[DD] blaue Wunder, gelbe Würmer und dunkle Wolken

Alle Bilder rund um Straßen-/Stadt- und U-Bahn
Antworten
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Warst du zufällig am 9.7. abends am Lennéplatz? War ein Sonntag ;)

Die 15 nach Pillnitz wurde übrigens eingestellt, weil das Blaue Wunder die Straßenbahn nicht mehr tragen konnte. Ab und zu spricht man noch über eine Reaktivierung, die müsste aufgrund der beengten Verhältnisse aber komplett ohne Fördergelder auskommen - aussichtslos.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Warst du zufällig am 9.7. abends am Lennéplatz?
Nee, da war ich in Berlin. Praktisch, wenn man ständig Bilder macht und einfach das Aufnahmedatum anschauen kann ;)
Die 15 nach Pillnitz wurde übrigens eingestellt, weil das Blaue Wunder die Straßenbahn nicht mehr tragen konnte.
Stimmt, da war noch was. Ich hatte aber auch von Konflikten mit dem MIV gehört, weil die Tram teilweise gegen die Fahrtrichtung unterwegs war.
Ab und zu spricht man noch über eine Reaktivierung, die müsste aufgrund der beengten Verhältnisse aber komplett ohne Fördergelder auskommen - aussichtslos.
Das Prinzip, nach dem Fördergelder verteilt werden, ist teilweise völlig sinnlos. Eine Straßenbahn kann doch auch sinnvoll straßenbündig fahren, schließlich heißt sie ja nicht Besondere-Bahnkörper-Bahn...
Aber ich wäre schon mal froh, wenn ich zumindest noch als Student den Baubeginn am Zelleschen Weg miterleben darf und wenn irgendwann in ferner Zukunft der 62er auf Tram umgestellt wird...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Im letzten Teil widmen wir uns ganz dem gummibereiften ÖPNV. Auf der stark nachgefragten Buslinie 62 wird ein Großteil der Kurse durch 21 m lange Capacitys gestellt. Ob es doch noch gelingen wird, die Linie auf Tram umzustellen, steht derzeit in den Sternen. Da ein Großteil der Strecke straßenbündig verlaufen würde und der Freistaat Sachsen keine Förderung in Aussicht gestellt hat, ist das Projekt inzwischen aus dem Stadtbahn 2020-Programm gestrichen worden.

https://www.dvb.de/de-de/die-dvb/zukunftspr...stadtbahn-2020/

Beginnen wir im Altbau der Johannstadt.
Bild

Wenige Hundert Meter weiter beherrscht völlig andere Architektur das Bild.
Bild

Bild

In der Striesener Straße schweift der Blick bis in die Altstadt. Eine Tramneubaustrecke bis zum Fetscherplatz würde die stark belastete Relation Pirnaischer Platz - Straßburger Platz entlasten.
Bild

Der erste Vertreter des Capacity ist auffällig lackiert, um auf die höhere Kapazität aufmerksam zu machen.
Bild

Einen schönen Blick über die Türme der Altstadt bietet die Budapester Straße auf der Brücke über das Gleisvorfeld des Hbf.
Bild

Weiter ins enge Plauen.
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Der Streckenast nach Dölzschen wird nur im Takt 20 bedient, weitere Kurse wenden in Löbtau Süd. Eine gute Gelegenheit, einen etwas detaillierteren Blick auf das Fahrzeug zu werfen.
Bild

Bild

Es handelt sich eindeutig um ein stehplatzoptimiertes Fahrzeug mit möglichst großem Fassungsvermögen.
Bild

Bild

Das verwinkelte Heck gleicht einem Treppenhaus
Bild


Mit diesem Bilderbogen verabschiede ich mich in die Sommerpause - aber so leicht kommt man aus Dresden nicht weg. ;)
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7497
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Danke für die schönen Bilder! An vielen Stellen könnte man den 62er schon auf eigenem Planum fahren lassen, wenn man nur wollte. Aber so langsam wird DD auch etwas Tramkritischer.....
Muffo1234
Foren-Ass
Beiträge: 99
Registriert: 16 Feb 2016, 15:01
Wohnort: Dresden

Beitrag von Muffo1234 »

Da Entenfang ja momentan nicht in Dresden weilt, muss ich wohl die obligatorischen Herbstbilder der Parkeisenbahn posten. Am letzen Betriebstag hat es mich dann noch einmal, trotz langer Schlange, für eine Runde in den Großen Garten verschlagen.

Bild
Hp 1 an der Karcherallee

Bild
Mit voller Fahrt gen Hauptbahnhof
"Ukoncete, prosím, výstup a nástup, dvere se zavírají!"
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Na das ist doch ein würdevoller Ersatz ;)
Muffo1234 @ 22 Oct 2017, 22:31 hat geschrieben:Hp 1 an der Karcherallee
Da habe ich dann doch einen Augenblick gebraucht, um draufzukommen, wie du das umgesetzt hast.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Neues aus Dresden:
Bild

Auf absehbare Zeit gesperrt bleibt die Augustusbrücke, die derzeit saniert wird.
Bild
Die Linie 4 wird über die Marienbrücke zum Kongresszentrum umgeleitet, die Linie 8 verkehrt auf direktem Weg parallel zur 3 in die Neustadt, und die 9 fährt über Carolaplatz zum Neustädter Markt.


Die Fertigstellung des Schulcampus Tolkewitz auf dem Gelände des ehemaligen Betriebshofs naht.
Bild

Gleichzeitig entsteht eine neue Häuserblockwendeschleife und ersetzt den bisher vorhandenen Wendehammer, welcher im Bild links war.
Bild

Zugegebenermaßen nicht mehr neu ist der Tatraeinsatz auf der Verstärkerlinie E7, zu dessen Verbildlichung ich letzten Sommer aber nicht mehr gekommen war.
224 217 an der Malterstraße
Bild

Was passiert auf der Marienbrücke?
Bild
Noch endet der abmarkierte Bereich für die Tram unweit der nördlichen Zufahrt. Doch im letzten Advent wurde die Reißleine gezogen und über die gesamte Marienbrücke der Tram freie Fahrt verschafft. Das soll nun Dauerzustand werden. Ich bin gespannt und würde es sehr begrüßen, weil nicht nur gefühlt die Bahnen hier ewig im Stau stehen. Durch die Umleitung der Linie 4 verkehren hier nun sogar drei Linien.

Die Wendeschleife Diebsteig ist Geschichte und die chronisch baufälligen Weichen zwischen Hellersiedlung und Moritzburger Weg wurden entfernt. Damit gehört die Kriechfahrt mit 10 km/h nun endlich der Vergangenheit an. Als Ersatz wurde eine neue Wendeschleife am Abzweig nach Hellerau eingerichtet und die Haltestelle barrierefrei ausgebaut.
Bild

Nicht nur die MVG führt gerne unterjährige Fahrplanwechsel durch. Doch der kleine Fahrplanwechsel am 9. April hat immerhin wesentliche Verbesserungen für Nachtschwärmer gebracht.
Bild
Fuhren die Bahnen bisher jede Nacht im Takt 70 (begründet durch die Umlaufzeit vom Postplatztreffen zu den Endpunkten), wird jetzt So-Do auf Takt 60 umgestellt. Am Wochenende wird neu sogar Takt 30 angeboten.

Schlechte Neuigkeiten, d.h. keine Neuigkeiten gibt es von der Oskarstraße.
Bild
Seit einem Jahr währt nun schon der Baustop und ein Ende nicht in Sicht.

Bereits seit Januar verkehrt die neue Quartiersbuslinie 73 vom Wilden Mann durch die Döbelner Straße zum S-Bf. Pieschen.
Bild
Angeboten wird täglich Takt 30, wofür ein Kurs ausreicht.

Auch die Cargotram konnte ich sichten, wenngleich sie mir noch nicht vor die Linse fahren wollte.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Catracho
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2819
Registriert: 26 Apr 2006, 09:52

Beitrag von Catracho »

Schlechte Neuigkeiten, d.h. keine Neuigkeiten gibt es von der Oskarstraße. Seit einem Jahr währt nun schon der Baustop und ein Ende
Wenn es dann irgendwann wieder weitergeht, erwarte ich von den DVB, dass sie die gesetzlichen Lärmgrenzen an dieser Baustelle maximal ausreizen. Sowohl von den Dezibel her, als auch von den Uhrzeiten. Als Retourkutsche von uns Pendlern an die dortigen Anwohner. Ich melde mich selbst freiwillig dafür, dort dann irgendwas lautes zu machen, für lau. Ein zwei Nachmittage unter der Woche opfere ich gerne dafür, diesen NIMBYs den Tag zu ruinieren. Jahrelange Rumgurkerei zum Nachteil zehntausender Fahrgäste nur weil ein paar prinzipienreitende A****löcher auf Formfehlern rumhacken, die an der Sache an sich absolut nichts ändern.
Auch die Cargotram konnte ich sichten, wenngleich sie mir noch nicht vor die Linse fahren wollte.
Brauchst Du die aktuellen Fahrtzeiten?

Mfg
Catracho
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Ich arbeite ganz in der Nähe der Oskarstraße und würde mich Catracho anschließen.

Ansonsten wieder ein schöner Bilderbogen! Den Takt30 nachts am Wochenende finde ich natürlich großartig, das war lange überfällig.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Catracho @ 12 Apr 2018, 00:55 hat geschrieben:Brauchst Du die aktuellen Fahrtzeiten?
Aber gerne! :)

Zum Thema Oskarstraße:
Soweit ich weiß, ist das nur ein bekannter Dauernörgler, der diesen dummen Formfehler entdeckt hat. Letztlich sind auch alle anderen Anwohner Leidtragende, weil schon seit über einem Jahr eine unbefestigte Piste vor ihrer Haustüre ist. Nervig ist aber auch, dass man am Hp Strehlen nicht mehr zwischen Bus und S-Bahn umsteigen kann.
Ich weiß aber nicht, ob die Lärmerei wirklich zielführend ist... Davon haben die durch die Dauerbaustelle eh schon mehr, als wir durch Vuvzelas, Fahrradklingeln und Ghettoblaster erreichen können ;)
Die schnellstmögliche Fertigstellung des Projekts hat wirklich höchste Priorität. Nachdem die 2er in der Wasastraße schon vor 2 Jahren teilweise durch 1er ersetzt wurden, ist jetzt nicht mehr viel Luft nach unten. Hätte man die Gleise doch vor 10 Jahren nochmal erneuern sollen... Überhaupt bekleckert man sich mit dem ganzen Projekt nicht mit Ruhm - als ich im Oktober 2013 nach Dresden gezogen bin, war von einem Baustart im Frühling 2014 die Rede. :angry:
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Doch, Umsteigen am S-Bhf. Strehlen ist möglich ;-)
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Catracho
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2819
Registriert: 26 Apr 2006, 09:52

Beitrag von Catracho »

Soweit ich weiß, ist das nur ein bekannter Dauernörgler, der diesen dummen Formfehler entdeckt hat.
Also verschiedensten Zeitungsberichten zufolge sind das wohl mehrere. Vielleicht war es anfangs nur einer und die anderen haben sich an das ganze Theater später drangehängt? Ist ja eigentlich auch egal.
Ich weiß aber nicht, ob die Lärmerei wirklich zielführend ist... Davon haben die durch die Dauerbaustelle eh schon mehr, als wir durch Vuvzelas, Fahrradklingeln und Ghettoblaster erreichen können ;)
Eben nicht ;) Gibt ja keinen Lärm, da darf ja nichts gemacht werden. Laut wird es erst wieder, wenn der Baustop vorbei ist. Aber dann bitte richtig, ich stell mich freiwillig an den Presslufthammer.
Nachdem die 2er in der Wasastraße schon vor 2 Jahren teilweise durch 1er ersetzt wurden, ist jetzt nicht mehr viel Luft nach unten.
Ich bin da heute in einem Kurs der 63 hinter einer 13 hergeschlichen, das war wirklich nicht mehr feierlich. Sind ja nicht nur die Gleise, der Asphalt hat inzwischen Schlaglöcher, da sind belgische Autobahnen nichts gegen. Ich wage unter der Woche mal ein Experiment: Ich steig am Wasaplatz aus der 61 aus und gehe zu Fuss die Oskarstraße runter - ich glaube die Chancen liegen ganz gut, dass ich den selben Kurs am Hp Strehlen wieder erwische.

Mfg
Catracho
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Catracho @ 16 Apr 2018, 23:44 hat geschrieben:Ich wage unter der Woche mal ein Experiment: Ich steig am Wasaplatz aus der 61 aus und gehe zu Fuss die Oskarstraße runter - ich glaube die Chancen liegen ganz gut, dass ich den selben Kurs am Hp Strehlen wieder erwische.
Und? Hats geklappt? ;)


Bildlicher Nachschlag:

Messstraßenbahn am Albertplatz
Bild

2607 am Krankenhaus Friedrichstadt
Bild

Wendemanöver in Wölfnitz
Bild

Pause in Wölfnitz
Bild

Sturm auf den Tatra - wird wirklich allerhöchste Zeit, dass hier mal was passiert. Funfact am Rande: Die Baustellenampel wurde aufgestellt, weil man dachte, dass man sie ja nur kurzzeitig brauchen wird, da ohnehin bald alles komplett umgestaltet und verkehrsberuhigt wird. Doch über die Jahre übersteigt die Miete für die Baustellenampel schon die Kosten, die eine fest installierte Ampel verursacht hätte... Das ganze Projekt ist ein Trauerspiel. :(
Bild

E7 an der Rosenstraße
Bild

Da lang zum Gewerbegebiet Rosenstraße
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Catracho
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2819
Registriert: 26 Apr 2006, 09:52

Beitrag von Catracho »

Entenfang @ 25 Apr 2018, 22:21 hat geschrieben: Und? Hats geklappt? ;)
Ja, tatsächlich. Ich hatte aber den Rush-Hour-Verkehr auf meiner Seite. Sonst wohl nicht ;)

Die gute Nachricht: es kann endlich weiter gehen! Vielleicht erleb ich die Fertigstellung ja doch noch.

Mfg
Catracho
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Großer Bilderbogen aus allen Höhen und Tiefen der Stadt

Sehr fotografenfreundlich zeigte sich das Wetter der letzten Wochen nahezu durchgehend sonnig. Doch auch ein nebliger Morgen kann stimmungsvoll sein, die Bilder entstanden in der Dresdner Heide.
Bild

Bild

Bild

Beifang: Hess-Elektrobus an der Grundstraße
Bild

Mit Sonne gibts 2838 ebendort
Bild


Sprung in die Pirnaische Vorstadt mit Zufallstreffer an der Dürerstraße - klassisch trifft modern
Bild

Am frühlingshaften Straßburger Platz trifft 2506 auf 2636
Bild

Parkeisenbahn unter Dampf zwischen Hbf und Bf Zoo
Bild

2625 in klassischer Lackierung an der Freiberger Straße
Bild

Elbblick nach Briesnitz
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Ortswechsel ans andere Ende Dresdens - ein unbekannter NGT6DD an der Georg-Palitzsch-Straße
Bild

Wie bereits erwähnt ist die Wendeschleife Diebsteig Geschichte und wird von 2802 passiert
Bild

Das große Highlight zum Wochenbeginn war der Tatrakurs auf der 8.
Hier erreicht 224 217 die modernisierte Haltestellenanlage Infineon Süd
Bild

2834 in der neuen Wendeschleife
Bild

Als Beifang konnte 2802 an der Karl-Marx-Straße erlegt werden
Bild

Der Altwagen überquert am Industriegelände die Bahnstrecke
Bild

Durch den Wald...
Bild

...weiter nach Hellerau. 2624 am Hellerrand
Bild

Auf dem letzten Sonnenfleckchen rollt 224 217 samt begeistert winkender und klingelnder Fahrerin an den zahlreichen Fotografen vorbei - Grüße nicht nur an Metrotram ;)
Bild

2635 am Festspielhaus Hellerau
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Gegen 19 Uhr rückt der Tatrakurs am Bischofsweg durch die Neustadt nach Trachenberge ein. Lichttechnisch leider eher bescheiden zeigt sich in dieser Zeit der Bischofsplatz
Bild

Die Fotostelle bietet sich auch vom S-Bahnsteig an. Das Tatrabild des zweiten Abends wurde durch seine Verfrühung sowie die Verspätung der S1 perfekt zugefahren.
Bild

Bischofsplatz in der Vormittagsvariante mit 2624
Bild

Abends passt es für den hübschen Altbau an der Friedensstraße
Bild

Hier lohnt sich durchaus mal ein Blick auf das Graffiti - in der chaotischen Form kann man vieles entdecken.
Bild

Wahre Worte am S-Bahnzugang
Bild

Hoch hinauf:
Blick von Dölzschen über die Stadt
Bild

2843 und 2803 in Pennrich
Bild

Der Nachtschwärmer lässt Pennrich zurück
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Zum Abschluss noch einen Sprung in die Südvorstadt. 224 217 bei der Abfahrt...
Bild

...und bei der Pause.
Bild
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Das Sommerhalbjahr 2018 stand ganz im Zeichen diverser Umleitungen und regelmäßigen Tatraeinsatzes auf der Linie 8.

Beginnen wir mit den Umleitungen der 3/E3, welche Bauarbeiten am Rathenauplatz geschuldet waren.

Bild
224 263 auf der Marienbrücke

Nach langem Kampf wurde in Fahrtrichtung Süden der Gleiskörper zur Sperrfläche. Doch nicht auf ganzer Länge, sondern nur zu rund 2/3. Damit kann zwar der schlimmste Stau mit Verlustzeiten von über 5 Minuten umfahren werden, doch die Tram steht weiterhin - wenn auch nicht ganz so lange.
Bild

Wo man schon in der Ecke ist: Goldener Reiter.
Bild

Bild


Bild
224 261 am Zwingerteich

Bild
224 277 passiert den Zwinger

Bild
224 261 am Postpl.

Bild
224 277 zwischen Prager Str. und Postpl.

Bild
Wieder auf dem Regelweg - am bzw. unter dem Hbf.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Sprung zur Wendeschleife Wilder Mann.
Bild

Bild

Sprung nach Cotta.
Bild
2632 in Altcotta

Bild
2609 an der Birkenhainer Str.

Diese Haltestelle wird ihr Gesicht völig verändern und im Zuge des Umbaus wird endlich auch diese schreckliche Holperpiste entfernt.
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Fahren wir mit der E7/E12 weiter, die derzeit nicht mehr im Einsatz ist.
Bild
224 217 an der Freiberger Str.

Überqueren wir die Elbe über die Carolabrücke.
Bild

Bald ist der Albertpl. erreicht.
Bild

Auf dem Weg nach Norden steht mal wieder die Befahrung der leidigen Königsbrücker Str. an. Ob die Sanierung wohl jemals gelingen wird?
Bild
2819 unweit des Albertpl.

Werfen wir nun nochmal einen Blick auf den Tatraeinsatz auf der Linie 8:
Bild
224 217 an der Louisenstr.

Bild
224 218 am Bischofsweg

Wo wir schon mal in der Nähe sind - ein Blick zum Bischofspl. ist auch ganz interessant. Im Frühling 2016 wurde hier ein neuer S-Bahnhaltepunkt eröffnet, der immer wieder negative Schlagzeilen machte.
Hintergrund des angeblich schrecklich breiten Spalts ist der enge Bogenradius, der den üblichen Wert an Bahnsteigen (min. 300 m) unterschreitet. Daher konnte der Bahnsteig nur durch eine Sondergenehmigung gebaut werden.
Bild

So sieht es bogenaußen aus:
Bild

Bild

Und so bogeninnen:
Bild

Meiner Meinung nach kann man diese Kluft problemlos überschreiten...
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Benutzeravatar
Entenfang
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6813
Registriert: 27 Aug 2012, 23:19
Wohnort: München

Beitrag von Entenfang »

Jedenfalls bietet der neue Bahnsteig einen guten Blick auf den einrückenden Tatrakurs...
Bild

Bild
Die Straße soll hier demnächst saniert werden und auch die Tramhaltestelle auf einen zeitgemäßen Standard gebracht werden.

Bild
224 217 trifft 2607 an der Stauffenbergallee

Bild
Über die Brücke am Industriegelände

Bild
Wo endlich mal das ganze Baugerät verschwunden ist, sieht die neu gestaltete Haltestelle Infineon Süd sehr fotogen aus.

Bild
224 217 verlässt den Wald

Bild
224 218 am Hellerrand

Bild
2605 am Heinrich-Tessenow-Weg

Bild
224 267 am Festspielhaus Hellerau
"Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben."
- vielleicht von Alexander von Humboldt, vielleicht auch nicht.
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7497
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Meine alte Hood Neustadt..... :wub:
Dass die Königsbrücker immer noch nicht saniert wurde, ojeoje. Dabei gabs so gute Pläne. Aber natürlich wieder zu wenig Platz für die Autos! Obwohl man ja mit der Waldschlösschenbrücke nicht nur den Weltkulturerbe losgeworden ist, sondern bekanntlich auch jedes Verkehrsproblem in der Neustadt........ :angry: :ph34r:
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Mein Opa hat beim MDR gearbeitet und meinte damals, noch vor der Rente; „mal sehen, ob ich den Umbau auf meinem Arbeitsweg noch erlebe“ - ich glaub, er ist 2002 oder 2003 in Rente gegangen. Danach hieß es immer „mal sehen, ob ich den Umbau zu Lebzeiten noch miterlebe“ - dieses Jahr ist er leider gestorben. Mittlerweile zweifelt meine Mutter mit ihren 55 auch schon daran, ob sie den Umbau jemals erleben wird (sie hatte nicht vor, so bald von uns zu gehen).

Mal sehen, wann es denn nun so weit ist. Ich glaube noch nicht so ganz dran.

Ansonsten wie immer ein toller Bilderbogen, in gewohnt hoher Qualität! In der Adventszeit schickt die DVB so ungefähr alles auf die Schiene, das noch fahrtauglich ist. So begegnete mir gestern früh auf der 4 ein Tatra-Großzug. Ich muss unbedingt mal wieder mit der Bahn in die Stadt, bei den Tatra kommen Kindheitserinnerungen wieder hoch :)
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Autoverbot
Kaiser
Beiträge: 1061
Registriert: 13 Dez 2010, 13:53

Beitrag von Autoverbot »

Dresden würde ich nie freiwillig besuchen. Die Leute sind doch alle rechts!
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Wenn du wegbleibst, sind wir alle froh, da hast du wohl recht!
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Fichtenmoped
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2281
Registriert: 05 Jul 2010, 16:12
Wohnort: LK Freising

Beitrag von Fichtenmoped »

Autoverbot @ 5 Dec 2018, 13:18 hat geschrieben: Dresden würde ich nie freiwillig besuchen. Die Leute sind doch alle rechts!
Ist vielleicht besser so. Abgesehen davon kommst ohne Auto eh nicht hin. Glück gehabt.

Bin demnächst auch mal wieder in Dresden, Familienbesuch. Ich werd aber wohl kaum Zeit zum knipsen haben.
Vielen Dank an @Entenfang für die tollen Bilder aus meiner „alten“ Stadt. Wie ich den ÖPNV von Dresden hier in Bayern vermisse.

Kannst Du demnächst mal in „meiner alte Hood“ vorbeischauen? So im Bereich Pfotenhauer - Tatzberg. Auf dem Tatzberg ist ja im Bereich vom alten Kraftwerk kein Stein auf dem anderen geblieben...
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15777
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Fichtenmoped @ 5 Dec 2018, 18:48 hat geschrieben: Abgesehen davon kommst ohne Auto eh nicht hin.
Interessante Aussage, wie habe ich es nur geschafft, bereits in mehreren Richtungen und Relationen mehrfach nach und durch Dresden zu fahren? Ich 'abe doch gar keine Auto... :lol: B-) :rolleyes:
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7497
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Fichtenmoped @ 5 Dec 2018, 19:48 hat geschrieben: Wie ich den ÖPNV von Dresden hier in Bayern vermisse.
Das Tramnetz war wirklich super und die Fähre in Johannstadt auch. Aber das war natürlich mit Studententicket alles schon sehr komfortabel.
Der Rest.....naja.

Wirklich gut ist aber der Fahrkomfort in dern NGT D8 und D12. Gerade in den langen Bahnen Platz wie Hölle und richtig sanftes Fahrgefühl. Ich glaube aber für München sind die zu steif in den Kurven.
Antworten