Powered by Invision Board
 Willkommen Gast ( Einloggen | Registrieren )

Portal | Board | TV | Kalender | Suche | Mitglieder | Regeln | Impressum | Datenschutzerklärung | Hilfe

Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte » ( Zum ersten neuen Beitrag ) Antworten | Neues Thema |
Baureihe 423, Pressemeldung Alstom [Zur Themenübersicht]
« Älteres Thema | Neueres Thema » Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Sbahnman
Geschrieben am: 22 May 2003, 18:34


Unregistered









Das Konsortium 423 unter Führung von Bombardier Transportation liefert in diesen Tagen den 300. vierteiligen Triebzug der Baureihe (BR) 423 an DB Regio. Damit haben seit 1998 insgesamt 1.200 der im Konsortium von Bombardier und Alstom LHB gebauten Wagen die Produktionshallen verlassen. Bombardier ist für den elektrischen, Alstom LHB für den wagenbaulichen Teil der Züge verantwortlich.
Die Deutsche Bahn hat derzeit 396 Vierwagenzüge der BR 423 bestellt. Es bestehen Optionen auf weitere Triebzüge. Die auf der Grundlage von modernen Standards entwickelten Fahrzeuge fahren in den S-Bahn-Netzen von München, Stuttgart, Frankfurt/M und im Bereich der Rhein-Ruhr-S-Bahn im Großraum Köln-Düsseldorf. Sie lösen dort die zum Teil über 30 Jahre alten Fahrzeuge der BR 420 ab. “Die attraktiven Züge finden eine sehr hohe Akzeptanz bei den Fahrgästen“, so ALSTOM LHB-Geschäftsführer Dr. Dieter Klumpp.
Die Triebzüge der BR 423 gehören zur Fahrzeugfamilie der BR 423-426, die nach weitgehend einheitlichen gestalterischen Richtlinien für den Regional- und S-Bahn-Verkehr entwickelt wurde (Pressemeldung Alstom, 22. 5. 03).


Quelle: Lok - Report


Gruß Sbahnman cool.gif
    
  Link zum BeitragTop
Schneggal
Geschrieben am: 4 Jun 2003, 13:59


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 26 Feb 03
Beiträge: 687

Alter: 40
Wohnort: München


Große Akzeptanz bei den Fahrgästen??? blink.gif
Wen ham die da gefragt? ph34r.gif
Also wenn ich mich mal neutral (!) annehme, kenne ich unter dem "Normalvolk" keinen einzigen, der diese Züge so richtig akzeptiert...

CU, Schneggal
    
     Link zum BeitragTop
ET 474
Geschrieben am: 4 Jun 2003, 14:26


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Mar 03
Beiträge: 1858

Alter: 45
Wohnort: Hamburg


QUOTE (Schneggal @ 4 Jun 2003, 13:59)
Große Akzeptanz bei den Fahrgästen???  blink.gif
Wen ham die da gefragt?  ph34r.gif
Also wenn ich mich mal neutral (!) annehme, kenne ich unter dem "Normalvolk" keinen einzigen, der diese Züge so richtig akzeptiert...

CU, Schneggal

So was wird von den Betreibern der Fahrzeuge immer schön geredet. Welcher Verkehrsbetrieb mag denn schon zugeben, dass seine Fahrzeuge von den Fahrgästen nicht angenommen werden? Sämtliche neuen Hamburger U-Bahnzüge sind nach Angaben der Hamburger Hochbahn gut angenommen worden, obwohl die Fahrzeuge teilweise einen schlechten Sitzkomfort bieten und zudem auch noch innen farblich schlecht gestaltet sind. DT2 hatten ursprünglich harte Plastikschalensitze und im Fahrgastraum eine ziemlich triste mausgraue Farbgebung. Gut, später sind bei der ersten HU in den 70er Jahren die Fahrgasträume durch freundlichere Farben attraktiver gestaltet worden, was bei den Fahrgästen auch wirklich gut angekommen ist. Die späteren DT4-Serien hatten wieder diese harten Schalenplastiksitze und dazu auch noch ein hochfrequentes Anfahrgeräusch, wogegen sich 423 richtig melodisch anhört. Niemand in Hamburg fährt gern DT4.3-4 und in den HHA-Werbeprospekten sind die DT4.3-4 trotzdem der große Hit. Beim 423 ist dieses in den DB-Infoheften nicht anders.

Bearbeitet von JanHH1974 am 4 Jun 2003, 14:27

--------------------
Die U5 kommt - die Stadtbahn auch!
    
     Link zum BeitragTop
S2 Filderstadt
Geschrieben am: 4 Jun 2003, 16:34


Unregistered









QUOTE (Schneggal @ 4 Jun 2003, 13:59)
Große Akzeptanz bei den Fahrgästen??? blink.gif
Wen ham die da gefragt? ph34r.gif
Also wenn ich mich mal neutral (!) annehme, kenne ich unter dem "Normalvolk" keinen einzigen, der diese Züge so richtig akzeptiert...

CU, Schneggal

Also ich kenne genug Leute, die mit dem ET 423 zufrieden sind. Eigentlich die mehrheit, von denen, die ich kenne. Und ich bin mit dem ET 423 auch sehr zufrieden. Ich hatte bisher noch keinen einzigen negativen Zwischenfall erlebt. Und die harten Sitze find ich einfach nur vernünftig, denn ich hätte auch keine Lust jede woche die Polster wegen Vandalismus auszutauschen. Außerdem reist man in der S-Bahn auch nicht stundenlang durch die Gegend. Da kann man wegen der halben oder dreiviertel Stunde eigentlich keine Rückenschmerzen bekommen. Und außerdem kann ich gar nicht verstehn, warum viele wegen dem Fahrmotorengeräusch so ein Aufstand machen. Die ET 423 fahren doch im Gegensatz zum ET 420 sehr ruhig und leise. Im Sommer ist es durch die Klimatisierung angenehm kühl und das Informationssystem ist für nicht ortskundige sehr Hilfreich. Die wagenübergänge verteilen die Fahrgastmassen sehr schnell. Das sind doch gute Eigenschaften. Ich verstehe deshalb nicht, warum dann viele den ET 423 als grottenschlecht hinstellen, obwohl sie gar keine Gründe dafür haben.
    
  Link zum BeitragTop
Rathgeber
Geschrieben am: 4 Jun 2003, 22:53


EF-Pensionist


Status: Mitglied
Mitglied seit: 1 Jan 03
Beiträge: 7203

Wohnort: Unter der Bavaria


Ist das etwa nicht wieder eine versteckte ET 420 vs. ET 423-Diskussion?

--------------------
| Kurz gesprochen | Länger gesprochen | Mit Bildern gesprochen |

| Kommentar zum ÖPNV-Ausbauprogramm |
    
     Link zum BeitragTop
Wetterfrosch
Geschrieben am: 5 Jun 2003, 13:11


Kaiser


Status: Mitglied
Mitglied seit: 11 May 02
Beiträge: 1822

Alter: 38
Wohnort: Mangfalltal


@Schneggal: Ich weiß wie du das meinst cool.gif laugh.gif
aber dennoch an ALLE

VORSICHT, KEIN HICK HACK

schont unser Forum wink.gif

--------------------
-->Das Chaos täglich - Wetter erleben<--user posted image
Blaskapelle Bruckmühl (NEU - jetzt wieder online!)user posted image
METEO in München studieren:
Homepage der Mangfalltalbahn
    
     Link zum BeitragTop
stuttgarterbahn
Geschrieben am: 5 Jun 2003, 14:36


Haudegen


Status: Mitglied
Mitglied seit: 17 Apr 03
Beiträge: 597




QUOTE (Schneggal @ 4 Jun 2003, 13:59)
Große Akzeptanz bei den Fahrgästen??? blink.gif
Wen ham die da gefragt? ph34r.gif
Also wenn ich mich mal neutral (!) annehme, kenne ich unter dem "Normalvolk" keinen einzigen, der diese Züge so richtig akzeptiert...

CU, Schneggal

ich weiß garnicht was du hast, die 423er sind im Vergleich zu den 420ern noch so gut wie neu. Nicht alles neue funktioniert sofort reibungslos ohne Probleme. Soviel ich weiß lief damals die erste Zeit der 420er auch nicht gerade problemlos ab. Man sollte halt auhc mal Geduld haben können.
    
     Link zum BeitragTop
Sbahnman
Geschrieben am: 5 Jun 2003, 14:56


Unregistered









rolleyes.gif rolleyes.gif rolleyes.gif bevor es ausartet, immer schön sachlich bleiben biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif


Gruß Sbahnman cool.gif
    
  Link zum BeitragTop
ET 423
Geschrieben am: 5 Jun 2003, 18:05


Lebende Forenlegende


Status: Validating
Mitglied seit: 23 Oct 02
Beiträge: 14773




@Mods & Admins: Wenns in ein HickHack ausartet, die betreffenden Beitraege einfach in das schon vorhandenen Mickey-Maus-Club verschieben, danke wink.gif

Jetzt aber zum Wesentlichen:
Fakt Nummer 1 ist, dass ich in meinem Umfeld (Freunde, Bekannte, Verwandte) niemanden kenne, der den 423 nicht mag. Nur alle sind sich einig, dass es beim Sitzkomfort Defizite gibt, um es vorsichtig auszudruecken. Der Rest des Fahrgastraumes ist meiner Meinung nach (und der meines Umfeldes) wirklich hell, freundlich und uebersichtlich gestaltet worden; innerhalb eines Triebzuges keine getrennten Abteile, usw.

Fakt Nummer 2 ist, dass viele Triebzuege aus der 420-Familie (und bei 8 Bauserien kann man wirklich schon von einer Familie sprechen) bis zu 30 Jahre alt sind, und sich deren Wartung/Instandsetzung nicht mehr lohnt und zu aufwendig ist/waere. Somit ist ein Ersatz noetig.

Fakt Nummer 3: Ein Ersatz fuer die alten 420er muss(te) her, somit wurde der 423 entwickelt und entworfen.

Fakt Nummer 4: Bei dem Entwurf der 423 wurde einiges an Bockmist konstruiert und leider auch gebaut; nicht schliessende Tueren durch zu hohen Luftdruck (Stichwort Klimaanlage und Tuer unbenutzbar), ein schlechtes und v.a. unzuverlaessiges Betriebssystem (Win 95-A), schnell zerspringende Fenster (die Kleinen sind gemeint), Flachstellen an den nicht (!!!!) angetriebenen Achsen durch zu wenig Anpressdruck auf die Raeder (zu wenig Gewicht), und so weiter und sofort...

Fakt Nummer 5: Ich habe (erstmal) nichts mehr zu dem Thema zu sagen biggrin.gif biggrin.gif wink.gif

Gruesse smile.gif

www_smiliemania_de_75309.png

Bearbeitet von ET 423 am 5 Jun 2003, 18:07

--------------------
Ich schaue weg, weil mir hier Einiges nicht paßt.
    
    Link zum BeitragTop
Chefanwender
Geschrieben am: 5 Jun 2003, 19:03


König


Status: Mitglied
Mitglied seit: 16 Nov 02
Beiträge: 1215





Und diese Kindereien gehen schon wieder los.

JETZT IST DOCH HOFFENTLICH MAL SCHLUSS MIT DIESEN BROTLOSEN UND EINFÄLTIGEN DISKUSSIONEN!

Bearbeitet von Alexander am 5 Jun 2003, 19:03
    
    Link zum BeitragTop
Sbahn_dude
  Geschrieben am: 25 Nov 2016, 17:07


Jungspund


Status: Mitglied
Mitglied seit: 25 Nov 16
Beiträge: 4




Moin,
Die Elektrik stammt ja von Bombardier, aber die bauen dich selbst keine Komponenten oder?
Von wem stammen denn nun die Geräte für WTB, MVB und IBIS?
Ich hoffe mir kann da einer weiter helfen.

Liebe Grüße
    
     Link zum BeitragTop
Didy
  Geschrieben am: 25 Nov 2016, 19:00


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied.
Mitglied seit: 26 Jul 06
Beiträge: 3404




Doch, Fahrzeugsteuerung sowie Traktionsstromrichter baut Bombardier selbst, das ist durchaus deren Kerngeschäft.

Alles was mit WTB und MVB zu tun hat dürfte daher wohl von Bombardier kommen.

FIS-Steuerung und ELA ist soweit ich weiß GSP, bei den Anzeigen wiederum stehts ja lesbar drauf.

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 25 Nov 2016, 20:43


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 2914

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


Wobei Bombardier und ADtranz damals ja überhaupt nichts miteinander zu tun hatten. Wäre es also sehr viel Zufall, wenn man damals schon mit Bauteilen von Bombardier konzipiert hat. Also wenn das jetzt Eigenproduktionen sind, dann wohl damals noch von ADtranz her und jetzt übernommene Nachbauten.
In Steinhausen hab ich aber mal n GTO-Ersatzteil (Stromrichter Element) gesehen, auf dem "für BR 424-426 und 403" stand, spricht in dem Fall für die These, weil dort ja Siemens maßgeblich an den Zügen beteiligt war.
FIS ist glaub ich etwas schwierig, dürfte im Grunde schon nahezu alles von GSP sein, allerdings ist das z. B. beim 423 fest am MTD angeschlossen. Dadurch ist es zumindestens schonmal kein GSP-Bedienteil am Führerpult.

--------------------
user posted image
    
      Link zum BeitragTop
Didy
  Geschrieben am: 26 Nov 2016, 03:31


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied.
Mitglied seit: 26 Jul 06
Beiträge: 3404




QUOTE (S-Bahn 27 @ 25 Nov 2016, 21:43)
Wobei Bombardier und ADtranz damals ja überhaupt nichts miteinander zu tun hatten. Wäre es also sehr viel Zufall, wenn man damals schon mit Bauteilen von Bombardier konzipiert hat. Also wenn das jetzt Eigenproduktionen sind, dann wohl damals noch von ADtranz her

Ja natürlich, damals ADtranz - aber quasi alles was heute Bombardier in Deutschland ist war damals ADtranz, und fast alles was ADtranz war (ausgenommen Regioshuttle, Bahnstromversorgung und ich glaub noch Stellwerke) ist heute Bombardier.
(Und innerhalb Bombardier haben heute was Fahrzeugsteuerung angeht meines Wissens nach die deutschen Standorte die Nase vorne, soweit ich weiß.)
Nebenbei wurde aus ADtranz schon 2001 Bombardier, der 423 wurde bis 2007 gebaut.

QUOTE (S-Bahn 27 @ 25 Nov 2016, 21:43)
In Steinhausen hab ich aber mal n GTO-Ersatzteil (Stromrichter Element) gesehen, auf dem "für BR 424-426 und 403" stand, spricht in dem Fall für die These, weil dort ja Siemens maßgeblich an den Zügen beteiligt war.

Naja 424-426 war ja auch Siemens beteiligt, 423 nicht. Und Steinhausen hat ja durchaus auch 425 gewartet. Also was soll das für den 423 bedeuten?

QUOTE (S-Bahn 27 @ 25 Nov 2016, 21:43)
FIS ist glaub ich etwas schwierig, dürfte im Grunde schon nahezu alles von GSP sein, allerdings ist das z. B. beim 423 fest am MTD angeschlossen. Dadurch ist es zumindestens schonmal kein GSP-Bedienteil am Führerpult.

Korrekt, kein eigenes Bedienteil sondern Eingabe über ein Display der Fahrzeugsteuerung. Das ist aber auch heute mitunter noch üblich.

--------------------
user posted image
    
    Link zum BeitragTop
S-Bahn 27
  Geschrieben am: 26 Nov 2016, 11:15


Lebende Forenlegende


Status: Mitglied
Mitglied seit: 10 Jan 07
Beiträge: 2914

Wohnort: wenn München -> dann am Harras


Es spricht für die These, weil beim 424-426 und 403 (find ich btw ne lustige Kombi biggrin.gif) eben das Teil eindeutig von Siemens produziert wird und das eben auch der Hersteller dieser Züge ist.
Genau deshalb würde Stromrichter Bauteile beim 423 von Bombardier im Gegenzug perfekt passen. wink.gif

--------------------
user posted image
    
      Link zum BeitragTop
Thema wird von 0 Benutzer gelesen (0 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:
120 Antworten seit 22 May 2003, 18:34 Thema abonnieren | Thema versenden | Thema drucken
Seiten: (9) [1] 2 3 ... Letzte »
<< Back to S-Bahn Fahrzeuge
Antworten | Neues Thema |