Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (17) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Wo sollten in der Zukunft wieder Züge fahren ?, Sind Stillegungen immer endgültig ? [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
146225
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 22:49


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 14648

Alter: 41
Wohnort: TH


Inspiriert durch meine in der "Regensburg-off-Topic-Bad-Wildbad" Rubrik geäußerte Ansicht, daß es allemal sinnvoller ist, statt an bestehenden gut funktionierenden Systemen noch zu kritisieren, noch nicht funktionierende Systeme zu fördern, habe ich diese Ecke hier neu eröffnet. Willkommen, ein Thema in dem auch mal geträumt und geschwärmt werden darf, und ich möchte fernab jeglicher vermeintlichen "Wirtschaftlichkeit" einfach mal die Frage erörtern:

Welche derzeit stillgelegten Strecken würdet ihr gerne einmal per Bahn bereisen, wenn Ihr könntet ? (Und womit ?)

Ich wäre in Baden-Württemberg dabei, wenn es

- Lauffen (Neckar) - Zaberfeld (AVG-Stadtbahn)
- Ludwigsburg - Markgröningen (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Weil der Stadt - Calw (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Göppingen - Boll (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Albstadt-Ebingen - Albstadt-Onstmettingen (HzL-Regioschachtel)
- Rastatt - Röschwoog (Elsaß) (AVG-Stadtbahn)

wieder gäbe. In der Pfalz fiele mir noch Landau - Germersheim ein.

Die Aufzählung ist etwas lückenhaft, weil ich die Strecken rausgelassen habe, welche zwar an sich auch stillgelegt sind, die ich aber trotzdem schonmal befahren habe, z.B. Vaihingen (Enz) Nord - Enzweihingen, Mengen - Stockach, Bad Friedrichshall-Jagstfeld - Ohrnberg...

Für Bayern, Franken und den Rest der Republik gibt es sicherlich hier noch genug Ideen. Vielleicht wird das hier nur eine Sammlung phantastischer Spinnereien und schöner Träume - aber, wer weiß, ob wir uns in 20 oder 30 Jahren das nicht-existieren mancher Strecke noch leisten können, und irgendeine aus der Sammlung dann doch wieder selbstverständlicher Bahnalltag geworden ist.



--------------------
Und vergessen Sie nicht: Bevor Sie gehen -
HIER KÖNNTE IHRE WERBUNG STEHEN!
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 22:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12216

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


Ganz klar: Wasserburg (Inn) Bahnhof - Wasserburg (Inn) Stadt
Zumindest landschaftlich extrem reizvoll, ob's wirtschaftlich wirklich sinnlos ist, sei mal dahingestellt.

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (146225 @ 11 Apr 2007, 23:49)
- Lauffen (Neckar) - Zaberfeld (AVG-Stadtbahn)
- Ludwigsburg - Markgröningen (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Weil der Stadt - Calw (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Göppingen - Boll (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Albstadt-Ebingen - Albstadt-Onstmettingen (HzL-Regioschachtel)
- Rastatt - Röschwoog (Elsaß) (AVG-Stadtbahn)

Alles auch meine Wünsche, allerdings Weil der Stadt-Calw und Göppingen-Boll lieber mit Power-Triebwagen (RegioShuttle). Am liebsten wäre mir allerdings eine Fahrt von TBG nach TR, egal ob Regiostadtbahnkeksdose, MAN-Schienenbus, NE81, RS1 oder Schwabenschaukel.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:05


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Oha - für [Süd]bayern anzufangen, das kann länger dauern smile.gif

also - auf alle Fälle müssen wieder Züge auf die Traun-Alz-Bahn, zwischen Augsburg und München muss endlich ein Stundentakt her und die A-Bahn muss durch zum Hauptbahnhof (und auf der anderen Seite nach Aichach).

Wiederinbetriebnahmen: Die schon so oft zitierte Strecke nach Mainburg und Landshut->Rottenburg wären recht weit oben. Im bayerischen Wald: Bogen->(da wo sie früher hinging)
Passau->Freyung mit Anschluss nach Tschechien.

Von Schongau nach Kaufbeuren und Augsburg wäre eine sehr sinnige Sache.

Nördlingen->Dombühl wäre auch recht lohnenswert.

Die Strecke nach Wasserburg Stadt hat vielleicht kein Potential fürn echten Zug, aber so ne Mini-Tram wär da sichher ganz nett unterwegs - oder man schickt die S-Bahn.

Ach ja - und wenn man schon beim Träumen ist. Die Isartalbahn im 20 Minutentakt mit 425 via Südbahnhof, Isartalbahnhof, Großhesselohe, Wolfratshausen direkt nach Bichl smile.gif - das wärs halt schon

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (luc @ 12 Apr 2007, 00:00)
QUOTE (146225 @ 11 Apr 2007, 23:49)
- Lauffen (Neckar) - Zaberfeld  (AVG-Stadtbahn)
- Ludwigsburg - Markgröningen (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Weil der Stadt - Calw (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Göppingen - Boll (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Albstadt-Ebingen - Albstadt-Onstmettingen (HzL-Regioschachtel)
- Rastatt - Röschwoog (Elsaß) (AVG-Stadtbahn)

Alles auch meine Wünsche, allerdings Weil der Stadt-Calw und Göppingen-Boll lieber mit Power-Triebwagen (RegioShuttle). Am liebsten wäre mir allerdings eine Fahrt von TBG nach TR, egal ob Regiostadtbahnkeksdose, MAN-Schienenbus, NE81, RS1 oder Schwabenschaukel.

für Kaff (man sprichts zumindest so ähnlich) Weil der Stadt würd ich eher die S-Bahn bis Renningen zurücknehmen (und dann mit der S61 zusammenlegen) und Calw <-> Renningen mit der gelben (nicht Pest, nicht Gefahr - ach ja, mit der gelben Wunderbahn) befahren smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:20


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (ropix @ 12 Apr 2007, 00:07)
QUOTE (luc @ 12 Apr 2007, 00:00)
QUOTE (146225 @ 11 Apr 2007, 23:49)
- Lauffen (Neckar) - Zaberfeld  (AVG-Stadtbahn)
- Ludwigsburg - Markgröningen (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Weil der Stadt - Calw (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Göppingen - Boll (FLIRT oder ähnlich guter ET)
- Albstadt-Ebingen - Albstadt-Onstmettingen (HzL-Regioschachtel)
- Rastatt - Röschwoog (Elsaß) (AVG-Stadtbahn)

Alles auch meine Wünsche, allerdings Weil der Stadt-Calw und Göppingen-Boll lieber mit Power-Triebwagen (RegioShuttle). Am liebsten wäre mir allerdings eine Fahrt von TBG nach TR, egal ob Regiostadtbahnkeksdose, MAN-Schienenbus, NE81, RS1 oder Schwabenschaukel.

für Kaff (man sprichts zumindest so ähnlich) Weil der Stadt würd ich eher die S-Bahn bis Renningen zurücknehmen (und dann mit der S61 zusammenlegen) und Calw <-> Renningen mit der gelben (nicht Pest, nicht Gefahr - ach ja, mit der gelben Wunderbahn) befahren smile.gif

Da würde sich aber ein bestimmter User aus TMAL freuen, wenn der damit fahren müsste laugh.gif . Aber wieso braucht man da Gleichstromwagen? Zwischen TW und TCW (bzw. eher TCWS ) kann man eine Wechselstromfahrleitung legen. Innerstädtische Straßenbahnverlängerungen sind in TRX bzw. TW nicht sinnvoll und in die Calwer Innenstadt schwer realisierbar, es sei denn mit Richtungswechsel oder Zahnstange.

Bearbeitet von luc am 11 Apr 2007, 23:23

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
TramPolin
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Feb 07
Beiträge: 12216

Alter: 53
Wohnort: Hoch über den Dächern, mit einem anderen Blick auf unser Millionendörfchen (197, N45)


QUOTE (ropix @ 12 Apr 2007, 00:05)
Die Strecke nach Wasserburg Stadt hat vielleicht kein Potential fürn echten Zug, aber so ne Mini-Tram wär da sichher ganz nett unterwegs - oder man schickt die S-Bahn.

Bis Wasserburg Bahnhof hat es ja schon einmal eine S-Bahn geschafft, wenngleich auch eher unfreiwillig. biggrin.gif

--------------------
Neuperlach.org – Mein Zuhause im besten Stadtteil
    
       Link zum BeitragTop
Der Adler
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:23


Unregistered









Weil der Stadt - Renningen verfügt über ein ausreichendes Fahrgastpotential sowohl in der HVZ als auch in NVZ, was eine zurücknahme der S-Bahn nicht in Betracht kommt.

Zu den vom 146225 aufgezählte Strecken, wo die meisten Strecken elektrisch betrieben werden sollte, ist wirtschaftlich nicht zu betreiben, da die Strecken zu kurz sind, von daher würde ein Dieselbetrieb eher Sinn machen als der elektrische Betrieb -es sei denn: man will mehr Direktverbindungen (also umsteigefrei) schaffen.

Das mit Landau - Germersheim wird -glaube ich- so schnell nicht wieder kommen, weil das Gleis weitgehend zurückgebaut ist und kein Interesse besteht, es wieder aufzubauen. Um die stillgelegten Nebenstrecken wieder reaktivieren zu können bedarf es einer Kosten-Nutzen-Berechnung, um dieses Vorhaben realisieren zu können, vorher nicht.

Bei der Schönbuchbahn, Wieslauftalbahn und der Ammertalbahn -natürlich darf die Ermstalbahn (Erms-Neckar-Bahn) nicht fehlen- wurde vor der ersten Inbetriebnahme (also reaktivierung) Kosten-Nutzen-Berechnung durchgeführt und sie waren positiv, nur wurde die tgl. Fahrgastmenge leider unterschätzt -wer hätte das ahnen können, daß die Fahrgaststeigerung so explosiv war...

Eines fehlt mir noch in der Sammlung: Die Bottwartalbahn Marbach (Neckar) - Beilstein - Heilbronn Süd (- Hbf). Allerdings fiel die Kosten-Nutzen-Berechnung für die Strecke Marbach - Beilstein negativ aus, so daß kein Interesse auf den wiederaufbau der Bottwartalbahn besteht.

Bearbeitet von DT810 am 11 Apr 2007, 23:35
    
  Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (luc @ 12 Apr 2007, 00:20)
Aber wieso braucht man da Gleichstromwagen? Zwischen TW und TCW (bzw. eher TCWS ) kann man eine Wechselstromfahrleitung legen.

wieso Gleichstrom - die Dinger können doch mit Wechselstrom fahren? Und die S-Bahn wird sicher nicht nach Calw fahren wollen. Also weg mit der S-bahn smile.gif

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (ropix @ 12 Apr 2007, 00:26)
wieso Gleichstrom - die Dinger können doch mit Wechselstrom fahren? Und die S-Bahn wird sicher nicht nach Calw fahren wollen. Also weg mit der S-bahn smile.gif

Und wozu brauchen die (im Verhältnis zu normalen ET) teuren Dinger dann eine teure Gleichstromausrüstung?

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14255
Chat: ropix 

Alter: 37
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (luc @ 12 Apr 2007, 00:28)
Und wozu brauchen die (im Verhältnis zu normalen ET) teuren Dinger dann eine teure Gleichstromausrüstung?

dann stell ich die Gegenfrage - wieso fahren die Dinger dann schon in Calw?

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 11 Apr 2007, 23:56


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (ropix @ 12 Apr 2007, 00:52)
dann stell ich die Gegenfrage - wieso fahren die Dinger dann schon in Calw?

In Calw fahren im Personenverkehr ausschließlich RegioShuttles (Baureihe 650). Ich denke, du verwechselst die Enztalbahn mit der Nagoldtalbahn. Auf ersterer fahren die gelben Wagen bis in die Wildbader Innenstadt.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Chimaera
  Geschrieben am: 12 Apr 2007, 00:12


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Dec 06
Beiträge: 66

Alter: 35
Wohnort: Lkr. FDS


Du bist Mengen - Stockach schonmal gefahren???? ohmy.gif ohmy.gif

Entweder du bist steinalt oder du hast ne Draisine, was???

Nee, das wäre auch meine absolute Favoritenstrecke...

Ich fahr hin und wieder von Tübingen nach Radolfzell..... und da ich ein Naldo-Semesterticket hab, eben großteils über Naldo-Gebiet.

Mit blutet jedesmal das Herz, wenn ich mit dem Bus von Sigmaringen nach Stockach neben mir die stillgelegten Gleise seh. Ich will da unbedingt auch mal drauf fahren...... Und unbedingt in Krauchenwies (find den Namen so putzig) halten *GG*


Oh, ich hätte noch was: Baden-Baden nach Baden-Baden-Oos. Da gehört wieder ein ordentlicher, vielleicht sogar historischer Zug hin. Wegen was wurde die Strecke überhaupt stillgelegt und abgebaut? War's den Schönen und Reichen zu laut?

Bearbeitet von Chimaera am 12 Apr 2007, 00:18
    
     Link zum BeitragTop
luc
  Geschrieben am: 12 Apr 2007, 00:33


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Mar 04
Beiträge: 3212

Wohnort: Ghetto


QUOTE (Chimaera @ 12 Apr 2007, 01:12)
Oh, ich hätte noch was: Baden-Baden nach Baden-Baden-Oos. Da gehört wieder ein ordentlicher, vielleicht sogar historischer Zug hin. Wegen was wurde die Strecke überhaupt stillgelegt und abgebaut? War's den Schönen und Reichen zu laut?

Da würde ich mir sogar eine Keksdose wünschen. Die könnten dann ihre Keksdosen-Doppeltraktionen in RBB nach Achern/Baden-Baden Innenstadt flügeln.
Mengen-Stockach würde mich zwar freuen. Einen persönlichen Nutzen hätte ich zwar nicht davon, allerdings sehe ich ein, dass damit auch Fahrzeitverkürzungen möglich wären: Heute dauert Tübingen-Radolfzell im günstigsten Fall 2h40min, der IRE braucht von Tübingen nach Mengen 1h20min, die Strecke nach Radolfzell ist dann noch grob geschätzt 60 km, so dass man eine gleichwertige oder günstigere Alternative zwischen der Strecke über Horb und Singen sowie der über Mengen-Stockach haben könnte. Noch besser würde dir aber wohl eine zusätzliche Reaktivierung der Strecke Sigmaringen-Meßkirch gefallen, auch wenn du da nicht an Krauchenwies vorbeikommst. Hier die Ausfädelung der Strecke von der KBS 766 in Sigmaringen:
http://maps.google.de/maps?f=d&hl=de&saddr...008669&t=k&om=1

Was mir noch einfällt: Ittersbach-Pforzheim mit AVG-Gleichstrombahnen wäre auch noch so ein super Projekt.

Bearbeitet von luc am 12 Apr 2007, 00:43

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
KBS 855
  Geschrieben am: 12 Apr 2007, 00:54


Unregistered









Baden-Baden können wir vergessen, denn die Stadt ist total Bahnfeindlich eingestellt. Angeblich haben sie Angst dass die Leute alle mit der Tram nach Karlsruhe fahren, aha, die fährt nur in eine Richtung? Und Baden-Baden hat doch einiges zu bieten.
Und wer nach Karlsruhe will, der fährt auch hin, mit oder ohne Tram.
Baden-Oos - Baden-Baden war vielleicht die einzige Strecke die die Bundesbahn gar nicht stilllegen wollte, aber auf Wunsch der Stadt stillgelegt wurde. Das sagt doch alles über diese Bonzenstadt.

In BaWü habt ihr eine der wichtigsten Strecken vergessen: Rottweil - Balingen, egal ob auf alter Trasse oder an der Bundesstraße entlang, die Strecke hat bei einer Wirtschaftlichkeitsberechnung gut abgeschnitten. Denkt mal dran wie viele Menschen dazwischen wohnen und wie viele täglich zwischen Zollernalb und Rottweil pendeln.
Wenn ich mir den Bus da anschaue mit seiner unattraktiven Fahrzeit, wer macht das mit, der nicht muss?

Dazu auch interessant:
Stockach - Mengen
Singen - Etzwilen
Schopfheim - Bad Säckingen
Breisach - Colmar
Göppingen - Boll
Rastatt - Roeschwoog
Calw - Weil der Stadt

In Bayern:

Wasserburg Bf - Wasserburg Stadt hat sehr wohl Zukunft wenn man sie reaktivieren würde, dazu gibts doch Studien. Natürlich nicht als Stichbahn, sondern im Rahmen der Ebersberger Strecke, also durchgehende Züge Wasserburg Stadt - München.

weitere Strecken:
Amberg - Schnaittenbach
Schongau - Landsberg
Gessertshausen - Markt Wald - (Türkheim)
Senden - Weißenhorn
Passau - Freyung
evtl. Waldkirchen - Haidmühle (-Budweis)
Gotteszell - Blaibach
Regensburg-Wutzlhofen - Wenzenbach
Saal - Kelheim
Landshut - Rottenburg
Rohrbach - Mainburg
Maxhütte-Haidhof - Burglengenfeld
Nördlingen - Gunzenhausen
Nördlingen - Dombühl
Forchheim - Höchstadt
Erlangen - Herzogenaurach
Nürnberg-Stein - Leichendorf
Kitzingen - Schweinfurt
Wiesau - Tirschenreuth
Selb-Plößberg - Asch
Marxgrün - Blankenstein



    
  Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
248 Antworten seit 11 Apr 2007, 22:49 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (17) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |