NVH - Busverkehr im Hohenlohekreis

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Bussen
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Laut einem heutigen Bericht der Hohenloher Zeitung sieht der Hohenlohekreis in Künzelsau Gesprächsbedarf mit dem regionalen Verkehrsverbund HNV, in dessen Tarif der örtliche Busverkehr integriert ist. Wie man in Künzelsau feststellt, gehen anscheinend die beiden Landkreise (und Nahverkehrsstrukturen) nicht mehr und mehr nahtlos ineinander über, sondern entwickeln sich auseinander. Im Nahverkehr Hohenlohe (NVH) fehlt immer mehr Geld, Fahrgastzahlen gehen auch bei Schülern zurück.

Laut dem Hohenloher Landrat Jahn sei bereits zu Anfang der nun gut 3 1/2 Jahre erkennbaren Kooperation erkennbar gewesen, wohin dies den NVH führe. Man müsse sich nun über die weitere Zusammenarbeit mit dem HNV und auch über die Auswirkungen der Stadtbahnlinie Heilbronn - Öhringen auf den Hohenloher Busverkehr Gedanken machen. Für 2009 stehen für den NVH rund 5 Millionen € im Kreishaushalt, und mehr sind die Kreisgemeinden wohl auch nicht bereit zu leisten.

Kommentar 146 225: Dereinst galt das Nahverkehrsmodell Hohenlohe als Vorbild, wie man im ländlichen Raum ein umfassendes Busnetz betreiben kann. Heute muß man wohl auch in Hohenlohe erkennen: Mit dem Bus fährt nur, wer keine andere Möglichkeit hat. Bus ist ÖPNV auf niedrigstem Niveau. Die größten Chancen hat der Bus noch dort, wo er regelmäßig auf kurzem Weg Zubringer zur Schiene ist. Doch da klafft eine Lücke in Hohenlohe: Im Wahn, mit Bussen das bessere Konzept zu haben, wurde in den 80er Jahren die Bahnstrecke Waldenburg - Künzelsau (Kreisstadt) - Forchtenberg stillgelegt, womit sogar die (wirtsschaftsstarke) und neben Öhringen einzige größere Stadt im Hohenlohekreis, Künzelsau, nicht mehr auf der Schiene erreichbar ist. Somit müssen Buslinien lange Wege zurücklegen, mit unattraktiv langen Fahrzeiten.

Ach ja, die Kooperation mit dem HNV: Gut, der Tarif gilt kreisüberschreitend. Das war es dann aber auch schon. Auch zum dritten Fahrplanwechsel wird es kein "verbundweites" Fahrplanbuch geben, es gibt keine abgestimmten Liniennummern oder einen einheitlich erkennbaren Auftritt der Busverkehre im HNV. Dabei könnten alle miteinander das beste aus Heilbronn und Hohenlohe kombinieren: Gut am NVH finde ich persönlich dessen Aufteilung in "Produktbereiche": Der Schnellbus "FrankenExpress" (FE), das Grundangebot "RegioBus" (RB), für Kü'au und Öhringen ein Stadtbus (SB), und für die Weiler ein AST, den TaxiBus (TB). Sinnvoll, mit Wiedererkennungswert. Warum nicht auch in Heilbronn ? Umgekehrt könnte Hohenlohe etwas weniger den "eigenen" NVH sondern mehr den gemeinsamen HNV nach außen kehren.

Und ansonsten ist es wie überall: Buslinien müssen immer wieder auf "Aktualität" überprüft werden, und ohne Rücksicht auf Kreisgrenzen, Dorffehden, gewachsene Linienkonzessionen o.ä. ggf. auch mal neu verlegt werden. Mal schauen, zu welchen Einsichten man in Hohenlohe gelangt.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Die Hohenloher machen sich über ihre Busverkehre Gedanken: Hauptsächlich stellen die Leutchen fest, daß keiner Bus fährt und man sooo viele Buslinien einstellen kann. Warum aber keiner Bus fährt, darüber macht sich kaum jemand Gedanken. Diese Frage gehört aber zuerst gestellt.

Weiterlesen ? Hohenloher Zeitung
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

NVH vor dem "Aus" ? Den möglichen Anfang vom Ende hat der Kreistag des Hohenlohekreises jetzt beschlossen, unter dem Druck vermeintlicher "Sachzwänge" werden "unrentable" Busleistungen gekürzt. Also der gleiche Saich, den andere schon wieder als Fehler bereut haben.

Weiterlesen ? Hohenloher Zeitung, zum Ersten

Und da der Kreistag seine Landkreisbewohner nicht vorher befragt hat, muß er jetzt eben hinterher mit deren Protest leben: Hohenloher Zeitung, zum Zweiten

Insgesamt vermutlich nur das ländliche Vorspiel dessen, was der SPNV in ganz Baden-Württemberg ab 2012 mitmachen wird (Schauder !). Um es detailliert zu kommentieren, muß ich mal die Details studieren. Doch wenn ich das (wiederholte) Geblubber des Hohenloher Landrats zum HNV höre, dann wird mir klar, warum es 22 Verbündle in Baden-Württemberg gibt... :angry:
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
BajK
Kaiser
Beiträge: 1115
Registriert: 30 Okt 2005, 01:13
Wohnort: Da wo der Pfeffer wächst

Beitrag von BajK »

Naja ich würde auch nicht gerne als Verkehrsunternehmen meinen Bus in dieses hässliche Blau mit den grauen Sitzen verunstalten und als Fahrgast gar nicht erst einsteigen :P
Koffer.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

BajK @ 19 May 2010, 23:26 hat geschrieben: Naja ich würde auch nicht gerne als Verkehrsunternehmen meinen Bus in dieses hässliche Blau mit den grauen Sitzen verunstalten und als Fahrgast gar nicht erst einsteigen :P
Erstens gäbs ja auch noch grün/grau, gelb/grau und rosa/grau und zweitens ist die Lackierung wirklich fürchterlich egal wenn nix fährt, oder ?
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Die üblichen Zustände im Schülerverkehr in Hohenlohe.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Systemfehler
Kaiser
Beiträge: 1699
Registriert: 09 Okt 2010, 01:41
Wohnort: München

Beitrag von Systemfehler »

Hart...
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

Normal.
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

So zeigt man den Schülern schon in jungen Jahren, was man vom Nahverkehr halten soll. Ist doch super gelöst.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Benutzeravatar
Autobahn
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9524
Registriert: 23 Jan 2008, 21:53

Beitrag von Autobahn »

Bayernlover @ 6 Nov 2011, 21:35 hat geschrieben: So zeigt man den Schülern schon in jungen Jahren, was man vom Nahverkehr halten soll. Ist doch super gelöst.
Glaubst Du wirklich, das es vor 45 - 50 Jahren anders war? Länger kann ich mich dank der Gnade der späten Geburt nicht zurückerinnern, aber ich befürchte, das schon immer so war.
Der Kapitalismus ist so alt wie die Menschheit, der Sozialismus ist nur Siebzig geworden. Er hatte keine Krise, er hatte kein Kapital.
NJ Transit
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 5149
Registriert: 07 Sep 2009, 15:55
Wohnort: Wabe 320
Kontaktdaten:

Beitrag von NJ Transit »

chris232 @ 5 Nov 2011, 12:44 hat geschrieben: Normal.
Joar. Nachdem mir das Drängeln zu blöd ist, wurde ich dieses Jahr schon 3-4 mal stehen gelassen.

Edit meint zu erwähnen, dass irgendwie die Begriffe "klein" und schüchtern nicht zusammen passen - sind es hier doch die fünft- bis siebtklässler, die drücken, drängeln, pressen und nicht durchrücken.
My hovercraft is full of eels.

SWMdrölf. Jetzt noch nächer, noch hältiger, noch fitter. Bist auch du Glasfaser und P-Wagen?
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Autobahn @ 6 Nov 2011, 21:40 hat geschrieben: Glaubst Du wirklich, das es vor 45 - 50 Jahren anders war?
Nein, ehrlich gesagt nicht. Aber das Image, das der ÖV damit schon in jungen Jahren bei den Schülern festsetzt, ist nur sehr schwer wieder herauszubekommen.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Neues aus dem "armen" Hohenlohe:

Und sie jammern weiter, das sie beim NVH noch immer keine Kostendeckung haben. Dabei hat man doch sooo schön das Angebot zusammengestrichen. Sonst leider aber auch nix gelernt.

Was also jetzt tun? Noch mehr das Angebot zusammenstreichen? Aus dem HNV austreten und Preise nach eigenem Gusto vervielfachen?

Guten Morgen, Ihr Hohenloher (CDU-Politiker): Raus aus der ewiggestrigen Ecke, Geld gesetzt, mutig investiert: Neue Linien auf kurzen Wegen zur Schiene, dichte und verläßliche Takte zumindest auf den Hauptrouten, klare und erkennbare Kooperation mit den Nachbarkreisen Heilbronn und Schwäbisch Hall - so wird da was daraus. Und nicht mit peinlichem "Alibi-Buslefahren".

Leisten könnten die sich das nämlich schon - vielleicht müssen hier die zahlreichen Weltmarktführer unter den ortsansässigen Unternehmern mal wieder den Weg zeigen...
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Ein HZ-Artikel über das Kulturangebot beim NVH.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Zwei neue (Citaro-) Stadtbusse wurden in Öhringen in Dienst gestellt.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Landesfördermittel für den Bus...da möchte auch der Hohenlohekreis ein Stück vom Kuchen und überlegt sich, ob die NVH-Linien 7 und 19, die die Kreisstadt =9&publish[target]=1&publish[id]=72191&publish[id2]=3754&publish[d]=27&publish[m]=7&publish[y]=2015&publish[g]=167&publish[desc]=Kreistag]Künzelsau mit Waldenburg und Bad Mergentheim verbinden, dazu verwendet werden könnten.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Es ist vollbracht: Stärkung des NVH RB7 Kü'au <-> Waldenburg. Warum muss erst das Land nachhelfen, damit Dorfpolitiker das Offensichtliche lernen?
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Oho, angetrieben durch die örtlichen Weltmarktführer und auch durch Landesgeld gibt man sich in Hohenlohe modern: E-Bus auf dem Land.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

146225 @ 24 Jul 2016, 14:23 hat geschrieben:Sindringen: Linienbus beschädigt.
"Beim Vorbeigehen schlug der Mann dann noch auf die Frontscheibe ein. Diese war durch einen Steinschlag bereits vorbeschädigt und bekam einen langen Riss." -> Wären sie lieber mal gleich zu Carglass... :D :ph34r:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

Busunfall in Berlichingen.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Reinhard Busfan
Haudegen
Beiträge: 605
Registriert: 28 Sep 2015, 18:30

Beitrag von Reinhard Busfan »

Zu dem Busunfall in Berlichingen lässt sich bestimmt noch nichts Konkretes sagen. Vorsicht bei etwaigen Schnellschüssen ist auch angesagt.

Aber mal Hand aufs Herz: wer hat nicht schon die - weitverbreitete Unsitte - von Busfahrern gesehen, stets nur eine Hand am Lenkrad zu haben. Manche sind dann wenigstens so vernünftig und lenken wenigstens beim Kurven durchfahren mit beiden Händen. Aber es gibt jede Menge, die denken, unter den mit zwei gesunden Händen ist doch derjenige König "der es praktisch mit links macht".

Auch wenn man mit Servolenkungen solch ein Fahrzeug einhändig führen kann, ist es nicht gerade von Vernunft geprägt, wenn man es so macht. Handyverbote am Steuer zielen ja gerade darauf hin, dass man möglichst beide Hände - so oft wie möglich - am Lenkrad haben sollte. Automatikgetriebe in den allermeisten Bussen des Linienverkehrs werden ja auch gerade unter diesem Aspekt geordert.

Also: auch wenn es noch viel zu früh ist, über die Unfallursache zu urteilen, eine Verhaltensänderung des Fahrpersonals - wie beschrieben - wäre der Sicherheit nicht abträglich. Ich bin schon der Meinung, wenn man Fahrgäste transportiert, hat man das mit ganzer Hingabe zu tun! Bestimmt meckert kein Fahrgast, wenn er eine Fahrerin oder einen Fahrer sieht, die oder der beide Hände am Lenkrad hat - oder was meint ihr dazu?
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Reinhard Busfan @ 15 Nov 2016, 12:18 hat geschrieben: Aber mal Hand aufs Herz: wer hat nicht schon die - weitverbreitete Unsitte - von Busfahrern gesehen, stets nur eine Hand am Lenkrad zu haben.
Hast du schon mal ein motorisiertes Fahrzeug durch den Straßenverkehr gesteuert?
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Reinhard Busfan @ 15 Nov 2016, 12:18 hat geschrieben: Zu dem Busunfall in Berlichingen lässt sich bestimmt noch nichts Konkretes sagen. Vorsicht bei etwaigen Schnellschüssen ist auch angesagt.
Und warum tust Du es dann?
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Benutzeravatar
Jojo423
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4220
Registriert: 21 Nov 2006, 15:48
Wohnort: München bei Pasing Wahlheimat: Schweizer Alpen

Beitrag von Jojo423 »

TramBahnFreak @ 15 Nov 2016, 12:34 hat geschrieben: Hast du schon mal ein motorisiertes Fahrzeug durch den Straßenverkehr gesteuert?
[Angeb] Erst ab 220 km/h brauche ich eine zweite Hand am Lenkrad. [/Angeb]
Viele Grüße
Jojo423
Reinhard Busfan
Haudegen
Beiträge: 605
Registriert: 28 Sep 2015, 18:30

Beitrag von Reinhard Busfan »

Ich finde es zynisch, anderen zu unterstellen, sie hätten wohl noch kein motorisiertes Fahrzeug gesteuert ohne das man es weiß!!!!

Haltet euch mal besser mit solchen Aussagen zurück! 2,2 Mio. km - ohne jeglichen selbstverschuldeten Unfall und ohne jemals Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei gehabt zu haben - sprechen für meine "Unerfahrenheit" beim Steuern von Kfz. Dazu auch noch eine Fahrerlaubnis aller Klassen.

Für mich macht es schon einen Unterschied, ob ich andere Leute befördere oder mit meinem eigenen Wagen etwas tue, was unter Umständen mal zu einem Unfall führen kann.

Außerdem: hättet ihr eine Fahrerlaubnis bekommen, wenn ihr ein Fahrschulfahrzeug nur mit einer Hand gesteuert hättet? Vermutlich hätte der Fahrlehrer gesagt, man solle besser die Ausbildung abbrechen. Allemal wäre es aber bei der Fahrprüfung zu Ende gewesen. Also wird hier nur unsinniges Tun verlangt, oder hat es Sinn das es verlangt wird?
Benutzeravatar
218217-8
Kaiser
Beiträge: 1650
Registriert: 15 Jan 2011, 23:40

Beitrag von 218217-8 »

Mark8031 @ 15 Nov 2016, 13:46 hat geschrieben:Und warum tust Du es dann?
Es ist vielleicht etwas unglücklich formuliert und hier in diesem Thema - gerade um es nicht zur Spekulation über die Unfallursache werden zu lassen - auch nicht unbedingt der richtige Ort, aber ich verstehe Reinhard so, dass ihm diese Unsitte in dem Zusammenhang hier nur gerade eingefallen ist und er das hier zur Diskussion stellen möchte. Im übrigen bin ich auch der Meinung, dass oberhalb einer gewissen Geschwindigkeit und außerorts sowieso und bei Personenbeförderung erst recht beide Hände ans Lenkrad gehören.
Reinhard Busfan
Haudegen
Beiträge: 605
Registriert: 28 Sep 2015, 18:30

Beitrag von Reinhard Busfan »

218217-8 @ 16 Nov 2016, 00:01 hat geschrieben: Es ist vielleicht etwas unglücklich formuliert und hier in diesem Thema - gerade um es nicht zur Spekulation über die Unfallursache werden zu lassen - auch nicht unbedingt der richtige Ort, aber ich verstehe Reinhard so, dass ihm diese Unsitte in dem Zusammenhang hier nur gerade eingefallen ist und er das hier zur Diskussion stellen möchte. Im übrigen bin ich auch der Meinung, dass oberhalb einer gewissen Geschwindigkeit und außerorts sowieso und bei Personenbeförderung erst recht beide Hände ans Lenkrad gehören.
Du sprichst mir mit Deinem Beitrag aus der Seele! Es ist bestimmt auch nicht glücklich gewesen, hier eine Diskussion aufzumachen, die möglicherweise einen Zusammenhang zum aktuellen Unfall suggerieren kann.

Das war und ist nicht meine Absicht. Ich hoffte, das mit meiner Einleitung klar gestellt zu haben. Aber es kann natürlich missverstanden werden.

Vielen Dank an Dich!
Benutzeravatar
218217-8
Kaiser
Beiträge: 1650
Registriert: 15 Jan 2011, 23:40

Beitrag von 218217-8 »

146225 @ 28 Jul 2015, 19:19 hat geschrieben:Landesfördermittel für den Bus...da möchte auch der Hohenlohekreis ein Stück vom Kuchen und überlegt sich, ob die NVH-Linien 7 und 19, die die Kreisstadt Künzelsau mit Waldenburg und Bad Mergentheim verbinden, dazu verwendet werden könnten.
Nach der 7 ist jetzt die 19 dran: Künzelsau - Bad Mergentheim als Landes-Regiobus-Linie.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15790
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

"Stadtbus" Krautheim: Ärger wegen neuer Linienführung. Nun, viel Geschrei in der Kommunalpolitik, aber Hauptsache jedes Kindergartenkind kann weiter mit dem SUV abgeholt werden ... :rolleyes:
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Antworten