Reaktivierung Ilztalbahn und Hauzenberg

Strecken und Fahrzeuge des Regionalverkehrs (ohne S-Bahn!)
Benutzeravatar
mtg
Routinier
Beiträge: 493
Registriert: 22 Okt 2007, 19:26

Beitrag von mtg »

Heute in der Passauer Neuen Presse www.pnp.de



"Stundentakt für die Züge von Passau nach München"
Link zum Artikel



Edit: Aus Urhebergründen den Artikel durch den zugehörigen Link ersetzt. Und das betreffende Kaff wurde in der Überschrifft auch gleich noch korrigiert. Gruß Guido, Moderator
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21335
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Aus © Gründen solltest Du keine Artikel bzw so lange Passagen zitieren.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
VT 609

Beitrag von VT 609 »

Wenn der Artikel im Internet verfügbar ist, darf er das unter Verweis auf die Quelle schon. Allerdings ist der hier zitierte Artikel nur zum Teil ohne Passwort zugänglich, weswegen ein komplettes Zitat problematisch sein könnte...
tobster
Haudegen
Beiträge: 632
Registriert: 07 Sep 2007, 00:00

Beitrag von tobster »

Du hast da glaub ich Hengersberg und Hauzenberg verwechselt. Nach Hauzenberg gehts von Passau, nach Hengersberg von Deggendorf aus (diese Strecke ist im Übrigen eh net stillgelegt) und von Hengersberg weiter nach Kalteneck ist die Strecke schon zum Donau-Ilz-Radweg geworden.

Ich hab die E-Mail-Newsletter-Version dieses Artikels gelesen (sowas darf ich auch nicht hier rein kopieren oder?), da stand auch korrekt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 86km/h drin, maximal wird ja bis zu 140 km/h gefahren.
Benutzeravatar
mtg
Routinier
Beiträge: 493
Registriert: 22 Okt 2007, 19:26

Beitrag von mtg »

Der Artikel ist frei verfügbar ohne Passwort im Internet einzusehen.
Und ihr habt natürlich recht: Es ist Hauzenberg gemeint.
Benutzeravatar
Wildwechsel
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6876
Registriert: 21 Jan 2003, 12:50
Wohnort: München

Beitrag von Wildwechsel »

Dann kannst Du ihn ja ohne Weiteres verlinken. <_<
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
VT 609

Beitrag von VT 609 »

Also hier sehe ich nicht den kompletten Artikel...
Benutzeravatar
mtg
Routinier
Beiträge: 493
Registriert: 22 Okt 2007, 19:26

Beitrag von mtg »

Nein, aber unter www.pnp.de --> Nachrichten --> Niederbayern
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19543
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

mtg @ 25 Nov 2008, 14:17 hat geschrieben: Nein, aber unter www.pnp.de --> Nachrichten --> Niederbayern
da ist aber nix zu finden
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
ChristianMUC

Beitrag von ChristianMUC »

Benutzeravatar
mtg
Routinier
Beiträge: 493
Registriert: 22 Okt 2007, 19:26

Beitrag von mtg »

Tja, also bei mir schon. Schau noch mal genau. Bei PNP-Online sind üblicherweise die Lokalberichte gesperrt bzw. nur zum Teil einsehbar. Die Welt- und Bayernnachrichten kannst du aufrufen.

B) Aha, Christian war schneller.
elba

Beitrag von elba »

mtg @ 25 Nov 2008, 14:21 hat geschrieben:Tja, also bei mir schon. Schau noch mal genau. Bei PNP-Online sind üblicherweise die Lokalberichte gesperrt bzw. nur zum Teil einsehbar. Die Welt- und Bayernnachrichten kannst du aufrufen.
Ehrlich gesagt: bei der PNP wissen die nicht, was sie tun. Derselbe Artikel, der angeblich passwort-geschützt ist, ist auf anderen Seiten direkt verlinkt. http://www.pnp.de/lokales/news.php?id=52088 - das ist jetzt die Version Passau-Stadt. Und die hat allein wegen folgener Passage einen Mehrwert:
An der langen Fahrtdauer von über zwei Stunden wird sich aber trotz mehrerer Verbesserungen nichts ändern. »Deswegen wird der Zug oftmals keine Alternative zum Auto sein«, bedauerte gestern OB Jürgen Dupper, der die Schienenverkehrskonferenz einberufen hatte. Den Beweis dafür lieferte Josel selbst. Um nach München zu kommen, stieg er ins Auto. »Ich muss in eineinhalb Stunden in München sein«, sagte der oberste Bahnchef Bayerns.
Schönen Gruß,

Edmund
KBS 855

Beitrag von KBS 855 »

Die Fahrzeit Passau - München ist wirklich zu lang, aber das könnte man durchaus ändern, vor allem indem man Plattling - Landshut zumindest abschnittsweise zweigleisig ausbaut und die Vmax erhöht.
Landshut - München müsste man ja sowieso ausbauen und dann mit 160km/h schnellen Zügen fahren, sofern dann genug Abschnitte vorhanden sind, wo man das nutzen kann. Bisher ja nicht der Fall für entscheidende Fahrzeitgewinne.

1,5 Stunden müssten doch drin sein oder?
ChristianMUC

Beitrag von ChristianMUC »

1,5h für eine ca. 185 km lange Neu/Ausbaustrecke wären mit Fernverkehrszügen durchaus machbar - nur wird kaum jemand das Geld auf dieser eher untergeordneten Relation investieren.
Man muss aber dazu sagen, dass selbst die geplante Fahrzeit von ca. 2h mit dem DIEX recht gut ist (Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 95 km/h) - auf viel mehr kommen auch Fernverkehrsstrecken wie München - Stuttgart nicht.
Benutzeravatar
ubahnfahrn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5377
Registriert: 18 Sep 2005, 12:47
Wohnort: MMB

Beitrag von ubahnfahrn »

Der Josel in 1,5 Stunden mit dem Auto in München - hat der Flügel dran ?
Oder fährt er so, wie seinerzeit der rote Otto mit seiner Staatskarosse auf der A9 ?

Ich bin vom Münchner Stadtzentrum (Max-Weber-Platz) in MMB nicht unter einer Stunde und da sinds erst knappe 60 km - fehlen also nochmal knappe 130 :blink:
[img]http://img856.imageshack.us/img856/8064 ... eu2011.png[/img]

Grüße vom Holledauer Tor
ChristianMUC

Beitrag von ChristianMUC »

Naja, Richelstr. is gleich am Mittleren Ring - da kommt man schneller voran. Google meint übrigens 1h 53 min (193 km) für den Weg von München Richelstr. nach Passau Rathausplatz... [43 min von Max-Weber-Platz, München nach Stadtplatz, Moosburg bei 58 km]
Benutzeravatar
ubahnfahrn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5377
Registriert: 18 Sep 2005, 12:47
Wohnort: MMB

Beitrag von ubahnfahrn »

ChristianMUC @ 25 Nov 2008, 15:42 hat geschrieben: 1,5h für eine ca. 185 km lange Neu/Ausbaustrecke wären mit Fernverkehrszügen durchaus machbar - nur wird kaum jemand das Geld auf dieser eher untergeordneten Relation investieren.
Man muss aber dazu sagen, dass selbst die geplante Fahrzeit von ca. 2h mit dem DIEX recht gut ist (Durchschnittsgeschwindigkeit ca. 95 km/h) - auf viel mehr kommen auch Fernverkehrsstrecken wie München - Stuttgart nicht.
Bei gerademal 2-3 Zwischenhalten machts halt doch die Streckenweise geringe vmax.
Der DIEX ist ja so ein Zwischending von RE und RB, da er zwischendrin auch an kleinen Stationen (den letzten beiden verbliebenen<10.000 EW) halten wird. Macht meist 10 Zwischenhalte. Dafür sind die 86 km/h bei 191 km und 2:13 Fahrzeit doch recht ordentlich. Schneller gehts wegen des Kreuzungsaufenthalts in Loiching (?) eben nicht. Und wenn in Landshut auch noch gestärkt werden wird, sind das nochmal ein paar Minuten extra. Der langsamste Abschnitt dürfte eh zwischen Plattling und Passau sein (Vilshofen u. a. ?). Davor gehts durchgängig mit 120-160 recht flott dahin. :D
[img]http://img856.imageshack.us/img856/8064 ... eu2011.png[/img]

Grüße vom Holledauer Tor
Benutzeravatar
ubahnfahrn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5377
Registriert: 18 Sep 2005, 12:47
Wohnort: MMB

Beitrag von ubahnfahrn »

ChristianMUC @ 25 Nov 2008, 15:52 hat geschrieben: Naja, Richelstr. is gleich am Mittleren Ring - da kommt man schneller voran. Google meint übrigens 1h 53 min (193 km) für den Weg von München Richelstr. nach Passau Rathausplatz... [43 min von Max-Weber-Platz, München nach Stadtplatz, Moosburg bei 58 km]
Mittlerer Ring und schnell - wenn nicht gerade ein Stau ist - vielleicht schon :D

Aber Herr Josel hätte ja Glück, wenn er mit dem RE von Passau nach München fahren würde, daß er nicht umsteigen muß - auch wenn er schlimmstenfalls, mangels Fahrplankenntnis 1:59 warten muß :(
In der Gegenrichtung kanns dann passieren, daß er mit der RB fährt (dauert ja nur 20 Minuten länger) wegen der verspäteten und nicht überholbaren S1 der Anschluß in Plattling flöten geht ... :blink:

43 Minuten - wie fährt der denn da ? Sind da auch alle Baustellen und Umleitungen und Dauerstaus drin ?
Und man sollte den Googlern mal sagen, daß die St. 2054 und 2085 in MMb einen etwas anderen Verlauf haben, auch wenn der Verkehr sich nicht unbedingt daran hält und wie der elektrische Strom den Weg des geringsten Widerstandes geht :rolleyes: :(
[img]http://img856.imageshack.us/img856/8064 ... eu2011.png[/img]

Grüße vom Holledauer Tor
ChristianMUC

Beitrag von ChristianMUC »

ubahnfahrn @ 25 Nov 2008, 15:57 hat geschrieben: 43 Minuten - wie fährt der denn da ? Sind da auch alle Baustellen und Umleitungen und Dauerstaus drin ?
Um den Landtag - Maxbrücke - rechts weg - Widenmayer, dann Ifflandstr - Mittlerer Ring - A9 - A92 bis Moosburg Süd - St 2085 - St 2331 - B11 - Landshuter Str - in einem Bogen um die Altstadt (von Norden her auf den Stadtplatz). Dürfte aber in 43 Min nur Sonntagmorgen zu schaffen sein :D
elba

Beitrag von elba »

ubahnfahrn @ 25 Nov 2008, 15:57 hat geschrieben:In der Gegenrichtung kanns dann passieren, daß er mit der RB fährt (dauert ja nur 20 Minuten länger) wegen der verspäteten und nicht überholbaren S1 der Anschluß in Plattling flöten geht ... 
Die Regionalzüge dürfen erst dann verspätete S1-Züge überholen, wenn alle Überholungen der S1 durch verspätete Regionalzüge eingestellt werden. B) Um das zu erreichen, muss man natürlich die verspäteten Abfahrten am Hauptbahnhof unterbinden. Und das geht schön, wenn nach U-Bahn-Eröffnung die RE/RB/ALX vorzeitig in Moosach gewendet werden. B) B)
Aber du hast die Sorge ja bald nicht mehr. Sobald die S2 bis Moosburg verlängert wird, und dafür im Gegenzug dort keine Regionalzüge mehr halten, ist ja wieder etwas Luft im Regionalzugfahrplan. B) B) B) Mit etwas Glück gelingt dem Eiligen der bahnsteiggleiche Umstieg in Freising (allerdings: auf verspätete S-Bahnen wartet ein RE natürlich nicht).

Und so regelt sich über die Zeit alles zum Besten (ob Josel dann noch Konzernmufti für Bayern ist, weiß ich natürlich nicht).

Edmund
Benutzeravatar
ubahnfahrn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5377
Registriert: 18 Sep 2005, 12:47
Wohnort: MMB

Beitrag von ubahnfahrn »

elba @ 25 Nov 2008, 16:14 hat geschrieben: Die Regionalzüge dürfen erst dann verspätete S1-Züge überholen, wenn alle Überholungen der S1 durch verspätete Regionalzüge eingestellt werden. B) Um das zu erreichen, muss man natürlich die verspäteten Abfahrten am Hauptbahnhof unterbinden. Und das geht schön, wenn nach U-Bahn-Eröffnung die RE/RB/ALX vorzeitig in Moosach gewendet werden. B) B)
Aber du hast die Sorge ja bald nicht mehr. Sobald die S2 bis Moosburg verlängert wird, und dafür im Gegenzug dort keine Regionalzüge mehr halten, ist ja wieder etwas Luft im Regionalzugfahrplan. B) B) B) Mit etwas Glück gelingt dem Eiligen der bahnsteiggleiche Umstieg in Freising (allerdings: auf verspätete S-Bahnen wartet ein RE natürlich nicht).

Und so regelt sich über die Zeit alles zum Besten (ob Josel dann noch Konzernmufti für Bayern ist, weiß ich natürlich nicht).

Edmund
Visionär :lol:
Kannste das nicht zum Beruf machen :unsure:
[img]http://img856.imageshack.us/img856/8064 ... eu2011.png[/img]

Grüße vom Holledauer Tor
Benutzeravatar
josuav
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3523
Registriert: 20 Dez 2006, 19:20
Wohnort: Moosburg

Beitrag von josuav »

Auch wenn man in Zukunft nun öfter per Bahn von der Dreiflüssestadt in die bayerische Landeshauptstadt kommt, schneller als zuvor wird es nicht gehen: Maximal 86 Stundenkilometer erreicht die Bahn auf der 191 Kilometer langen Strecke.
Wieso, sind die nicht fertig geworden mit dem Bau?
O 530 L
Haudegen
Beiträge: 620
Registriert: 15 Dez 2007, 14:37
Wohnort: Passau

Beitrag von O 530 L »

mtg @ 25 Nov 2008, 13:52 hat geschrieben:
Edit: ... das betreffende Kaff ... Gruß Guido, Moderator
Oh ein Ortskundiger :angry:
Wenn man die Überschrift schon korrigiert, dann sollte man anstatt Hauzenberg "Granitbahn" schreiben. Man muss die Stadt nicht reaktivieren, die wurde nie stillgelegt.

Grüße
Rainer
We have always stood on the borderland.
Hirogeru ryoute keep balance
Yori takaku toberu hou e
Benutzeravatar
Boris Merath
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 16113
Registriert: 18 Nov 2002, 23:57
Wohnort: München

Beitrag von Boris Merath »

VT 609 @ 25 Nov 2008, 14:04 hat geschrieben: Wenn der Artikel im Internet verfügbar ist, darf er das unter Verweis auf die Quelle schon.
Nein, darf er nicht, außer es ist ausdrücklich von der Zeitung genehmigt.
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21335
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

München-Passau - ist via A92/A3 in zwei Stunden schon zu schaffen. 190km auf der Autobahn - das ist selbst bei "Richtgeschwindigkeit" kein Ding. Dazu der Stadtverkehr - ~2h. Bei 1,5h ist das auf der Autobahn ein Schnitt von 130 - auch machbar.
Didy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3595
Registriert: 26 Jul 2006, 10:11

Beitrag von Didy »

Zwischen Vilshofen und Passau war doch erst kürzlich SEV, was wurde dort denn gebaut?
pippo946
Routinier
Beiträge: 269
Registriert: 07 Mai 2008, 12:48
Wohnort: Pattenham

Beitrag von pippo946 »

Didy @ 26 Nov 2008, 12:14 hat geschrieben: Zwischen Vilshofen und Passau war doch erst kürzlich SEV, was wurde dort denn gebaut?
...Instandhaltungsarbeiten (Weichen, Streckengleis)...

Wenn man die von Passau ausgehenden Nebenstrecken in den Wald reaktivieren möchte (und sei es, daß dort nur ein Bauzug fährt), so muß man sich erst einmal eine Trasse durch einen regelrechten Wald schlagen, alles zugewachsen...Natürlich gönne ich den Strecken das Aufwachen aus ihrem Dornröschenschlaf!
Didy
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3595
Registriert: 26 Jul 2006, 10:11

Beitrag von Didy »

pippo946 @ 26 Nov 2008, 12:53 hat geschrieben: ...Instandhaltungsarbeiten (Weichen, Streckengleis)...
Ich kenn mich damit nicht so aus... Das Geschwindigkeitsproblem sind also keine Bauzustandbedingten La's (die damit ja wohl behoben worden wären?) sondern die generelle trassierungsbedingte Höchstgeschwindigkeit? Oder gibt es einfach noch viel mehr La's?

Neben der Eingleisigkeit natürlich - aber so wie ich das hier herausgelesen habe, ist abschnittsweise die Höchstgeschwindigkeit ja auch ein Thema?
tobster
Haudegen
Beiträge: 632
Registriert: 07 Sep 2007, 00:00

Beitrag von tobster »

pippo946 @ 26 Nov 2008, 12:53 hat geschrieben: ...Instandhaltungsarbeiten (Weichen, Streckengleis)...

Wenn man die von Passau ausgehenden Nebenstrecken in den Wald reaktivieren möchte (und sei es, daß dort nur ein Bauzug fährt), so muß man sich erst einmal eine Trasse durch einen regelrechten Wald schlagen, alles zugewachsen...Natürlich gönne ich den Strecken das Aufwachen aus ihrem Dornröschenschlaf!
Hier hatte ich vor paar Wochen mal Bilder reingestellt vom Zustand der Strecke nach Hauzenberg, wohlgemerkt das ist noch mitten in Passau. Auf der Ilztalbahn schauts soweit ich weiß ähnlich aus.

Da musst du unterscheiden Didy. Es gibt zum einen den eingleisigen Abschnitt Plattling - Landshut, der den Fahrplan unflexibel macht.
Zum Anderen ist da der Abschnitt (Plattling -) Vilshofen - Passau. Der ist zwar zweigleisig, folgt aber der Donau durch die Ausläufer eines Mittelgebirges; entsprechend gradlinig ist das da. Und da lässt sich nur mit Neigetechnik was machen, die gibts im Elektrischen Nahverkehr aber nicht (oder mit einem 30km langen Tunnel bauen , aber davon träume ich mal lieber gar nicht erst). Mit einem ICE-T aus Passau raus mit eingeschaltener Neigetechnik ist schon lustig - man meint man hängt schräg über der B8, die neben der Bahn entlang läuft.

Wie weit gehts da eigentlich runter mit der Höchstgeschwindigkeit? bis auf 80?
Antworten