[M] Was wird aus dem Bahnhof Pasing?

Alles über Eisenbahn, was woanders nicht passt.
Antworten
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

https://www.tz.de/muenchen/stadt/deutsche-b...ng-9915493.html

Wird auch Zeit, das die Bahn mal umdenkt.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6476
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Es gab bzw. gibt ja am Pasinger Bahnhof das Kuriosum, dass die Haltestelle des 56ers Richtung Blutenburg kein Wartehäuschen hat. Sofern ich mich recht erinnere, gab es da Unklarheiten bezüglich der Rettungswege vor dem Bahnhof und/oder der konkreten Eigentumsverhältnisse der Grundstücksgrenzen Bahn/Stadt.

Tja, ein Wartehäuschen hat der 56er nordwärts immer noch nicht, aber man hat es jetzt tatsächlich geschafft, ein paar Meter neben der Haltestelle einen fest installierten Eiskiosk aufzustellen.

Also Wartehäuschen geht nicht, aber Eiskiosk geht!? Wo da wieder die Logik sein soll...
Benutzeravatar
imp-cen
Kaiser
Beiträge: 1763
Registriert: 18 Jan 2008, 00:19
Wohnort: [M] ON

Beitrag von imp-cen »

Das eine ist unnötiger Schnick-Schnack der kostet, das andere bringt Pachteinnahmen ein.
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
Benutzeravatar
gmg
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4577
Registriert: 14 Okt 2004, 15:23
Wohnort: M-Hasenbergl

Beitrag von gmg »

Lazarus @ 2 Jun 2018, 01:12 hat geschrieben:

Wird auch Zeit, das die Bahn mal umdenkt.
Gerade die S-Bahn gibt mir so oft Grund mich aufzuregen. Mein Herz wird das nicht ewig mitmachen.
Die Frage ist, wo platziert man den. Ich schlage vor, unter Gleis 5 und auf den Bahnsteigen sowie in der Halle Wegweiser.
Aquí se habla s-bahñol.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8399
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

imp-cen @ 22 Oct 2019, 18:54 hat geschrieben: Das eine ist unnötiger Schnick-Schnack der kostet, das andere bringt Pachteinnahmen ein.
Die Häuschen kosten auch kaum oder nichts.
Wartung erfolgt durch JCDecaux, finanziert durch die Werbeflächen.
146225
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15626
Registriert: 01 Apr 2007, 17:45
Wohnort: TH/EDBU

Beitrag von 146225 »

gmg @ 22 Oct 2019, 21:58 hat geschrieben: Gerade die S-Bahn gibt mir so oft Grund mich aufzuregen. Mein Herz wird das nicht ewig mitmachen.
Ernst gemeinter Tipp: Trainiere dir da einen widerstandsfähigen "Panzer" an! Das hat bei mir auch ein Weilchen und etliche Verspätungsminuten und Zugausfälle gedauert, aber zwischenzeitlich kann ich Verspätungen und Unregelmäßigkeiten aller Art deutlich gelassener ertragen. Wenn über +60, dann Fahrgastrechte einreichen und gut ist. Wie du selbst bemerkst geht das ansonsten auf die Gesundheit, und davon haben wir alle nur eine. Das ist kein Verkehrsmittel der Welt (soll ja auch Menschen geben, die sich z.B. beim Autofahren aufregen) wert.
O mia patria, si bella e perduta! (Giuseppe Verdi)
Benutzeravatar
imp-cen
Kaiser
Beiträge: 1763
Registriert: 18 Jan 2008, 00:19
Wohnort: [M] ON

Beitrag von imp-cen »

Martin H. @ 23 Oct 2019, 01:35 hat geschrieben: Die Häuschen kosten auch kaum oder nichts.
Wartung erfolgt durch JCDecaux, finanziert durch die Werbeflächen.
Du hast vollkommen recht, daran habe ich nicht mehr gedacht.

Dann evtl. wirklich nur der falsche Grundstückseigentümer, wie oben angedeutet.
Oder ist der Kiosk "weniger breit" wie ein Wartehäuschen und daher "einem Rettungsweg" nicht so sehr im Weg?
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 8399
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Der Kiosk ist schon ein ordentliches Trumm, 3x6 Meter?
Benutzeravatar
imp-cen
Kaiser
Beiträge: 1763
Registriert: 18 Jan 2008, 00:19
Wohnort: [M] ON

Beitrag von imp-cen »

Tja, weis nicht - manchmal gehen halt ganz "überraschend" Sachen die gingen vorher einfach nicht.

Ergo, man muss nur wollen, oder man wollte von Anfang an einfach was anderes...
Für die dauerhafte werktägliche U8
sommerzeitfreier Lebensstil
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

Mal abwarten, was die Zukunft bringt. Sollte wiklich die U-Bahn kommen (was ich nicht glaube), dürfte der Busbahnhof in der Form ohnehin keine große Zukunft haben, weil bisher keine Zugänge für die U-Bahn berücksichtigt worden sind.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15016
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Lazarus @ 24 Oct 2019, 21:02 hat geschrieben: Mal abwarten, was die Zukunft bringt. Sollte wiklich die U-Bahn kommen (was ich nicht glaube), dürfte der Busbahnhof in der Form ohnehin keine große Zukunft haben, weil bisher keine Zugänge für die U-Bahn berücksichtigt worden sind.
Dann hieße es ja deine heiß begehrte CSU hat ÖPNV technisch in München in der Periode rein gar nichts geschafft!
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2493
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Infos zum geplanen neuen Gleis und den Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 2:
Um die Nachbaubarkeit des Gleises 1 nach dem Bau der U-Bahn zu gewährleisten und auch die Verlegearbeiten für die Baufeldfreimachung gleich für den Endzustand mit Gleis 1 zu optimieren wurde eine Machbarkeitsstudie für die Planung des Gleises 1 beauftragt. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie liegen mit Stand Leseexemplar 2/2019 vor. Die Länge des geplanten Bahnsteiges beträgt 300 m mit einer Höhe von 76 cm über SO an Gleis 2 und 210 m mit einer Höhe von 96 cm über SO an Gleis 1. Der neue Bahnsteig erhält Zugänge zur Bahnsteigunterführung und zur Geh- und Radwegunterführung analog der übrigen Bahnsteige im Bf Pasing.
Siehe Erläuterungsbericht zum ursprünglichen 3-gleisigen Ausbau Pasing-Eichenau: http://www.railblog.info/wp-content/upload...is-1-Pasing.pdf

Ich hoffe, man realisiert den Bahnsteig eben und Gleis 1 liegt einfach 20 cm tiefer als Gleis 2.
Oliver-BergamLaim
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6476
Registriert: 26 Nov 2004, 22:15
Wohnort: München

Beitrag von Oliver-BergamLaim »

Oliver-BergamLaim @ 22 Oct 2019, 13:01 hat geschrieben: Es gab bzw. gibt ja am Pasinger Bahnhof das Kuriosum, dass die Haltestelle des 56ers Richtung Blutenburg kein Wartehäuschen hat. Sofern ich mich recht erinnere, gab es da Unklarheiten bezüglich der Rettungswege vor dem Bahnhof und/oder der konkreten Eigentumsverhältnisse der Grundstücksgrenzen Bahn/Stadt.

Tja, ein Wartehäuschen hat der 56er nordwärts immer noch nicht, aber man hat es jetzt tatsächlich geschafft, ein paar Meter neben der Haltestelle einen fest installierten Eiskiosk aufzustellen.

Also Wartehäuschen geht nicht, aber Eiskiosk geht!? Wo da wieder die Logik sein soll...
Es geschehen noch Zeichen und Wunder... irgendwann in den letzten 3 Monaten hat man am Pasinger Bahnhof an der Haltestelle des 56ers Richtung Blutenburg nun tatsächlich ein fest installiertes Standard-Wartehäuschen aufgestellt.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21112
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Beitrag von Iarn »

ralf.wiedenmann @ 19 Jan 2022, 21:18 hat geschrieben: Infos zum geplanen neuen Gleis und den Bahnsteig zwischen Gleis 1 und 2:

Siehe Erläuterungsbericht zum ursprünglichen 3-gleisigen Ausbau Pasing-Eichenau: http://www.railblog.info/wp-content/upload...is-1-Pasing.pdf

Ich hoffe, man realisiert den Bahnsteig eben und Gleis 1 liegt einfach 20 cm tiefer als Gleis 2.
Dürfte ein ähnliches Setup wie Ostbahnhof Gleis 5 (96cm) / Gleis 6 (76cm). Weiß jemand wie es da gehandhabt wurde?
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
ET 415
Routinier
Beiträge: 289
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Beitrag von ET 415 »

Iarn @ 24 Jan 2022, 13:55 hat geschrieben: Dürfte ein ähnliches Setup wie Ostbahnhof Gleis 5 (96cm) / Gleis 6 (76cm). Weiß jemand wie es da gehandhabt wurde?
Am Ostbahnhof sind Gleis 5 und Gleis 6 auf einem Niveau. Der Bahnsteig fällt von Gleis 5 zu Gleis 6 hin ab.
Metropolenbahner
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4233
Registriert: 23 Okt 2013, 05:14

Beitrag von Metropolenbahner »

ET 415 @ 24 Jan 2022, 14:58 hat geschrieben: Am Ostbahnhof sind Gleis 5 und Gleis 6 auf einem Niveau. Der Bahnsteig fällt von Gleis 5 zu Gleis 6 hin ab.
Das Problem dürften Weichen vor/hinter den Bahnsteigen sein. Gleise auf unterschiedlicher Höhe sind dann nicht gerade vorteilhaft.
Stellt sich die Frage: Braucht man die in Pasing? Falls ja -> Wie Ostbahnhof, falls nein ginge es theoretisch .. in der Praxis bräuchte man noch jemand, der daran denkt ;)
Hot Doc
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7491
Registriert: 29 Sep 2007, 14:01

Beitrag von Hot Doc »

Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Weichen das Problem sind. 20cm Höhenunterschied kann auch "die große Bahn" recht überschaubar schnell überwinden. (Rechnerisch nach guten 6 Metern, wenn man die Steigung der Tunnelrampe als Vergleich hernimmt.) Und die Weichen liegen dann doch etwas weiter vom Bahnsteigende entfernt.

Ich denke eher, dass das Problem die Unterführungen sind und man deshalb nicht einfach die Gleise beliebig tiefer legen kann. Die einfachere Lösung ist daher die S-Bahnsteige höher zu legen.
Man könnte natürlich in Pasing (und auch am Ostbahnhof) den gesamten Bahnsteig höher legen und dann Gleis 2 (6) 20cm aufschütten. Die einfachere Lösung wird aber sein, mit Gleis 1 soweit runter zu gehen, wie es gerade so geht (oft gehen ein paar cm mehr mit flachen Spezialschwellen) und den Rest durch eine Erhöhung des Bahnsteigs zu erreichen, auch wenn der dann ein bisschen schief ist.

An vielen Bahnhöfen werden aber schon für die Normallage über den Unterführungen spezielle Schwellen benötigt, damit die vorgeschriebenen Aufbauhöhen erreicht werden. (In Moosach z.B. Holzschwellen und besonders breite und flache Betonschwellen.) Da ist dann eben kein Spiel mehr nach unten.

(Klugscheißmodus: Mit Y-Stahl-Schwellen würde man einen noch flacheren Aufbau hinbekommen. Warum die Bahn die so gut wie nicht nutzt, ist mir bis heute nicht klar. Für die paar Meter bei Unterführungen etc. sollten sich auch die Mehrkosten sehr stark in Grenzen halten.)
AK1
König
Beiträge: 969
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Beitrag von AK1 »

Die Weichen sind am Ostbahnhof ganz sicher nicht das Problem: im Südwesten gibt's eh keine und im Nordosten ist der Bahnsteig an Gleis 6 viel länger, in dem Bereich könnte das Gleis 5 einiges an Höhe gewinnen.
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21112
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] Was wird aus dem Bahnhof Pasing?

Beitrag von Iarn »

https://www.nachrichten-muenchen.com/db ... us/171178/

Diese Webseite schreibt einiges über die bevorstehenden Umbau Maßnahmen in Pasing:
Neuer Nordbahnsteig
Zusätzliche Bahnsteigkante in Süden
Ausbau Westkopf.

Wirklich neues steht nicht drin außer der Gesamtsumme von 500 Mio und einigen möglichen Fertigstellungsdaten (Nordbahnsteig 2027, Westkopf Anfang der 30er Jahre).
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
ET 415
Routinier
Beiträge: 289
Registriert: 26 Mai 2010, 22:15

Re: [M] Was wird aus dem Bahnhof Pasing?

Beitrag von ET 415 »

Wird bei diesem Umbau endlich der Flaschenhals an der Ausfahrt Richtung Geltendorf beseitigt? Die S-Bahnen stadteinwärts sowie die Regionalzüge in beiden Richtungen müssen sich dort bisher ein Gleis teilen.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19273
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: [M] Was wird aus dem Bahnhof Pasing?

Beitrag von Lazarus »

Der Südbahnsteig kommt aber erst, wenn die U-Bahn soweit fertig ist, das man da wieder ein Gleis drauf legen kann. Das soll das neue Gleis 1 werden.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 21112
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: [M] Was wird aus dem Bahnhof Pasing?

Beitrag von Iarn »

Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Antworten