Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (76) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Kurioses, Kurioses bei der Bahn [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
c-a-b
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 11:58


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Dec 08
Beiträge: 1439

Wohnort: Mal hier, mal da


Ich bin in Stuttgart auch schon einmal verdutzt in einen Zug eingestiegen, der statt dem gebuchten ICE aus einer wild zusammengestellten Kommposition aus SBB-Wagen, Nachtzug- und IC Wagen bestand, nur eine Tür offen hatte und in dem es ausserdem zappenduster war! ph34r.gif Da ich die Gepflogenheiten der DB besser kenne, fragte ich erst mal nach, was das nun wieder für ein Fall zum Abparken sei und wurde belehrt, dass dies der ICE-Ersatz nach München wäre. blink.gif

Das war Frühjahr 2009, als die ICE3 nur bis Stuttgart fuhren. laugh.gif

--------------------
Gegen Hassprediger aller Arten, besonders bei Eisenbahnfetischisten!

flickr Youtube Twitter
    
      Link zum BeitragTop
Jean
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 12:02


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 02
Beiträge: 14673

Alter: 39
Wohnort: München


Guido voll zustimmt. Erstens ist es gar nicht bewiesen dass es so war, und zweitens ist ein Teil der Fahrgäste einfach zu blöd. Das muss mal gesagt werden! Ein Mindestmaß an Intelligenz zur Benutzung von solchen Verkehrsmittel wird schon erwartet.

Wie gesagt: wenn was steht was nicht stehen sollte frage ich meist nach.

--------------------
Für die Freiham Tram, für die Westtangente, für die Nordtangente, für den Nordost Tram Netz

Für die U9, für die U5 nach Pasing (aber über das Krankenhaus, Fachhochschule), für die U4
    
    Link zum BeitragTop
schwarzfahrerin
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 12:27


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Aug 09
Beiträge: 305




Ich bin auch schonmal in Zügen mitgefahren mit Müll aufm Boden / kaputten Türen / offengelassenen Türen / ohne Heizung / mit spärlicher Innenbeleuchtung. Woher soll man als Fahrgast wissen, ob das so sein soll oder nicht? Sofern natürlich nicht "bitte nicht einsteigen" dransteht.
    
     Link zum BeitragTop
GT4-Stuttgart
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 13:51


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Nov 08
Beiträge: 234




QUOTE (schwarzfahrerin @ 28 Jan 2010, 12:27)
Sofern natürlich nicht "bitte nicht einsteigen" dransteht.

Aber auch dann wissen es manche nicht.
Besonders schön schon mal bei der Straßenbahn gesehen:
Knallrote Sonderwagen-Anzeige und die Leute versuchen, einzusteigen.
Kein Wunder wird man im Stuttgarter Verbundfahrplanbuch darauf hingewiesen, man solle das Zugziel beachten!

--------------------
Viele Grüße
GT4-Stuttgart
    
    Link zum BeitragTop
eherl2000
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 14:09


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Mar 07
Beiträge: 526

Wohnort: München


Nach 36 Jahren als Trambahn- und U-bahnfahrer in München könnte ich darüber ein Buch schreiben. Ich weiß, man kann gar nicht so viele Schilder anbringen und Durchsagen machen, es wird nicht registriert. Viele Fahrgäste sehen nichts und hören nichts und laufen kopflos durch die Gegend. Manchmal habe ich den Eindruck, bei Betreten des Bahnhofs wird das Gehirn abgeschaltet.
    
     Link zum BeitragTop
schwarzfahrerin
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 14:57


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Aug 09
Beiträge: 305




QUOTE (Guido @ 28 Jan 2010, 11:54)
Sorry, nachdem ich selber schon leibhaftig erfahren mußte wie objektiv und korrekt die Berichterstattung dieses Käseblattes ist glaube ich der Aussage daß da was anders dran stand kein bißchen. Der betroffende Fahrgast der die Bahn ohnehin schon ned abkann wird irgendwas behauptet haben weil er zu blöd war zu lesen, für den Bahnsprecher ist das schlicht nicht nachvollziehbar und der erzählt dazu irgendwas und räumt mögliche Fehler ein auch wenn sie nicht begangen wurden damit alle glücklich sind, denn würde er dies nicht machen würde man nur noch mehr auf der Bahn rumhacken ala "Bahn stellt sich stur" oder so ähnlich. Ich habs damals bei mir gesehen was in der Zeitung stand und was wirklich geschah, davon stimmten nicht mal 20%, aber die Fahrgäste erhielten für ihr gnadenloses rumgelüge gepaart mit Bahnbashing im örtlich Schundblatt auch noch Entschädigungen - und das schlimme ist, das funktiniert immer wieder, und das wissen einige Leute auch und machen sich sowas zu nutzen.

Du beziehst dich hier auf Insiderwissen... Um welchen Vorfall ging es denn bei dir? Und welcher Bericht wurde dazu geschrieben?
    
     Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 15:38


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 7917




QUOTE (Guido @ 28 Jan 2010, 11:54)
So, nun könnt ihr wieder auf mich einprügeln weil die Bahn ja grundsätzlich so böse ist und alle Fehler nur bei ihr liegen und die ach so lieben Fahrgäste ja grundsätzlich immer im Recht und absolut unfehlbar sind.

Nö, ich prügel auf dich ein, weil du erstmal konsequent alles in Zweifel stellst, wenn was negatives über die Bahn berichtet wird. Das ist ein viel stärkerer Reflex, als die Bashinglust die du manchen hier im Forum und manchem Käseblatt zwischen den Zeilen unterstellst.

Nebenbei haben noch einige Käseblätter mehr (unter anderem auch die SZ) über diesen Vorfall berichtet. Und es scheint schon was dran zu sein, wenn gleich ein paar Fahrgäste einsteigen und sich die Bahn auch zu dem Vorfall äußert.
Klar kann sowas mal passieren (sollte es aber nicht), aber die Problembewältigung war halt leider mal wieder nicht besonders gut gelungen.
Auch wäre eine Durchsage, eine Durchsicht o.ä. net schlecht bevor man einen Zug aufs Abstellgleis fährt.
    
     Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 16:28


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19247

Alter: 29
Wohnort: Land der Küchenbauer


QUOTE (Jean @ 28 Jan 2010, 09:27)
Also auf den Bild stand da ein 440...das ist definitiv ein Regionalzug.

Ich bin uach schon mit nem 423, auf dem größtens sbahnlogo.gif Bahn Stuttgart [DB] stand gefahren - war der ICE nach Zürich...

--------------------
Kein Sex mit Nazis! Queerdenken statt Querdenken!
    
      Link zum BeitragTop
chris232
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 17:52


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 30 Jul 05
Beiträge: 6137

Wohnort: Myunkhen


QUOTE (Hot Doc @ 28 Jan 2010, 15:38)
Nebenbei haben noch einige Käseblätter mehr (unter anderem auch die SZ) über diesen Vorfall berichtet. Und es scheint schon was dran zu sein, wenn gleich ein paar Fahrgäste einsteigen und sich die Bahn auch zu dem Vorfall äußert.
Klar kann sowas mal passieren (sollte es aber nicht), aber die Problembewältigung war halt leider mal wieder nicht besonders gut gelungen.
Auch wäre eine Durchsage, eine Durchsicht o.ä. net schlecht bevor man einen Zug aufs Abstellgleis fährt.

Natürlich, die gute alte SZ... Ich erinnere mich an so einige Fälle, als selbst die und andere eigentlich gute Zeitungen sowie sogar die dpa eine Falschmeldung der BLÖD 2:2 übernommen haben. Das is also lange kein Argument.

Was soll die Bahn sonst machen? Nix dazu sagen? Damit man noch blöder dasteht? Gute Idee rolleyes.gif

Glaub mal - ich hab's selbst schon oft genug erlebt dass Leute einsteigen oder nicht aussteigen obwohl
- die elektronische Ansage den Endbahnhof verkündet
- man selbst innen durchsagt dass der Zug endet und das wiederholt
- sowohl die Aufsicht als auch man selbst außen insgesamt sechs Mal durchsagt dass der Zug endet
- an der Zielanzeige am Bahnsteig "Nicht einsteigen" steht
- an der Zielanzeige am Zug "Nicht einsteigen" steht
- an der Zielanzeige im Zug "Nächster Halt: Bitte aussteigen" durchläuft
Glaubst du, es würden alle aussteigen? Das klappt nicht am Montag früh zur HVZ mit den Pendlern, das klappt nicht am Samstag Abend mit den Jugendlichen, das klappt nicht am Sonntag Vormittag mit den Rentnern.

Übrigens - es werden alle Züge durchgeschaut die länger als paar Minuten abgestellt werden. Nur was hilft's, wenn du durchläufst und bis du auf einer Seite draußen bist auf der anderen schon wieder 'ne Hand voll Leute einsteigt? Ebenfalls schon oft genug erlebt.

Bearbeitet von chris232 am 28 Jan 2010, 17:53

--------------------
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
    
    Link zum BeitragTop
JeDi
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 18:07


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Apr 06
Beiträge: 19247

Alter: 29
Wohnort: Land der Küchenbauer


Nachdem selbst ich schon mal ne Ehrenrunde in den Abstellbahnhof drehen durfte (da stand nirgends was von nicht einsteigen!) wundert mich da nix mehr...

Warum wollen es einige hier offensichtlich nicht begreifen, dass auch die tolle DB vielleicht mal schuld sein könnte - auch wenn die das natürlich niemals zugeben wird?

--------------------
Kein Sex mit Nazis! Queerdenken statt Querdenken!
    
      Link zum BeitragTop
ic111
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 19:08


Doppel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 13 Feb 08
Beiträge: 135




QUOTE (Hot Doc @ 28 Jan 2010, 15:38)

Übrigens - es werden alle Züge durchgeschaut die länger als paar Minuten abgestellt werden. Nur was hilft's, wenn du durchläufst und bis du auf einer Seite draußen bist auf der anderen schon wieder 'ne Hand voll Leute einsteigt? Ebenfalls schon oft genug erlebt.


Ganz naiv gefragt: Zuerst Türen zusperren und dann durchschauen?
    
     Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 19:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 3010

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


QUOTE (ic111 @ 28 Jan 2010, 19:08)
QUOTE (Hot Doc @ 28 Jan 2010, 15:38)

Übrigens - es werden alle Züge durchgeschaut die länger als paar Minuten abgestellt werden. Nur was hilft's, wenn du durchläufst und bis du auf einer Seite draußen bist auf der anderen schon wieder 'ne Hand voll Leute einsteigt? Ebenfalls schon oft genug erlebt.


Ganz naiv gefragt: Zuerst Türen zusperren und dann durchschauen?

Wenns ein Vollzug oder ein Langzug (Bsp. S-Bahn München) ist, kann man aber schlecht die Türen verriegeln, bevor man ganz durchgegangen ist. wink.gif

--------------------
S27 nach Deisenhofen
    
      Link zum BeitragTop
Boris Merath
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 19:13


Lebende Forenlegende


Status: Admin
Mitglied seit: 18 Nov 02
Beiträge: 18271
Chat: BorisM 

Wohnort: München


QUOTE (Hot Doc @ 28 Jan 2010, 15:38)
Nebenbei haben noch einige Käseblätter mehr (unter anderem auch die SZ) über diesen Vorfall berichtet.

Die schreiben in solchen Fällen auch nur voneinander ab, das hat also gar nichts zu sagen. Was wirklich war lässt sich wie immer nicht nachvollziehen.

--------------------
Bis zur vollzogenen Anbringung von ausreichenden Sandstreuapparaten an allen Maschinen haben die Bahnwärter bei aufwärtsgehenden Zügen auf stärkeren Steigungen die Schienen ausgiebig mit trockenem Sand zu bestreuen und für die Bereithaltung eines entsprechenden Vorrathes zu sorgen.

Fahrdienstvorschrift bayerische Staatsbahnen 1876
    
     Link zum BeitragTop
eightyeight
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 19:18


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Aug 07
Beiträge: 900

Alter: 32



QUOTE (S-Bahn 27 @ 28 Jan 2010, 19:11)
QUOTE (ic111 @ 28 Jan 2010, 19:08)
QUOTE (Hot Doc @ 28 Jan 2010, 15:38)

Übrigens - es werden alle Züge durchgeschaut die länger als paar Minuten abgestellt werden. Nur was hilft's, wenn du durchläufst und bis du auf einer Seite draußen bist auf der anderen schon wieder 'ne Hand voll Leute einsteigt? Ebenfalls schon oft genug erlebt.


Ganz naiv gefragt: Zuerst Türen zusperren und dann durchschauen?

Wenns ein Vollzug oder ein Langzug (Bsp. S-Bahn München) ist, kann man aber schlecht die Türen verriegeln, bevor man ganz durchgegangen ist. wink.gif

Wieso nicht? Haben die Tf's keinen Schlüssel mehr, dass sie durch den Führerstand rein und raus können?

--------------------
Ohne Zaster beißt der Mensch ins Straßenpflaster.
    
    Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 28 Jan 2010, 19:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 3010

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


natürlich, aber überleg mal wie oft die bei nem Langzug auf- bzw. zusperren müssten.

Es gibt nicht nur die Türen von außen zum Führerstand, sondern auch noch die von Führerstand zum Fahrgastraum.

--------------------
S27 nach Deisenhofen
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1137 Antworten seit 22 Sep 2005, 23:31 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (76) 1 2 [3] 4 5 ... Letzte »
<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |