Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | Chat | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Hilfe

Seiten: (38) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Zukunft des Fernverkehrs?, Gibt es überhaupt eine Zukunft? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ET 423
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 00:29


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




Ich frage mich in der Tat, ob der (DB) Fernverkehr überhaupt noch eine nahe Zukunft hat? Mit dem Beenden des Gesetzes, das den (überteuerten) Fernverkehr schützt und das den Busunternehmen Tür und Tor öffnet, denke ich, daß sich der Fernverkehr auf sehr vielen Strecken zurückzieht. München - Stuttgart zu 18EUR einfacher Fahrt ist halt unschlagbar - da fängt bei der DB Fernverkehr noch nicht mal der Sparpreis an und wofür? Schneller gehts ja auch nicht. Vielleicht werden die überzogenen Fahrpreise endlich mal reduziert, ebenso das unsinnige Streckennetz und vielleicht werden ja mal so manche überflüssigen Halte gestrichen, so daß durch diese Bus-Konkurrenz mal endlich wieder richtiger Fernverkehr entsteht?

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Jo B.
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 00:42


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Feb 13
Beiträge: 567




Auf den Rennstrecken der Bahn ist diese auch schneller als der Bus und zwar deutlich. Der Bus ist eher eine Konkurrenz für Mitfahrzentralen als für die Bahn. Wirkliche Konkurrenz für die DB kann nur auf der Schiene entstehen, wenn wir mal vom Individualverkehr absehen.
    
     Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 00:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2082

Alter: 38
Wohnort: LK Freising


QUOTE (ET 423 @ 4 Mar 2013, 00:29)
Ich frage mich in der Tat, ob der (DB) Fernverkehr überhaupt noch eine nahe Zukunft hat? Mit dem Beenden des Gesetzes, das den (überteuerten) Fernverkehr schützt und das den Busunternehmen Tür und Tor öffnet, denke ich, daß sich der Fernverkehr auf sehr vielen Strecken zurückzieht. München - Stuttgart zu 18EUR einfacher Fahrt ist halt unschlagbar - da fängt bei der DB Fernverkehr noch nicht mal der Sparpreis an und wofür? Schneller gehts ja auch nicht. Vielleicht werden die überzogenen Fahrpreise endlich mal reduziert, ebenso das unsinnige Streckennetz und vielleicht werden ja mal so manche überflüssigen Halte gestrichen, so daß durch diese Bus-Konkurrenz mal endlich wieder richtiger Fernverkehr entsteht?

Haben wir nicht schon einen "Fernbus vs. Eisenbahn"-Thread?

Naja, warum soll ich von München nach Stuttgart für 18€ fahren, wenn ich mit dem Zug:
- schneller
- flexibler (wie oft fährt der Bus?!)
- bequemer
- genau so günstig (Sparpreis mit BC-Rabatt?)
unterwegs bin?!

Edit:
Ein kurzer Vergleich von "Dein Bus" http://www.deinbus.de/bus-mitfahrgelegenhe...n-stuttgart.php und Bahn.de ergab folgendes:
- Sparpreis für München Hbf nach Stuttgart: 25€, mit BC25 18,75€
- der Bus hält am Flughafen Stuttgart, Fahrzeit ca. 2:30
- der Zug hält am Hbf, Fahrzeit 2:19

Wo ist jetzt die Konkurrenz?!

Bearbeitet von Fichtenmoped am 4 Mar 2013, 00:55

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 07:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 15785

Wohnort: München


Fichtenmoped, du hast aber ein entscheidendes Detail verschwiegen. Eine Bahncard will zu einen extra bezahlt werden. Zu anderen lohnt die sich einfach nur, wenn man die Strecke mehrfach fährt.

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Auer Trambahner
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 08:32


Lebende Forenlegende


Status: Globaler Moderator
Mitglied seit: 4 May 05
Beiträge: 9538

Wohnort: Drunt in da greana Au


QUOTE (Fichtenmoped @ 4 Mar 2013, 00:44)
- der Bus hält am Flughafen Stuttgart, Fahrzeit ca. 2:30
- der Zug hält am Hbf, Fahrzeit 2:19

Wo ist jetzt die Konkurrenz?!

Das hinkt. Wenn jemand vom Fildern kommt ist er wahrscheinlich schneller am Flughafen als im Kesselbahnhof.

--------------------
Der mit dem Ölkännchen tanzt!
    
       Link zum BeitragTop
Jo B.
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 10:48


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Feb 13
Beiträge: 567




Zum Thema:

http://www.ksta.de/koeln/fernbusse-fuer-ze...0,21996980.html
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 11:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18101

Alter: 26
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (Lazarus @ 4 Mar 2013, 07:49)
Zu anderen lohnt die sich einfach nur, wenn man die Strecke mehrfach fährt.

Blödsinn. Eine Bahncard 25 gibts im Idealfall für 10€ und gibt 25% Rabatt. Lohnt sich schon bei der ersten Normalpreisfahrt (51€ im IC, mit BC25 dann 38,25€)

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
ET 423
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 14:51


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




QUOTE (Fichtenmoped @ 4 Mar 2013, 00:44)
Haben wir nicht schon einen "Fernbus vs. Eisenbahn"-Thread?

Es geht mir nicht nur um "Fernbus vs. Eisenbahn", das war nur ein Beispiel mit Stuttgart - München. Es geht mir mit diesem Thema in erster Linie darum, daß es meiner Meinung nach nötig wäre, daß sich der Fernverkehr reformiert, unsinnige Halte streicht und aufhört, Regionalzugersatz zu spielen und sich somit auf das konzentriert, wofür er eigentlich da sein sollte: Züge zwischen großen Städten, um auch die Fahrzeiten zu kürzen. :-)

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 14:55


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 9771

Alter: 36
Wohnort: München


Die Schnelligkeit ist aber nicht das A und O. Dafür ist Deutschland zu klein. Bequemlichkeit spielt auch eine wichtige Rolle, und da kann halt oft der Bus zu dem ICE trotz allem nicht mithalten.

--------------------
Welcher Kurs darf heute kommentarlos entfallen?

2% Fahrgastzuwachs bei 4% Bevölkerungszuwachs ist keine Glanzleistung!
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 15:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18101

Alter: 26
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (ET 423 @ 4 Mar 2013, 14:51)
Es geht mir nicht nur um "Fernbus vs. Eisenbahn", das war nur ein Beispiel mit Stuttgart - München. Es geht mir mit diesem Thema in erster Linie darum, daß es meiner Meinung nach nötig wäre, daß sich der Fernverkehr reformiert, unsinnige Halte streicht und aufhört, Regionalzugersatz zu spielen und sich somit auf das konzentriert, wofür er eigentlich da sein sollte: Züge zwischen großen Städten, um auch die Fahrzeiten zu kürzen. :-)

Also grade auf Stuttgart - München gibts eigentlich nicht mehr viel zu streichen. Außer vielleicht Pasing.

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
MVG-Wauwi
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 15:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Nov 04
Beiträge: 2323

Alter: 46
Wohnort: München


QUOTE (JeDi @ 4 Mar 2013, 15:03)
Also grade auf Stuttgart - München gibts eigentlich nicht mehr viel zu streichen. Außer vielleicht Pasing.

Pasing als drittfrequentiertester Bahnhof Bayerns vielleicht nicht. Ich würde da eher an Göppingen und Plochingen denken dry.gif .

--------------------
Gruß vom Wauwi
    
      Link zum BeitragTop
Fichtenmoped
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 15:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Jul 10
Beiträge: 2082

Alter: 38
Wohnort: LK Freising


QUOTE (ET 423 @ 4 Mar 2013, 14:51)
Es geht mir nicht nur um "Fernbus vs. Eisenbahn", das war nur ein Beispiel mit Stuttgart - München. Es geht mir mit diesem Thema in erster Linie darum, daß es meiner Meinung nach nötig wäre, daß sich der Fernverkehr reformiert, unsinnige Halte streicht und aufhört, Regionalzugersatz zu spielen und sich somit auf das konzentriert, wofür er eigentlich da sein sollte: Züge zwischen großen Städten, um auch die Fahrzeiten zu kürzen. :-)

Naja, der Fernverkehr der deutschen Bahnen krankt ja auch an einem Hauptproblem: Zu viele Köche verderben den Brei!

Warum? Jeder Provinzfürst will "Seinen ICE-Haltepunkt" in SEINEM Regierungsbereich. Und wenn es nur 1x die Woche ist... Hauptsache der hält da. Dazu noch die Förderung des Regionalverkehrs, der in einigen Bereichen defacto schon Fernverkehrsqualität hat (ALEX München - Hof als Beispiel) oder als Fernverkehrsersatz unterwegs ist.

Seien wir mal ehrlich - damit der Fernverkehr eine zweite Blütezeit erhält müsste man:
- Strecken ausbauen, dass der Fernverkehr nicht mehr mit Güterzügen und Regionalverkehr um die Trassen zu stark konkurrieren muss (dazu ist Geld notwendig, woher nehmen, wenn nicht stehlen?)
- die Mentalität der Leute (Fahrgäste) müsste sich ändern, denn es ist ja eh Mode auf die Bahn zu schimpfen (zu langsam, zu teuer, zu unbequem, zu kompliziert) - es wird zum Beispiel ja dort auch Nahverkehr mit Fernverkehr zusammengewürfelt, nur damit das Bild aufrechterhalten wird. Wie oft hört man in der Presse "Züge heute zu 99% pünktlich!"? Eher hört man "10 Promille aller Züge verspätet!"...

Aber solange die Geiz-ist-Geil-Mentalität vorherrscht, der 08/15-Bürger für eine Strecke zwischen A und B nur den eigenen Treibstoffverbrauch (und nicht die wahren Kosten, die dahinterstecken!) als Maßstab der Kosten annimmt wird sich wenig ändern.

Aber erstmal Butter bei die Fische! Denn auch wenn vieles nicht gerade Top ist, es gibt Lichtblicke. Ein SFS-Netz entsteht in Deutschland, was irgendwann™ die Fahrzeit zwischen den großen Metropolen senken wird. Es sind neue Züge bestellt (ICx und IC-Dosto) die irgendwann verfügbar sind und mehr Kapazitäten schaffen werden. Es werden Strecken elektrifiziert und ausgebaut. Und es werden mehr Fahrgäste...

Das Hauptproblem , was ich für den "darbenden" Fernverkehr sehe ist auch ein geschichtliches Problem. Die deutschen Eisenbahnen mussten in den letzten 100 Jahren:
- einen massiven Aderlass über sich ergehen lassen (Reparationen, Kriegsschäden)
- mehrfach sich veränderten Verkehrsströmen anpassen (vor 1945 war die Hauptlast des Verkehrs in Ost-West-Richtung, durch die deutsche Teilung verlief der Verkehr auf einmal in Nord-Süd-Richtung, aber es gab kaum leistungsfähige Nord-Süd-Verbindungen in der BRD)
- die Konkurrenz des Individualverkehrs und eine sehr Autofreundliche Politik (Leber-Plan?)
(Es gab eine Zeit, wo Eisenbahn einfach nur "Bäh!" war.)
- ein aus politischen Gründen heruntergewirtschaftetes Streckennetz (DDR)

Jetzt spinnen wir mal etwas und schauen, wie sich das deutsche Eisenbahnnetz entwickelt hätte, wenn es keinen 2.WK gegeben hätte. Und ohne die größenwahnsinnigen Pläne des GröFaZ.
Zum Beispiel die Strecken des "Fliegenden Hamburger" - wenn man genauer schaut, stellt man fest dass dies schon damals die Grundzüge eines heutigen ICE-Netzes gab. (Nur etwas anders ausgerichtet!)
Letztendlich hat das deutsche Bahnsystem einen Rückschritt von ca. 30Jahren aufzuholen gehabt, den es aber aus politischen Gründen nicht aufholen konnte! Die SFS Würzburg - Hannover kam ca. 30 Jahre zu Spät. Und dann haben sich die Vorraussetzungen wieder geändert...

--------------------
Aufgrund von Rostschäden besteht Signaturersatzverkehr!

Wir bitten um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 15:27


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 18101

Alter: 26
Wohnort: Unterwegs zuhause.


QUOTE (MVG-Wauwi @ 4 Mar 2013, 15:25)
Pasing als drittfrequentiertester Bahnhof Bayerns vielleicht nicht. Ich würde da eher an Göppingen und Plochingen denken  dry.gif .

...wo einer von 4 Zügen hält. In Pasing halten 3 von 4 Zügen. Auf Stuttgart - München gibts doch eigentlich das, was viele hier gerne hätten. Alle Stunde fährt ein ICE mit Halt in Ulm, Augsburg und Pasing, dazu je 2stündlich IC mit Halten Plochingen, Göppingen, Ulm, Augsburg, Pasing sowie Ulm, Günzburg, Augsburg (ohne Pasing).

Bearbeitet von JeDi am 4 Mar 2013, 15:29

--------------------
Before calling at Jesenice, this train also stops at Faak am See.
    
      Link zum BeitragTop
Naseweis
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 16:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Nov 07
Beiträge: 2877

Alter: 32
Wohnort: Südwest Nasenfarbe: weiß


QUOTE (JeDi @ 4 Mar 2013, 15:27)
...wo einer von 4 Zügen hält. In Pasing halten 3 von 4 Zügen. Auf Stuttgart - München gibts doch eigentlich das, was viele hier gerne hätten. Alle Stunde fährt ein ICE mit Halt in Ulm, Augsburg und Pasing, dazu je 2stündlich IC mit Halten Plochingen, Göppingen, Ulm, Augsburg, Pasing sowie Ulm, Günzburg, Augsburg (ohne Pasing).

- zweistündlich: IC Plochingen, Göppingen, (gelegentlich Geislingen), Ulm, Augsburg, mit Pasing
- zweistündlich: IC Ulm, Günzburg, Augsburg (ohne Pasing)
Und letztere ist übrigens schneller als der stündliche ICE (weniger Fahrplanpuffer).

QUOTE
... was viele hier gerne hätten ...

Anstatt des 15/45er-Wechseltakts zweier Zuggattungen (IC und ICE) kurz hintereinander:
- 30-min-Takt (Halte: Ulm, Augsburg, Pasing fast immer, Plochingen, Göppingen, Günzburg je zweistündlich)
- eine FV-Zuggattungen (wie sie mit dem ICx ggf. sowieso kommt, dann Alles ICE)

QUOTE (MVG-Wauwi @ 4 Mar 2013, 15:25)
Ich würde da eher an Göppingen und Plochingen denken  dry.gif

Manchem würde ein Blick über den Tellerrand nicht schaden. dry.gif dry.gif dry.gif
Göppingen hat etwa die Größe Rosenheims. Wie wäre es IC/EC-Halte in Rosenheim zu streichen? Von Prien, Traunstein, Freilassing usw. will ich gar nicht reden. Plochingen ist Umsteigepunkt nach Esslingen, Reutlingen, Tübingen, alle im Bereich um die 100.000 Einwohner. Wenn die S21 und SFS Wendlingen-Ulm gebaut wird, werden die Halte übrigens wegfallen, da sie dann nicht mehr an der Strecke liegen, dafür käme S-Flughafen hinzu.

--------------------
Für gnadenlose Vertaktung und strategische Ausbauten!
Jede Stunde, jede Klasse - willkommen auf der Gäubahn!
    
    Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 4 Mar 2013, 17:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14254
Chat: ropix 

Alter: 35
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Und der Bus wird auf Stuttgart-München den Zug auch nie verdrängen können. Erstens fahren viele Züge weiter als nur Stuttgart, zweitens würde man so viele Busse gar nicht auf die Autobahn bekommen und drittens würde bei entpsrechender Nachfrage der Ticketpreis steigen müssen. (Oder es gibt um die Tickets ein hauen und stechen wie um französische Reservierungen biggrin.gif ) Von den Kosten die ja ebenfalls steigen mal ganz zu schweigen.

Und bevor wir Pasing streichen, streichen wir auf den Fildern Flughafenbahnhof. Hier liese sich dann sogar am Rohbau dann schon sparen.

Pasing: ca. 86.000 Reisende, Ulm 29.000, Augsburg 10.000 - welchen Halt streichen wir also als erstes? biggrin.gif (selbst wenn man in Pasing die 60.000 von der S-Bahn abzieht. Quelle Wikipedia, Zahlen sind vermutlich nicht miteinander vergleichbar, aber was solls? biggrin.gif )

JeDi: auch im Sinne von München Hauptbahnhof willst du Pasing by the way nicht streichen. Normalerweise verteilen sich ja doch mindestens 33% vom Zug schon in Pasing, bei Abfahrten früh morgens bräuchte man den Halt Hauptbahnhof gar nicht bedienen. Verglichen mit Pasing steigt da nämlich niemand zu. Ohne Pasing würde der Hbf aber wirklich aus allen Nähten platzen. (Gegeben jeglicher Fernverkehr rauscht durch)

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
556 Antworten seit 4 Mar 2013, 00:29 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (38) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Fernverkehr
Antworten | Neues Thema |