Sonderverkehre/Schienenersatzverkehr

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Bussen
Antworten
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

Ich finde ja, ein solches Thema fehlt hier noch gewaltig. Das war immer mal hier und mal dort behandelt worden, aber so richtig wusste man nie wohin mit Meldungen über SEVs und Shuttlebus-Verkehren.

Also hier kann gerne alles über SEVs rein, egal ob bei der Bahn oder in der Stadt - was dort an Bussen unterwegs ist, warum überhaupt die Störung, wie lange, welcher Linienweg, Disskussionen über die mehr oder weniger gute Organisation und so weiter.



Dann gäbe es schon zum Anfang was von mir zu berichten: ;)

Am Freitag, 21.1. von 19-24 Uhr gibts erstmals eine Lange Nacht der Architektur in München, im Rahmen der Messe BAU. ( www.lange-nacht-der-architektur.de )

Wie von den anderen langen Nächten gewohnt, gibts dann da natürlich Shuttlebusse um die einzelnen Veranstaltungsorte miteinander zu verbinden. Also so super-informativ ist die Internetseite nicht, jedenfalls soll es drei Linien geben:

Die Highlight-Tour: Allianz-Arena - MOC - Highlight Towers (Parkstadt Schwabing) - Olympiapark - MTZ (bei der SWM-Zentrale) - Donnersbergerbrücke - ZOB - Fraunhofer-Institut (Heimeranplatz) - Medienbrücke - Innsbrucker Ring
Soll im 10-15 Minuten-Takt gefahren werden, aber einen Fahrplan oder einen genaueren Stadtplan gibts dazu nicht.
Und ich habe auch noch nicht herauslesen können, ob der vom Innsbrucker Ring wieder zurück fährt oder einen Ring schließt und direkt zur Allianz-Arena, also so viel sagt diese Internetseite nicht.

Zum Bauzentrum Poing gibts einen Direktbus vom Hauptbahnhof über Prinzregentenplatz und eine Linie von der Messe Ost aus über Kirchheim nach Poing. Beide sind im 30er-Takt unterwegs.

Das ganze wird von der Messe veranstaltet. Die MVG taucht nirgendwo als Sponsor auf, auch in ihrer eigenen Pressemeldung über die BAU-Messe kein Wort über die Lange Nacht.
Also von daher denke ich, wird der ganze Shuttleverkehr vom Autobus Oberbayern organisiert, die sind ja mit der Messe per Du.

Trotzdem wird das der AO kaum alleine bewältigen können, an so einem Freitag ist ja immer noch normaler Wochentagsfahrplan, und da hat man bis 21 Uhr nicht so viel frei.
Möglich wären auch Reisewagen, aber wenn dann eher nur nach Poing. Sonst wohl mit AOs Freunden und Helfern, also Berger, Käsweber, Stw. Landshut, Watzinger usw. Und natürlich ML, dann wäre die MVG doch irgendwie dabei.
Könnte also wieder richtig interessant werden, ähnlich wie bei der Bauma letztes Jahr. :)
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

War leider nix besonderes, auf der Hauptlinie hab ich nur Berger mit alten Setra-Reisebussen gesehen und auf der Linie Hbf-Poing ist der Riedl mit zumindest nagelneuen S 315 GT H oder so ähnlich gefahren(bitte nich hauen, mit Reisebussen kenn ich mich gar nicht aus... :P )
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

Nix besonderes, also bitte :D

Auf dem Rundkurs-Hauptlinie war natürlich deutlich mehr unterwegs:
Berger: S 315 HD, Neoplan Starliner, MAN Lion's Star L
Efinger/RED: Van Hool Alicron, Van Hool Astromega, Neoplan Cityliner, MB Travego, Neoplan Transliner
AO: 3x Stadtrundfahrts Volvo/Unvi-DD, S 431 DT, S 417 GT-HD, MB Travego
Wörle: MAN Lion's Coach, MB Toursimo
Geldhauser: S 415 HD
Vogel: Neolplan Cityliner
Deuschl: S 415 HD
und wohl noch ein bisschen mehr, weil alles hab ich auch nicht gesehen.

Teilweise waren die auch als VIP-Shuttle unterwegs (für geladene Messe-Gäste), aber das hat man nicht immer so richtig unterscheiden können, Beschilderung und Infrmation war ja sehr spärlich.
Ich hab mit dem Fahrer vom Berger-Starliner (der mich für den zuständigen Einweiser an der Arena gehalten hat :lol: ) noch n bisschen geredet, also von ihnen waren nur Reisebusse unterwegs, also nichts mit dem 8510. Wär auch zu schön gewesen. :rolleyes:

Sonst war das ja auch mehr Busfahren als Architektur :rolleyes: Besonders im Südostteil waren das ja riesige Distanzen ohne Besichtigungspunkte, vom Heiemranplatz zum Innsbrucker Ring, dann musste der auch noch zur Messe raus, von da bis zur Allianz-Arena hoch... Außerdem alles nur in eine Richtung, also wer andersrum wollte musste halt entweder bis zu 1,5 Std Busfahren oder sich selber einen Weg suchen.

Von daher war das schon gut, dass abgesehen von den Stadtrundfahrt-DDs überwiegend Reisebusse unterwegs waren. Und wann fährt man schonmal mit einem solchen Doppeldecker ohne 15€ zahlen zu müssen, oder überhaupt mal mit dem 4-Sterne-Reisebus durch München :)

Naja, so richtig gut organisiert fand ich das nicht. Kein Fahrer hat so richtig gewusst, wo jetzt eigentlich hin, wo soll man jetzt halten, die Fahrgäste hatten noch weniger Ahnung und löchern dauernd mit Fragen, wo gehts hin, wie komm ich dahin... Dann haben die meisten Sachen schon 21-23 Uhr zugemacht, bei der Medienbrücke standen die dann vor verschlossenen Toren, dann bin ich mit zehn anderen Verirrten um halb 12 an der Messe gestrandet weils nicht mehr weiterging, und so fort :lol:
Gut, das war das erste Mal, hoffentlich lernt man aus den Fehlern, wenn eine solche lange Nacht überhaupt wieder stattfinden sollte.
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

Der Shuttleverkehr MOC-Kieferngarten bringt auch immer neue Sachen mit sich: Gestern zu einer Marketingmesse ist von Lindinger (Eichenau) ein VW-Kleinbus gefahren, der sonst abends als Citybus Eichenau fährt.
Hats auch noch nicht gegeben, sonst macht das ja AO.


Also nächstes Wochenende (Sa abends-So) sind ja wieder nette SEVs ab Pasing, nach Neuaubing und Planegg wegen dem Umbau vom Westkreuz.
Wird bestimmt wieder lustig, ganz Pasing wird von SEV-Bussen zugeparkt, und normalen Busverkehr haben wir ja auch noch. Die SEV-Haltestelle hat man nämlich laut DB-Heft wieder auf die südliche Bahnhofsseite in die Kaflerstraße verlegt. Oder vielleicht doch in die Gleichmannstraße? Oder auf die andere Seite des Bahnhofsplatzes vorm Subway? Also wie ich das von den letzten Malen kenne, kennt sich dann wohl wieder kein Mensch aus, weder Busfahrer noch SEV-Leute, geschweige denn Fahrgäste.
Die Lösung auf der Nordseite in der Theodor-Storm-Seite beim letzten S4-SEV nach Puchheim war eigentlich ganz gut, aber man muss es ja kompliziert machen.

Der SEV-Fahrplan an sich ist auch wieder stur aus dem Computer übernommen worden; weil man ja umbedingt das Westkreuz anfahren muss (als ob da so viele hin wollten, wenns auch einen 57er im 10er Takt gibt, in den Bus umsteigen muss man eh), bringt das ganze wieder einen riesigen unnötigen Umweg mit sich, anstatt von Pasing direkt nach Lochham zu fahren. Überhaupt, ein Expressbus direkt nach Planegg wäre auch nicht schlecht, weil die meisten Leute wollen einfach noch über Planegg hinaus richtung Starnberg. Und die wollen nich stundenlang durch das ganze Würmtal schaukeln.

Also auch wenn so ein SEV nur für ein Wochenende ist, aber gerade so ein Chaos und unnötige Rumfahrerrei regt viele Leute unglaublich auf. Mit einer vernünftigen Planung, dass ein solcher SEV halbwegs glatt über die Bühne geht, damit wäre schon viel für die Fahrgäste getan.


Noch ein weiterer Termin zum Anstreichen: Während der Ski-WM in Garmisch gibts auch einiges an Shuttleverkehr. -> RVO-Seite
Und RVO Garmsich muss da kräftig an Fahrzeugen aufstocken, womit und woher wüsst ich auch nicht. Jedenfalls sagt der Merkur sie brauchen 40 Fahrzeuge mehr (statt 15 nun 55), die SZ sagt, man braucht statt 15 im Planeinsatz für die Ski-WM insgesamt 40 Busse. Scheint einer von beiden wohl was falsch verstanden zu haben. :lol:
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

Also gestern war das ein richtiger "Low-Budget"- Schienenersatzverkehr auf S6 und S8, pro S-Bahn nur 2 Busse unterwegs ohne viel Wendezeiten... Mal schauen wie es heute ausschaut.

Folgendes Fahrzeugmaterial Pasing-Planegg:
- RVO Wolfratshausen: 2x Setra SG 321 UL
- RVO Weilheim: ein ganz neuer MAN Lion's City GÜ (M-RV 5059)
- Starnberger Autoreisen: MB O405
- Ammersee Reisen: Setra S 415 NF
- Sigi Boos: Setra S 315 UL-GT

und Pasing-Neuaubing:
- Darchinger: irgend ein großes altes Neoplan-Teil
- Ammersee Reisen: Setra S 415 NF

In Pasing auf der NUP-Teilstrecke hinter der Hausdurchfahrt sind noch zwei Darchigner gestanden, wohl E-Wagen oder für heute.
Lion's City
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2340
Registriert: 16 Mai 2007, 02:00

Beitrag von Lion's City »

Heute waren/sind im Einsatz:

Darchinger:
Neoplan Cityliner TÖL-JD 500 (Reserve Wagen Pasing)
Neoplan Trendliner TÖL-JD 400
Neoplan Jetliner 3 Achsen TÖL-JD 22
S 415 GT HD TÖL-JD 900
S 416 GT HD TÖL-JD 30

U. U. war noch ein weiterer S 415 GT HD im Einsatz da bin ich mir nicht so ganz sicher.

RVO:
Setra SG 321 UL M-RV 6233

Rauner:
Setra 315 UL STA-Q 1335

Boos (Sigi):
Setra 315 GT STA-S 518

Demmelmair:
Citaro MVV AIC-FA 430
Citaro MVV AIC-FA 450
Citaro MVV AIC-FA 460

Schnappinger:
Citaro G LL-WS 119

Geldhauser:
Citaro 15m MVV M-C 9429

Das müßten so ziemlich alle sein.

Edit: Ein Paar Bilder im Busbilder Thema hinzugefügt ...
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Den obligarorischen Starnberger O405 haste vergessen ;)
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Lion's City
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2340
Registriert: 16 Mai 2007, 02:00

Beitrag von Lion's City »

Den habe ich in Pasing nicht gesehen !
Du meinst den von Starnberger Autoreisen mit Krüger Vollwerbung ?
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Lion's City @ 30 Jan 2011, 20:26 hat geschrieben: Den habe ich in Pasing nicht gesehen !
Du meinst den von Starnberger Autoreisen mit Krüger Vollwerbung ?
Jap, mit dem bin ich von Planegg bis Pasing mitgefahren, kann aber auch sein, dass der zwischendrin mal in Planegg pausiert hat. Außerdem gabs noch einen S415NF oder so (oder 419) glaub ich , der ist auch in Planegg gestanden.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Lion's City
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2340
Registriert: 16 Mai 2007, 02:00

Beitrag von Lion's City »

Interessant, na stimmt stehen ja an den Endstationen immer mind. 1 Reservebus;

In Pasing war das der Darchinger Cityliner u. der Demmelmait AIC-FA 430 ;

War der S 415 NF in MVV ? u. von wem ?
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Lion's City @ 30 Jan 2011, 20:57 hat geschrieben: Interessant, na stimmt stehen ja an den Endstationen immer mind. 1 Reservebus;

In Pasing war das der Darchinger Cityliner u. der Demmelmait AIC-FA 430 ;

War der S 415 NF in MVV ? u. von wem ?
Ja der Setra war im MVV-lack von wem konnt ich leider nicht erkennen. :( Könnte der vom Bittl sein?
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Stefan007
Routinier
Beiträge: 468
Registriert: 26 Mär 2006, 12:31
Wohnort: Münster/Westf.

Beitrag von Stefan007 »

Coxi @ 30 Jan 2011, 11:48 hat geschrieben:[...]
- Ammersee Reisen: Setra S 415 NF
- Sigi Boos: Setra S 315 UL-GT

und Pasing-Neuaubing:
- Darchinger: irgend ein großes altes Neoplan-Teil
- Ammersee Reisen: Setra S 415 NF

In Pasing auf der NUP-Teilstrecke hinter der Hausdurchfahrt sind noch zwei Darchigner gestanden, wohl E-Wagen oder für heute.
Sind das zwei S 415 NF bei Rauner oder nur einer?
Und wofür brauchen die den? Die fahren doch kaum noch Linie (nur zum Kloster Andechs, oder)?
Benutzeravatar
chris232
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6033
Registriert: 30 Jul 2005, 20:04
Wohnort: Myunkhen

Beitrag von chris232 »

Also ich hab vom Rauner recht sicher 'nen S 315 NF gesehen. War ja glaub ich auch ein Foto davon im entsprechenden Thema.
Eisenbahnen sind in erster Linie nicht zur Gewinnerzielung bestimmt, sondern dem Gemeinwohl verpflichtete Verkehrsanstalten. Sie haben entgegen dem freien Spiel der Kräfte dem Verkehrsinteresse des Gesamtstaates und der Gesamtbevölkerung zu dienen.
Otto von Bismarck

Daher hat die Bahn dem Gemeinwohl und nicht privaten Profitinteressen zu dienen, begreifen Sie es doch endlich mal!
Lion's City
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2340
Registriert: 16 Mai 2007, 02:00

Beitrag von Lion's City »

Wenn der gemeinte ,der ist, der mir gestern aufgefallen ist müßte das ein S 315 UL sein:
Rauner S 315 UL SEV Pasing
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

Stefan007 @ 31 Jan 2011, 17:46 hat geschrieben: Sind das zwei S 415 NF bei Rauner oder nur einer?
Und wofür brauchen die den? Die fahren doch kaum noch Linie (nur zum Kloster Andechs, oder)?
Genau, der hat echt zwei S 415 NF (STA-QY 10 und STA-QY 15). Waren auch gestern dabei.

Bei der Vergabe des Linienbündels 950/952/953/954/957 ist ja bisschen was schiefgelaufen - hätte beim ersten Anlauf ja der Watzinger gewinnen sollen. Da der aber mit Citaros fahren wollte (wurden ja gebaut), die aber auf Überlandlinien laut Ausschreibungsanforderungen nicht zugelassen wären ("Reifengrößenregel" = sind nur Busse mit Reisebusreifen zugelassen, und das können momentan nur S 415 NF erfüllen) , haben eben u.a. RVO und Rauner Einspruch gegen diese Vergabe eingelegt.
Und die haben dann Recht bekommen, RVO durfte das für ein Jahr übergangsbedienen und es wurde nochmals ausgeschrieben.
Der bisherige RVO-Subunternehmer Rauner hatte allerdings was dagegen, dass der RVO das eventuell nur mitm Geldhauser machen wollen würde. Und der RVO ist doch sehr mittelstandsfreundlich und die haben am Ende zusammengefunden, dass der Rauner mitmachen darf, sonst wär der ja so gut wie weg vom Fenster.
Ist jetzt also eine Bietergemeinschaft RVO/Geldhauser/Rauner geworden, die das Bündel letztendlich gewonnen haben.
Der Rauner stellt jetzt also mind. 3 Fahrzeuge auf dem Bündel, die zwei S 415 NF und der MAN NÜ 313 (Gebrauchtwagenkurs). RVO stellt den Rest an Fahrzeugen, Geldhauser m.W. die Fahrer dafür.

So einen "Dreier" macht der RVO mittlerweile wohl recht gerne, bei den nördlichen MVV-Linien darf z.B. der Stanglmeier bei der Bietergemeinschaft mitmachen (haben bloß noch nix gewonnen :P )

Interessant, na stimmt stehen ja an den Endstationen immer mind. 1 Reservebus;
Naja, nicht unbedingt, die irgendwo rumgestanden sind haben halt mal Pause machen müssen. Die dürfen ja auch nicht den ganzen Tag non Stop hin und her fahren.
Später um ca. 18 Uhr als dann einige ihre Stunden schon voll hatten, sind auch noch andere gekommen, z.B. ist der neue LC GÜ vom RVO wieder aufgetaucht.
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

So, ich war gestern in Garmisch, und da gibts zur Ski-WM natürlich auch viel Bus.

Den erhöhten Bedarf an Bussen hat man überwiegend durch gemietete Testfahrzeuge kompensiert. Ganz GAP war voll von weißen und grauen Bussen mit unüblichen Kennzeichen, da hat sich schon so mancher gewundert, warum da jetzt so viele Mannheimer und Hannoveraner Busse fahren. :lol:

Also die Gemeindewerke machen zwar nicht am Shuttlebus mit, verstärken aber ihr eigenes Stadtbusnetz (das auch noch kostenlos ist). Dafür hat man 3-4 Citaro LE Ü - Testwagen von Evobus gemietet. Waren allerdings nicht so optimal, weil sich bei vollem Bus niemand so recht bis nach ganz hinten rauf in dem LE gewagt hat, also das hat sich alles vorne gestaut.

Der RVO natürlich hat den Shuttlebus organisiert, aber so gut wie man das gewohnt ist, ist das ehrlichgesagt auch nicht abgelaufen. Es hätte zwar einen schönen Liniennetzplan gegeben, aber der war nirgedwo ausgehängt geschweige denn im "Spectator Guide". Dort nur ein Stadtplan mit nichtssagenden Symbolen ohne Einzeichnung der Linien. Fahrpläne gibts ja auch im Internet beim RVO, aber an den Haltestellen waren die auch nicht wirklich - man wusste nie so richtig wann ein Bus kommt und ob überhaupt, weil die Haltestellenkennzeichnung war auch dürftig, und die Haltestellen sind auch immer sehr weit weg von den Veranstaltungsorten gelegen. Da war oft der Stadtbus näher und auch besser genutzt.

Naja, zu den Fahrzeugen. RVO hat sehr viele Testwagen von MAN angemietet, auch die üblichen Subunternehmer waren mit vom Spiel.

RVO selbst war mit recht wenig eignen Fahrzeugen verteten, dafür mit Testwagen (bzw. auch von Subs, das konnte man ja nicht erkennen): mehrere u.a. Lion's City, Lions City LEÜ, Lions Regio, Lions City Ü.
Als Subs waren das Kilg-Reisen, Meier, W. Richter, Ferienglück, Penzberger Autoreisen, Ortner, Boos, Biersack, Weiß-Blau-Reisen, Gansneder, Beck und vielleicht noch n paar, hab mir das nicht so genau notiert. Überweigend mit Reisebussen.

Und von ganz weit her, und das war die Überraschung, war auch der Berger dabei. :) Allerdings nur mit dem Irisbus Ares L und dem M-CX 311.
Weiterhin haben recht exotisch angemutet der Tuttlinger Lion's City und ein Bayreuther Tourismo. Weiß nicht ob die echt von Firmen von dort sind, oder nur Wagen kurz vor der Auslieferung die durch die Hersteller vermittlet wurden.

Es gab ja Linien die nur in GaPa gefahren sind, dort waren meist die Stadt- und Niederflurwagen unterwegs, dann die Linien nach Wallgau und Oberammergau, dort die Reisebusse. Nebenbei gibt es extra Linien für die Medienleute, dort sind überweigend Midis unterwegs.

Nach Seefeld und Ehrwald hat der Postbus Linien aufgestellt, diese auch mit Reise/Überlandbussen von Postbus und Subunternehmern.
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Aha, interessant :) Was war denn so an älteren Linienbussen dabei(O405ff bzw. NL202ff) ??
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

168er @ 13 Feb 2011, 19:47 hat geschrieben: Aha, interessant :) Was war denn so an älteren Linienbussen dabei(O405ff bzw. NL202ff) ??
Nur der Kilg mit dem O405N ex ML 82, sonst eigentlich nichts altes an Stadtbussen. Boos mit dem S 215 HD und Richter mit einem S 250 Special gabs vielleicht noch an älteren Reisebussen.
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Der 106er, den ich gerstern doch auch mal benutzt hab war eigentlich ganz abwechslungsreich befahren, ich hab
3xBaumann
3xWatzinger(unsere beiden Frischlinge 2651 und 2652 waren auch dabei ;) )
2xMVG West
gesehen.Obwohl das aus den Ankündigungen nicht rauszulesen war, hat man zwei Linien betrieben, einmal Partnachplatz - Klinikum Großh via Stiftsbogen(in der Gegenrichtung allerdings über Haderner Stern) und dann noch einen Verstärker Partnachplatz - Stiftsbogen - Haderner Stern - Partnachplatz, sodass der Stern schon gut angebunden war.Die Guardinistraße da ist aber beim besten Willen wirklich nur in eine Richtung zu befahren, bei einer Nachtbuslinie im 30-Min-Takt mag das ja noch iwie gehen, aber bei einem 10-Minuten-Takt gibts da zu lange keine Kreuzungsmöglichkeit.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Benutzeravatar
Coxi
Kaiser
Beiträge: 1946
Registriert: 02 Feb 2006, 17:19
Wohnort: München-Kieferngarten und Weilheim

Beitrag von Coxi »

SEV München-Mering gestern+heute ist recht langweilig, nur ein Wackerltours S 315 UL-Gt und vom Meier der übliche Citaro GÜ und ein neuer Integro L.
Fährt ja auch fast keiner mit, die müssen nur die Haspelmoor/Althegnenberg-Züge ersetzen.
Lion's City
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2340
Registriert: 16 Mai 2007, 02:00

Beitrag von Lion's City »

Kann so bestätigt werden (Abfahrt ab Hbf übrigens im 2h Takt 15:10 / 17:10 etc... ).
Benutzeravatar
168er
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3198
Registriert: 20 Dez 2008, 10:58
Wohnort: Dresden

Beitrag von 168er »

Aufm 112/27(die sind durchgebunden) hab ich heute folgendes gesehen:

1x Berger(8511)
1xNovak(1004)
1xEdelweiß(2031)
2x Hadersdorfer(7911 und 1092)
1xWatzinger (210)

und noch einen weiteren O405N², konnte aber leider nicht erkennen von wem.Vermutlich auch noch ein Watzinger.
Man muss sein Leben aus dem Holz schnitzen, das man hat - Theodor Storm
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

168er @ 11 Apr 2011, 15:07 hat geschrieben: und noch einen weiteren O405N², konnte aber leider nicht erkennen von wem.Vermutlich auch noch ein Watzinger.
Richtig, Watzingers M-LN 205. Dessweiteren kann ich deine Sichtung so bestätigen, da ich den ganzen Tag an 127er in der Winzererstraße beobachten konnte.
Weiterhin ist der Fahrplan auf den Linien 112/127 sowie 154 momentan für die Katz, da sichs in der Winzererstraße bis zur Saarstraße zurückstaut. In Richtung norden kam es auch immer wieder zu Zähflüssigem Verkehr, da die Winzerer einfach die Fahrzeugmenge nicht verkraften kann, bzw. die Ampel an der Ecke Schwere-Reiter-Straße zu kurz schaltet.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Ja, die Ampelschaktung is echt blödsinnig; die Schwere-Reiter-Straße hat ewig grün, aber wegen der Sperrung Nordbad kommt von da fast keiner - alle nehmen die Winzererstraße, die nicht länger grün hat als sonst - aber vllt wird da ja noch was gemacht. Der 112er ist aber (v.a. Richtung Kurfürstenplatz - wegen 13min Pause am LEO) ziemlich pünktlich - dagegen hatte mein 154er heut +30 ;)
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

TramBahnFreak @ 11 Apr 2011, 19:38 hat geschrieben: Ja, die Ampelschaktung is echt blödsinnig; die Schwere-Reiter-Straße hat ewig grün, aber wegen der Sperrung Nordbad kommt von da fast keiner - alle nehmen die Winzererstraße, die nicht länger grün hat als sonst - aber vllt wird da ja noch was gemacht. Der 112er ist aber (v.a. Richtung Kurfürstenplatz - wegen 13min Pause am LEO) ziemlich pünktlich - dagegen hatte mein 154er heut +30 ;)
Da war der aber noch zeimlich gut dran, am frühen Mittag kamen 4 Fahrzeuge hintereinander vorbei...
Die Leute nehmen halt nicht die Ackermannstraße bzw. Karl-Theodor-Straße, die beide als Umleitungen ausgeschildert sind, dass ist das Problem bei der sache.
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Einfach n Einfahrverbot, welches nuur für Anlieger und Lnienverkehr nicht gilt, einrichten, und fertig wärs.
Aber bis das KVR das geprüft und genehmigt hat, ist die Baustelle wahrscheinlich längst schon wieder vorbei :(
Einsamer_Wolf86

Beitrag von Einsamer_Wolf86 »

Scherzkeks, und wie sollen wir dann auf die Baustelle kommen? ;) Klar, das Sinnvollste wärs, aber die Hoffnung stirbt zuletzt, vllt. kommt das KVR von allein drauf - 7 Funkstreifen der Polizei standen jedenfalls den Tag über verteilt im Stau^^ Schimpfen, hupen etc. natürlich inbegriffen
Benutzeravatar
S-Bahn 27
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3000
Registriert: 10 Jan 2007, 16:18
Wohnort: wenn München -> dann am Harras

Beitrag von S-Bahn 27 »

Interessante Info in einem Artikel auf www.tz-online.de
Das Ausfallen der Züge während der Osterferien soll durch Gelenkbusse (Linie 103) ausgeglichen werden. Hess: „In Spitzenzeiten pendeln bis zu 15 Fahrzeuge gleichzeitig zwischen Sendlinger Tor und Goetheplatz, dies entspricht einem 60-Sekunden-Takt.“
Da will man also wirklich viele Busse einsetzten, vor allem weil diese ja nur zwischen 2 Haltestellen verkehren werden.
....und wieder einmal mehr wundert es mich, dass die MVG die 49er schon abgestellt hat...
S27 nach Deisenhofen
Benutzeravatar
Eisenbahn Alex
Kaiser
Beiträge: 1052
Registriert: 15 Okt 2005, 20:44
Wohnort: München

Beitrag von Eisenbahn Alex »

Hier wirst du es wahrscheinlich ein wenig ausführlicher vorfinden.

mfg
Alex
Wir würden uns freuen sie bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Ihre MVG U-Bahn, Bus und Tram für München
Benutzeravatar
khoianh
Kaiser
Beiträge: 1535
Registriert: 03 Apr 2010, 00:31
Wohnort: links der Isar

Beitrag von khoianh »

Immerhin ist die MVG ehrlich.
Wer zu Fuß geht, dürfte schneller sein als die Ersatzbusse im Straßenverkehr.
Dass man die 49er - die man natürlich ausschließlich als Ersatz für abgezogene Gelenkbusse von anderen Linien verwendet hätte - gerade ein paar Tage vorher abgestellt hat, finde ich zwar auch seltsam, aber immerhin erhört das die Chance, hier Oldtimer und Exoten zu sehen. B)
Die einzige Lösung für die Verkehrswende wäre Home Office für alle... - flickr
Antworten