Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (151) « Erste ... 148 149 [150] 151  ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Südostbayernbahn Sammelthema, Aktuelles zB Baustellen, Sonderzüge usw [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
bierbank
  Geschrieben am: 25 Feb 2019, 13:08


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Sep 14
Beiträge: 46




QUOTE (420er Vorserie @ 3 Feb 2019, 14:37)
In Mühldorf stehen seit gestern Abend die 640 014, 016, 028 und 029 herum. Angeblich sind sie für die Strecken nach Waging und Traunreuth vorgesehen.

Zumindest einer der 640 steht heute schon mit Südostbayernbahn-Schriftzug und Bahnland-Bayern-Aufkleber in Mühldorf rum.
    
     Link zum BeitragTop
ralf.wiedenmann
  Geschrieben am: 6 Mar 2019, 14:16


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 14 Mar 11
Beiträge: 1683

Alter: 58
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))


Nutzen-Kosten-Analyse Elektrifizierung mit 2-gleisigem Ausbau Markt Schwaben-Freilassing online
Siehe: http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/2.../2-008-V04.html
Teilmaßnahmen: Ausbau Markt Schwaben - Mühldorf - Freilassing, Neubau Walpertskirchener Spange und Truderinger Kurve

Maßnahmenbeschreibung: Zweigleisiger Ausbau Markt Schwaben - Ampfing, Elektrifizierung Markt Schwaben - Ampfing - Mühldorf, Vmax = 200 km/h, zweigleisiger Ausbau Tüßling - Freilassing, Vmax = 160 km/h, Elektrifizierung Mühldorf - Tüßling - Freilassing, Elektrifizierung Tüßling - Burghausen, Neubau Truderinger Kurve, zweigleisiger Ausbau Flughafen München - Erding, eingleisiger Neubau Walpertskirchener Spange

Nutzen-Kosten-Verhältnis (NKV) (Modul A): 1,3

Projektbegründung/Notwendigkeit des Projektes: Die Bahnstrecke München – Mühldorf – Freilassing / Burghausen stellt im eingleisigen Bereich zwischen Markt Schwaben und Ampfing einen Engpass im deutschen Schienennetz dar. Die Strecke bindet das bayerische Chemiedreieck mit seinem Hauptstandort Burghausen an das deutsche Schienennetz an und weist somit ein sehr hohes Güterverkehrsaufkommen auf. Durch die fehlende Elektrifizierung der Strecke kommt es im Güterverkehr durch die erforderlichen Traktionswechsel zu erhöhten Transportkosten. Durch den zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der Strecke können diese im Güterverkehr gesenkt und Transportzeiten reduziert werden. Darüber hinaus sind auch Verlagerungen von Güterverkehrszügen zu erwarten, die aktuell über die längere Verbindung von München über Rosenheim in Richtung Salzburg laufen. Auch im Personenfernverkehr verkehren Züge auf der Verbindung zwischen München und Salzburg aktuell über Rosenheim. Im Ausbaufall können auch diese Züge über Mühldorf geführt werden, sodass sowohl eine Entlastung der ebenfalls überlasteten Strecke über Rosenheim, als auch eine Beschleunigung der Verkehrsbeziehungen zwischen Deutschland und Österreich erreicht werden kann. Zur Beschleunigung der Fernverkehrsrelation München – Salzburg wird zwischen Markt Schwaben und Mühldorf eine Ertüchtigung für Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h unterstellt. Hierdurch wird eine Fahrzeitreduktion von 12 Minuten zwischen München und Salzburg erreicht. Die ebenfalls enthaltene Truderinger Kurve stellt eine Verbindung der Bahnstrecken nach Mühldorf und Rosenheim her. Somit können insbesondere Verkehre zwischen dem KV-Terminal München-Riem und Österreich / Italien ohne zeitintensiven Fahrtrichtungswechsel in München geführt werden. Um eine bessere Erreichbarkeit des Flughafens München sowie der Stadt Freising mit Südostbayern und Salzburg zu erzielen, enthält der Planfall 2-008-V04 des Weiteren den zweigleisigen Ausbau zwischen Erding und Flughafen München (Fernbahngleis des Erdinger Ringschlusses) sowie die sogenannte Walpertskirchener Spange. Diese eingleisige Neubaustrecke verläuft von Erding zum neuen Abzweig Obergeislbach und verknüpft die Strecke München - Mühldorf mit der Strecke zum Flughafen.

Regionalverkehr im Bezugsfall: http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/i...NV_BZF_008c.png

Ohne Anbindung Flughafen, 8 Züge Salzburg-Mühldorf pro Tag. Zwischen Mühldorf und München 27 Züge pro Tag.

Regionalverkehr Planfall: http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/i...PNV_PF_008c.png

20 Direktzüge Salzburg-Flughafn und weiter Richtung Landshut. Mühldorf-Flughafen: insgesamt 36 Züge pro Tag.

Streckenauslastung Bezugsfall: http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/i..._Auslastung.jpg

Streckenauslastung Planfall: http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/i..._Auslastung.jpg

Interessant ist, dass im Planfall die Streckenauslastung Markt-Schwaben-Riem von 85% auf 98% ansteigt. Es zeigt sich damit deutlich, dass ein 4-gleisiger Ausbau dieses Abschnitts unbedingt erforderlich ist.

--------------------
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Iarn
  Geschrieben am: 6 Mar 2019, 15:44


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 20 Jul 07
Beiträge: 17436




Danke für die Info. Was wunderlich ist, dass die Linien nach Mühldorf (E20, N54) im Planfall größtenteils bis Simbach durchgebunden sind, obwohl die Strecke ja nicht elektrifiziert werden soll.

--------------------
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
    
     Link zum BeitragTop
Metropolenbahner
  Geschrieben am: 6 Mar 2019, 22:09


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 23 Oct 13
Beiträge: 3021




Mal ne allgemeine Frage, für was stehen jetzt die schwarzen Zahlen neben den Strecken?

In der Legende heißt es, dass das die Zugzahlen wären (schwarze Farbe). Aber wenn nun die Zahl im eingleisigen Bereich zw. MSchwaben-Obergeiselbach von 124 (Bezugsfall, 1 Gleis) auf 34 (Planfall, 2 Gleise sinkt), dann muss das doch die Zahl der Auslastung in Prozent sein, oder nicht? Zugzahlen machen in dem Fall doch überhaupt keinen Sinn.

Genauso zw. Grafing-Rosenheim. Dort sinkt die Zahl von 117 auf 107, folgerichtig ändert sich die Farbe von rot auf blau, da die Schwelle 110% unterschritten wird. Oder ist das purer Zufall?

Auf anderen Grafiken müssen das dagegen aber doch die Zugzahlen sein, z.B: hier:

http://www.bvwp-projekte.de/schiene_2018/i...ugsfall_SGV.jpg

158 zw. Ansbach und Treuchtlingen, obwohl die Strecke grün gefärbt ist.

Aus meiner Sicht scheint die Zahlen also je nach Projekt mal solche und jene zu sein, oder sehe ich das etwas falsch?
    
     Link zum BeitragTop
Wildwechsel
  Geschrieben am: 8 Mar 2019, 09:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 21 Jan 03
Beiträge: 6951

Wohnort: München


QUOTE (Trapeztafelfanatiker @ 24 Feb 2019, 17:31)
Pocking - Sulzbach (Inn) und dann auf einer NBS via Neuhaus (Inn) nach Schärding. Das wären lediglich etwa 5 km.

Dieser Gedanke hat durchaus Charme.

Wobei ich mich frage, warum man damals überhaupt diese Kurverei zwischen Sulzbach und Passau trassiert hat, Sulzbach ist ja schon fast auf Inn-Niveau herunten. Ist es am deutschseitigen Innufer entlang wirklich so eng?

Bearbeitet von Wildwechsel am 8 Mar 2019, 10:39

--------------------
Beste Grüße usw....
Christian


Die drei Grundsätze der öffentlichen Verwaltung in Bayern:
1. Des hamma no nia so gmacht
2. Wo kamat ma denn da hi
3. Da kannt ja a jeda kemma
    
    Link zum BeitragTop
andi_947
  Geschrieben am: 24 Mar 2019, 15:59


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 28 May 07
Beiträge: 59

Wohnort: Kreis Traunstein


Hab von sehr sicherer Quelle erfahren, dass der 2-Stundentakt Traunstein-Mühldorf auch am Wochenende bereits im Dezember 2019
eingeführt wird und bis dahin die Planungen fertig sind.
Dann kommen eben auch die erworbenen 640er dort zum Einsatz, evtl. wird es auch Flügelungen geben wegen Anschluss nach Traunreut.
    
     Link zum BeitragTop
Trapeztafelfanatiker
  Geschrieben am: 24 Mar 2019, 17:01


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 May 14
Beiträge: 1359




QUOTE (andi_947 @ 24 Mar 2019, 15:59)
Hab von sehr sicherer Quelle erfahren, dass der 2-Stundentakt Traunstein-Mühldorf auch am Wochenende bereits im Dezember 2019
eingeführt wird und bis dahin die Planungen fertig sind.
Dann kommen eben auch die erworbenen 640er dort zum Einsatz, evtl. wird es auch Flügelungen geben wegen Anschluss nach Traunreut.

Das ist vernünftig, aber noch mehr würde auch helfen, dass man die Strecke endlich auch mal entsprechend ausbaut, dass die Fahrzeiten etwas konkurrenzfähiger werden. Wenn man die Bü entsprechend umbaut bzw. schließt ist da sicher einiges drin.
    
     Link zum BeitragTop
Bahnjunge
  Geschrieben am: 24 Mar 2019, 18:03


Eroberer


Status: Mitglied
Mitglied seit: 24 Jul 09
Beiträge: 54

Wohnort: Lkr. AÖ


Das nenn ich mal "positive Nachricht".

Ich könnte mir vorstellen, dass die 640 am Wochenende ausnahmslos zum Einsatz kommen,
unter der Woche auch 628 wegen Schülerverkehr.

Warum möchte man für den 640er Einsatz eigentlich bis Dezember warten?

Die Schulungen usw. werden doch nicht so lange dauern oder?

Grüße

    
     Link zum BeitragTop
bierbank
  Geschrieben am: 23 Apr 2019, 10:03


Mitglied


Status: Mitglied
Mitglied seit: 15 Sep 14
Beiträge: 46




QUOTE
Wegen Bauarbeiten auf der Strecke München - Rosenheim - Salzburg müssen zur Entlastung einige Züge über die Strecke München - Mühldorf - Freilassing umgeleitet geleitet werden. Aus diesem Grund entfallen von Mittwoch, 24. April bis Freitag, 26. April und von Dienstag, den 30. April bis Freitag, 3. Mai nachfolgende Regionalbahnen ersatzlos:
RB 27997 Abfahrt in Mühldorf um 20:43 Uhr, Ankunft in Salzburg um 21:58 Uhr
RB 27996 Abfahrt in Salzburg Hbf um 22:07 Uhr, Ankunft in Mühldorf um 23:19 Uhr


Weiß jemand, welche Züge über Mdf geleitet werden?
    
     Link zum BeitragTop
Marcus798
  Geschrieben am: 24 Apr 2019, 06:18


Foren-Ass


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Jul 06
Beiträge: 92




Servus,

unter anderem werden 41836, 41837, 44808, 44824, diverse Lz-Fahrten und mehr umgeleitet.

Grüß Marcus
    
     Link zum BeitragTop
mtg
  Geschrieben am: 26 Apr 2019, 10:46


Routinier


Status: Mitglied
Mitglied seit: 22 Oct 07
Beiträge: 451




"Der am 28. Mai 1994 ins Leben gerufene Li­ni­en­s­tern Mühldorf feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum. Durch eine kon­ti­nu­ier­li­che Aus­wei­tung des Angebots an diesem at­trak­ti­ven Kno­ten­bahn­hof für den Schie­nen­per­so­nen­nah­ver­kehr in der Region bietet die Süd­ost­bay­ern­bahn heute auf fast allen Strecken einen Stun­den­takt an. An­läss­lich des 25-jährigen Jubiläums des Li­ni­en­sterns findet dort am 25. Mai 2019 von ca. 10:30 bis 16:30 Uhr ein Ver­kehrs­tag statt – mit Zug­ver­kehr wie vor 25 Jahren. Ein­ge­setzt werden dabei his­to­ri­sche Züge, die den Li­ni­en­s­tern auf aus­ge­wähl­ten Strecken befahren, zum Beispiel Mühldorf (Oberbay) – Landshut oder Mühldorf (Oberbay) – Frei­las­sing. Die his­to­ri­schen Züge werden quasi als Ersatz für die plan­mä­ßi­gen Re­gio­nal­bah­nen gemäß deren Takt verkehren und sich alle zwei Stunden in Mühldorf (Oberbay) treffen.
Darüber hinaus gibt es eine große of­fi­zi­el­le Feier auf dem Gelände rund um den Kno­ten­bahn­hof Mühldorf (Oberbay) – mit einem bunten Programm für Jung und Alt. So können sich die Besucher auf zahl­rei­che Stände unter anderem mit Ei­sen­bahn­sou­ve­nirs, Ei­sen­bah­ner­uni­for­men, eine Aus­stel­lung des Mo­dell­ei­sen­bahn­clubs Töging sowie auf Grill­spe­zia­li­tä­ten und regionale Getränke im Festzelt der Süd­ost­bay­ern­bahn freuen. Wer möchte, kann auch an einer Be­sich­ti­gung des elek­tro­ni­schen Stell­werks Mühldorf (Oberbay) teil­neh­men.
Zudem prä­sen­tiert sich die Süd­ost­bay­ern­bahn als at­trak­ti­ver Ar­beit­ge­ber und stellt po­ten­zi­el­len Job­be­wer­bern Aus­bil­dungs­be­ru­fe, Kar­rie­re­chan­cen und Quer­ein­stiegs­mög­lich­kei­ten vor. Und natürlich kommen auch die jüngeren Besucher voll auf ihre Kosten: Auf sie warten eine Kinder-Eisenbahn, ein ICE Bobby-Car Parcours, ein Bastelzug und vieles mehr."

BEG-Infomail


Hat jemand evtl. schon Informationen, welche "historischen Züge" auf welchen Strecken eingesetzt werden? Bei der SOB gibt's bisher nur eine Ankündigung ohne Details.

--------------------
Bahnstrecke Mühldorf-Simbach - Geschichte(n) einer Hauptbahn
    
     Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 26 Apr 2019, 13:54


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6207

Alter: 39
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


Die regulären Züge sind doch bereits historisch. ph34r.gif
Im Ernst: Lt DB (screenshot, da DB das nach Ablauf löscht) heisst es "Fahren Sie mit historischen Fahrzeugen wie vor 25 Jahren in unserem Liniennetz"
Also vsl. nix Wasserkocher, sondern um 1994 darzustellen bräuchte es eher 218 in Orientrot, O/B und Altrot (RP? EFW? NeSA? WFB?) vmtl. mit Flachwagen (gibt es iwo noch welche im Türkis/Lichtgrau? Sonst Silberlinge) und ggf. Schienenbus, falls da auch noch ein paar herumgebrummt waren.

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
rautatie
  Geschrieben am: 26 Apr 2019, 14:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 7 Aug 08
Beiträge: 3025

Alter: 53
Wohnort: München


QUOTE (218 466-1 @ 26 Apr 2019, 14:54)
Die regulären Züge sind doch bereits historisch.

Das stimmt häufig. Die auf den Streckenästen nach Simbach, Burghausen, Passau etc. verkehrenden RB-Bahnen sind ja wirklich schon viele Jahrzehnte alt mit entsprechendem "Retro-Charme"...

--------------------
Wo ist das Problem?
    
     Link zum BeitragTop
Rohrbacher
  Geschrieben am: 26 Apr 2019, 15:23


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Apr 06
Beiträge: 11850

Wohnort: ja


Mei, da werden aus Passau die VT98 Auslauf kriegen und von der Westfrankenbahn Anna und/oder Maria. Reine Spekulation, sieht aber aus wie vor 25 Jahren. Vielleicht kommt Conny auch noch mit und bringt aus Crailsheim (?) zwei Silberlinge, 218 402 müsste eh noch da sein. Damit könnte man vier Umläufe fahren, der VT98 freileich auf die Rottalbahn beschränkt. wink.gif

--------------------
Ja mei...
    
    Link zum BeitragTop
218 466-1
  Geschrieben am: 26 Apr 2019, 15:48


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 2 Aug 10
Beiträge: 6207

Alter: 39
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt


QUOTE (Rohrbacher @ 26 Apr 2019, 09:23)
218 402 müsste eh noch da sein.
Nein. Die ist seit 18. April mit 218 488 beim Sylt-Shuttle im Einsatz. Die beiden O/B 218 480+490 mussten für regelmässige Fristarbeiten getauscht werden und zurück nach Gotha, weshalb es ja den O/B Dreier mit Conny (460) bis Kassel-Wilhelmshöhe zu sehen gab. wink.gif

--------------------
Keine Alternative zum Transrapid MUC
user posted image
    
     Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
2258 Antworten seit 18 Oct 2004, 19:29 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (151) « Erste ... 148 149 [150] 151 
<< Back to Regionalverkehr
Antworten | Neues Thema |