Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (105) « Erste ... 103 104 [105]  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Tempolimit auf Straße und Schiene, aus: Allg. Diskussion über Politik in D, [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Hot Doc
  Geschrieben am: 21 Oct 2019, 07:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6779




QUOTE (Cloakmaster @ 21 Oct 2019, 00:47)
Junge, du bist echt krank.

Und da du ja so auf Wortspiele stehst: Der Herr Doktor sollte mal zum Doktor, und sich behandeln lassen.

eine welt-Artikel von 2013 als Quelle verwenden und damit die offizielle Statistik von 2019 anzweifeln ist nur eines der Bonbons, die du da hast fallen lassen. aber zu mehr habe ich jetzt keine Lust. Gute Nacht.

Wer glaubt, dass seit 2013 sich bei den Autobahnkilometern oder bei den Kilometern mit Beschränkung wesentlich was geändert hat, und gleichzeitig glaubt, seinen Dikussionsgegner deswegen diskreditieren zu können und dann noch meint, deswegen auch noch Recht zu haben, der ist krank!
Ganz ohne Wortspiel!

    
     Link zum BeitragTop
Jogi
  Geschrieben am: 21 Oct 2019, 09:19


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 12 Mar 09
Beiträge: 1552

Alter: 31
Wohnort: Baden-Württemberg


Danke @Entenfang & @Hot Doc für die Korrektur und Einordnung meiner vorgebrachten Autobahnkilometer-Zahl. Das kommt davon, wenn man sich auf Scheuer verlässt... laugh.gif
Ein Dankeschön außerdem für den Hinweis, dass bei der Zählweise auch je Richtung unterschieden werden kann. Das bei der Eisenbahn und sie hätte alleine mit Maschen eine gigantische Netzabdeckung... ;-))

QUOTE (Cloakmaster @ 21 Oct 2019, 00:47)
eine welt-Artikel von 2013 als Quelle verwenden und damit die offizielle Statistik von 2019 anzweifeln ist nur eines der Bonbons, die du da hast fallen lassen.

Diese Statistik? Scheint dir ja wahnsinnig wichtig zu sein... *schulterzuck*

  • Eine These aufstellen und mit dem Stilmittel der Übertreibung ("99.99% der Straßen eh schon limitiert") sich ihrer Belegung entziehen wollen;
  • auf die Lücke angesprochen nach vier Minuten irgendwas mit Marginalem reinbrüllen;
  • nach gut zwei Stunden und drei Beiträge später doch nochmal darauf Bezug nehmen und meine Kritik als Übertreibung darstellen ("jogis Zahl ist also mal eben um knappe 40% übertrieben"), obwohl deine ursprüngliche Aussage auch mit der zweiten relevanten, offensichtlich nicht überprüften Zahl der beschränkten Streckenkilometer immer noch falsch ist
.
Das ist einfach mieser Diskussionsstil. Dankenswerterweise zeigst du auch in den anderen Beiträgen, wie du für die Verteidiung des Status Quo handelst.

QUOTE (Cloakmaster @ 21 Oct 2019, 00:47)
aber zu mehr habe ich jetzt keine Lust. Gute Nacht.

Wenn du nur länger keine Lust hättest.

---

Falls noch jemand (leichten und mit fünf Kernseiten kurzen) fachlichen Input wünscht, ich bin über die BaSt-Studie "Tempolimits auf Autobahnen 2015" (PDF) gestolpert, auf die sich die zwei Drittel nicht geschwindigkeitsbeschränkter Autobahnkilometer beziehen resp. auf die sich Scheuer bezogen hat.

(Wichtigster wink.gif) Punkt 1, Entenfang hatte mit seiner Addition an sich recht.
Punkt 2, Scheuer hat sich noch stärker in den Zahlen verheddert. Im Jahr 2015 hatten 18.115 km Richtungsfahrbahnen (entspr. 70,4 Prozent Netzanteil) gar kein Tempolimit, 5.363 km bzw. 20,8 Prozent ein festes Tempolimit und 2.280 km/8,8 Prozent der Fahrbahnstrecken eine Verkehrsbeeinflussungsanlage. Vom letzten Punkt wiederum waren 1.608 km bzw. 6,8 Prozentpunkte mit einer dynamischen VBA ausgestattet, die bei günstigen Verkehrsbedingungen keine Begrenzung anzeigt. Insgesamt gab es 2015 25.767 Fahrbahnkilometer (Tabelle 2).
Punkt 3, zu Entenfangs Frage, woher die Abweichungen kommen: Die Differenz zwischen den heutigen ca. 26.200 und ca. 25.800 Fahrbahnkilometern von 2015 sind wohl die neu hinzu gekommene Autobahnabschnitte (wobei das nicht unbedingt alles Neubau sein muss, können auch bisherige Bundesstraßen mit entsprechendem Ausbaustandard gewesen sein).

Außerdem heißt es in der Zusammenfassung (S. 6):
QUOTE
Unberücksichtigt sind Arbeitsstellen. Arbeitsstellen längerer Dauer schlagen in der Summe mit einem abgeschätzten Anteil von rund 10 % am Gesamtnetz der Autobahnen zu Buche.

Mit einem Rückgang um über 1.600 km auf insgesamt ca. 6.050 km haben die Streckenabschnitte mit dauerhaft  oder temporär gültiger Geschwindigkeitsbeschränkung gegenüber dem Jahr 2009 relativ stark abgenommen.
    
     Link zum BeitragTop
AndiFant
  Geschrieben am: 21 Oct 2019, 17:25


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Nov 11
Beiträge: 614

Wohnort: Monaco di Baviera


Vielleicht würden solche Autobahn Auffahrunfälle weniger oft passieren oder hätten wenigstens nicht gleich fatale Folgen -- gäbe es ein Tempolimit.
    
    Link zum BeitragTop
Hot Doc
  Geschrieben am: 21 Oct 2019, 17:37


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Sep 07
Beiträge: 6779




QUOTE (AndiFant @ 21 Oct 2019, 18:25)
Vielleicht würden solche Autobahn Auffahrunfälle weniger oft passieren oder hätten wenigstens nicht gleich fatale Folgen -- gäbe es ein Tempolimit.

Das passiert eben. Ich finde wir sollten der Familie des getöteten Fahrers erklären, dass der Tod ihres Jungen/Vaters/Ehermanns nur einen marginalen Unterschied macht. Einer mehr oder weniger....

(Wer ganz bitteren Sarkasmus findet, hat sein Herz noch auf dem rechten Fleck.)
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
1563 Antworten seit 11 Jun 2012, 16:35 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (105) « Erste ... 103 104 [105] 
<< Back to 10 vorne
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |