Störungschronik Fernverkehr

Strecken und Fahrzeuge von DB Fernverkehr und anderen als DB Fernverkehr.
Antworten
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 14130
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von Rohrbacher »

Martin H. hat geschrieben: 23 Nov 2023, 11:23 Wenn das mit den Weichen generell wäre, wäre die Regel dass sich D-Wege berühren dürfen hinfällig.
Vielleicht kann das bei Situationen, wo tatsächlich zwei Züge gleichzeitig einfahren können, bis x km/h, mit vereinfachtem Betrieb oder anderen Einschränkungen tatsächlich so sein. Ausschließen kann ich das nicht.

Die Durchrutschwege berühren sich ja baulich gesehen auch in Reichertshausen, man darf sie nur, denke ich, genau deswegen nicht zeitgleich aktiv haben, sonst kann man's eigentlich auch gleich lassen. Wobei es in den hier betroffenen Gleisen ja eh keine gleichzeitigen Einfahrten gibt. Die Diskussion ist eigentlich hinfällig, weil man ja eh die Fahrstraße der RB (und damit inkl. Durchrutschweg, denke ich) auflösen muss, damit man die neue Fahrstraße für einen ein- oder durchfahrenden ICE schalten kann, der ja aus dem gleichen Gleis kommt, also nicht gleichzeitig. Warum baue ich sonst Schutzweichen, die es ja nicht überall geben muss, wenn ich dann bei Zugfahrten wieder Fahrstraßen zulasse, die dieses Feature in einer alltäglichen Betriebssituation aushebeln?
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7753
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von 218 466-1 »

Martin H. hat geschrieben: 23 Nov 2023, 11:23 Dann war es ggf. eine Speziellität dieses Bahnhofs.
Ich durfte damals ok Weilheim auf dem alten Stellwerk etwas "spielen".....
Wenn das mit den Weichen generell wäre, wäre die Regel dass sich D-Wege berühren dürfen hinfällig.
Weichen auffahren ist nicht gut, aber eigentlich ist anzustreben keine Haltsignale zu überfahren.
Aber technisch geht das doch gar nicht, zumindest bei Dr Stw, weil der D-Weg zur Fahrstrasse gehoert und die Weichen richtig stehen muessen.
D-Wege koennen sich bei bei Kreuzungen berühren, nicht aber an Weichen.
Das ist aber ohnehin normal nur an Abzweigungen oder bei GWB relevant. Zwei Zuege die hintereinander vom selben Streckengleis kommen, koennen nicht gleichzeitig Einfahrt haben und der D-Weg der RB haette zumindest normal aufgeloest werden muessen, bevor man dem ICE Einfahrt stellt.
Es sieht eher nach Fehlbedinungen des FdL aus, da der ICE vmtl Einfahrt und sogar Durchfahrt gestellt bekommen hat, obwohl die RB und die Rotausleuchtung dies technisch verhindert haben sollten.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
Bild
mapic
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2613
Registriert: 03 Apr 2004, 11:57
Wohnort: Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von mapic »

Muss der D-Weg denn hier manuell aufgelöst werden oder löst der sich nach einer gewissen Zeit von selbst auf?

Und für eine reguläre Durchfahrt des ICE hätte doch zwingend die Weiche 406 auf Abzweig gestellt werden müssen (Flankenschutz). Wenn das passiert ist, dann wäre die Weiche ja unter der RB umgestellt worden. Dafür muss der Fdl dann aber schon einige technische Hindernisse und Vorschriften umgangen haben.
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7753
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von 218 466-1 »

Da haengt s.i.w. bei Dr Stw von der Bauart ab. Bei Lorenz (SpDrL) 30 & 60 muss er manuell rausgenommen werden, was erst nach Stillstand des Zuges am "gewoehnlichen Halteplatz" erlaubt ist.
Bei Siemens (SpDrS) 60 loest er sich von selbst auf.
Es kann aber sein, dass es beides von beiden Herstellern gibt, nur habe ich das nie gesehen.
Welches Stw dort verbaut ist, weiss ich nicht. Wie das bei Estw geht erst recht nicht.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
Bild
Rev
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3318
Registriert: 28 Nov 2011, 20:15

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von Rev »

Deswegen täte mich auch wundern, wenn in dem Szenario, dass die Technik aus irgendeinem Grund komplett versagt hätte, zumindest der Fdl nicht per Gehör und Augenschein mitkriegt, wenn die RB fast in ganzer Länge, mit ein bisserl Radau und anzunehmender Signalverfehlung direkt an ihm vorbeigeschossen ist. Gut, kluggeschissen ist hinterher gleich, aber wenn ich weiß, mein Bahnhof hat da wenig Platz und auf meinem Stelltisch wird trotzdem alles okay angezeigt, obwohl vor meinem Fenster nicht der vordere, sondern der hintere Endwagen mit den roten Lichtern steht, dann würde ich im Zweifel dem Stelltisch misstrauen. :shock:
Das kommt aber sehr auf den FDL an die meisten verramel sich da regelrecht. Da sieht man nicht mehr was draußen ab geht.
mapic
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2613
Registriert: 03 Apr 2004, 11:57
Wohnort: Holzkirchen
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von mapic »

Hier gibts einen aktuellen Artikel zum Vorfall in Reichertshausen:
https://www.merkur.de/bayern/zugunfall- ... 99595.html

Demnach war es wohl tatsächlich so, dass der ICE freie Durchfahrt hatte. Die Flankenschutzweiche wurde daher also in der Tat unter der RB umgestellt, sonst wäre das nicht möglich gewesen.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 20353
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von Lazarus »

Inzwischen wurde auch der komplette Regional- und Fernverkehr am Hauptbahnhof München für den restlichen Betriebstag eingestellt.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3022
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von Valentin »

M-S wegen Bäumen in der Oberleitung gesperrt.
8:00 Beginn der Reparaturen.
10:00 Abbruch der Reparaturen wegen erreichen der Höchstarbeitszeit :shock:
20:00 geplante Fortsetzung der Reparaturen

Personalmangel der DB, kann man nichts machen?

Steht der gestrige Nachtzug aus Amsterdam nach Österreich über Salzburg noch immer in Ingolstadt, oder konnte umgeleitet werden?
10bis10 jetzt - oder Rücknahme der damit begründeten Tariferhöhung.
Benutzeravatar
cimddwc
Doppel-Ass
Beiträge: 103
Registriert: 04 Nov 2016, 13:46
Wohnort: Pfaffenhofen/Ilm
Kontaktdaten:

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von cimddwc »

Zwischenstand Reichertshausen, Polizei auf Anfrage des Donaukuriers:
Die Triebfahrzeugführer der beteiligten Züge sind demnach bereits vernommen worden. Über mögliche Erkenntnisse daraus, wie es zum Zusammenstoß des ICEs mit der Regionalbahn kommen konnte, macht die Polizei allerdings keine Angaben.
Sie bestätigt jedoch, dass wie berichtet die Sicherheitsweiche zum Prellbock umgelegt war – allerdings zwischen den vorderen und hinteren Achsen des Regionalbahn-Triebwagens, so dass dessen Spitze bereits ins Durchfahrtgleis ragte, auf dem der ICE unterwegs war.
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3677
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Witterungsbedingt: ECE-Züge München - Lindau - Bregenz - Zürich werden zwischen München und Lindau umgeleitet. Die Halte Buchloe und Memmingen entfallen. Einzelne Züge fallen auch zwischen München und Lindau aus.

Allerdings sehe ich im Navigstor nur Ausfälle, aber keine Umleitung zwischen München und Lindau.
AK1
Kaiser
Beiträge: 1610
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von AK1 »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:26 Witterungsbedingt: ECE-Züge München - Lindau - Bregenz - Zürich werden zwischen München und Lindau umgeleitet. Die Halte Buchloe und Memmingen entfallen. Einzelne Züge fallen auch zwischen München und Lindau aus.

Allerdings sehe ich im Navigstor nur Ausfälle, aber keine Umleitung zwischen München und Lindau.
Eine Umleitung wäre auch spannend... Über Ulm und Friedrichshafen oder über Innsbruck? Oder übersehe ich noch was?
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12124
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von TramBahnFreak »

191 fuhr via Ulm.
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3677
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Lindau - Friedrichshafen - Südbahn?
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3677
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von ralf.wiedenmann »

2 Dieselloks vorspannen und über Kempten.
AK1 hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:50
ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:26 Witterungsbedingt: ECE-Züge München - Lindau - Bregenz - Zürich werden zwischen München und Lindau umgeleitet. Die Halte Buchloe und Memmingen entfallen. Einzelne Züge fallen auch zwischen München und Lindau aus.

Allerdings sehe ich im Navigstor nur Ausfälle, aber keine Umleitung zwischen München und Lindau.
Eine Umleitung wäre auch spannend... Über Ulm und Friedrichshafen oder über Innsbruck? Oder übersehe ich noch was?
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 12124
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von TramBahnFreak »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 20:46 2 Dieselloks vorspannen und über Kempten.
AK1 hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:50
ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:26 Witterungsbedingt: ECE-Züge München - Lindau - Bregenz - Zürich werden zwischen München und Lindau umgeleitet. Die Halte Buchloe und Memmingen entfallen. Einzelne Züge fallen auch zwischen München und Lindau aus.

Allerdings sehe ich im Navigstor nur Ausfälle, aber keine Umleitung zwischen München und Lindau.
Eine Umleitung wäre auch spannend... Über Ulm und Friedrichshafen oder über Innsbruck? Oder übersehe ich noch was?
Das halte ich für eher unwahrscheinlich.
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7753
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von 218 466-1 »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 20:44 Lindau - Friedrichshafen - Südbahn?
Ja. ECE 191 wurde lt. Suedbahnforum gegen 14:00 Uhr in Wasserburg (Bodensee) Ri. Friedrichshafen gesichtet.
Der Rest fiel aus.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
Bild
Benutzeravatar
ralf.wiedenmann
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3677
Registriert: 14 Mär 2011, 20:52
Wohnort: Kanton Zürich, Schweiz, (1975-1988: Puchheim (Oberbayern))

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von ralf.wiedenmann »

Heute Ausfall ECE München 6:54 Zürich 10:27.

Für ECe München 8:54 Zürich 12:27 fährt Ersatzzig.
AK1
Kaiser
Beiträge: 1610
Registriert: 07 Mär 2016, 21:38
Wohnort: München

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von AK1 »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 20:46 2 Dieselloks vorspannen und über Kempten.
AK1 hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:50
ralf.wiedenmann hat geschrieben: 23 Dez 2023, 19:26 Witterungsbedingt: ECE-Züge München - Lindau - Bregenz - Zürich werden zwischen München und Lindau umgeleitet. Die Halte Buchloe und Memmingen entfallen. Einzelne Züge fallen auch zwischen München und Lindau aus.

Allerdings sehe ich im Navigstor nur Ausfälle, aber keine Umleitung zwischen München und Lindau.
Eine Umleitung wäre auch spannend... Über Ulm und Friedrichshafen oder über Innsbruck? Oder übersehe ich noch was?
Die Option (wohl eher theoretisch) hatte ich ausgeschlossen, da es dann keinen Grund für den Haltausfall in Buchloe gegeben hätte.
Benutzeravatar
218 466-1
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 7753
Registriert: 02 Aug 2010, 15:13
Wohnort: Red Bank NJ, ex-Ingolstadt

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von 218 466-1 »

ralf.wiedenmann hat geschrieben: 24 Dez 2023, 08:43 Heute Ausfall ECE München 6:54 Zürich 10:27.

Für ECe München 8:54 Zürich 12:27 fährt Ersatzzig.
Auch 2h dannach ECE 196 ist ebefalls ersatzig als ECE 2936 unterwegs.
Keine Alternative zum Transrapid MUC
Bild
Benutzeravatar
Iarn
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 23921
Registriert: 20 Jul 2007, 13:22

Re: Störungschronik Fernverkehr

Beitrag von Iarn »

Zu Reichertshausen:
https://bahnblogstelle.com/211759/ermit ... rtshausen/
Die aktuelle Untersuchung verfolgt die These, dass der Fahrdienstleiter den Durchruschweg zu früh und fehlerhaft aufgelöst hat.
Autonome Volksfront für die Wiedererrichtung der klassischen 22er Tram in München
Nicht zu verwechseln mit der Populären Front
Antworten