München-Nürnberg-Express (MüNüX)

Strecken und Fahrzeuge des Regionalverkehrs (ohne S-Bahn!)
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Rev @ 27 Oct 2020, 21:34 hat geschrieben:Never ever
So eine Aussage halte ich im Bahnland Bayern für äußerst riskant. :D :ph34r:

Und was wird aufgelöst? Du brauchst weiterhin mindestens drei SFS-taugliche Züge, anders geht's nicht. Mit den vorhandenen Wagen kannst du maximal bilden:

4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf
4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf
1x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbz (+ 1x Bpmbdzf)

Morgens hast du folgendes zu fahren. Kann man damit lösen, dass man plötzlich mindestens einen der Skoda-Einheiten einsetzen kann. Aber wenn nicht, dann kommt der Kurzzug wie bisher (ich meine z.B. im Freitags- und Sonntagsumlauf) vereinzelt auch südlich von Ingolstadt zu Ehren ...

1.)
RE 4001 Nürnberg 05:08 - München 06:46
RE 4006 München 07:05 - Nürnberg 08:47
RE 4015 Nürnberg 09:09 - Ingolstadt 09:56
RE 4010 Ingolstadt 10:04 - Nürnberg 10:49
RE 4019 Nürnberg 11:08 - München 12:54
RE 4020 München 13:04 - Nürnberg 14:48
RE 4029 Nürnberg 15:09 - München 16:55
RE 4038 München 17:11 - Nürnberg 18:48
RE 4037 Nürnberg 19:08 - München 20:57

2.)
RE 4000 München 05:01 - Nürnberg 06:47
RE 4011 Nürnberg 07:32 - München 09:01
RE 4014 München 11:05 - Nürnberg 12:48
RE 4023 Nürnberg 13:08 - München 14:54
RE 4026 München 15:03 - Nürnberg 16:49
RE 4033 Nürnberg 17:10 - München 18:57
RE 4044 München 19:05 - Nürnberg 20:47
RE 4041 Nürnberg 21:08 - Ingolstadt 21:55
RE 4098 Ingolstadt 22:07 - Nürnberg 22:52

3.)
RE 4005 Nürnberg 06:05 - München 07:36
RE 4034 München 16:22 - Nürnberg 17:52

Wenn ich jetzt keinen vergessen habe, bleiben eben irgendwie der 4005 und 4034 übrig. Beide halten auffallend nicht in Petershausen und Rohrbach. Dass man mit diesem dritten, vermutlich kurzen Zug irgendwo in einen der beiden anderen Umläufe wechselt und dafür einen der 6-Wagen-Züge rumstehen lässt, halte ich für eher unwahrscheinlich, das wäre wirklich nicht so gut. Das ist jetzt nur eine Theorie, aber zeig mir eine bessere. Natürlich wäre das wohl auch ein "Umlauf", wo man recht schadlos mal einen Skoda ausprobieren könnte, wenn man einen hat bevor der Umbau in Pfaffenhofen den Fahrplan Ende März 2021 eh wieder auf den Kopf stellt.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7000
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Beitrag von 218 466-1 »

JeDi @ 27 Oct 2020, 16:32 hat geschrieben:
Rev @ 27 Oct 2020, 15:34 hat geschrieben:Die Allersberg Garnitur wird bald aufgelöst.

Never ever fährt man mit nem drei Wagen Zug über die Abs selbst mit corona ist das zu wenig selbst als Entlastungs Zug. Zumal die Betriebskosten einfach nur böse sind von dem Teil...
Es wären doch 4, oder? Was genau macht die Betriebskosten so schrecklich?
Es sind 5 und wird seit Jahren a Sa+S auch so gefahren mit den zwei regulären Garnituren + der dritten ohne Steuerwagen. Lok +/- in [acronym title="MH: München Hbf <Bf>"]MH[/acronym], Umsetzen in [acronym title="NN: Nürnberg Hbf <Bf>"]NN[/acronym].
Rohrbacher @ 27 Oct 2020, 17:47 hat geschrieben:Mit den vorhandenen Wagen kannst du maximal bilden:

4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf
4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf
1x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbz (+ 1x Bpmbdzf)
Wurden zwei Wagen nach 2016 noch abgegeben? Die Liste kann sonst nicht stimmen und muss unvollständig sein. Zwei Bpmz fehlen.
Dritte Garnitur Sa+S:
3x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbz
Besser wäre halt gewesen, 2013 die frühere, lange 10 Wagen Garnitur nicht je zur Hälfte zum Allerserg-Express bzw. an Fernverkehr zabzugeben. <_<
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
Stammstrecke
Eroberer
Beiträge: 73
Registriert: 28 Dez 2019, 11:09

Beitrag von Stammstrecke »

Ich kenne es auch so, dass die Allersberg-Garnitur Montag bis Donnerstag mit 4 Wagen unterwegs ist (bei Wagenmangel teils auch nur 3) und fürs Wochenende dann auf 5 Wagen verstärkt wird. Heute wird aber nicht umfahren, weil die Garnitur immer mit zwei Loks unterwegs ist. Daher kommen auch die hohen Betriebskosten Zwei 101 sind sicher nicht billig.

Weil jetzt die neuen 1440 nach Allersberg fahren, fährt die Garnitur unter der Woche nur noch um 06:06 von Nürnberg nach Ingolstadt und dann um 17:37 wieder zurück. In Zukunft werden diese Fahrten nach München verlängert (und die zweite Fahrt zeitlich verschoben)

Platzprobleme erwarte ich nicht. Die Fahrt ab München 16:22 war auch vor Corona nach meinen Erfahrungen noch mit sehr viel Luft unterwegs.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Ah, jetzt hamma's: Die verschwundenen Wagen wurden listenmäßig der S-Bahn Nürnberg zugedacht. Und ja gut, theoretisch könnte natürlich auch das mit der "Vollgarnitur" hinhauen, wenn man a.) den dritten Steuerwagen auch noch einsetzt oder b.) unter Woche mit sechs Mittelwagen fährt, zum Beispiel:

< 101 + 4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf >
< 101 + 4x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf >
< 101 + 3x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbz + 1x Bpmbdz

Und für den Kurzeinsatz braucht man dann auch nur eine 101 am dritten Zug.

Dann bliebe noch ohne Einsatz:
1x Bpmz + 1x ABvmsz + 1x Bpmbdzf

Jedenfalls kündigt der Fahrplan allein noch lange kein baldiges Erscheinen der Skoda-Züge an. Und wie gesagt, ab Ende März wird der Fahrplan eh wieder umgebaut.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Rohrbacher @ 28 Oct 2020, 15:41 hat geschrieben:Jedenfalls kündigt der Fahrplan allein noch lange kein baldiges Erscheinen der Skoda-Züge an.
Wie schon länger angekündigt kommen sie wohl erstmal testweise in den RB-Umläufen - sofern mit "Probebetrieb" ein Planeinsatz gemeint ist:
Neue Züge für Nürnberg-München-Express kommen mit Rekordverspätung

"wenn der Probebetrieb gut läuft, soll der Zug ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember nach und nach die alten IC-Garnituren ablösen (...) Dass die neuen Züge zunächst nicht über die Hochgeschwindigkeitstrasse zwischen Nürnberg und München fahren, sondern durch das Altmühltal, hängt nach Angaben des Sprechers mit der Schulung der Lokführer zusammen. (...) Sie sollen ein "Gespür für das Bremsen" mit den völlig neuen Zügen entwickeln, was angesichts der vielen Halte im Altmühltal besser möglich sei, weil auf der Schnellstrecke zwischen Ingolstadt und Nürnberg nur in Kinding und Allersberg gehalten wird."

Wenn die Züge ganz nicht besonders crazy bremsen, würde ich eher sagen, dass man es bisher noch nicht für nötig hielt, ausreichend Personal mit Baureihenbefähigung und LZB auszustatten. Vielleicht liegt's auch nur an der Formulierung des Journalisten, Corona oder einfach der Erfahrung der letzten Jahre, aber ich erkenne immer noch viele Hintertürchen. Bei der DB habe ich bisher keine Jubel- oder sonstige Meldung gefunden. :unsure:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
ET 415
Routinier
Beiträge: 365
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Beitrag von ET 415 »

Rohrbacher @ 9 Nov 2020, 15:19 hat geschrieben: aber ich erkenne immer noch viele Hintertürchen
Vielleicht hat man auch Angst, dass eine Garnitur auf der Schnellfahrstrecke liegenbleibt und dadurch ein Chaos im Fernverkehr verursacht. :ph34r:
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Ganz grundsätzlich ist es ja kein Fehler, ein neues Fahrzeug erstmal nicht direkt auf die anspruchsvollste Steecke zu schicken, auf der die kleinste Störung grössere Probleme nach sich zieht, sondern zuerst etwas abseits eine Art Testbetrieb durchzuführen.

Das machen eigentlich alle so, die die Möglichkeit dazu haben.
Durch den Ausschreibungswahn mit schlagartigen Betriebsübergängen haben nur leider die wenigsten die Möglichkeit dazu; und das merkt man dann eben auch... :ph34r:
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8333
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Soweit ich weiß haben die Dinger nur einen Hebel zum Bremsen. Der Rechner mischt dann selbst E-Bremse und Druckluft.
Das ganze dann noch stufenlos ala Dampflok oder V60.
Ein bisschen zu viel, Schnellbremsung.

Das dürfte für viele wirklich neu sein.
Abgesehen davon ist bei vielen die LZB schon wieder verfallen sein.
Metropolenbahner
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4306
Registriert: 23 Okt 2013, 05:14

Beitrag von Metropolenbahner »

Ab dem 12. November werden zwischen München, Ingolstadt und Treuchtlingen erstmals rot lackierte Doppelstockzüge im Probebetrieb eingesetzt
Ernsthaft bis nach Treuchtlingen? Mit 76cm Türen an den 38er- oder gar 24er Steig? Ich hoffe mal die Zeitung hat sich da geirrt und der Probezug pendelt nur München - Ingolstadt.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

ET 415 @ 9 Nov 2020, 15:22 hat geschrieben: [...] und dadurch ein Chaos im Fernverkehr verursacht. :ph34r:
Als ob DB Fernverkehr dazu Hilfe von außen brauchen würde. :ph34r:
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
mvgmichael
König
Beiträge: 779
Registriert: 30 Jul 2010, 19:41
Wohnort: MFB

Beitrag von mvgmichael »

Martin H. @ 9 Nov 2020, 16:02 hat geschrieben:Soweit ich weiß haben die Dinger nur einen Hebel zum Bremsen. Der Rechner mischt dann selbst E-Bremse und Druckluft.
Das ganze dann noch stufenlos ala Dampflok oder V60.
Ein bisschen zu viel, Schnellbremsung.
Hallo zusammen,
ganz genau. Ich habe ein Bild gesehen von der 102 (Führerstand). Der Hebel ist wirklich sehr sehr klein.
Glaube, dass es da ganz viel Übung braucht, um nicht in die SB-Stellung zu rauschen. Hier sieht man den auch: YouTube
Edit: Produktseite von Skoda
Man wird sehen, was kommt!
Schönen Abend!
mvgmichael
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6819
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Ich hatte die Lok auch auf der Innotrans 2016 besucht und ein paar Bilder aus dem Führerstand gemacht, wo man die Hebel im Detail sieht.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Stammstrecke
Eroberer
Beiträge: 73
Registriert: 28 Dez 2019, 11:09

Beitrag von Stammstrecke »

ET 415 @ 9 Nov 2020, 15:22 hat geschrieben: Vielleicht hat man auch Angst, dass eine Garnitur auf der Schnellfahrstrecke liegenbleibt und dadurch ein Chaos im Fernverkehr verursacht. :ph34r:
Dann sollten die Züge aber nicht München-Ingolstadt-Treuchtlingen fahren. Zwischen München und Ingolstadt kann man doch noch ein viel besseres Chaos produzieren und trifft auch die ICE.
Rev
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3135
Registriert: 28 Nov 2011, 20:15

Beitrag von Rev »

Der Aufwand das Ding von der NIM zu bekommen ist aber höher als von der ABS
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13211
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

mvgmichael @ 9 Nov 2020, 19:44 hat geschrieben: Hallo zusammen,
Hier sieht man den auch: YouTube
Ehm, was hat die Maschine da an Last zu ziehen?

Sie klingt fürchterlich und man möchte zurufen "geh muckerl, ziach ooohh..."
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7000
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Beitrag von 218 466-1 »

Rohrbacher @ 9 Nov 2020, 09:19 hat geschrieben:Wie schon länger angekündigt kommen sie wohl erstmal testweise in den RB-Umläufen - sofern mit "Probebetrieb" ein Planeinsatz gemeint ist:
Neue Züge für Nürnberg-München-Express kommen mit Rekordverspätung

"wenn der Probebetrieb gut läuft..."
:lol: :lol: :lol:
Die Dinger werden schneller wieder aus dem Planbetrieb verschwunden sein, als damals die 217er bei den Dosto's und die 633er im Sauerland.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

218 466-1 @ 10 Nov 2020, 03:24 hat geschrieben:
Rohrbacher @ 9 Nov 2020, 09:19 hat geschrieben:Wie schon länger angekündigt kommen sie wohl erstmal testweise in den RB-Umläufen - sofern mit "Probebetrieb" ein Planeinsatz gemeint ist:
Neue Züge für Nürnberg-München-Express kommen mit Rekordverspätung

"wenn der Probebetrieb gut läuft..."
:lol: :lol: :lol:
Die Dinger werden schneller wieder aus dem Planbetrieb verschwunden sein, als damals die 217er bei den Dosto's und die 633er im Sauerland.
Was veranlasst dich zu dieser steilen These?
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

JeDi @ 10 Nov 2020, 08:15 hat geschrieben:
Was veranlasst dich zu dieser steilen These?
Weil sie moderne Züge nicht mag... :rolleyes:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Herr G.
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 03 Aug 2015, 18:39

Beitrag von Herr G. »

Und wurden der bzw. die Züge schon auf der Strecke gesehen?
Meine Bilder bei flickr:
Mr G Spot on flickr
JeDi
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19026
Registriert: 22 Apr 2006, 18:27
Wohnort: Land der Küchenbauer
Kontaktdaten:

Beitrag von JeDi »

Herr G. @ 11 Nov 2020, 10:12 hat geschrieben: Und wurden der bzw. die Züge schon auf der Strecke gesehen?
Soll der Probebetrieb nicht eh erst morgen losgehen?
Herr G.
Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 03 Aug 2015, 18:39

Beitrag von Herr G. »

JeDi @ 11 Nov 2020, 14:59 hat geschrieben: Soll der Probebetrieb nicht eh erst morgen losgehen?
Wer lesen kann... Stimmt, hatte irgendwie den heutigen Tag im Gedanken.
Meine Bilder bei flickr:
Mr G Spot on flickr
TT1
Routinier
Beiträge: 266
Registriert: 26 Okt 2005, 19:02

Beitrag von TT1 »

Ja der Skoda ist seit heute Morgen den ganzen Tag im Fahrgastbetrieb unterwegs.
einen_Benutzernamen
Kaiser
Beiträge: 1592
Registriert: 05 Apr 2018, 13:56

Beitrag von einen_Benutzernamen »

;) Gibt es schon Fotos aus den Betrieb?
7851Panto
Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 05 Dez 2018, 14:36

Beitrag von 7851Panto »

BR 102 004 ist heute u.a als RB 59154 nach Treuchtlingen gefahren, vielleicht kann sich der ein oder andere den Umlauf vorstellen.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Rohrbacher @ 9 Nov 2020, 15:19 hat geschrieben:Wenn die Züge ganz nicht besonders crazy bremsen
Okay, offensichtlich tun sie genau das. User "dr_211_001-3" schreibt bei DSO:

"Üblicherweise besitzen Lok's und Wagen mehrheitlich Bremsen mit Steuerventilen der Firma Knorr. Der ¦koda Zug (Lok und Wagenzug) besitzt aber Steuerventile der Firma Dako und zusätzlich noch einen Fahr- und Bremsschalter der einen Drehschieber ähnelt. Das bedeutet das man beim Beschleunigen als auch beim Bremsen immer wieder in die Abschluss Stellung schalten muß. Und zur Erschwernis kommt hinzu wenn man Luft zum Bremsen hinaus läßt dann gibt es keine Begrenzung bei 3,5 bar (Vollbremsstellung) sondern das läuft so lange bis man nur noch 0 Bar in der Hauptluftleitung hat. Und ganz nach hinten gezogen gibt es natürlich noch die Schnellbremsstellung. Und deshalb hat man hier gefordert das jeder Lokführer mindestens 25 Bremsungen mit dem Zug vorweisen muss, bevor man den Schein für den ¦koda Zug bekommen kann. Und da das auf dem NIM mit 8 Bremsungen pro Richtung ewig dauern kann, hat man die Regional Bahn Leistungen genommen. Da man da zwischen München und Nürnberg 28 mal halten muss."

Interessant. Sachen, auf die man erstmal kommen muss. Bei der weiteren Recherche fand ich dann noch raus, dass man offenbar die 143er im Westen wohl u.a. durch den Tausch auf Knorr häufig (aber nicht immer) sogar an die Gewohnheiten der DBler angepasst hat. "West-Bahner" bremsen Wellblechloks von weiter östlich scheint so gesehen kein ganz neues Phänomen zu sein. ;)
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

einen_Benutzernamen @ 12 Nov 2020, 13:30 hat geschrieben: ;) Gibt es schon Fotos aus den Betrieb?
Der Eisenbahn-Kurier hat bei Facebook Fotos vom heutigen Tag:
Post I & Post II.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

Und noch ein Artikel im Donaukurier zum Thema Skoda:
Vorzeigezug mit vier Jahren Verspätung
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
karhu
Kaiser
Beiträge: 1273
Registriert: 18 Dez 2007, 17:03
Wohnort: Tampere (Stuttgart)

Beitrag von karhu »

Video zur Austattung und Mitfahrt mit dem neuen ¦koda Doppelstockzug: You Tube

Die Wagen sind wie beim Railjet fest gekuppelt.
Metropolenbahner
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4306
Registriert: 23 Okt 2013, 05:14

Beitrag von Metropolenbahner »

karhu @ 22 Nov 2020, 22:33 hat geschrieben: Video zur Austattung und Mitfahrt mit dem neuen ¦koda Doppelstockzug: You Tube

Die Wagen sind wie beim Railjet fest gekuppelt.
Danke, schade dass kein Augenmerk auf den Einstieg gelegt wird, interessiert irgendwie nie :(

Das wär doch auch ein nettes Sportprogramm gewesen, in Gaimersheim schnell auf den 24cm Bahnsteig gehüpft, Bild geschossen und wieder reingeklettert ^^

Aber ok, Jammern auf hohem Niveau, ansonsten ganz gut. Interessant fand ich ja, dass es zwei Erstklassbereiche gibt, fiel mir bisher gar nicht auf.
andi11
Doppel-Ass
Beiträge: 131
Registriert: 21 Okt 2013, 15:58

Beitrag von andi11 »

Metropolenbahner @ 23 Nov 2020, 04:43 hat geschrieben:Danke, schade dass kein Augenmerk auf den Einstieg gelegt wird, interessiert irgendwie nie :(

Das wär doch auch ein nettes Sportprogramm gewesen, in Gaimersheim schnell auf den 24cm Bahnsteig gehüpft, Bild geschossen und wieder reingeklettert ^^

Aber ok, Jammern auf hohem Niveau, ansonsten ganz gut. Interessant fand ich ja, dass es zwei Erstklassbereiche gibt, fiel mir bisher gar nicht auf.
Bis vorletztes Jahr fuhren dort Doppelstockwagen mit Hocheinstieg. Die Stammfahrgäste kennen das Sportprogramm noch.
Antworten