[M] Störungschronik Bus

Strecken, Fahrzeuge und Technik von Bussen
Antworten
uferlos
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6635
Registriert: 08 Sep 2002, 20:49
Wohnort: München

Beitrag von uferlos »

mfg Daniel
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

uferlos @ 7 Jun 2021, 15:50 hat geschrieben:Salvatore Wagen 10 in schweren Unfall verwickelt
Der Link ist kaputt und beinhaltet ein http:// am Anfang zuviel. Dieser Link funktioniert.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Valentin
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2114
Registriert: 31 Mai 2015, 17:41

Beitrag von Valentin »

Mark8031 @ 7 Jun 2021, 16:08 hat geschrieben: Der Link ist kaputt und beinhaltet ein http:// am Anfang zuviel. Dieser Link funktioniert.
Genau dieser Bus kam mir heute Nachmittag mit eigener Kraft auf dem Weg zur Werkstatt entgegen. Für ein Foto leider zu kurzfristig.

A-Säule tauschen und wieder wie neu.
The wonderful thing about being on the right side of history is that we can encourage big tech censorship without any fear that it might one day be used against us.
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19543
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

Valentin @ 7 Jun 2021, 16:39 hat geschrieben: Genau dieser Bus kam mir heute Nachmittag mit eigener Kraft auf dem Weg zur Werkstatt entgegen. Für ein Foto leider zu kurzfristig.

A-Säule tauschen und wieder wie neu.
Da brauchste nix mehr tauschen. Die Kiste hat vermutlich einen Rahmenschaden. Den kannst vergessen. Schau mal, wie der den Treppenaufgang erwischt hat.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Tram-Bahni
König
Beiträge: 989
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Beitrag von Tram-Bahni »

Lazarus @ 7 Jun 2021, 17:37 hat geschrieben: Die Kiste hat vermutlich einen Rahmenschaden.
A-Säule tauschen und wieder wie neu.
uferlos
"Lebende Forenlegende"
Beiträge: 6635
Registriert: 08 Sep 2002, 20:49
Wohnort: München

Beitrag von uferlos »

Mark8031 @ 7 Jun 2021, 16:08 hat geschrieben: Der Link ist kaputt und beinhaltet ein http:// am Anfang zuviel. Dieser Link funktioniert.
Danke! Hab ich am Handy übersehen und kann's jetzt nicht mehr editieren.
mfg Daniel
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Tram-Bahni @ 7 Jun 2021, 17:41 hat geschrieben: A-Säule tauschen und wieder wie neu.
Doktor L. aus P. hat gesprochen. Doktor L. aus P. hat immer Recht! Das sollte doch hierzuforum bekannt sein.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Reinhard Busfan
Haudegen
Beiträge: 605
Registriert: 28 Sep 2015, 18:30

Beitrag von Reinhard Busfan »

Wenn man sich das Foto genauer anschaut, erkennt man, dass der vordere Einstieg keine Stauchungen bzw. Verwindungen aufweist. Ich denke, dass das Bodengerippe nicht in Mitleidenschaft genommen wurde. Von daher schließe ich mich der Meinung an, dass Karosserie Instandsetzungen an der Fahrzeugfront ausreichen werden. Nach Totalschaden sieht mir das jedenfalls nicht aus!
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Und schon wieder hängt ein Bus Spixstraße - Tegernseer Landstraße... Armer Busfahrer! Die Baustelle ist ein Krampf!
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

Kaum in München, gehts wieder rund: Watzinger hat heute neue Wege gesucht und ist am 154er an der Englschalkinger Strasse einfach mal geradeaus gefahren (vom Arabellapark kommend), bis es nimmer weiter ging.
Ist aber auch böse, dass diese breite Strasse plötzlich im Nirgendwo aufhört und in schmalen Strässchen endet. Das muss einem doch jemand sagen, bevor man mit einem Gelenkbus da rinter fährt! :ph34r:
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3612
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Gestern Abend stand ich am Leonrodplatz und wollte Richtung Rotkreuzplatz fahren. Es kam ein Bus der Linie 53, aber er fuhr nicht auf der Tram/Busspur, sondern auf der normalen Straße. Dementsprechend konnte er die Haltestelle nicht bedienen. Stattdessen signalisierte er den Fahrgästen, sie sollten über die Kreuzung auf die andere Seite laufen. Das habe ich dann aber nicht gemacht, weil die Kreuzung relativ viel Verkehr hat, und es mir in dem Moment zu unsicher war, quer über die Kreuzung dem Bus hinterher zu laufen (und wenn ich auf grüne Ampeln gewartet hätte, wäre der Bus sowieso weg gewesen und ich hätte wieder zurück zur Haltestelle gehen müssen).
Wo ist das Problem?
Insane Aimo XIII
Doppel-Ass
Beiträge: 147
Registriert: 28 Apr 2013, 18:48
Wohnort: München

Beitrag von Insane Aimo XIII »

Und was willst du damit zum Ausdruck bringen?
Wenn du den Bus nicht schaffst, kommt spätestens in 10min der nächste. Eine Störung ist das nicht.
Info:
Hiermit distanziere ich mich deutlich von folgenden Meinungen und Einstellungen in diesem Forum: pro VAG-Konzern, pro Radfahrer, pro CitiyMaut und vor allem pro Grün - im Sinne der Verfassung

Stoppt den Klima- und Ökoterrorismus, sowie -faschismus
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Insane Aimo XIII @ 6 Jul 2021, 10:15 hat geschrieben: Und was willst du damit zum Ausdruck bringen?
Wenn du den Bus nicht schaffst, kommt spätestens in 10min der nächste. Eine Störung ist das nicht.
Klar ist das eine Störung! Fahrzeug fuhr nicht da wo er sollte! :angry:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3612
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Insane Aimo XIII @ 6 Jul 2021, 09:15 hat geschrieben: Und was willst du damit zum Ausdruck bringen?
Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass der Bus nicht die Haltestelle bedient hat, die er bedienen sollte (sondern daran vorbei gefahren ist). Würdest du das als normalen Betriebsablauf bezeichnen?

Des weiteren wollte ich zum Ausdruck bringen, dass es nur suboptimal ist, wenn der Busfahrer die Fahrgäste dazu bewegen möchte, bei laufendem Verkehr über eine belebte Kreuzung zu laufen. Das könnte auch ins Auge gehen, wenn jemand Pech hat und zu unvorsichtig ist.
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

rautatie @ 6 Jul 2021, 10:19 hat geschrieben: Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass der Bus nicht die Haltestelle bedient hat, die er bedienen sollte (sondern daran vorbei gefahren ist). Würdest du das als normalen Betriebsablauf bezeichnen?

Des weiteren wollte ich zum Ausdruck bringen, dass es nur suboptimal ist, wenn der Busfahrer die Fahrgäste dazu bewegen möchte, bei laufendem Verkehr über eine belebte Kreuzung zu laufen. Das könnte auch ins Auge gehen, wenn jemand Pech hat und zu unvorsichtig ist.
Finde ich bedenklich, dass man bei sowas kein Problem erkennt. :ph34r:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

rautatie @ 6 Jul 2021, 10:19 hat geschrieben:Würdest du das als normalen Betriebsablauf bezeichnen?
Ich sag mal so, es gibt Gegenden und Unternehmen, da würde ich die Frage bejahen. Oder hast du noch nie als einziger Fahrgast dem Fahrer den Weg zeigen müssen? :D :ph34r:
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Rohrbacher @ 6 Jul 2021, 10:29 hat geschrieben: Ich sag mal so, es gibt Gegenden und Unternehmen, da würde ich die Frage bejahen. Oder hast du noch nie als einziger Fahrgast dem Fahrer den Weg zeigen müssen? :D :ph34r:
Lerning bei doing klappt nicht in allen Berufen. :rolleyes:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3612
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Jean @ 6 Jul 2021, 09:27 hat geschrieben: Finde ich bedenklich, dass man bei sowas kein Problem erkennt. :ph34r:
Sehe ich auch so. Ich glaube mich erinnern zu können, dass bei solchen spontanen Straßenquerungen ohne Berücksichtigung der Ampeln schon Fahrgäste angefahren wurden, weil sie hinter einem Fahrzeug hergerannt waren. Ich finde, da sollte man nicht auch noch die Leute mit Gesten dazu animieren.
Ich weiß nicht, warum der Bus nicht auf der Tram/Busspur gefahren war. Weiter hinten habe ich eine Baustelle gesehen, aber wenn diese der Grund dafür gewesen war, würde es sich ja eher um eine reguläre Einschränkung der Haltestelle handeln, und man müsste (meiner Ansicht nach) an der Haltestelle kenntlich machen, dass sie vom Bus 53 nicht bedient werden kann.
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3612
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Rohrbacher @ 6 Jul 2021, 09:29 hat geschrieben: Oder hast du noch nie als einziger Fahrgast dem Fahrer den Weg zeigen müssen? :D :ph34r:
Du meinst, dass der Fahrer die Strecke nicht kannte und deswegen nicht wusste, wie er fahren soll? Das kann natürlich auch sein.

Ich hatte mal kurz nach Eröffnung des Luise-Kiesselbach-Tunnels den Fall, dass die Fahrer nicht wussten, wie sie fahren sollten und in den Tunnel reingefahren sind (und somit die Haltestellen an der Oberfläche natürlich nicht bedienen konnten). Da hatte den Fahrern anscheinend niemand gesagt, wie der neue Streckenverlauf ist.
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
Rohrbacher
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 13528
Registriert: 10 Apr 2006, 23:21
Wohnort: ja

Beitrag von Rohrbacher »

rautatie @ 6 Jul 2021, 10:42 hat geschrieben:Du meinst, dass der Fahrer die Strecke nicht kannte und deswegen nicht wusste, wie er fahren soll? Das kann natürlich auch sein.
Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Fahrer den Job (auf der konkreten Linie) noch nicht so arg lange macht. ;)

Als zwar immer schon eher "Eisenbahner" fand ich's definitiv immer schon faszinierend, dass sich die "Gummibahner" zum einen bei teilweise hunderten Kilometern Streckennetz (allein in ihrer Dienststelle) nicht ständig verfahren und zum anderen auf'm Schirm haben, wo und an welchem Tag welcher Kurs bei den komplizierten Fahrplänen mit welchem anderen Kurs korrespondiert (und wer den fährt), was die Fahrkarten zwischen "2704" und "3362" kosten, in welchem Tarif man gerade ist und wo im Zweifel welche Umleitungen zu fahren sind. Bis vor nicht allzu langer Zeit gab's für sowas ja so gut wie keine technische Unterstützung. Da wär's undenkbar gewesen, wie heute mutmaßlich schon fast normal, Leute schon mit eher angedeuteter Streckenkunde und eher "Learning by Doing" rauszuschicken. Bei der heutigen Personalsituation kann man es aber natürlich auch als Vorteil sehen, wenn man die Leute früher auf die Strecke schicken kann. Nur eine Busspur auslassen geht ja dann im Ergebnis noch. Ich würde das, genauso wie wenn der Zug mit mindestens der Hälfte der Türen tatsächlich am Bahnsteig steht, als ausreichende Zielannäherung schon noch gelten lassen. :P
„Herr Otto Mohl fühlt sich unwohl am Pol ohne Atomstrom.“
Tram-Bahni
König
Beiträge: 989
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Beitrag von Tram-Bahni »

In den letzten Wochen gibts häufig abends Bauarbeiten auf der Bus/Tramspur 12/53. In den digitalen Anzeigen an der Haltestelle stand bei meinen Fällen aber auch immer, dass der Bus auf der Autospur hält.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Tram-Bahni @ 6 Jul 2021, 12:23 hat geschrieben: In den letzten Wochen gibts häufig abends Bauarbeiten auf der Bus/Tramspur 12/53. In den digitalen Anzeigen an der Haltestelle stand bei meinen Fällen aber auch immer, dass der Bus auf der Autospur hält.
Ist es der MVG keine Meldung auf deren Homepage mehr wert? :ph34r:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
rautatie
Lebende Forenlegende
Beiträge: 3612
Registriert: 07 Aug 2008, 09:30
Wohnort: München

Beitrag von rautatie »

Tram-Bahni @ 6 Jul 2021, 11:23 hat geschrieben: In den digitalen Anzeigen an der Haltestelle stand bei meinen Fällen aber auch immer, dass der Bus auf der Autospur hält.
So eine Anmerkung im Display ist mir gestern zumindest nicht aufgefallen (und den anderen wartenden Fahrgästen anscheinend auch nicht). Wobei der Bus ja nicht auf der Autospur gehalten hat, sondern im Haltestellenbereich auf der gegenüberliegenden Seite der Kreuzung (dort befindet sich glaube ich ein Haltestellenbereich für ein- und ausrückende Fahrzeuge, der nicht regulär bedient wird).
Wo ist das Problem?
Benutzeravatar
TramBahnFreak
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 10961
Registriert: 02 Okt 2009, 16:28
Wohnort: Da drüben, gleich da hinter'm Wellblechzaun

Beitrag von TramBahnFreak »

rautatie @ 6 Jul 2021, 10:42 hat geschrieben: Da hatte den Fahrern anscheinend niemand gesagt, wie der neue Streckenverlauf ist.
Meines Wissens ist das eine Art Holschuld, dass jeder*r die entsprechenden Rundbriefe lesen müsste. Was aber halt teilweise auch nicht klappt...
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19543
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

Heftig, wer hat sich denn die Umleitungsstrecke in Lochham ausgedacht. Den 160er stadteinwärts da den Wasserbogen runter zu schicken? :ph34r:
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
GT6M
Tripel-Ass
Beiträge: 190
Registriert: 17 Mai 2021, 15:49

Beitrag von GT6M »

Lazarus @ 2 Aug 2021, 16:46 hat geschrieben: Heftig, wer hat sich denn die Umleitungsstrecke in Lochham ausgedacht. Den 160er stadteinwärts da den Wasserbogen runter zu schicken? :ph34r:
Wer wohl? Die MVG natürlich
Tram-Bahni
König
Beiträge: 989
Registriert: 27 Feb 2018, 19:21

Beitrag von Tram-Bahni »

GT6M @ 2 Aug 2021, 16:59 hat geschrieben: Wer wohl? Die MVG natürlich
Weil die für die Baustelle verantwortlich sind? Und für Straßensperrungen? Und für die entsprechenden Umleitungen?
Mark8031
Lebende Forenlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 09 Apr 2012, 01:35
Wohnort: MBAL

Beitrag von Mark8031 »

Lazarus @ 2 Aug 2021, 17:46 hat geschrieben: Heftig, wer hat sich denn die Umleitungsstrecke in Lochham ausgedacht. Den 160er stadteinwärts da den Wasserbogen runter zu schicken? :ph34r:
In der Regel sind da mehrere Stellen dran beteiligt. Die Kreisverwaltungsbehörde dürfte hier den Vorschlag machen, Gemeinde und Verkehrsunternehmen geben Stellungnahmen ab, aus denen sich evtl. Änderungen ergeben.
Diese Menschen, die in einem Eisenbahnforum pro Auto argumentieren und in ihrer Kleinsichtigkeit ständig für das Auto Werbung machen, finde ich hier schon etwas deplaziert.
Benutzeravatar
Jean
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 15414
Registriert: 29 Nov 2002, 10:51
Wohnort: München

Beitrag von Jean »

Mark8031 @ 2 Aug 2021, 18:29 hat geschrieben: In der Regel sind da mehrere Stellen dran beteiligt. Die Kreisverwaltungsbehörde dürfte hier den Vorschlag machen, Gemeinde und Verkehrsunternehmen geben Stellungnahmen ab, aus denen sich evtl. Änderungen ergeben.
Lazarus würde natürlich die ideale Umleitungsstrecke finden. :rolleyes:
Danke für das Forum

Für den ÖPNV Ausbau Gegen Experimente und Träuereien. Eine Trambahn braucht einen eigenen Fahrweg, unabhängig vom MIV!
Benutzeravatar
Lazarus
*Lebende Forenlegende*
Beiträge: 19543
Registriert: 06 Aug 2006, 22:38
Wohnort: München

Beitrag von Lazarus »

Jean @ 2 Aug 2021, 17:30 hat geschrieben: Lazarus würde natürlich die ideale Umleitungsstrecke finden. :rolleyes:
Naja, wenn man aber einen Linienbus in entgegen gesetzter Fahrtrichtung zu einer Einbahnstrasse (Im Birket) fahren lässt, wird es aber durch kritisch sorry.
Mehr Geld für den ÖPNV-Ausbau in München! Es wird höchste Zeit!
Antworten