Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

  Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |
Bahnstrecke Schweinfurt - Kitzingen, war: Unglaublich - DRE beginnt mit d PV [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
ChristianMUC
  Geschrieben am: 24 May 2006, 15:37


Unregistered









Servus,

wir haben ja viel über die Deutsche Regionaleisenbahn gelästert, aber es scheint tatsächlich zu etwas zu kommen, was kaum jemand für möglich hielt - die DRE beginnt dem planmäßigen Personenverkehr auf einer ihrer Strecken. Ab Planwechsel sollen auf der Strecke Schweinfurt - Kitzingen-Etwashausen an Wochenenden wieder 7 Zugpaare verkehren, gefahren wird mit einem Regioschüttler der Erfurter Industriebahn, die Schweinfurt planmäßig von Erfurt aus anfährt.
Quelle: Mainpost, da gibts den Artikel nicht mehr für jedermann, eine Kopie gibts hier bei DSO
    
  Link zum BeitragTop
Catracho
  Geschrieben am: 24 May 2006, 18:14


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Apr 06
Beiträge: 2887

Alter: 37



Jetzt mal angenommen, das Angebot wird von den Kunden angenommen und der Verkehr auch auf Werktage ausgeweitet - glaubt irgendeiner von euch dass vielleicht sogar die Mainbrücke in Kitzingen wieder aufgebaut wird? Ist das überhaupt noch möglich?
Mfg
Catracho

--------------------
Theirs not to reason why, theirs but to do and die. - Alfred Tennyson
    
     Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 24 May 2006, 19:11


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14260
Chat: ropix 

Alter: 38
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


Hm... - es sieht so aus, als sei das Thema schon etwas älter - und außer DSO, das sich auf eine Zeitung beruft gabs noch nix zu lesen oder zu hören.

Die Brücke in Kitzingen kommt nicht würde ich sagen - zu teuer. By the way - bekommt die Bundeswehr in Etwashausen noch etwas Güterzüge?

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
ChristianMUC
  Geschrieben am: 24 May 2006, 20:38


Unregistered









QUOTE (ropix @ 24 May 2006, 20:11)
Die Brücke in Kitzingen kommt nicht würde ich sagen - zu teuer. By the way - bekommt die Bundeswehr in Etwashausen noch etwas Güterzüge?

Ja - das hat die Strecke bis heute überleben lassen, sonst wäre wohl noch der Stummel bis Gochsheim (wegen dem KKW) in Betrieb.
    
  Link zum BeitragTop
ropix
  Geschrieben am: 24 May 2006, 20:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Apr 04
Beiträge: 14260
Chat: ropix 

Alter: 38
Wohnort: Überm großen Teich: Zumindest kann man mit der MVG gemütlich hinschippern


QUOTE (ChristianMUC @ 24 May 2006, 21:38)
Ja - das hat die Strecke bis heute überleben lassen, sonst wäre wohl noch der Stummel bis Gochsheim (wegen dem KKW) in Betrieb.

Also bis die DRE die Strecke übernommen hat ist mir der Güterverkehr ja bekannt - aber das das bis heute überlebt hat erstaunt mich ein wenig, immerhin bekommt die Bundeswehr an nicht mehr vielen Standorten (gar regelmäßig) Güter per Bahn.

Zu wünschen is der STrecke jedenfalls alles gute - und der DRE auch, die hat ja noch ein paar mehr Strecken auch in Bayern, die gerne wieder ein paar Züge sehen würden.

--------------------
-
    
      Link zum BeitragTop
SethAphopes
  Geschrieben am: 24 May 2006, 21:40


Tripel-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Dec 04
Beiträge: 242

Alter: 34
Wohnort: Frankfurt am Main


Diese Strecke hat auch nicht wegen der Bundeswehr überlebt, sondern wegen der U.S.-Army-Base in Kitzingen-Etwashausen. Diese liegt nämlich direkt an der Strecke und hat den Erhalt gefördert.
Erst Anfang Mai sind wieder jede Menge Züge von Etwashausen in Richtung Schweinfurt gefahren.
Die Bahnanlagen sind noch voll funktionsfähig und wurden teilweise sogar modernisiert (zB vollautomatische BÜs - wenn der BÜ am Wiesentheider Bahnhof vor ein paar Wochen auch mal gestreikt hat und nach Durchfahrt des Zuges nicht mehr öffnete - es dauerte mehrere Stunden bis ein Techniker den Übergang der relativ wichtigen LS wieder geöffnet hatte)

Das die Brücke in Kitzingen als solche wieder aufgebaut wird, ist *SEHR* unwahrscheinlich (ich behaupte sogar im burokratiebeladenen Deutschland unmöglich), da auf der Trasse von kurz hinter Etwashausen Bf bis weit hinter die Mainbrücke eine Umgehungsstraße (inklusive der Brücke selbst) gebaut worden ist.
Die Brücke wird einen Kombibetrieb aber leider kaum zulassen.

Der Betrieb soll jetzt endgültig Mitte Juli wieder testweise am Wochenende aufgenommen werden.

MfG, SethAphopes

Bearbeitet von SethAphopes am 24 May 2006, 21:42

--------------------
"Der Mensch, der so ehrbar im Einzelnen, aber so miserabel im Ganzen ist."
Johann Wolfgang von Goethe
    
      Link zum BeitragTop
cortmann
  Geschrieben am: 30 Aug 2006, 12:36


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 29 Aug 06
Beiträge: 9

Alter: 34
Wohnort: Roigheim


Der Betrieb wurde laut DRE Homepage noch nicht wieder aufgenommen! Wieso würde mich interresieren! Wenn doch Güterzüge verkehren kann die Infrastruktur doch so schlecht nicht sein!
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 8 Mar 2021, 19:04


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 2064

Alter: 60
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Gutachten der BEG prognostiziert zu wenig Nachfrage für Reaktivierung der unteren Steigerwaldbahn
Pressemeldung der BEG vom 5.3.21: https://beg.bahnland-bayern.de/de/pressemit...gerwaldbahn-vor

QUOTE
Die Bayerische Eisenbahn­ge­sell­schaft (BEG) ... hat die Ergebnisse einer Fahrgast-Potenzi­al­analyse für die untere Steiger­waldbahn zwischen Schweinfurt und Kitzingen veröffentlicht.  Die gutach­terliche Prognose der BEG weist ein Nachfra­ge­po­tenzial von 563 Personen­ki­lo­metern pro Kilometer Streckenlänge aus. Dieser Wert drückt die durchschnittliche Auslastung der untersuchten Bahnstrecke auf ihrer ganzen Länge aus. Damit wird der maßgebliche Schwel­lenwert von 1.000 Personen­ki­lometer pro Kilometer Streckenlänge deutlich verfehlt.
...
Für den entwidmeten Strecken­ab­schnitt südlich von Großlangheim wurde eine fiktive Strecken­ver­län­gerung in Richtung Kitzingen unterstellt.


--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Nicki
  Geschrieben am: 13 Mar 2021, 10:38


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 17
Beiträge: 35




Servus,

es gibt Kritik am Gutachten der BEG:

https://www.merkur.de/bayern/bahnstrecke-ba...u-90240394.html
    
     Link zum BeitragTop
146225
  Geschrieben am: 14 Mar 2021, 15:03


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Apr 07
Beiträge: 15510

Alter: 43
Wohnort: TH/EDBU


Das wird nur leider am ewigen Desinteresse der regierenden Staatspartei und damit des Freistaats auch nix ändern.

--------------------
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
    
     Link zum BeitragTop
Mark8031
  Geschrieben am: 14 Mar 2021, 15:35


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 9 Apr 12
Beiträge: 2759




Und der Vorsitzende des Fördervereins, der leider wirklich fern jeglicher Realität denkt (hatte mit dem schon Streitgespräche), tut sein Übriges, damit das nicht ernst genommen wird im Ministerium & Co. KG

--------------------
MVG - Wir können Aufkleber.
    
    Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Apr 2021, 11:30


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 20609




BR

QUOTE
Ein Thüringer Eisenbahnunternehmen hat beim Bayerischen Verkehrsministerium einen Antrag auf Betriebsgenehmigung der Steigerwaldbahn gestellt. Wird der Antrag genehmigt, ist eine Aufnahme des Bahnverkehrs bis 2023 denkbar.


--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
einen_Benutzernamen
  Geschrieben am: 6 Apr 2021, 13:15


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 5 Apr 18
Beiträge: 1705




QUOTE
Und der Vorsitzende des Fördervereins, der leider wirklich fern jeglicher Realität
Leider ist das kein Einzelfall. Gerade in den Bereich Eisenbahn gibt es viele Träumer und welche die sachen fern ab jeder realität machen wollen. Bei uns will man eine Ich glaube 4km lange Schmalspurstrecke von Diesel auf Wasserstoff umrüsten und gleich mal eine neue Infrastruktur dafür errichten wo aus Erdgas Wasserstoff wird mit billigen Nachtstrom aus Deutschland (der mutmasslich aus einen Kernkraftwerk kommen wird) anstatt einfach paar Masten aufzustellen und das benutzten was seit langer Zeit am besten und ausgereiftesten ist. Sprich die Oberleitung. rolleyes.gif ...

--------------------
🚨 Nur ein kleines Forum. Nichts spezielles. Einfach ignorieren. 🚨
    
     Link zum BeitragTop
Nicki
  Geschrieben am: 7 Apr 2021, 15:32


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Sep 17
Beiträge: 35




Servus,

hier ein Artikel dazu:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/faehrt...-freude,STsDkSV
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
13 Antworten seit 24 May 2006, 15:37 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken

<< Back to Eisenbahn allgemein
Antworten | Neues Thema | Neue Umfrage |