Südostbayer »

Matthias1044 @ 23 May 2006, 20:20 hat geschrieben: "Cabrio" Köf am Brenner
Den Betonmischwagen finde ich ja fast interessanter als die Köf. Ich kannte das bis jetzt nur so, dass ein Betonmisch-LKW auf einen Flachwagen umgeladen und ins Gleisfeld gefahren wurde. Das kommt mir auch praktischer vor als diese Lösung vom Brenner, wo man den Beton ja zwangsweise umladen muss?! Oder ist das eine Art Wechselbehälter?
Benutzeravatar
Tegernseebahn
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 27 Aug 2004, 21:49
Wohnort: Feldkirchen-Westerham
Kontaktdaten:

Beitrag von Tegernseebahn »

Deine Bilder dürften ab ca. 10.45 Uhr entstanden sein. Vorher war der linke Zug nämlich noch nicht da. Auf einem Waggon ist ein Bagger montiert gewesen, da ist das Foto aber nicht so gut.

Bild
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10110
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Beitrag von Auer Trambahner »

chris @ 16 May 2006, 19:45 hat geschrieben: Naja, immerhin zumindest noch zwei Leute ;) :lol:
Falsch, es sind 3.

Der Auer
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
ALK
Doppel-Ass
Beiträge: 110
Registriert: 13 Dez 2005, 17:49

Beitrag von ALK »

Südostbayer @ 23 May 2006, 21:59 hat geschrieben: Den Betonmischwagen finde ich ja fast interessanter als die Köf. Ich kannte das bis jetzt nur so, dass ein Betonmisch-LKW auf einen Flachwagen umgeladen und ins Gleisfeld gefahren wurde. Das kommt mir auch praktischer vor als diese Lösung vom Brenner, wo man den Beton ja zwangsweise umladen muss?! Oder ist das eine Art Wechselbehälter?
Sind keine Wechselbehälter.
Gibt ne Rampe auf der der Beton vom LKW auf diesen Wagen umgeladen wird.
Kann man zuschauen wenn man aufem Eurospin Parkplatz rumläuft und seine Pause erschlägt!
Mfg ALK
Streiks bitte erst nach 8Uhr! ;)
Matthias1044
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3242
Registriert: 04 Nov 2002, 14:49
Wohnort: München

Beitrag von Matthias1044 »

Deine Bilder dürften ab ca. 10.45 Uhr entstanden sein. Vorher war der linke Zug nämlich noch nicht da.
Du meinst den Winner Zug? Der mußte solange warten, bis ich meine Fotos fertig hatte ;).

Bild
Kann man zuschauen wenn man aufem Eurospin Parkplatz rumläuft und seine Pause erschlägt!
Och, Langeweile muß man nicht haben. Man kann zum Beispiel die frisch renovierte Pizzeria gegenüber des Bahnhofs besuchen. Heute hatte ich keine Zeit, sonst wäre der Winner später gefahren. Aber sollte morgen Mittag offen sein, bin ich da ganz sicher drin zu finden :).

PS: Was haben eine 1144 und eine Dispo 189 gemeinsam? :rolleyes: :lol:
ALK
Doppel-Ass
Beiträge: 110
Registriert: 13 Dez 2005, 17:49

Beitrag von ALK »

Naja bei X(sehr vielen) Stunden Pause müsste man zuviel Pizza essen! :)
Aber die Zeit lässt sich recht gut vertreiben ... man kann ja Spazieren gehen und sich von der Polizei kontrollieren lassen weil es scheinbar nicht üblich ist da oben spazieren zu gehen ;)
Mfg ALK
Streiks bitte erst nach 8Uhr! ;)
Benutzeravatar
Tegernseebahn
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 27 Aug 2004, 21:49
Wohnort: Feldkirchen-Westerham
Kontaktdaten:

Beitrag von Tegernseebahn »

Matthias1044 @ 24 May 2006, 19:04 hat geschrieben: Du meinst den Winner Zug? Der mußte solange warten, bis ich meine Fotos fertig hatte ;).
Ich habe eigentlich den Schiebeplanenwagenzug gemeint. Ich war nur kurz am Brenner, da wars mir ehrlich gesagt zu kalt.
Matthias1044
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3242
Registriert: 04 Nov 2002, 14:49
Wohnort: München

Beitrag von Matthias1044 »

Naja bei X(sehr vielen) Stunden Pause müsste man zuviel Pizza essen!
Das mußt du anders herum sehen! Man kann nie genug Pizza am Brenner bekommen :P :lol:.

So nun zu heute, zuerst meine Maschine als Portrait in Kufstein:

Bild

Am Brenner scheint nun eine weitere italienische Bahngesellschaft planmäßige Leistungen übernommen zu haben, nachdem in den letzten Wochen Testfahrten durchgeführt wurden. Die Del Fungo Giera schaute mit ihrer von Siemens gekauften 474.102 (ex SBB Cargo) vorbei. Als zweite Lok fuhr eine Dieselbrille von FN Cargo in Form der 753.054.

Bild


Bild


Bild

Selbstverständlich waren auch RTC und Lokomotion am Feiertag zugegen und eine am Brenner selten gewordene E 655 der FS:

Bild


Bild
Ich habe eigentlich den Schiebeplanenwagenzug gemeint.
Das war unser Lokomotion Stahlzug 48841, da habe ich Schiebelok gemacht. Gegen 10.45 Uhr waren wir am Brenner, sollten eigentlich eine Stunde früher am Brenner sein.
Benutzeravatar
Woodpeckar
Kaiser
Beiträge: 1440
Registriert: 31 Jul 2005, 08:34

Beitrag von Woodpeckar »

Auer Trambahner @ 24 May 2006, 12:40 hat geschrieben:Falsch, es sind 3.

Der Auer
Nicht ganz, mindestens 4.

Schließlich bekommt man hier interessante Informationen zu lesen und immer wieder erstklassige Bilder zu sehen ...
tauRus
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2047
Registriert: 18 Nov 2002, 17:10

Beitrag von tauRus »

Mit welchem EVU ging denn der Zug von Del Fungo weiter? ÖBB? Railion?
"Bei Dämmerung ist mit Dunkelheit zu rechnen"
Benutzeravatar
Tegernseebahn
Routinier
Beiträge: 450
Registriert: 27 Aug 2004, 21:49
Wohnort: Feldkirchen-Westerham
Kontaktdaten:

Beitrag von Tegernseebahn »

Matthias1044 @ 25 May 2006, 20:07 hat geschrieben: Das war unser Lokomotion Stahlzug 48841, da habe ich Schiebelok gemacht. Gegen 10.45 Uhr waren wir am Brenner, sollten eigentlich eine Stunde früher am Brenner sein.
Der stand ja glaube ich auch schon eine Weile in Kufstein. Vielleicht hätte ich es noch länger am Brenner ausgehalten, wenn mehr Züge dagewesen wären. War aber klar: Kaum war ich im Regionalzug nach Innsbruck, sind glaube ich 4 oder 5 Züge kurz hintereinander gekommen, dass nenne ich mal wieder Glück.

Mfg tegernseebahn
Matthias1044
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3242
Registriert: 04 Nov 2002, 14:49
Wohnort: München

Beitrag von Matthias1044 »

Mit welchem EVU ging denn der Zug von Del Fungo weiter? ÖBB? Railion?
Der DFG Kesselzug Richtung Norden lief mit einer Rh 1116 weiter, meines Wissens ist das Ziel in Innsbruck (West) schon erreicht.

Del Fungo Giera = Ich bin der italienischen Sprache nicht mächtig, aber hört sich diese Bahngesellschaft nicht irgendwie nach einer mit Pilzen belegten Pizza an :lol:?
Der stand ja glaube ich auch schon eine Weile in Kufstein.
Jo, der Zug ist planmäßig aus München Nord in Kufstein angekommen, aber dann fehlte zur Weiterfahrt Richtung Brenner das Tandem für die Zugspitze. Die Loks kamen verspätet aus der Vorleistung.
Vielleicht hätte ich es noch länger am Brenner ausgehalten, wenn mehr Züge dagewesen wären. War aber klar: Kaum war ich im Regionalzug nach Innsbruck, sind glaube ich 4 oder 5 Züge kurz hintereinander gekommen,
Das ist in etwa das normale Programm. Am späten Vormittag gibt es eine Flaute in der Zugdichte, ab ungefähr 12.00 Uhr ist dann wieder mehr los.
Benutzeravatar
Flok
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2548
Registriert: 04 Jan 2003, 17:23
Wohnort: MA

Beitrag von Flok »

Matthias1044 @ 26 May 2006, 10:19 hat geschrieben:
Del Fungo Giera = Ich bin der italienischen Sprache nicht mächtig, aber hört sich diese Bahngesellschaft nicht irgendwie nach einer mit Pilzen belegten Pizza an :lol:?

Liegt wohl an den "Fungis" auf deiner Pizza! :)
Benutzeravatar
Südostbayer
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2161
Registriert: 15 Jul 2003, 13:28
Wohnort: nahe Mühldorf

Beitrag von Südostbayer »

ALK @ 24 May 2006, 16:32 hat geschrieben:Sind keine Wechselbehälter.
Gibt ne Rampe auf der der Beton vom LKW auf diesen Wagen umgeladen wird.
Okay.

Matthias1044 @ 26 May 2006, 10:19 hat geschrieben:Del Fungo Giera = Ich bin der italienischen Sprache nicht mächtig, aber hört sich diese Bahngesellschaft nicht irgendwie nach einer mit Pilzen belegten Pizza an :lol:?
Heißt Fungo nicht Pilz? Wenn Giera ein Name ist, hieße die Firma dann "Der Pilz von Giera"? :wacko: ;)
Benutzeravatar
jadefalcon
Kaiser
Beiträge: 1857
Registriert: 19 Dez 2002, 10:20
Wohnort: Kronberg (Hessen)

Beitrag von jadefalcon »

Matthias1044 @ 25 May 2006, 20:07 hat geschrieben:Als zweite Lok fuhr eine Dieselbrille von FN Cargo in Form der 753.054.
Schöne Fotos, wie immer :) .


Die Dieselbrille scheint der Betriebsnummer (Suffix "DG", wie bei der 474) nach aber auch für die Pilzbahn :lol: zu laufen?
who has placed the midnight sky / so a spirit has to fly? / as the heavens seem so far / now, who will hang the midnight star?
- eithne ní bhraonáin: paint the sky with stars
Benutzeravatar
Wildwechsel
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6876
Registriert: 21 Jan 2003, 12:50
Wohnort: München

Beitrag von Wildwechsel »

Auf den Fotos vom Bahnhof Brenner, die Matthias1044 gestern hier eingestellt hat, sieht man schön verschiedenfarbige quadratische Tafeln, die an den Auslegern der Oberleitung hängen. Leide habe ich bislang noch keine Internetseite gefunden, die mir darüber Aufschluss geben konnte, was deren Bedeutung sein könnte. Kann einer von Euch mir das freundlicherweise mal kurz erklären? Danke!
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
Matthias1044
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3242
Registriert: 04 Nov 2002, 14:49
Wohnort: München

Beitrag von Matthias1044 »

Hierzu kann ich auch nur raten: Vielleicht werden mit den Tafeln die verschiedenen Schaltgruppen der Fahrleitung gekennzeichnet.
tauRus
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2047
Registriert: 18 Nov 2002, 17:10

Beitrag von tauRus »

Matthias1044 @ 28 May 2006, 01:21 hat geschrieben: Hierzu kann ich auch nur raten: Vielleicht werden mit den Tafeln die verschiedenen Schaltgruppen der Fahrleitung gekennzeichnet.
Das habe ich auch so gehört, im August habe ich theoretisch Gelegenheit, die richtigen zu fragen.
"Bei Dämmerung ist mit Dunkelheit zu rechnen"
Matthias1044
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3242
Registriert: 04 Nov 2002, 14:49
Wohnort: München

Beitrag von Matthias1044 »

So, endlich gibt es wieder interessante Infos vom Brennergeschäft:
Angeblich sollen die nach Polen abgegebenen zwei Brennerloks der ÖBB Reihe 1822 (vorübergehend) wieder nach Österreich zurück kommen. Grund soll ein Veto einer amerikanischen Bank sein. Reihe 1822 im PKP Design am Brenner - das hätte was ;).
hanszal
Jungspund
Beiträge: 8
Registriert: 23 Mär 2005, 20:34

Beitrag von hanszal »

Matthias1044 @ 17 Jun 2006, 22:22 hat geschrieben:So, endlich gibt es wieder interessante Infos vom Brennergeschäft:
Angeblich sollen die nach Polen abgegebenen zwei Brennerloks der ÖBB Reihe 1822 (vorübergehend) wieder nach Österreich zurück kommen. Grund soll ein Veto einer amerikanischen Bank sein. Reihe 1822 im PKP Design am Brenner - das hätte was ;).
Kleines Detail: die 1822 sind von ÖBB nicht an PKP, sodern an eine polnische Privatbahn (...Rybnik...) abgegeben worden. Die haben ihr dann ein farblich - fürchterliches - neues Design verpasst.
Hans
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2577
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Halbzeit Brenner-Basis-Tunnel: Beitrag aus der Tagesschau des Schweizer Fernsehens SRF vom 23.9.17: http://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/...6a-46bd5ce1ef77

Und wie beim Gotthardbssistunnel hat Deutschland beim Ausbau der Zulaufstrecke massiv Verspätung.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2114
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Beitrag von Valentin »

ralf.wiedenmann @ 24 Sep 2017, 05:24 hat geschrieben:Halbzeit Brenner-Basis-Tunnel: Beitrag aus der Tagesschau des Schweizer Fernsehens SRF vom 23.9.17: http://www.srf.ch/play/tv/redirect/detail/...6a-46bd5ce1ef77

Und wie beim Gotthardbssistunnel hat Deutschland beim Ausbau der Zulaufstrecke massiv Verspätung.
Österreich mahnt jetzt Deutschland, den LKW-Verkehr zu verringern:

(Tiroler LH] Platter mahnt Bayern zu Bahnausbau und Mautkorridor

Beachtenswert ist die Forderung nach einer Korridormaut Verone-Brenner-München, dier mittels eine höhere Maut den gegenwärtigen Schweiz-Vermeidungsverkehr über den Brenner verringern soll.
Außerdem wird wieder einmal an die Fertigstellung des Brennertunnels in 9 Jahren erinnert, während in Bayern gerade mit Planungen für die Anschlußstrecke begonnen wird.
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
Trapeztafelfanatiker
Kaiser
Beiträge: 1416
Registriert: 17 Mai 2014, 13:07

Beitrag von Trapeztafelfanatiker »

Da die CSU so scharf auf Obergrenzen ist, wie wäre es hier seitens Tirols mit einer Obergrenze für Lkw. ;)
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21336
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Ich denke es wird dazu kommen, dass an der Grenze Verlade Bahnhöfe gebaut werden, weil für mehr reicht die Zeit nicht.

Die EU Kommission wird wahrscheinlich sogar eine Obergrenze für LKW erlauben, da Deutschland genug Zeit hatte, sich auf den Brenner Basis Tunnel einzustellen und dies ja auch ein EU Projekt ist.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2577
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Brennerbasistunnel - CSU-Politikerin gegen neue Gleise
SZ, 21.9.18: https://www.sueddeutsche.de/bayern/brennerb...leise-1.4139885
Zitat: „In einem am Freitag veröffentlichten Brief fordert die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, die auch verkehrspolitische Sprecherin der Union im Bundestag ist, von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Alternative zur geplanten Neubautrasse mit zwei zusätzlichen Gleisen. Stattdessen schlägt Ludwig ihrem Parteifreund Scheuer vor, die beiden bestehenden Gleise durch das Inntal auszubauen und nur an einzelnen Abschnitten mit einem dritten Gleis für Ortsumfahrungen und Überholstellen zu ergänzen.“
Metropolenbahner
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4306
Registriert: 23 Okt 2013, 05:14

Beitrag von Metropolenbahner »

ralf.wiedenmann @ 21 Sep 2018, 21:10 hat geschrieben: Brennerbasistunnel - CSU-Politikerin gegen neue Gleise
SZ, 21.9.18: https://www.sueddeutsche.de/bayern/brennerb...leise-1.4139885
Zitat: „In einem am Freitag veröffentlichten Brief fordert die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, die auch verkehrspolitische Sprecherin der Union im Bundestag ist, von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Alternative zur geplanten Neubautrasse mit zwei zusätzlichen Gleisen. Stattdessen schlägt Ludwig ihrem Parteifreund Scheuer vor, die beiden bestehenden Gleise durch das Inntal auszubauen und nur an einzelnen Abschnitten mit einem dritten Gleis für Ortsumfahrungen und Überholstellen zu ergänzen.“
Die Dame ist aus Rosenheim, verkehrspolitische Sprecherin und will einen Ausbau der Bestandsstrecke?!

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen ... ich würde vorschlagen dem zuzustimmen, möglichst billig auszubauen - natürlich ohne Lärmschutz, den muss man ja nicht bauen - und dann schauen wir mal, wie lange es dauert, bis sich die Lokalpolitiker über den steten Lärm der ~300 Züge pro Tag und die andauernd geschlossenen Bahnschranken beschweren.
Basti
Foren-Ass
Beiträge: 94
Registriert: 24 Mai 2008, 23:35

Beitrag von Basti »

Ist das schon bekannt:
Das italienische Verkehrs- und Infrastrukturministerium wird prüfen, ob beim Brennerbasistunnel (BBT) das Verhältnis zwischen Kosten und Vorteilen für das Wirtschaftssystem im Einklang stehen.
?

Aus: stol.it

Jedenfalls scheint sogar die italienische Logistikbranche gegen einen Baustopp zu sein:
Für Conftrasporto-Vizepräsident Uggè ist aber klar: „Im Infrastrukturbereich sind die großen EU-Verkehrskorridore notwendig, damit Europa wettbewerbsfähig bleibt.“
Quelle

Kann noch lustig werden, wenn jetzt auch südlich des Brenners die Querschüsse gegen das Projekt zunehmen.
Mühldorfer
König
Beiträge: 951
Registriert: 11 Dez 2010, 11:15

Beitrag von Mühldorfer »

ralf.wiedenmann @ 21 Sep 2018, 21:10 hat geschrieben: Brennerbasistunnel - CSU-Politikerin gegen neue Gleise
SZ, 21.9.18: https://www.sueddeutsche.de/bayern/brennerb...leise-1.4139885
Zitat: „In einem am Freitag veröffentlichten Brief fordert die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, die auch verkehrspolitische Sprecherin der Union im Bundestag ist, von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Alternative zur geplanten Neubautrasse mit zwei zusätzlichen Gleisen. Stattdessen schlägt Ludwig ihrem Parteifreund Scheuer vor, die beiden bestehenden Gleise durch das Inntal auszubauen und nur an einzelnen Abschnitten mit einem dritten Gleis für Ortsumfahrungen und Überholstellen zu ergänzen.“
Hallo,
mein Eindruck, bei Autobahnausbau auf 6 oder 8 Spurren, derzeit A99 Ostumfahrung München, gibt es wengier Einwände aus der Lokalpolitik.

Frage, ist Autobahnausbau planungsrechtlich leichter durchzuziehen als Bahnausbau?

Gruß
Benutzeravatar
khoianh
Kaiser
Beiträge: 1535
Registriert: 03 Apr 2010, 00:31
Wohnort: links der Isar

Beitrag von khoianh »

Mühldorfer @ 24 Nov 2018, 19:42 hat geschrieben:
ralf.wiedenmann @ 21 Sep 2018, 21:10 hat geschrieben: Brennerbasistunnel - CSU-Politikerin gegen neue Gleise
SZ, 21.9.18: https://www.sueddeutsche.de/bayern/brennerb...leise-1.4139885
Zitat: „In einem am Freitag veröffentlichten Brief fordert die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig, die auch verkehrspolitische Sprecherin der Union im Bundestag ist, von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer eine Alternative zur geplanten Neubautrasse mit zwei zusätzlichen Gleisen. Stattdessen schlägt Ludwig ihrem Parteifreund Scheuer vor, die beiden bestehenden Gleise durch das Inntal auszubauen und nur an einzelnen Abschnitten mit einem dritten Gleis für Ortsumfahrungen und Überholstellen zu ergänzen.“
Hallo,
mein Eindruck, bei Autobahnausbau auf 6 oder 8 Spurren, derzeit A99 Ostumfahrung München, gibt es wengier Einwände aus der Lokalpolitik.

Frage, ist Autobahnausbau planungsrechtlich leichter durchzuziehen als Bahnausbau?

Gruß
Mein Gedanke dazu:

Alleine schon historisch bedingt liegen Eisenbahnstrecken viel näher an bewohntem Gebiet (oder schneiden es sogar durch) als Autobahnen - was ja auch an sich zweckmäßig ist. Ein Bahnhof braucht Nähe zur Zielgruppe, eine Autobahn kann von jeder beliebigen Stelle aus genutzt werden. So ist die Zahl an lärmschutz- und grundeigentumsgestörter NIMBYs beim Eisenbahnausbau viel höher. Und dazu kommt natürlich noch die krankhafte Liebe des Deutschen zu seinem eigenen Automobil, da nimmt er eine eventuelle zusätzliche Lärmbelästigung einer Autobahn einfach viel eher hin ("Ich profitiere ja auch davon!") als einer Eisenbahn ("Die nutze ich eh nicht, zu teuer/dreckig/langsam/wasauchimmer").
Die einzige Lösung für die Verkehrswende wäre Home Office für alle... - flickr
Antworten