Wie werde ich U-Bahnfahrer?

Strecken, Fahrzeuge und Technik von U-Bahnen
Autoverbot
Kaiser
Beiträge: 1062
Registriert: 13 Dez 2010, 13:53

Beitrag von Autoverbot »

Wie schaut's denn mit dem Gehalt aus?
Ich weiß nicht, ob man in München (der Wohnsitz in Minga ist ja optionale Vorraussetzung) davon leben kann ;)
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Autoverbot @ 29 Aug 2011, 19:01 hat geschrieben: Wie schaut's denn mit dem Gehalt aus?
Ich weiß nicht, ob man in München (der Wohnsitz in Minga ist ja optionale Vorraussetzung) davon leben kann ;)
Also wenn man keine Ansprüche an sein Leben hat und in einem Wohnklo unterkommen will, reicht das Gehalt mit Sicherheit. Für einen Arbeitnehmer (womöglich mit Familie) ist es Verarsche.
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Autoverbot
Kaiser
Beiträge: 1062
Registriert: 13 Dez 2010, 13:53

Beitrag von Autoverbot »

Gibt es Unterschiede z.B. zwischen M und B oder HH?
U5 = letzter U-Bahn-Neu- und Ausbau in München!
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Autoverbot @ 29 Aug 2011, 19:04 hat geschrieben: Gibt es Unterschiede z.B. zwischen M und B oder HH?
Wenn dann sind sie nicht sehr groß. In Berlin wird aber eh niemand eingestellt, abgesehen davon gibt es da die "Berlin Transport" die Hungerlöhne zahlt...
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Autoverbot @ 29 Aug 2011, 19:01 hat geschrieben: Wie schaut's denn mit dem Gehalt aus?
Ich weiß nicht, ob man in München (der Wohnsitz in Minga ist ja optionale Vorraussetzung) davon leben kann ;)
Deutlich unter 2000€ Brutto.
MVVUser
Routinier
Beiträge: 372
Registriert: 22 Aug 2011, 18:36
Wohnort: München

Beitrag von MVVUser »

Macht der Beruf als U-Bahn-Fahrer wenigstens Spaß, auch wenn die Bezahlung nicht so der Brüller ist?
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan-muc »

habe morgen bei der MVG ein Vorstellungsgespräch hatte mich als U-Bahnfahrer / Straßenbahnfahrer beworben. Ist mein Jugendtraum mal sehen was daraus wird. Da ich auch den Bus-Führerschein habe würde für mich auch Kombi Fahrer Interessant sein.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9263
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Na dann drück ich Dir mal die Daumen, dass es klappt, dort wollte ich früher auch hin, irgendwie immer noch, aber es kam anders.
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Martin H. @ 30 Aug 2011, 19:18 hat geschrieben: Na dann drück ich Dir mal die Daumen, dass es klappt, dort wollte ich früher auch hin, irgendwie immer noch, aber es kam anders.
Wir können gerne mal deine aktuelle Verdienstbescheinigung neben eine von meinem aus dem letzten Jahr legen.

Ab diesem Moment dankst du dem Herren (oder dem Teufel, dann wirds vllt. doch was mit der MVG) dafür, dass es nicht geklappt hat.
Martin H.
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 9263
Registriert: 06 Jan 2010, 00:41
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Martin H. »

Ja, dass die Zahlen unterschiedliche Werte haben, weiß ich, muss das jetzt wieder sein? Wenn er es doch wollte.
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan-muc »

Laut Infobrief wo bei meiner Einladung dabei ist soll die Bezahlung gar nicht so schlecht sein. Da habe ich in meinen alten job deutlich weniger verdient.
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

Wäre auch kontraproduktiv für die MVG zu schreiben dass die Bezahlung schlecht wäre, oder? ;)
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
TravellerMunich
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2460
Registriert: 21 Jan 2009, 19:44
Wohnort: München

Beitrag von TravellerMunich »

chris232 @ 31 Aug 2011, 19:56 hat geschrieben: Wäre auch kontraproduktiv für die MVG zu schreiben dass die Bezahlung schlecht wäre, oder? ;)
Na ja, ich nehme mal stark an, dass da nicht drinsteht "gute Bezahlung, wird Ihnen bestimmt gefallen", sondern konkrete Summen genannt werden. Und entweder man hat inzwischen die Bezahlung deutlich aufgestockt oder man hofft auf Fahrer, die den Unterschied zwischen brutto und netto nicht kennen.
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan-muc »

TravellerMunich @ 31 Aug 2011, 19:59 hat geschrieben: Na ja, ich nehme mal stark an, dass da nicht drinsteht "gute Bezahlung, wird Ihnen bestimmt gefallen", sondern konkrete Summen genannt werden. Und entweder man hat inzwischen die Bezahlung deutlich aufgestockt oder man hofft auf Fahrer, die den Unterschied zwischen brutto und netto nicht kennen.
Sage nur es werden 2 Summen genannt einmal für die Ausbildung und dann noch im Fahrdienst Sie werden in Brutto genannt aber nur ca. Beträge mit Zuschüsse u.s.w. im übrigen mein Einstellungsgespräch gestern lief recht gut mal abwarten bekomme in ca. ner Woche bescheid.
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Die bei mir damals genannten Summen waren dreiste Lügen. 1876,84€ + 130€ Schicht waren es - brutto. Mit allen Zulagen kamen in normalen Monaten so 1.500€ netto (STK1,0/0) bei raus...
Benutzeravatar
spock5407
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13276
Registriert: 21 Dez 2005, 21:40

Beitrag von spock5407 »

elchris @ 4 Sep 2011, 21:29 hat geschrieben: 1876,84€ + 130€ Schicht waren es - brutto.
also reguläres Einstiegsgehalt TV-N Stufe F . Eigentlich erstaunlich, was da netto übrig bleibt. :ph34r: Da kommen mir echt die Tränen, was mir die Steuerprogression klaut; zumindest gibts die Beitragsbemessungsgrenzen für die Sozialversicherungen.
Es war einmal.....abgelehnt am 09.06.2024 per Bürgerentscheid:
Stadtbahn für Regensburg , offizielle Projektseite der Stadt Regensburg
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Ohne Zulagen (also während der Ausbildung) warens 1270€ netto. Das Normale Brutto später waren 2100-2200€. Also auch bis zu 700€ Abzüge...
Bayernlover
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13808
Registriert: 02 Aug 2009, 16:49
Wohnort: Dresden (4, 6, 10, 12, 65, 85)

Beitrag von Bayernlover »

Da wundert sich die MVG noch über den Fahrermangel - für das Gehalt kann man auch im Kaufland Regale auffüllen, da hat man dann wenigstens spätestens 20 Uhr Feierabend (zumindest in Bayern).
Für mehr Administration. Gegen Sittenverfall. Für den Ausschluss nerviger Weiber.
Maxi112
Foren-Ass
Beiträge: 85
Registriert: 19 Mai 2011, 14:25

Beitrag von Maxi112 »

elchris @ 29 Aug 2011, 17:24 hat geschrieben: Jedem vernünftigen Menschen kann man von einer Bewerbung bei dieser Firma nur abraten.
Wie kommst du denn darauf das die Arbeit so "scheiße" ist.

Und wenn die so schlecht ist was würdest du dann als FIFler
empfehlen.


LG
Maxi
Wenn der Münchner ned grantelt ist er nicht gesund.

Recht machen kann man es eh nie.
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Weil ich selbst zwei Jahre in diesem Unternehmen gearbeitet habe.

FIF ist ein Konstrukt, erfunden weil man dank wieder anziehender Wirtschaft und der steigenden Bereitschaft dieser, auch älteren Semstern wieder eine Anstellung in ihrem gelernten Beruf zu geben, keine Leute mehr kriegt. Kurzum: Den gehen die gescheiterten beruflichen Existenzen aus - also werden eben Leute geholt, die noch keine Ausbildung haben. Die kann man dann auch entsprechend widerlich bezahlen, für das ausgelobte Geld geht ein Facharbeiter aus dem freien Gewerbe lieber putzen.
Maxi112
Foren-Ass
Beiträge: 85
Registriert: 19 Mai 2011, 14:25

Beitrag von Maxi112 »

Und war deine Zeit wirklich so schlecht als du bei der MVG
gearbeitet hast ?

LG

Maxi
Wenn der Münchner ned grantelt ist er nicht gesund.

Recht machen kann man es eh nie.
elchris
Lebende Forenlegende
Beiträge: 4798
Registriert: 03 Mai 2003, 13:11

Beitrag von elchris »

Maxi112 @ 7 Sep 2011, 17:41 hat geschrieben: Und war deine Zeit wirklich so schlecht als du bei der MVG
gearbeitet hast ?
Von 12 Leuten im Kurs anno 2008 arbeiten heute noch 3 im Fahrdienst. Ich denke, das sagt alles.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 16507
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Ich dachte, dass hätte man stark reduziert... :ph34r: :ph34r:

Gut...man könnte ja sagen, die ganze Sache mit den Varios benötigt viel Manskraft...aber trotzdem... :P
Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Fahrradwege auf Kosten des ÖPNV braucht keiner!
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan-muc »

gestern habe ich die absage bekommen. Fahre jetzt erstmal Schulbus und es macht Spaß.
Benutzeravatar
Zp T
König
Beiträge: 831
Registriert: 13 Jun 2011, 21:12
Wohnort: Augsburg

Beitrag von Zp T »

stefan-muc @ 21 Sep 2011, 09:01 hat geschrieben: gestern habe ich die absage bekommen. Fahre jetzt erstmal Schulbus und es macht Spaß.
Schade, dass es bei dir nicht geklappt hat! Haben die von der MVG wenigstens Gründe genannt, woran es scheiterte?
München, die teuerste Stadt, aber auch die schönste Stadt Deutschlands!!!
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Beitrag von stefan-muc »

ne ganz normaler Text das Sie es sehr bedauern u.s.w. kann man nix machen
marc224
Jungspund
Beiträge: 10
Registriert: 22 Sep 2023, 19:52

Re:

Beitrag von marc224 »

stefan-muc hat geschrieben: 21 Sep 2011, 20:59 ne ganz normaler Text das Sie es sehr bedauern u.s.w. kann man nix machen
Und hast du dein Ziel inzwischen erreicht?
Bist du U- Bahnfahrer?

Braut man eigentlich als U- Bahnfahrer ein Führungszeugnis?

Habe gelesen, manche unternehmen verlangen für U- Bahnenfahrer Klasse B und manche nicht
stefan-muc
Doppel-Ass
Beiträge: 133
Registriert: 06 Mär 2007, 20:06
Wohnort: München-Agnes-Bernauer-Platz
Kontaktdaten:

Re: Wie werde ich U-Bahnfahrer?

Beitrag von stefan-muc »

Servus, ja seid 2018 bin ich jetzt bei der MVG als U-Bahnfahrer!
Welche Unterlagen benötigt wird weis ich jetzt nicht aus den Kopf, kann nur Empfehlen zu der Bewerbungsbahn zu gehen, ggf. kann man ja die Unterlagen nach reichen.
Antworten