Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Strecken und Fahrzeuge des Regionalverkehrs (ohne S-Bahn!)
Antworten
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7033
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 218 466-1 »

Zug beschädigt Oberleitung: Zugausfälle zwischen Lindau und Friedrichshafen
https://www.all-in.de/lindau/c-lokales/ ... n_a5180414
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
Benutzeravatar
cimddwc
Eroberer
Beiträge: 61
Registriert: 04 Nov 2016, 13:46
Wohnort: Pfaffenhofen/Ilm
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von cimddwc »

Seit ein paar Tagen ist bei Röhrmoos eine Langsamfahrstelle in Richtung von München nach Ingolstadt. Weiß da jemand zufälligerweise was Genaueres über die Ursache? Und ist die wirklich so lang wie man da durchzuckelt, oder wird grundsätzlich einen ganzen Block lang langsam gefahren?
mapic
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 03 Apr 2004, 11:57
Wohnort: Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von mapic »

Laut strecken.info handelt es sich um eine La mit Vmax 40 km/h von km 27,0 bis 28,4 wegen eines Gleislagefehlers. Da wird wohl der Messzug unterwegs gewesen sein.
Blöcke spielen dabei normalerweise keine Rolle. In dem Fall gehe ich mal davon aus, dass es sich um mehrere betroffene Stellen hintereinander handelt. Um die Formalitäten etwas abzukürzen nimmt man dann eben gleich ein längeres zusammenhängendes Stück als La, vielleicht sogar mit einer niedrigeren Geschwindigkeit als für einzelne Stellen nötig wäre. Wenn man jetzt mehrere La Stellen hintereinander einrichtet, womöglich sogar noch mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten, dann könnte man vielleicht ein paar Sekunden Fahrzeit einsparen, dafür dauert die Befehlsübermittlung aber womöglich 2 Minuten länger.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8379
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Martin H. »

Nicht nur hier gibt es wieder neue 40er.
Bei denen die ich kenne sind einige Schwellen markiert, wohl immer noch Nachwirkungen der Entgleisung von Garmisch.

Da ist dann gerne mal nur alle 50 Meter eine Schwelle betroffen, aber so kann ein längerer Zug ja nicht wirklich fahren.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2167
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Valentin »

Oberammergau-Murnau: 1 Tag Sperrung wegen liegengebliebenem Zug
Murnau - Oberammergau: Reparatur am Zug / Keine Zugfahrten bis Montag, 02.Januar 2023 Betriebsschluss
aufgrund einer Reparatur am Zug kommt es auf der Strecke Murnau - Oberammergau zu Beeinträchtigungen. Bis Montag, 02. Januar 2023 (Betriebsschluss) sind auf der genannten Strecke keine Zugfahrten möglich. Wir haben einen Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Murnau und Oberammergau für Sie eingerichtet.

Weitere Informationen zu Verzögerungen und Zugausfällen finden Sie zudem in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de sowie unter www.bahn.de/ris
Erstmeldung 6 Uhr. Verkehr bis Betriebsschluß auf gesammter Streckenlänge eingestellt.

Warum kann hier nicht abgeschleppt werden? Oder fehlt etwa nur eine Lok von DB Regio mit passender Kuplung? :?:
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Mark82216 »

Valentin hat geschrieben: 02 Jan 2023, 12:34 Warum kann hier nicht abgeschleppt werden? Oder fehlt etwa nur eine Lok von DB Regio mit passender Kuplung? :?:
Ich tippe da eher auf einen fehlenden Ersatzzug.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2167
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Valentin »

Mark82216 hat geschrieben: 02 Jan 2023, 13:28
Valentin hat geschrieben: 02 Jan 2023, 12:34 Warum kann hier nicht abgeschleppt werden? Oder fehlt etwa nur eine Lok von DB Regio mit passender Kuplung? :?:
Ich tippe da eher auf einen fehlenden Ersatzzug.
War auch mein erster Gedanke. Aber die Strecke wird doch immer von 2 Zügen mit Begegnung in Kohlgrub bedient? So sollte doch mindestens in Murnau 1 Abgestellter Zug als Reserve stehen.
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Mark82216 »

Valentin hat geschrieben: 02 Jan 2023, 14:12 War auch mein erster Gedanke. Aber die Strecke wird doch immer von 2 Zügen mit Begegnung in Kohlgrub bedient? So sollte doch mindestens in Murnau 1 Abgestellter Zug als Reserve stehen.
Laut RIS fährt da nur ein Zug, der andere ist bereits durch einen SEV ersetzt. Heute sind es halt zwei Busse und kein Zug.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2167
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Valentin »

Mark82216 hat geschrieben: 02 Jan 2023, 14:40
Valentin hat geschrieben: 02 Jan 2023, 14:12 War auch mein erster Gedanke. Aber die Strecke wird doch immer von 2 Zügen mit Begegnung in Kohlgrub bedient? So sollte doch mindestens in Murnau 1 Abgestellter Zug als Reserve stehen.
Laut RIS fährt da nur ein Zug, der andere ist bereits durch einen SEV ersetzt. Heute sind es halt zwei Busse und kein Zug.
DB: Durch Weglassungen vorteilhaft vereinfachte Darstellung?!

Also eigentlich Ausfall wegen 2 Defekten an 2 Zügen?

Ohne vertieftes Studium der Rabulistik ist man bei den Verlautbarungen der DB aufgeschmissen.
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Mark82216
Tripel-Ass
Beiträge: 158
Registriert: 27 Jan 2022, 00:19

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Mark82216 »

Eher was anderes kaputt. Der SEV für einen Zug ist bis Juni terminiert.
Bild
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2167
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Valentin »

Mark82216 hat geschrieben: 02 Jan 2023, 19:05 Eher was anderes kaputt. Der SEV für einen Zug ist bis Juni terminiert.
Kraftwerk Kammerl ohne jede Ersatzspeiseleitung nicht mehr am Netz? Einzige Erklärung für solch einen krummen SEV.

Muß halt der Tourismus das 2. Jahr in Folge ohne Radtouristen auskommen. :x
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15828
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 146225 »

Desinteresse von DB Regio an einer ordentlichen Leistungserbringung, resultierend aus Personalmangel, reicht als Erklärung völlig aus. Andere Nebenbahnen (z.B. Wörth am Rhein - Lauterbourg oder Fröndenberg - Neuenrade) werden ja auch über Monate als Busersatz gefahren.
Wenn in Deutschland Menschen, die für das Klima kämpfen, plötzlich zur RAF erklärt werden können, während Rechtsextreme und das Ausmaß ihrer Gewalt oft jahrelang im Verborgenen den Staat bedrohende Strukturen schaffen können, dann überrollt mich ein Gefühl von Mutlosigkeit, weil es zeigt: Auch ohne Horst Seehofer lebt der Irrsinn beliebiger Hufeisenvergleiche weiter. Jagoda Marinić
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13615
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Rohrbacher »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 05:35 Desinteresse von DB Regio an einer ordentlichen Leistungserbringung
Nö.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7033
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 218 466-1 »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 05:35 Desinteresse von DB Regio an einer ordentlichen Leistungserbringung, resultierend aus Personalmangel, reicht als Erklärung völlig aus. Andere Nebenbahnen (z.B. Wörth am Rhein - Lauterbourg oder Fröndenberg - Neuenrade) werden ja auch über Monate als Busersatz gefahren.
Willkommen bei der Ausschreibungsbahn. Nicht nur Wochenendruhe, sondern Monatsruhe. :P
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Jean »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 05:35 Desinteresse von DB Regio an einer ordentlichen Leistungserbringung, resultierend aus Personalmangel, reicht als Erklärung völlig aus. Andere Nebenbahnen (z.B. Wörth am Rhein - Lauterbourg oder Fröndenberg - Neuenrade) werden ja auch über Monate als Busersatz gefahren.
Eher von DB Netz oder?
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15828
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 146225 »

218 466-1 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 18:21 Willkommen bei der Ausschreibungsbahn. Nicht nur Wochenendruhe, sondern Monatsruhe. :P
Dieser Beitrag ist müder als eine steinalte ausgeschlagene 218 rußen und qualmen kann, denn die "Bundesbahnlösung" von ~ 1960-1990 wäre gewesen, auf der fraglichen Strecke erst das Angebot bis zum geht-nicht-mehr auszudünnen und dann zeitnah die Angebotsumstellung auf den flexiblen Bahnbus vorzunehmen. Dauerruhe.

Diese Lösung aus dem verkehrspolitischen Gruselkabinett funktioniert allerdings 2023 nicht mehr, weil bei den Buslenkern der Personalmangel auch schon längst zum Alltag geworden ist.
Wenn in Deutschland Menschen, die für das Klima kämpfen, plötzlich zur RAF erklärt werden können, während Rechtsextreme und das Ausmaß ihrer Gewalt oft jahrelang im Verborgenen den Staat bedrohende Strukturen schaffen können, dann überrollt mich ein Gefühl von Mutlosigkeit, weil es zeigt: Auch ohne Horst Seehofer lebt der Irrsinn beliebiger Hufeisenvergleiche weiter. Jagoda Marinić
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15510
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Jean »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 19:22 Dieser Beitrag ist müder als eine steinalte ausgeschlagene 218 rußen und qualmen kann, denn die "Bundesbahnlösung" von ~ 1960-1990 wäre gewesen, auf der fraglichen Strecke erst das Angebot bis zum geht-nicht-mehr auszudünnen und dann zeitnah die Angebotsumstellung auf den flexiblen Bahnbus vorzunehmen. Dauerruhe.
Jup, da wird immer das Gleiche wiederholt. Die Frage ist nur, was ändert es an der aktuellen Lage? Ein "Was wäre wenn Szenario ist zwar schön und gut, löst aber gar keine Probleme.
`
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13615
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Rohrbacher »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 19:22 die "Bundesbahnlösung" von ~ 1960-1990 wäre gewesen, auf der fraglichen Strecke erst das Angebot bis zum geht-nicht-mehr auszudünnen und dann zeitnah die Angebotsumstellung auf den flexiblen Bahnbus vorzunehmen. Dauerruhe.
Jetzt haben wir nur den Fall, dass eben diese doofe Bundesbahn quasi einen Stundentakt und vor Ort mehrere Kreuzungsbahnhöfe und einen großen Endbahnhof mit vier (fernzugtauglichen) Bahnsteiggleisen hatte. Es gab besetzte Bahnhöfe, ich meine auch "Fahrrad am Bahnhof" und Güterverkehr. Der beklagenswerte Rückbau mit einem hinter'm Supermarkt versteckten Endhaltepunkt, monatelange Sperrungen, Ersatzverkehr und dieser ganze Käse finden heute statt, also in der Zeit der glorreichen Ausschreibungen, der voll motivierten und üppig finanzierten Aufgabenträger und der total uneigennützig agierenden BWL-Eisenbahnen! Was willst du uns mit deinen fiktiven (!) Bundesbahn-Horrorgeschichten also sagen?

PS: Die Strecke hatte meines Wissens auch nie Wochenendruhe. Zum Beispiel 1983 waren die Abfahrten ab Oberammergau um 05:06 (Bus, werktags außer Sa), 06:05 (werktags), 06:52, 08:52, 10:05, 11:05, 12:11, 13:10, 15:13, 16:12, 17:10, 18:19, 19:55. Aktuell (!) fahren seit - wie lange schon? - nur mehr oder weniger dauerhaft Ersatzbusse. Nicht andersrum! Und das eben trotz heutigem Personalmangel. :roll:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
AK1
Kaiser
Beiträge: 1040
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von AK1 »

In den späten Bundesbahnzeiten bin ich da auf jeden Fall mal mit dem Zug nach Oberammergau gefahren und nachmittags mit dem Bus zurück.
Hätte gedacht, dass es wohl ein Samstag war und entsprechend die Züge nur vormittags gefahren sind.
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13615
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Rohrbacher »

AK1 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 20:41 In den späten Bundesbahnzeiten bin ich da auf jeden Fall mal mit dem Zug nach Oberammergau gefahren und nachmittags mit dem Bus zurück.
Hätte gedacht, dass es wohl ein Samstag war und entsprechend die Züge nur vormittags gefahren sind.
Der 9606 Garmisch-Partenkirchen - Schongau hat(te) recht viele Fahrten bis Oberammergau via Oberau und Ettal. Vielleicht war's der. Der bahnparallele 9621 Murnau - Oberammergau hatte wohl auch um 1990 nur ein Fahrtenpaar früh morgens (Mo-Fr), zwei im Spätverkehr (täglich) und auf Teilabschnitten einen Durchlauf (wohl nach Füssen) über Murnau - Saulgrub vormittags (Mo-Fr) und ein bisserl Schülerverkehr an Schultagen.
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7033
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 218 466-1 »

146225 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 19:22 Dieser Beitrag ist müder als eine steinalte ausgeschlagene 218 rußen und qualmen kann, denn die "Bundesbahnlösung" von ~ 1960-1990 wäre gewesen, auf der fraglichen Strecke erst das Angebot bis zum geht-nicht-mehr auszudünnen und dann zeitnah die Angebotsumstellung auf den flexiblen Bahnbus vorzunehmen. Dauerruhe.
Ahem nein, weil sonst haette die Ausschreibungsbahn heuer ueberhaupt keine Moeglichkeit, den Firlefanz auf diesen Strecken zu veranstalten und es gaebe dort einen Radweg, statt Gleise.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
AK1
Kaiser
Beiträge: 1040
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von AK1 »

Rohrbacher hat geschrieben: 03 Jan 2023, 21:49
AK1 hat geschrieben: 03 Jan 2023, 20:41 In den späten Bundesbahnzeiten bin ich da auf jeden Fall mal mit dem Zug nach Oberammergau gefahren und nachmittags mit dem Bus zurück.
Hätte gedacht, dass es wohl ein Samstag war und entsprechend die Züge nur vormittags gefahren sind.
Der 9606 Garmisch-Partenkirchen - Schongau hat(te) recht viele Fahrten bis Oberammergau via Oberau und Ettal. Vielleicht war's der. Der bahnparallele 9621 Murnau - Oberammergau hatte wohl auch um 1990 nur ein Fahrtenpaar früh morgens (Mo-Fr), zwei im Spätverkehr (täglich) und auf Teilabschnitten einen Durchlauf (wohl nach Füssen) über Murnau - Saulgrub vormittags (Mo-Fr) und ein bisserl Schülerverkehr an Schultagen.
Danke! War auf jeden Fall parallel, aber der Spätverkehr kann es eigentlich auch nicht gewesen sein. Später als 19:55 dürften wir da nicht unterwegs gewesen sein...
Benutzeravatar
mtg
Routinier
Beiträge: 496
Registriert: 22 Okt 2007, 19:26

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von mtg »

Elf Verletzte nach Lokbrand auf München - Mühldorf

https://www.innsalzach24.de/bayern/hoer ... 62604.html
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3631
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von rautatie »

mtg hat geschrieben: 01 Feb 2023, 18:56 Elf Verletzte nach Lokbrand auf München - Mühldorf
Das ist genau die Lok, die zuletzt häufig dem Zug vorgespannt war, mit dem ich in meine Heimat gefahren bin. Hatte neulich noch ein Foto vom einfahrenden Zug am Ostbahnhof gemacht, wo diese Lok zu sehen ist.

Das heißt, das hätte auch mir als Fahrgast passieren können...
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 11025
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von TramBahnFreak »

mtg hat geschrieben: 01 Feb 2023, 18:56 Elf Verletzte nach Lokbrand auf München - Mühldorf

https://www.innsalzach24.de/bayern/hoer ... 62604.html
Gibt's da auch eine Quelle, die lesbar ist?
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2167
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Valentin »

TramBahnFreak hat geschrieben: 02 Feb 2023, 12:01
mtg hat geschrieben: 01 Feb 2023, 18:56 Elf Verletzte nach Lokbrand auf München - Mühldorf

https://www.innsalzach24.de/bayern/hoer ... 62604.html
Gibt's da auch eine Quelle, die lesbar ist?
Ohne Skript und Add problemlos vollständig lesbar.
Danke für diesen Link
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 11025
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von TramBahnFreak »

Valentin hat geschrieben: 02 Feb 2023, 12:28
TramBahnFreak hat geschrieben: 02 Feb 2023, 12:01
mtg hat geschrieben: 01 Feb 2023, 18:56 Elf Verletzte nach Lokbrand auf München - Mühldorf

https://www.innsalzach24.de/bayern/hoer ... 62604.html
Gibt's da auch eine Quelle, die lesbar ist?
Ohne Skript und Add problemlos vollständig lesbar.
Danke für diesen Link
Ausser der Überschrift ist leider alles durch den "Deaktivieren Sie Ihren Adblocker!"-Schmarrn überdeckt. :(
Auer Trambahner
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10154
Registriert: 04 Mai 2005, 08:58
Wohnort: Drunt in da greana Au
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von Auer Trambahner »

Der mit dem Ölkännchen tanzt!
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 11025
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von TramBahnFreak »

Merci! :)
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7033
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Regionalverkehr Bayern

Beitrag von 218 466-1 »

TramBahnFreak hat geschrieben: 02 Feb 2023, 12:50 Ausser der Überschrift ist leider alles durch den "Deaktivieren Sie Ihren Adblocker!"-Schmarrn überdeckt. :(
Einmal Javascript fuer solche Seiten deaktivieren (links neben URL Feld dass Schloss Symbol, dann unten in der Liste auf Einstellungen), dann Seite neu laden und der Schmarrn ist weg.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
[img]https://abload.de/img/tr09sdtu1f.jpg[/img]
Antworten