Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (719) « Erste ... 689 690 [691] 692 693 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
[M] 2. S-Bahn-Stammstrecke [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Hot Doc
  Geschrieben am: 4 Jul 2019, 23:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6995




QUOTE (Cloakmaster @ 4 Jul 2019, 18:20)
Im aktuellen Urlaubsexpress kostet es für Fahrten im August 2019 pro Richtung je nach Auslastung zwischen 159 und 219€ für das Auto, zuzüglich 249-369€ für 3 Erwachsene Personen bei Einzelsitzen ohne Abteil.


Bei den Preisen fährt man denn tendenziell doch lieber selbst. Oder läst zumindest die Mitreisenden einen anderen Zug nehmen.

Als Bremen-München für mich interessant war, waren es knapp 100€ je Richtung, gerechnet für 1 Auto und 1 Fahrer.

Je nach Auto kann die Strecke München-Hamburg realistisch gerechnet durchaus auch mal 400 Euro kosten. Außerdem kann sie auf einer Urlaubsfahrt nach Norden (oder von Norden weit in den Süden) den Unterschied zwischen ich brauch ein Hotel und ich brauch kein Hotel ausmachen. So schlimm finde ich daher den Preis garnicht.

Andere Frage: wenn da jetzt also doch noch Autozüge fahren, darf man denn dann diese Infrastruktur einfach platt machen? Oder steh ich jetzt komplett auf der Leitung?
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 03:26


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9264




Bei einem Spritpreis von 2€ wären das 25 Liter Verbrauch auf 100 Kilometer, Steuern etc fallen so oder so an, egal ob das Auto fährt oder nicht. Für knapp 200€ pro Nase kann ich in vielen Fällen selbst fahren, und mir ggfs eine zusätzliche Übernachtung an meinem Wunschort leisten, und bin damit zeitlich schneller und flexibler, und zudem preislich günstiger. Und für Leute, die tatsächlich nur innerdeutsch reisen wollen ist es so oder so gänzlich unattraktiv.

Bearbeitet von Cloakmaster am 5 Jul 2019, 03:27
    
     Link zum BeitragTop
Meikl
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 07:18


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Nov 06
Beiträge: 681

Alter: 49
Wohnort: P-Town


Für mich stellt sich zudem die Frage, ob in der Gesamtrechnung gut gefülltes sparsames Auto vs. Autozug der Autozug mit dem herkömmlichen Strommix überhaupt umweltfreundlicher ist als selber fahren.
    
       Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 07:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6995




Alte Leier. Die Fikosten kannst du gerne abziehen. Es bleiben aber Kosten, die sich zwar nicht immer auf die eine spezielle Strecke beziehen lassen, dennoch pro km statistisch einberechnet werden müssen: Werkstattkosten (wer mehr fährt, muss früher zur Inspektion, muss mit mehr Pannen rechnen), weitere Verschleißkosten: Reifen, Öl, AdBlue, Bremsen, (allein mein Zahnriemen kostet mich 2 Cent/km) und am stärksten ist der Wertverlust (klar, der ist eine Mischkalkulation zwischen Zeit und Fahrstrecke. Da du aber vom "eh da"-Auto ausgehst, gehe ich davon aus, dass du sonst häufig fährst, also die Berechnung sich immer mehr zur Wegstrecke und weg von der Zeit bewegt).
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 08:10


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19106




Ich denke, man darf sich bei dem Thema Verladung nicht nur auf das Auto konzentrieren. Beim Thema Zukunftsfähigkeit der Bahnanlagen (um wieder in Nanometer Richtung Thema zurück zu kommen) dürfte insbesondere im Blick auf die Brennerstrecke auch mit einem starken Zunehmen der rollenden Landstraße und anderem Kombiverkehr zu rechnen sein, aus meiner Sicht deutlich mehr als beim PKW Transport. München hat meines Wissens noch keine RoLa Verladestelle. Lastwagen aus dem Raum München erst nach Regensburg zu karren, um dann über Brenner oder Tauern zu fahren, scheint mir ineffizient. Insofern bietet sich meiner Meinung nach eine Verladestelle in Riem an (dort ist ja eh ein Container Terminal). Und da könnte man die PKW Verladung gleich mit erledigen.
    
     Link zum BeitragTop
Cloakmaster
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 08:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Jan 04
Beiträge: 9264




Wenn man die Kosten zwischen Auto verladen und Auto selbst fahren vergleicht, ist das Auto nunmal in beiden Vergleichhszweigen eh da. Du gehst ja vom Skandinavier aus, der bei seinem südeuropa-Trip den Autozug als Pause nutzt. Da sehe ich das Umlegen von Verschleiß etc auf die 800km zwischen München und Hamburg auf einer Strecke von einigen Tausend KM tatsächlich als vernachlässigbar an. Und selbst, wenn man die Hälfte der Kosten dafür ansetzt, hättest du immer noch einen Verbrauch von 12,5 Litern, bei 2€ pro Liter. Wobei ich vor allem die Preise für den Personentransport als ziemlich happig empfinde, gar nicht mal den für den Fahrzeug Transport. Aber würde denn ein reiner Kfz Transport überhaupt gemacht werden?

Was ist denn der Unterschied zwischen RoLa Verladestelle und Autozug Verladestelle, außer das RoLa kein Oberdeck hat?

Bearbeitet von Cloakmaster am 5 Jul 2019, 08:45
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 10:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6995




Der ADAC - wahrlich nicht als Schlechtrechner des Autoverkehrs bekannt - geht bei Mittelklassewagen nahezu durchgehend von über 50 Cent Betriebskosten/km aus. Das geht rauf bis über 1,20€/km bei bestimmten Autos. Davon kannst du gerne die wirklichen Fixkosten noch abziehen (die nur ein kleiner Teil sind), aber trotzdem bleibt es mehr oder weniger bei dem o.g. Preis. Selbst wenn du nicht aus Skandinavien kommst, sondern "nur" aus Hamburg, können oder wollen viele eine Fahrt z.B. in die Toskana nicht an einem Stück machen. D.h. eine Nacht Hotel kommt auch noch dazu. Klar kann man sich auch selber betrügen oder 16 Stunden am Stück im Auto hocken (hab ich auch schon alles gemacht), aber nüchtern betrachtet ist das Quatsch.

PS: Mein Auto verbraucht ca. 12-13 Liter, aktuell ist's zwar billiger, aber 1,80 hab ich schon mal bezahlt. (Der Umbau auf Autogas - aktuell 56 Cent - hat sich durchaus gelohnt.) Ich bin nicht stolz drauf, aber selbst nach deiner Rechnung - die aus meiner Sicht sehr viel Schönrechnerei enthält - bin ich da nicht soweit weg.
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 13:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19106




Zurück zur 2. Stammstrecke: Der Newsletter für den Abschnitt Laim (man kann sich für alle Bauabschnitte gleichzeitig anmelden) vermeldet, dass der Oberirdische Bauabschnitt West inklusive des Bahnhofs Laim und der UVR unabhängig von den jüngst kommunizierten Verschiebungen nach dem alten Zeitplan weiter gebaut werden.
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 5 Jul 2019, 16:25


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3589




QUOTE (Cloakmaster @ 4 Jul 2019, 17:37)
Alle pushen die E-Autos als die neuen Heilsbringer. Und die geringe Reichweite wird immer noch das deren größtes Handycap angesehen. Aber die Idee, die e-Autos eben für größere Strecken Huckepack zu nehmen, die soll so komplett aus der Zeit heraus fallen???

Wie schon oben geschrieben, würde das gut in die E-Auto-Zeit passen, v.a. mit ner Lademöglichkeit während der Fahrt. Aber frag mal die DB, wieso die bei all den Zukunftsplänen, Digitalisierung, 4.0 etc.pp. nicht selbst draufkommt.

@Hotdoc:
QUOTE

Andere Frage: wenn da jetzt also doch noch Autozüge fahren, darf man denn dann diese Infrastruktur einfach platt machen? Oder steh ich jetzt komplett auf der Leitung?

Nö, Du hast schon recht, siehe die Erwähnung des Problems in Altona weiter vorne. Dort wurde die DB verdonnert Pläne für eine Autoverladestelle nachzuliefern. In München wird bei den hohen Gewinnchancen dann sicher auch jemand gegen den Abbau klagen.

Sorry für den Exkurs, jetzt gerne wieder zurück zum Thema wink.gif
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 18:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19106




Laut tz fordert das EBA eine dritte (Ekauierungs-) Röhre für die 2. Stammstrecke

QUOTE
Bei der 2. S-Bahn-Stammstrecke in München gibt es erneut eine gravierende Planänderung. Die Bahn muss nun ein dritte Röhre bauen, einen Rettungstunnel für Notfälle. Dies bestätigte das Eisenbahn-Bundesamt unserer Zeitung.


QUOTE
„Die Vorhabenträgerin hat dem Eisenbahn-Bundesamt in einer Besprechung vor wenigen Tagen mitgeteilt, dass eine sogenannte dritte Röhre zur Entfluchtung geplant sei, mit der ursprünglich geplante Rettungsschächte entfallen sollen.“ Ursprünglich sollten Fahrgäste im Fall einer brennenden S-Bahn über insgesamt neun vertikale Rettungsschächte ins Freie flüchten. Statt der Schächte ist nun der Zusatztunnel geplant. Die Dimension des Bauwerks und seine Lage – auf gleicher Höhe mit den Gleisröhren oder tiefer – sind unklar.


Sollte dem wirklich so sein, wäre auch der neue Zeitplan wohl nicht mehr zu halten.
    
     Link zum BeitragTop
Flo
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 18:37


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 May 02
Beiträge: 1809

Alter: 37
Wohnort: An der S3 und ein paar Buslinien


Man redet jetzt offiziell schon von frühestens 2031 mit der Fertigstellung
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 18:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19106




QUOTE (Flo @ 11 Jul 2019, 18:37)
Man redet jetzt offiziell schon von frühestens 2031 mit der Fertigstellung

Sollte dem so sein bräuchte es einen Plan B.

Ich würde Stamm2 trotzdem bauen aber wir brauchen bis dahin eine Zwischenlösung.
    
     Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 19:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12568

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Iarn @ 11 Jul 2019, 19:54)
Sollte dem so sein bräuchte es einen Plan B.

Ich würde Stamm2 trotzdem bauen aber wir brauchen bis dahin eine Zwischenlösung.

Jup, bis dahin wird eine Zwischenlösung benötigt.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Lazarus
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 19:22


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 6 Aug 06
Beiträge: 18380

Wohnort: München


QUOTE (Jean @ 11 Jul 2019, 20:11)
QUOTE (Iarn @ 11 Jul 2019, 19:54)
Sollte dem so sein bräuchte es einen Plan B.

Ich würde Stamm2 trotzdem bauen aber wir brauchen bis dahin eine Zwischenlösung.

Jup, bis dahin wird eine Zwischenlösung benötigt.

Mit Glück ist die U5 Pasing vorher fertig ph34r.gif

--------------------
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!

    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 11 Jul 2019, 19:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 12568

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (Lazarus @ 11 Jul 2019, 20:22)
QUOTE (Jean @ 11 Jul 2019, 20:11)
QUOTE (Iarn @ 11 Jul 2019, 19:54)
Sollte dem so sein bräuchte es einen Plan B.

Ich würde Stamm2 trotzdem bauen aber wir brauchen bis dahin eine Zwischenlösung.

Jup, bis dahin wird eine Zwischenlösung benötigt.

Mit Glück ist die U5 Pasing vorher fertig ph34r.gif

Bei der Geschwindigkeit habe ich so meine Bedenken.

Es hilft nur eins: erst mal die Außenstrecken ausbauen!

Bearbeitet von Jean am 11 Jul 2019, 19:24

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
10773 Antworten seit 20 Dec 2002, 08:22 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (719) « Erste ... 689 690 [691] 692 693 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Netze & Allgemeines
Antworten | Neues Thema |