Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (2) [1] 2  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Ottobahn, Neues, gondelbasiertes System [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Mark8031
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 20:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2505

Alter: 44
Wohnort: M-Berg am Laim


Mich wundert, dass es noch kein Thema dazu gibt. Vor ein paar Tagen hat die tz über die Ottobahn berichtet. Das sind einzelne Gondeln, die auf Fahrwegen in 5m Höhe schweben. Ein- und Ausstieg ist überall möglich, die Gondeln lassen sich dazu auf Straßenhöhe ab, man benötigt also keine extra Infrastruktur zum Ein- und Ausstieg.

Die Süddeutsche hat dann heute das mit der Idee der Seilbahn von Dachau nach München verknüpft.

--------------------
Wenn Sie Andi Scheuer treffen, treten Sie ihn ruhig. Der tritt nicht zurück.
    
       Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 20:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14179

Alter: 38
Wohnort: München


Ohne Haltestellen wird das nichts. Und dann kommt man auf bestehende Systeme. Wirklich innovativ ist dabei nichts. rolleyes.gif

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Entenfang
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 21:01


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Aug 12
Beiträge: 6206

Alter: 26
Wohnort: München


Wenn das System tatsächlich wie erläutert ohne Haltestellen auskommen würde, wäre es schon innovativ. Aber es bleibt letztlich dasselbe Problem wie mit den Autos - so eine Gondel braucht ja ähnlich viel Platz und würde folglich genauso im Stau stehen, wenn man eine ähnliche Verkehrsleistung erbringen wollte.

--------------------
Schön, dass Sie da sind. Mit gesundem Menschenverstand kommen Sie auch in schwierigen Zeiten an Ihr Ziel. Schützen Sie sich und Söders Kanzlerkandidatur. Halten Sie den Mindestabstand zu Verschwörungstheoretikern und Moralaposteln ein. Tragen Sie Ihre Mund-Nase-Bedeckung im gesamten Intimbereich. Nutzen Sie die gesamte Breite an Experten zur Information und Desinformation. Werden Sie vernünftig.
    
     Link zum BeitragTop
mapic
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 21:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 3 Apr 04
Beiträge: 2400

Alter: 32
Wohnort: Holzkirchen


Das sehe ich auch so wie Jean.
Wenn da jeder überall damit anhalten kann, gibts ja irgendwie auch ständig Stau, oder? Da ist eine normale Seilbahn glaube ich doch noch besser geeignet.
Aber ich würde mir sowieso eher ein Flugtaxi bestellen... ph34r.gif

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 21:07


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1474




dry.gif Wenn man drunter wird man gleich mal erschlagen.

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 21:08


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3957




QUOTE (Entenfang @ 30 Sep 2020, 22:01)
Wenn das System tatsächlich wie erläutert ohne Haltestellen auskommen würde, wäre es schon innovativ. Aber es bleibt letztlich dasselbe Problem wie mit den Autos - so eine Gondel braucht ja ähnlich viel Platz und würde folglich genauso im Stau stehen, wenn man eine ähnliche Verkehrsleistung erbringen wollte.

Ja halt nur verteilt auf 2 Systeme. Aber beim dem tz-Artikel sieht man zwar nette Bilder, aber wo sind die nötigen Stützkonstruktionen? Im Text steht was vom Fahrrad-Akkus und dass die Gondeln zirkulieren würden (also sinnlos leer in der Gegend herumführen?), wann wird dann geladen?
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 22:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19962




Ich hatte die Berichte in meinem Google News Alert zum Münchner Nahverkehr. Hätte aber das Thema nicht ernst genug genommen, um mich hier zu äußern.
    
     Link zum BeitragTop
TramBahnFreak
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 23:13


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Oct 09
Beiträge: 10586

Alter: 26
Wohnort: GR


Ich halte das ganze auch eher für eine Mischung aus Schnapsidee und Spielerei.

Aber die Politik ist ja um jeden Strohhalm froh, an den sie sich klammern kann, um nicht über ernsthafte ÖPNV-Konzepte nachdenken zu müssen...


Wie dem auch sei... Sollte das Ding wirklich gebaut werden, würde ich (mal wieder*) einen Kasten $wasauchimmer fürs Forum spendieren.

(Oft angekündigt, musste ich's noch nie in die Tat umsetzen...)

--------------------
Huift ja doch nix...
    
     Link zum BeitragTop
Tram-Bahni
  Geschrieben am: 30 Sep 2020, 23:18


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 27 Feb 18
Beiträge: 614




Wäre das nicht auch für den verrückten Bürgermeister aus Ottobrunn?
    
    Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 1 Oct 2020, 08:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14179

Alter: 38
Wohnort: München


QUOTE (TramBahnFreak @ 1 Oct 2020, 00:13)
Ich halte das ganze auch eher für eine Mischung aus Schnapsidee und Spielerei.

Aber die Politik ist ja um jeden Strohhalm froh, an den sie sich klammern kann, um nicht über ernsthafte ÖPNV-Konzepte nachdenken zu müssen...


Wie dem auch sei... Sollte das Ding wirklich gebaut werden, würde ich (mal wieder*) einen Kasten $wasauchimmer fürs Forum spendieren.

(Oft angekündigt, musste ich's noch nie in die Tat umsetzen...)

Ich bin dabei.

Was kommt zuerst: Ottobahn oder Söder Lufttaxi? rolleyes.gif Ich glaube da hat sogar das Lufttaxi bessere Chancen...in 100 Jahren...

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing, für die U4
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 1 Oct 2020, 09:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 19962




Das Lufttaxi kommt aber vermutlich erst mal im arabischen Raum (viel Geld, wenig Sicherheitsvorgaben, teilweise mäßige Boden Infrastruktur)

Die Ottobahn wird schnell wieder vergessen.
    
     Link zum BeitragTop
andreas
  Geschrieben am: 7 Oct 2020, 15:51


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Feb 04
Beiträge: 6202

Wohnort: 85777


die Grundidee an und für sich ist nicht verkehrt -aber man braucht dann durchgängig überall vierspurige Trassen, damit die stehenden Gondeln nicht die die fahrenden blockieren - theoretisch hört es sich gut an, praktisch wirds halt scheitern, weil viel zu aufwändig - im Prinzip müßte man jede Straße mit dem Ding überbauen um wirklich Vorteile zu haben und das seh ich halt nicht kommen - und wenn das Ding nicht vor meiner Haustüre halte kann hats auch keine Vorteile mehr....

--------------------
Es heißt nicht, nicht net.
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 7 Oct 2020, 16:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3618

Alter: 55
Wohnort: München


Ich frage mich, wie massiv diese Trassen eigentlich aussehen werden, und ob die Anwohner davon begeistert sein werden. Letztlich dürfte es ja auf eine Art (vermutlich abgespeckte) Version der Wuppertaler Schwebebahntrasse hinauslaufen. Sicher weniger massiv, aber ganz ohne Stützen und Strecken kommt man dennoch nicht aus. Und unterhalb der Trasse muss genügend Platz sein für abgesenkte Gondeln. Irgendwie muss ja doch auf eine Art Haltestellen hinauslaufen, da man wohl doch nicht an jedem beliebigen Punkt die Gondeln absenken kann.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
spock5407
  Geschrieben am: 7 Oct 2020, 16:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Dec 05
Beiträge: 13122




Diese Kabinen-Ideen kommen doch mit Regelmässigkeit in unterschiedlichen Ausprägungen hoch und schnell verschwinden sie auch wieder mangels Praxistauglichkeit.

So manchem Unterstützer aus der Politik ist doch jedes Mittel recht, solange die Hoffnung geweckt wird, dass es sich hipp anhört und ja der MIV nicht gestört wird.

Bearbeitet von spock5407 am 7 Oct 2020, 16:17

--------------------
München, Stadt der Nachfrage und Gerechtigkeit. Make Munich Tram Great Again!
#zpool create poolname raidz2 /dev/da0 /dev/da1 /dev/da2 /dev/da3 /dev/da4 /dev/da5
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 7 Oct 2020, 16:16


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3618

Alter: 55
Wohnort: München


Auf jeden Fall kann man die Trasse ja schon mal nicht überwiegend über einer Straße oder einem Fluss verlaufen lassen, da ansonsten das Absenkkonzept nicht so recht funktionieren dürfte. Und über Privatgrundstücken oder Gebäuden geht es auch nicht.

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 1 Benutzer gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
20 Antworten seit 30 Sep 2020, 20:37 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (2) [1] 2 
<< Back to Sonderbauformen von öffentlichen Verkehrsmitteln
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |